Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 19.06.2017, 14:18
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2017
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Zentralverriegelung Schloss dreht lose durch

Hallo,

wollte gestern unseren zu verkaufenden 1.4er 5-Türer mit Zentralverriegelung aufschließen an der Beifahrerseite. Drehte zunächst nach links und dort blieb der Schlüssel inkl Schloss stehen und man konnte nicht mehr in die Mittelstellung schließen. Ging also nicht mehr links noch rechts. Ich habe dann versucht mit leichtem Druck hin und her zu wackeln und dann machte es einen kleinen Ruck. Jetzt kann ich, wenn ich den Schlüssel nach rechts drehe, komplett rum drehen. Tür geht aber nicht auf.

Von Ihnen geht die Tür bzw das Schloss auch nicht mehr auf. Was habe ich da zerstört bzw. was kann ich tun um die Tür wieder zu gangbar zu machen?

Vielen Dank im voraus.


Ratman ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 16:31      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.210
Abgegebene Danke: 206
Erhielt 145 Danke für 133 Beiträge

Standard

Da ist der Mitnehmer gebrochen.
Es gibt ein Rep.-Satz dafür!
Du müßtest doch aber über die ZV die Tür aufschließen können, wenn Du von der Fahrerseite aufschließt, dann geht doch die Beifahrerseite mit auf!?
Zum Glück kommt man an den Schließzylinder inkl. Gehäuse gut ran, wenn die Tür offen steht, ohne die Innenverkleidung und AGT zu entfernen!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 16:37      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 178
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 31 Danke für 28 Beiträge

Standard

Ich nehme an bei Deinem GOLF 4,BJ. 10/97 .

Ich nehme stark an, dass ein Teil in Deinem Sperrzylinder-Gehäuse des Schloss-Zylinders gebrochen ist. Dafür gibt es einen REPARATURSATZ Teil-Nr.: 1U0898001 (in Österreich um Euro 3,30).
Der Reparatursatz beinhaltet:
a) verstärkter Ring mit zwei 90° gewinkelten Vortsätzen (die leicht abbrechen);
b) eine neue schraubförmige Feder mit den Enden nach außen gerichtet - diese werden in Ringe mit einer Ausnehmung eingelegt (ein Ende in den Ring von Teile-Auflistung "a") und ca. eine halbe Umdrehung gespannt (beide Ringe haben kleine Nasen und greifen in den Nebenring ein und können sich dann - das ganze mit einem Splint-Teil gesichert - nicht mehr verdrehen);
c) einen verstärkten Bolzen (diese brechen auch gelegentlich - das Teil ist innen hohl und wie ein Käfig ausgebildet in den auch der Halte-Splint eingreift) mit dem Schlitz am Ende, der wie ein Schlitz-Schraubendreher aussieht und in das Türschloss eingreift;
d) ...


Wenn Du die Türe öffnest, ist in der Laibung - in Türschloss-Höhe - eine kleine schwarze Loch-Abdeckung, die Du heraushebeln musst. Dahinter ist eine Schraube, die einen Blechring zentrisch um den Sperrzylinder herum verdreht, der in einer bestimmten Stellung das Sperrzylinder-Gehäuse festhält.

z.B. Bei meinem Baujahr 11/2001:
Zum Lösen des Schließzylinder-Gehäuses mit einem Torx 20 Schraubendreher habe ich 10 bis 11 Umdrehungen benötigt. Man muss mit dem eingesteckten Schlüssel rütteln und versuchen das Gehäuse-Teil mit dem Sperrzylinder herauszuziehen, während man die Schraube herausdreht. Man kann die Schraube kaum zu weit herausdrehen (sodass sie in das Innere der Türe hinunter fällt) es gibt dann zuletzt einen Widerstend und die Schraube ist extrem lang. Also NICHT über den Widerstand und NICHT über 25 Umdrehungen herausdrehen !!!
Aushängen kann man das Blech das das Schließzylinder-Gehäuses in Einbaulage fixiert GANZ LEICHT - wenn man ÜBER DIE ANZAHL der getätigten Umdrehungen zum Herausschrauben die Schraube nur über etwa 2 Umdrehungen weiter hineindreht bei ausgebautem Schließzylinder-Gehäuse !!!

(Die Haltevorrichtung funktioniert folgendermaßen:
Zentrisch um den Schließzylinder gibt es einen Alu-Druckguss-Ring nach außen 3/4-zylinderförmig - nur nach vorne zu nicht komplett zylinderförmig ausgebildet. Um dieses Teil liegt ein Blech mit einigen 90° abgewinkelten Nasen zum Kreismittelpunkt zu gewinkelt. Diese Nasen halten in einer bestimmten Lage dann das Schließzylinder-Gehäuse fest. Der sehr breite Schraubenkopf der Torx-Schraube greift in einen Schlitz des Halte-Bleches - am untersten Punkt der Zylinderfläche (das Blech steht dort über die Alu-Druckguss-Körper-Gleitfläche über) und - ganz einfach - dreht sich das Blech durch Drehen der Schraube rund um den zylinderförmigen Alu-Druckguss-Körper. Nur oben hat das Blech eine Führung im Alu-Druckguss-Körper (wo es herausgleiten kann, wenn die Schraube zu weit eingedreht wird - bei ausgebautem Schließzylinder-Gehäuse. Das Blech könnte oben nach vorne zu 2 mm länger sein!). Unten wird der gerundete Halte-Blechstreifen durch den Schraubenkopf der Torx-Schraube in seine richtige Lage nach außen zu gedrückt und gehalten.)

Am besten baust Du den Sperrzylinder auf dem Parkplatz einer VW-Werkstätte aus und gehst damit in die Werkstätte und lass Dir den Reparatursatz dort einbauen oder auch das Sperrzylindergehäuse von einem Mechaniker ausbauen (wenn Dir Teile von der Schließzylinder-Haltevorrichtung in den Hohlraum der Türe hinunterfallen musst Du die innere Türverkleidung und den Tür-Aggregateträger ausbauen und den Aggregateträger neu eindichten ...) - !!!
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 19:23      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 GTI 20v Turbo // 02er Golf 4 GTI 20v Turbo //
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 10.532
Abgegebene Danke: 60
Erhielt 2.573 Danke für 1.743 Beiträge

Standard

Jupp Paddel/Mitnehmer ersetzen und heiter weiter.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 09:44      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2017
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 2
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Danke für die Antworten.

Tür geht nicht mehr auf. Wenn ich auf der Fahrerseite aufschließe, geht der Stopsel ungefähr die Hälfte nach oben und bleibt da. Wenn ich innen mit dem Türöffner aufschließen will passiert garnichts.
Ratman ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt Gestern, 16:38      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 178
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 31 Danke für 28 Beiträge

Standard

Viele Mitstreiter mit dem gleichen Problem habe das Türschloss mit Klopfen/fest Rütteln auf bekommen ...


Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schließen, schlüssel, zentralverriegelung

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chrizzll Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 12 07.03.2014 21:09
Flo-Rims Werkstatt 41 14.07.2011 11:08
Han Solo Werkstatt 7 09.09.2007 23:22
1278081 Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 2 11.08.2007 18:16
*Dennis* Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 5 12.05.2007 19:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.