Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 06.12.2017, 01:10
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard AKL platt - und nun?

Hi,

Ich habe irgendwie kein Glück mit dem Golf 4
Nachdem mein AKQ den Abflug gemacht hatte, habe ich diesen ja durch einen AKL ersetzt. Dieser hat Kolbenkipper auf 3 Zylindern und die NW hat Rost angesetzt.
Nun gibt es meines Erachtens drei Möglichkeiten:

1) den Motor wieder zusammenklpööeln und fahren bis er auseinanderfliegt
2) einen weiteren AKL holen, den überholen und einbauen. Problem hier ist, dass man nicht weiß, ob er das selbe Problem hat.
3) neues/jüngeres Auto holen. Was würdet ihr hier empfehlen bis max 2500€? Mindestens 100PS sollte er haben und auch gut reparierbar zu sein und nicht so fehleranfällig.


Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 11:04      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 3.896
Abgegebene Danke: 208
Erhielt 404 Danke für 338 Beiträge

Standard

Wenn du 2500Euro über hast und alles knapp auf spitz gestrickt ist, hol dir irgendein Auto, was seriös und kurzstreckengeeignet ist.

Das nun defekte Auto abstoßen.

Halt dich nicht an Marken fest - ich denke für dich zählt nur seriös und läuft.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 11:53      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 564
Abgegebene Danke: 38
Erhielt 98 Danke für 89 Beiträge

Standard

Ein Tausch-Rumpf-Block von VW (AHW-Shop Preisanfrage per E-Mail erstellen) kostet etwa knapp über Euro 1000,- ...

Original Volkswagen, Audi und Skoda Ersatzteile und Original Zubehör | ahw-shop - VW AUDI Original Ersatzteile und Zubehör
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 06.12.2017, 12:25      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
?!?
 
Benutzerbild von chro-nos
 
Registriert seit: 14.07.2006
Ort: Sachsen
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 6.132
Abgegebene Danke: 457
Erhielt 947 Danke für 514 Beiträge

Standard

Wär's ein PD, 1.8T oder ein V6, dann ja. Beim AKL ist jede Minute und jeder Cent zuviel investiert...
chro-nos ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu chro-nos für den nützlichen Beitrag:
MajestyTurbo (26.03.2018), x_plain (06.12.2017)
Alt 06.12.2017, 13:20      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Veni Vidi Vrums
 
Benutzerbild von Sheepy
 
Registriert seit: 30.10.2007
Golf IV TDI SE / BMW E46 330i / Toyota MR2 W2
Ort: Paderborn
PB - ? 1337
Verbrauch: 8/11/9
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 5.871
Abgegebene Danke: 411
Erhielt 283 Danke für 205 Beiträge

Sheepy eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von Sheepy: el_sheepy
Standard

ich sehe da 2 andere Optionen:

1.) Du kaufst einfach irgend nen AKL und wirfst den ins Auto, ohne ihn zu überholen. Das Rechnet sich einfach nicht! Vorteil ist du kennst deinen Karren und weißt was da sonst noch für Investitionen anstehen.
Bei Ebay ist gerade einer für 250€ drin mit 130tkm wenn ich das richtig gesehen habe.

2.) Du kaufst irgend ne andere Kiste für max. 2000€ damit du noch 500€ für Ungeplante Reparaturen hast. Und wenn du was reparierbares haben willst kaufst du definitiv nichts neueres als ein Golf IV. Die neuen Kisten sind alle so derb zugebaut.
Sheepy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 16:16      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Ich spiele aktuell mit dem Gedanken, mir einen Skoda Octavia mit 2.0l (ohne T) zu holen aus den MJ 2001-2003. Was haltet ihr von denen? Oder Volvo V40 mit ner 2l maschine

Ich werde natürlich noch nach einem weiteren AKL die Augen offen halten, aber was ist, wenn der auch n Kolbenkipper hat? Meiner läuft ja sonst auch einwandfrei... Ich lasse den alten Motor erstmal so günstig wie möglich zzusammenklöppeln und fahre den erstmal weiter und suche nach ner Lösung.

Geändert von Herrmann (06.12.2017 um 16:19 Uhr)
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 16:27      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.574
Abgegebene Danke: 1.740
Erhielt 2.615 Danke für 2.029 Beiträge

Standard

Kolbenkipper auf 3 Zylindern? Wie kommst Du darauf?

Wenn ein Motor lange Zeit nicht lief, ist es normal dass die Nockenwellen austrocknen und etwas Rost ansetzen. Hab ich auch schon mal gesehen.
Allerdings würde ich jetzt nicht behaupten, dass das sofort ein Problem darstellt.
Jedenfalls nicht, solange es nur leichter, oberflächlicher Rost ist.

Gibt es Bilder?
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 16:51      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.483
Abgegebene Danke: 447
Erhielt 366 Danke für 321 Beiträge

Standard

Und was ist das Problem? Hat er Kompression? Und wen interessiert Rost an der Nockenwelle? Das fährt sich doch von selber schön blank. Einmal auf die Autobahn und gib ihm.

Oder bissl WD40 drauf und einmal pusten, oder Ebay Auktion, weiter geht's.

Mein 16V wummert seit Jahren so komisch, denke auch dass es Kolbenkipper sind. Wenn es die Kurbelwelle wär, dann wäre er bestimmt vor Jahren auseinandergeflogen.
Omega ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 04:27      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Mein Werkstattmensch sagt es mir. Ich habe ihn mal nach Bildern gefragt.

Das Problem war:
- im lauwarmen Zustand ist er manchmal erst nach langem Orgeln angesprungen
- oft (immer öfters) ist er auf die ersten 20m ruckig und stotternd gefahren
- Kühlwasserverlust an der WaPu
- CO2-Test zeigte Abgase im Kühlkreislauf

Mein Werkstattmensch (Kumpel), der sich etwas dazu verdienen möchte, sagte, dass der Kolbenkipper hätte. Deshalb glaube ich nicht, dass er einfach so sagt "hau weg das teil". Ich habe ihm gesagt, er soll ihn zusammenklöppeln (WaPu abdichten, gleiche Riemen (der Zahnriemen ist 30.000km alt)) verwenden und ne neue ZKD+VDD drauf und ich fahre den, bis ich was anderes gefunden habe oder er auseinanderfliegt.

Woher der Rost auf der NW kommen soll, kann ich mir auch nicht erklären. Ich bin vor der Werkstatt locker 500km in einer Woche gefahren.

Geändert von Herrmann (07.12.2017 um 05:05 Uhr)
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 07:52      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.574
Abgegebene Danke: 1.740
Erhielt 2.615 Danke für 2.029 Beiträge

Standard

Rost auf der Nockenwelle "reibt" sich nicht einfach nach ein paar hundert Kilometern runter. Das dauert länger - wenn überhaupt.
Aber wie gesagt: Etwas oberflächlicher Rost auf den Nockenwellen ist normalerweise kein Problem.
Wo kommt das her?
Wenn ein Motor mal 1-2 Jahre lang nicht läuft- und bestenfalls noch im Freien steht,
"trocknet" er von innen aus und (Luft-) Feuchtigkeit zieht in das Kurbelgehäuse- und auch (durch offenstehende Ventile) in die Brennräume.
-> dann rostet der Motor von innen
Deswegen sollte man auch bei "Standzeugen" ab und zu mal den Motor starten und das Öl umrühren.

@Herrmann:
Sag Deinem Kumpel er soll einen Satz neue Hydrostößel einbauen.
Sind ja nur 8..

Und das mit dem Kolbenkipper würde ich mir mal genau zeigen lassen.
Bilder und Erklärung, wie er zu dem Schluss kommt.
Ein gewisses Kolbenspiel ist normal und gewollt.
Hat der Motor zuvor denn die typischen Klappergeräusche gemacht?
Sind die Kolbenringe noch ok, Kompression mal gemessen?

Dass der Motor im lauwarmen Zustand schlecht anspringt, kann eigentlich nur etwas mit einem Temperaturgeber oder einem "wetterfühligen" Drehzahlgeber o.ä. zu tun haben.
-> Doppeltemperaturgeber -> Luftmassenmesser ..

Ich würde mal sagen: Kopf hoch, das wird schon wieder.
Der AKL ist doch ein beinahe unkaputtbarer Motor
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (07.12.2017)
Alt 07.12.2017, 22:21      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 281
Erhielt 173 Danke für 158 Beiträge

Standard

Der AKL ist ..... ! Der Spruch könnte von mir sein!
Stimmt aufs Haar (Sack...) genau! Wir sind ja hier fast unter Männern!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 22:34      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Geklackert hatte er nicht, lief sonst auch ganz ruhig, aber wenn mein Kumpel das gelernt hat, sollte er schon wissen, wovon er redet. Hab ihn mal um Bilder gebeten. Wie die Kolbenringe sind weiß ich nicht, die Kolben zu ziehen wäre zu teuer geworden. Gefahren wurde der Wagen die letzten 10 Jahre eigentlich regelmäßig, 2* im Monat sogar 400km am Wochenende. Ich lasse mal n neuen NW-Sensor einbauen und die WaPu abdichten und die alten Riemen drauf. wenn er so noch 2-3 Jahre tut ist gut. Kompression wurde vorher nicht gemessen, aber wenn er wieder zusammen ist, wollte er das machen.

Geändert von Herrmann (07.12.2017 um 22:42 Uhr)
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 17:11      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cornholio
 
Registriert seit: 07.05.2010
Verbrauch: 7,7L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 559
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 66 Danke für 45 Beiträge

Standard

Der Motor hat nicht geklackert und die Kolben wurden nicht ausgebaut? Und dennoch erstellt dein Kumpel die Diagnose Kolbenkipper?
cornholio ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 20:56      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bobwrecker
 
Registriert seit: 24.12.2010
Golf IV 2.3 V5 Highline
Ort: Fulda
Verbrauch: 9-11 Liter
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 1.024
Abgegebene Danke: 106
Erhielt 64 Danke für 55 Beiträge

Standard

Das nen AKL einen Kolbenkipper hat, ist mir aber ganz neu... beim 16V ist das ja normal aber beim AKL? Ich kenne 3 Leute, die einen haben, da klackert gar nichts! Ich hatte auch schon zwei und die liefen beide völlig problemlos! Einen von den drei erst erwähnten hatte aber schon mal kaputte Hydros, da hat er in der Warmlaufphase geklackert, nach dem Tausch war wieder ales paletti.
Das würde ich nochmal genauer prüfen lassen.
Bobwrecker ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 00:43      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

So, habe nun Bilder und Video bekommen.

Bilder zeigen:
a) Rost an der NW (empfinde ich nicht als schlimm, kommt wohl vom Schaden der ZKD
b) Schlamm im VD durch defekte ZKD
c) dieser Kolben hatte den ZKD-Schaden.

Das Video habe ich auch mal hochgeladen: https://vimeo.com/247234697

Passwort lautet "Kolbenkipper" ohne die Anführungszeichen. Empfinde ich jetzt nicht soooo schlimm - was meint ihr??

Laufspuren sind nur minimal zu erkennen, Kompression ist auch ok. Motor läuft rund ohne klackern. Einzige wirkliche Auswirkung: Hat mich 500€ gespart, da die Ventile nicht neu eingeschliffen wurden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Motor.jpg (41,5 KB, 96x aufgerufen)
Dateityp: jpg Motor2.jpg (43,5 KB, 91x aufgerufen)
Dateityp: jpg Motor3.jpg (53,2 KB, 99x aufgerufen)

Geändert von Herrmann (14.12.2017 um 03:35 Uhr)
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 08:24      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.574
Abgegebene Danke: 1.740
Erhielt 2.615 Danke für 2.029 Beiträge

Standard

Das ist mMn nur ein AKL Motor mit defekter Zylinderkopfdichtung.
Als Kolbenkipper würde ich das so nicht bezeichnen.

Zum Kolbenkipper gehört A das typische Klappergeräusch bei laufendem Motor und B eine ausgewaschene Zylinderwand / ein verschlissenes Kolbenhemd.

Ohne den Zylinder und den Kolben richtig begutachtet + vermessen zu haben (Ausbau notwendig) würde ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen und hier von einem Kolbenkipper sprechen..

Was Dein Kollege uns da auf dem Video zeigt ist das Kolbenspiel.
Jeder Kolbenmotor benötigt ein gewisses Kolbenspiel, anderenfalls gibts den sogenannten Kolbenfresser
Das Kolbenspiel verringert sich übrigens wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist, da sich der Kolben dann ausdehnt.
Deswegen hört man einen Kolbenkipper am deutlichsten direkt nach dem Kaltstart.

Hat dein Schrauber denn den Motor mal durchgedreht mit demontiertem Zylinderkopf?
Dann hätte er wahrscheinlich auch an Zylinder 2 und 3 einen "Kolbenkipper" diagnostiziert
Zumindest hätte man sich dann die Zylinder (-Laufbahnen) 1 und 4 im Bereich des OT mal anschauen können.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 18:44      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Danke dir. Der Meinung bin ich auch. Bin also sehr beruhigt. Motor soll sehr gut laufen.
Jetzt muss ich nur noch dieses Motorkippeln in den Griff bekommen. Es gab doch mal so PU-Teile für in die Pendelstütze - weißt du oder jemand anderes, wo man diese herbekommt?

Unterscheidet sich die vom AKQ zum AKL?

ist das in Ordnung: http://www.clausvonessen.de/pi64/pi44/pd166.html ? Wie sind die Drehmomente der PU-Teile ins Lager und wie vom Lager in den Motor/an die Karosse?

Geändert von Herrmann (16.12.2017 um 19:02 Uhr)
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 00:39      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.574
Abgegebene Danke: 1.740
Erhielt 2.615 Danke für 2.029 Beiträge

Standard

Die Claus PU Lager sind viel zu hart.
Da wirst du nicht glücklich.
Mach das so wie von Blackpitty hier im Forum mehrfach vorgeschlagen:
Kauf Dir eine zweite Drehmomentstütze, zerleg die und deine alte Stütze, schneid eine Scheibe vom alten Gummilager ab und pack die mit in das neue Lager.
Die zusätzliche Gummischeibe sorgt für mehr Vorspannung und macht die Stütze damit härter.

Hier: https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?m...2F321872988596


Drehmomente: 25Nm die Schrauben zum Achsträger, 50Nm die Schrauben zum Getriebe.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 16:19      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Wie viel in etwa? Braucht man da eine längere Schraube?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 21:31      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 738
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Wagen abgeholt, 20km gefahren, dann fing er an zu ruckeln... Zündspule kaputt und an den Zylinder wo die ZKD undicht war zieht er jetzt oben an der ansaugbrücke falschluft...


Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnoddernase Fahrwerke, Felgen & Reifen 8 20.09.2011 10:09
Justin Werkstatt 2 04.09.2011 16:15
luebben90 Golf4 5 01.03.2011 17:55
powered Werkstatt 18 10.03.2008 22:34
GTI-TDI-HA Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 29 21.08.2007 15:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:29 Uhr.