Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 13.09.2018, 13:51
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard Motorlager schlagen immer wieder aus

Hallo, habe ein echt nerviges und teures problem. und zwar schlagen bei mir regelmäßig die febi-motorlager aus. insbesondere beim anfahren ruckt es meist nach kurzer zeit wieder, sprich bei lastwechsel. nun ist es so, dass ich ein austauschgetriebe (angeblich generalüberholt) eingebaut hatte. danach fingen die probleme an. dieses scheint eine falsche achsübersetzung zu haben. der wagen fährt schneller als der tacho anzeigt (drehzahl für die gescheindigkeit zu niedrig) und im anzug gab es auch einbußen. und zwar in allen gängen. kann solch eine falsche übersetzung mit meinem problem zu tun haben? könnten die lastwechsel dadurch ruppiger ausfallen? überlege nun die drehmomentstütze mit pu-lagern zu versehen, da das getriebe ansonsten gut läuft und ich es ungern wieder wechseln möchte. bin dankbar für eure meinungen.


mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 14:03      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.715
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 2.674 Danke für 2.077 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von mikesch1999 Beitrag anzeigen
dieses scheint eine falsche achsübersetzung zu haben. der wagen fährt schneller als der tacho anzeigt
Nimm ein Diagnosegerät (z.B. VCDS), verbinde Dich mit dem Tacho (Steuergerät 17) und änder dort die Codierung passend zum neuen Getriebe.
Dann stimmt die Geschwindigkeit wieder


Zitat:
Zitat von mikesch1999 Beitrag anzeigen
kann solch eine falsche übersetzung mit meinem problem zu tun haben? könnten die lastwechsel dadurch ruppiger ausfallen?
Ich denke nicht, dass da ein Zusammenhang besteht.
Die Getriebelager sind bauartbedingt / absichtlich mit einem großen Lagerspiel ausgestattet um Vibrationen zu eliminieren.
Hier im Forum findest Du zahlreiche Anleitungen wie man das Getriebelager mit Karosseriedichtmasse (Sikaflex) auffüllt, was nachhaltig für ein (angenehm) strafferes Fahrverhalten sorgt.

Zitat:
Zitat von mikesch1999 Beitrag anzeigen
überlege nun die drehmomentstütze mit pu-lagern zu versehen
Mach das nicht, das führt zu ungemütlichen Vibrationen im Innenraum.
Glaub mir, auf dieses "Motorsport Feeling" kann man bei einem 100PS Golf verzichten

Zitat:
Zitat von mikesch1999 Beitrag anzeigen
das getriebe ansonsten gut läuft und ich es ungern wieder wechseln möchte.
Wenn das Getriebe sauber schaltet, die Synchronringe in Ordnung sind und es kein Öl verliert, lass es drin. So falsch kann die Übersetzung ja wohl kaum sein? Kennst Du zufällig den Getriebekennbuchstaben vom neuen Getriebe?
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
mikesch1999 (13.09.2018)
Alt 13.09.2018, 14:13      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

Umstellen mit vcds geht nicht. Kein angebotenes getriebe passt. Getriebe schwitzt zwar gut, aber öl verlieren sieht anders aus. Ok, dachte mir schon, dass die lager zu vibrationen neigen. Evtl. habe ich auch den fehler gemacht nicht alle lager auf einmal zu wechseln. Somit müssten die neuen die älteren evtl. ausgleichen und verschleissen so schneller ?!? Es ruckt immer so. K.a. ob das normal ist. Duu ist drin. Aber offensichtlich irgendwas am differenzial verändert. Evtl. nicht passendes ersatzteil zur hand gehabt.
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 15:49      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

Eben wieder das schlagen gehabt. Habe mir das gestern eingebaute motorlager angeschaut. Es befindet sich so ein weißes pulver drauf. Sind auch ganz kleine mini risse zu sehen. Das ist doch nicht normal?!? Wie gesagt, es handelt sich um ein febi lager
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 15:56      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 256
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 25 Danke für 24 Beiträge

Standard

Ist das Lager trocken ? Wenn Öl von Motor, Getriebe oder Servo draufkommt geht es ruckzuck kaputt.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
mikesch1999 (13.09.2018)
Alt 13.09.2018, 15:59      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von DK2001
 
Registriert seit: 26.01.2009
Golf 4 TDI Basis
Ort: Osnabrück
OS X 8990
Verbrauch: Mehr als genug
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.344
Abgegebene Danke: 404
Erhielt 178 Danke für 146 Beiträge

DK2001 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Meiner bisherigen Erfahrung nach hätte ich Febi gemieden und versucht, Lemförder Lager zu verbauen. Ich halte von Febi Teilen nur noch Abstand.
Wasserflänsche, die den Abgang zum Kühlmittelbehälter nicht durch gebohrt habe
Ölwannen, bei denen das ablassschraubengewinde schief gebohrt wurde und dadurch ewig undicht sind
Hier im forum hatten wir auch schon gleitschienen für Ketten, die null gepasst haben und gebrochen sind, weil die eingepresste Buchse zu klein war.
Heckklappendämpfer die nach zwei Wochen undicht waren
Usw usw usw

Das Problem bei Febi scheint mir, dass die das Zeug irgendwo kaufen und nur in deren Kartons stopfen. Die haben teilweise sehr üble Qualitätsschwankungen....
DK2001 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu DK2001 für den nützlichen Beitrag:
mikesch1999 (13.09.2018)
Alt 13.09.2018, 16:06      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

Das lager ist trocken. Wie gesagt, die machen alle die grätsche nach kurzer zeit. Ich glaube dass es an der übersetzung liegt. Werde das getriebe wohl wechseln. Ist ja erst seitdem das problem...
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 13.09.2018, 16:07      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 256
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 25 Danke für 24 Beiträge

Standard

Das hat eher mit deinem gasfuss zu tun
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 16:36      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

nein, mit meinem gasfuß hat das nichts zu tun. ich muss mich schon extrem anstrengen, dass ein gangwechsel von dem 1. in den 2. gang ohne knallen/schlagen funktioniert. wenn die lager ganz neu sind klappt das gut, aber nach ein paar kilometeren war es das auch schon wieder. habe auch schon die überlegung gehabt, ob es evtl. an der kurzen antriebswelle liegen könnte. aber sonst macht diese keine geräusche. es gibt kein vibrieren. die rechte habe ich vor kurzem erst gewechselt. problem ist aber immer noch vorhanden.
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 17:37      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
Golf IV Special
Ort: Gundelfingen a. d. Donau
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 1.828
Abgegebene Danke: 95
Erhielt 287 Danke für 244 Beiträge

Standard

Ordentlich ausgerichtet hast du die Lager aber oder? Sollten die verspannt eingebaut werden sind die auch ruckzuck im Eimer.
GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 17:47      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 256
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 25 Danke für 24 Beiträge

Standard

was genau für ein motor und getriebe sind jetzt verbaut (Kennbuchstaben ablesen) ?

sind alle lagerungen verbaut und in normallage fest angezogen ?
hört sich vielleicht blöd an aber lieber mal nachschauen ob auch alles fest ist.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 19:37      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

motor akl und duu getriebe.. passen auf jeden fall zusammen.. frage mich aber gerade, ob das schlagen vom schaltgestänge kommt. es liegt eigentlich nur locker auf. muss das nicht eigentlich gefüht sein? mann kann vom motorraum drunter packen und es gut 8 cm anheben und fallen lassen... es ist extrem locker .. ist das normal?
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 21:43      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bobwrecker
 
Registriert seit: 24.12.2010
Golf IV 2.3 V5 Highline
Ort: Fulda
Verbrauch: 9-11 Liter
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 1.034
Abgegebene Danke: 106
Erhielt 68 Danke für 58 Beiträge

Standard

Das Schlagen könnte auch durch den Motor kommen bzw. sorgt dieser verstärkt dafür, wenn z.B. die Zündkerzen oder Zündkabel / Spule defekt sind. Genau dieses Problem hatte ich bei meinem alten 1.6er manchmal
Da ruckt die Kiste auch manchmal heftig und sorgt, wenn man lange so fährt auch für den Defekt der Motorlager.
Sicher das mit dem alles in Butter ist? Kann mir kaum vorstellen, dass du alle 2 Monate die Lager wechseln musst...
Bobwrecker ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bobwrecker für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (13.09.2018)
Alt 13.09.2018, 21:47      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 256
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 25 Danke für 24 Beiträge

Standard

Ja das kenne ich auch so bei Drosselklappen und Zündungsproblemen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 21:59      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

nein, alles gut mit zündung und co. Es ruckt schon ordentlich beim schalten vom ersten in den zweiten am lager. Jährlich kann ich wechseln. Aber es gibt auch ein noch störenderes metallisches schlagen. Habe nie gefunden wo er anschlagen könnte. Und jetzt ist mir eben aufgefallen, dass das schaltgestänge ziemlich lose sitzt. Er schaltet ja aber ordentlich. Nun frage ich mich, ob das so muss, oder ob da was ausgeschlagen sein könnte.
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 22:18      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 479
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

Standard

aso, und lager sind fest. Auch korrekt ausgerichtet. Daran kanns nicht liegen.


mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
tazdevil13 Golf4 10 10.04.2015 13:01
Xantox Werkstatt 6 20.02.2012 18:18
Czezie Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 4 20.06.2011 11:12
G60Fuzzi Werkstatt 12 20.04.2011 11:24
Frederik Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 2 24.09.2010 17:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:16 Uhr.