Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 07.03.2019, 20:08      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Yobi Beitrag anzeigen
Nur das meiste davon ist alles in letzter Zeit gekommen und nicht nach und nach. Die Ersatzteile sind ein bisschen teuer.

Alles was nicht so schwer ist wie Zahnriemen, Keilriemen und Zündkerzen mache ich selber.


Dann wirst du beim Golf keine Probleme haben aber wie gesagt, die von dir genannten Geschichten koennen bei jedem Gebrauchtauto auftreten, auch auf einen Schlag


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 20:53      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.007
Abgegebene Danke: 234
Erhielt 433 Danke für 363 Beiträge

Standard

Zitat:
Guten Morgen

erstmal ein ganz großes Sorry, wenn ich hier im falschen Bereich bin, aber hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.
Momentan fahre ich einen Chevrolet Aveo 1.2, der aber leider ein Griff ins Klo war, da mittlerweile alle paar Wochen Reparaturen von mehr als 100€ zu machen sind.
Freunde haben mir empfohlen, dass ich mir doch einen Golf 4 kaufen solle, da dort die Qualität viel besser sei und man leichter an Ersatzteile kommt.
Ich hätte jetzt einen Golf 4 1.4 Pacific mit neuen TÜV und gerade einmal 90.000 km auf den Tacho gefunden. Da ich 40.000 km pro Jahr fahre würde ich den auch auf Autogas umrüsten lassen.
Kann ich damit rechnen, dass der mich noch 400.000 km begleiten kann, oder gibt es beim Golf 4 bekannte Probleme die ab einer gewissen Laufleistung häufig auftreten?

Ich wäre für Hilfe wirklich sehr dankbar
Allgemein darf man nicht vergessen, selbst der jüngste Limo Golf 4 ist mittlerweile 16Jahre alt.
Die Variant sind noch etwas jünger zu bekommen.

Damit geht einher, das die Autos nicht mehr so taufrisch sind und dementsprechend bei sorgenfreier Fahrt schon immer eine gewisse Zuwendung benötigen.

Gasumrüstung wäre für mich persönlich keine Option, da es hier zuviele Wenn und Aber gibt (Tankstellennetz, Qualität vom Umbau, Umbau und Folgekosten).

Das wäre nix für mich.

Wenn dich das Alter nicht abschreckt, wären dann halt Benziner größer 1.4 als 4Zylinder so die Wagen wo man wegen Verbrauch nicht die all zu großen Sorgen haben muss.
Will man noch das Thema Turbo umgehen, bleibt eigentlich nur noch 1.6er, 1.8er und 2.0.
2.0 gilt immer bisschen als Saufziege.

Ist der Turbo kein Thema sind die Benzinturbos und Dieselturbos mit im Spiel. Bei den Dieselturbos sind genug am Markt die damals eine DPF Nachrüstung und damit die grüne Plakette bekommen haben.

Ich selbst fahre meinen ARL nun seit bald 8 Jahren.
Die ein oder andere Reparatur war da sicher dabei.

In Summe für mich erträglich und zufriedenstellend, da ich/ wir einiges selber machen konnten.
Wartungsfrei ist das ganze Konstrukt aber nicht.

[Aktuell ist im Fuhrpark das reparaturärmste Fahrzeug (allerdings auch geringe Laufleistung) ein Toyota Corolla von 2002 (E12) als 1.4er mit gut 100PS. Kein nennenswerter Rost und Verschleiß, je nach Fahrprofil rasch durstig.]

Schau dir genau an, wie oft du tatsächlich mit Fahrverbotszonen konfrontiert werden könntest.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 21:47      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 1.765
Abgegebene Danke: 165
Erhielt 266 Danke für 245 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Golf4_Projekt? Beitrag anzeigen

Damit geht einher, das die Autos nicht mehr so taufrisch sind und dementsprechend bei sorgenfreier Fahrt schon immer eine gewisse Zuwendung benötigen.
Es gibt noch mehr als genug Leute die fahren einen 2er Golf als Alltagsfahrzeug mit dem NZ Motor. Also nun lasst mal die Kirche im Dorf! Das Alter spielt keine Rolle auch der KM Stand ist unwesentlich wenn die Wartung stimmt!

Ich fahre als Alltagsauto einen 3er TDI mit 360 000km auf der Uhr. Ein Kumpel von mir fährt einen 35i mit über 500 000 km als Alltagsauto.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu vwbastler für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (08.03.2019)
Alt 08.03.2019, 00:39      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
Golf IV Special
Ort: Gundelfingen a. d. Donau
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 1.952
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 334 Danke für 282 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Gol4er Beitrag anzeigen
Das kann ich so nicht unterschreiben.
Mein 2 liter jagt zwischen 7,5 und 10 Litern durch. Je nach fahr profil.
Fahrstil ist eher ruhig.

Der 1.6er 16v meiner Freundin damals hatte sich zwischen 5,5 und 8 genommen. Auch je nach fahr profil.
Aber ich denke es ist ein deutlicher Unterschied zwischen 1.6 16 v und 2 liter.
Mein 1.8t war auch sparsamer als der 2 liter..
Also mehr wie 8,7L /100km hab ich auf einen Tank noch nie verbraucht zu 90% 7L und darunter. Der 1.4er meines Bruders lag im selben Bereich.

So ein 1.4er ist im Golf aber halt auch immer gefordert.
GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 00:57      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von vwbastler Beitrag anzeigen
Es gibt noch mehr als genug Leute die fahren einen 2er Golf als Alltagsfahrzeug mit dem NZ Motor. Also nun lasst mal die Kirche im Dorf! Das Alter spielt keine Rolle auch der KM Stand ist unwesentlich wenn die Wartung stimmt!

Ich fahre als Alltagsauto einen 3er TDI mit 360 000km auf der Uhr. Ein Kumpel von mir fährt einen 35i mit über 500 000 km als Alltagsauto.

Jo, 3er TDI oder 35i wären jetzt auch eher Empfehlungen gewesen von mir ganz ehrlich, eher noch als ein G4 1.4er oder sonstiges.

Ich denke auch du hättest dich bei deinem G3 nicht von den beim Aveo genannten Wartungsarbeiten abschrecken lassen, oder ?

Einen G4 mit 40.000 im Jahr, der halt noch 5 Jahre hält nunja. den kann es auch in zwei jahren zusammenrosten...... je nach basis, einsatzgebiet und pflege
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 07:50      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 1.765
Abgegebene Danke: 165
Erhielt 266 Danke für 245 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen

Ich denke auch du hättest dich bei deinem G3 nicht von den beim Aveo genannten Wartungsarbeiten abschrecken lassen, oder ?
Damit kann ich grad nix anfangen. Allerdings habe ich das E-sa W_n auf dem Rechner da steht ja alles drin was gemacht werden muß.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 08:03      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Wie sieht es eigentlich mit dem 1.6 FSI Motor aus? Gäbe es da etwas was man wissen sollte?
Yobi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 08:49      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
Veni Vidi Vrums
 
Benutzerbild von Sheepy
 
Registriert seit: 30.10.2007
Golf IV TDI SE / BMW E46 330i / Toyota MR2 W2
Ort: Paderborn
PB - ? 1337
Verbrauch: 8/11/9
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 6.159
Abgegebene Danke: 568
Erhielt 410 Danke für 301 Beiträge

Sheepy eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von Sheepy: el_sheepy
Standard

Ja, das ist der einzige 1.6er den man nicht kaufen sollte.
Sheepy ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 08.03.2019, 09:16      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2018
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 136
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

Standard

TDI!

grad als pendler bloss keine 1.4er luftpumpe (es sei denn du wohnst in ner grosstadt)

pendle auch 200km / tag
ron3son ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 09:23      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

@vwbastler:

Das hier ist der Grund für den Wechsel vom Fahrzeug :

“Keilriemen, Zündkerzen, Luftfilter, Zündkabel das übliche und dann noch Klimakompressor, Querlenker, Alarmanlage, Auspuff, Tankverschluss, Lichtmaschine und Stoßdämpfer.. Bald dann theoretisch auch die Bremsen.
Und wenn man ihn sich mal von unten anschaut, dann hat er auch ganz schön mit Rost zu kämpfen.”


Davon hast du doch sicher auch schon einiges gemacht bei deinem G3 oder?
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 10:46      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Golf IV 2,0
Ort: 25376 Borsfleth
IZ
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 647
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 70 Danke für 54 Beiträge

Standard Verbrauch Benziner / Tankstellennetz

Grundlegend ist die Entscheidung ja gegen Diesel!
Die Aussage ist gefallen.
Verbrauch 1,6er SR und 2,0 L liegen dicht beieinander. Habe beide auf dem Hof. 7,5 bis 10l passt auch. 2,0 L ist deutlich entspannter zu fahren, weil er eine recht gleichmäßige Leistungsentwicklung hat. der 1,6er muss mehr über dei Drehzahl kommen. Interessant ist bei mir, das ich zwischen meinen 2,0 l Wagen einen deutlichen Unterschied im Verbrauch habe. Der eine nimmt sich immer mind 1l weniger, egal bei welcher Fahrweise. Reifen, Beladung und Struktur der Strecken bzw. Nutzungsart ist dabei egal.

Zum Tankstellennetz: nur ein NICHT-Gasfahrer hat das Gefühl, kein ausreichendes Netz vorzufinden. Speziell der Pendler hat immer seine regelmäßigen Anlauftanken und da ist sicher auch eine LPG-Tankstelle in der Nähe dabei. Über 7.100 Zapfmöglichkeiten!
sicher auch in deiner Nähe
https://www.dvfg.de/fahren-mit-flues...s-tankstellen/

Schau nach einen bereits umgerüsteten Wagen mit noch wenig km.
Wichtig ist aber die Anlage (billig oder Qualität).
ralle86c ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 11:20      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 1.765
Abgegebene Danke: 165
Erhielt 266 Danke für 245 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
@vwbastler:

Das hier ist der Grund für den Wechsel vom Fahrzeug :

“Keilriemen, Zündkerzen, Luftfilter, Zündkabel das übliche und dann noch Klimakompressor, Querlenker, Alarmanlage, Auspuff, Tankverschluss, Lichtmaschine und Stoßdämpfer.. Bald dann theoretisch auch die Bremsen.
Und wenn man ihn sich mal von unten anschaut, dann hat er auch ganz schön mit Rost zu kämpfen.”


Davon hast du doch sicher auch schon einiges gemacht bei deinem G3 oder?
Rost ist bei meinem 3er kein Thema. Fahre den aber auch schon 17 Jahre und der war erst 3 Jahre alt wo ich den gekauft hab.
Ansonsten hab ich die üblichen Verschleißteile schon getauscht. Der Auspuff war nach 18 Jahren durch, Zahnriemen klar alle 90 000km und Bremsen ja nach Bedarf wenn sie denn runter waren. Da ich aber alles selber mache ist der Wagen spott billig und dann noch mit unter 5L bei normaler Fahrweise echt Sparsam.

Da das ein TDI ist fallen Zündkabel und Kerzen weg.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 11:37      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Ja ich verstehe auch das mit der komischen zone nicht
Man kann sich auch selber Steine in den Weg legen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 18:25      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alonso
 
Registriert seit: 24.09.2016
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
In so einen nixigen Motor gehört nicht noch eine Gasanlage investiert.

Man hat die Gefahr des Ölverbrauchs. Unbedingt bei Probefahrt im Schubbetrieb länger bergab fahren. Wenn er danach beim Gasgeben eine Wolke ausstößt, ist es ein Motorschaden.

Wenn mein 1.6 16V topp in Schuss ist, dann beschleunigt er trotzdem miserabel. Man muss immer extrem hoch ausdrehen. Und das ist lächerlich und nervtötend.

Und was frisst er jetzt im Winter? Gut acht Liter. Super Plus. Keine Ahnung ob das noch mit rechten Dingen zugeht. Ich mach heute erstmal neue Zündkerzen rein.

Ansonsten bin ich auch am überlegen nach dem Bora wieder einen Bora anzuschaffen. Die Karosserie, Qualität, Ersatzteilversorgung, das ist alles makellos.

Dann aber mit einem wirklichen Triebwerk, das ein Minimum an Drehmoment bei normalen Drehzahlen aufweisen kann. 1.8 1.9 2.0.

Einen 1.6 würde ich mit äußerstem Widerwillen nochmal nehmen. Rückschritt auf 1.4 nie und nimmer. Das muss Wahnsinn sein. Dann lieber Radfahren, macht auch Spaß.

Oh ja wahre Worte Golf 4 & Bora sind schwer, es stimmt, schon mit einem Beifahrer hat man das Gefühl der Wagen sei überladen...

Wenn man vorhat mit 100 - 120 Strecke konstant zufahren (GRA), geht er, aber im bergigen Land, evtl mit mehreren Personen, ist "Arbeit"

in einem 900 kg Golf 2 sicher ein guter Motor ;-)

Geändert von alonso (08.03.2019 um 18:29 Uhr)
alonso ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 08:10      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Was die Gasanlage angeht habe ich eigentlich keine Bedenken.. Momentan habe ich ja auch nicht gerade einen sportlichen Motor und trotzdem habe ich keine Probleme auf der Autobahn
Yobi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:01      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ricoz
 
Registriert seit: 27.01.2011
Bora
Ort: Sachsen
Verbrauch: ca. 5,6 mit Standheizung über 6
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 795
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 143 Danke für 117 Beiträge

Standard

Wenn es unbedingt ein Benziner sein soll und du den auch noch unbedingt auf Gas fahren willst dann kauf einen der schon Umgerüstet ist (dann kannst du dir zwar wenig Laufleistung in die Haare schmieren) aber eine Umrüstung selber noch machen zu lassen ist finanzieller Blödsinn das Geld fährst du nicht so schnell wieder rein.
Da ist es besser und günstiger eine Kiste mit über 200tkm und schon verbauter Gasanlage zu kaufen und sollte der Motor bei 300tkm die Füße strecken einfach ein neuer gebrauchter Motor für günstig Geld rein (bekommt man locker von 100 bis 300€) und weiter gehts.

Verstehe sowieso nicht warum man als Pendler keinen Diesel will, einen guten AXR mit Substanz und um die 200tkm mit grüner Plakette kostet um die 2000€, der brauch auf Langstrecke 5,5L auf 100km und der Motor läuft problemlos über 350tkm da findest du teilweise Kisten mit 500tkm und erstem Motor.

Ein brauchbarer Benziner mit unter 200tkm kostet auch 1500 bis 2000€ wo dann noch die Gasanlage oben drauf kommt.

Geändert von Ricoz (09.03.2019 um 21:07 Uhr)
Ricoz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:06      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 696
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Amtshörigkeit eben

Als ob man in den Diesel keine grüne Plakette kleben könnte (ok ok illegal usw)
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:20      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gol4er
 
Registriert seit: 28.10.2010
Golf Colour Concept
Ort: Unterfranken
WÜ-ZY
Verbrauch: i.O.
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.483
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 151 Danke für 144 Beiträge

Gol4er eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Es gibt den 2 liter doch auch ab Werk als bi fuel 🤔

Vielleicht wäre der ja was
Gol4er ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:31      Direktlink zum Beitrag - 59 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ricoz
 
Registriert seit: 27.01.2011
Bora
Ort: Sachsen
Verbrauch: ca. 5,6 mit Standheizung über 6
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 795
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 143 Danke für 117 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Amtshörigkeit eben

Als ob man in den Diesel keine grüne Plakette kleben könnte (ok ok illegal usw)
Der AXR (101 PS TDI) bekommt ja die Grüne Serienmäßig und 100% legal!

Da mich zB. aber der Planetenwahn sowieso nicht interessiert wäre als Dauerläufer der alte VEP Motor meine 1. Wahl entweder mit 90 oder 110PS die sind einfach nicht kaputt zu bekommen die Motoren.
Da gibt es auch nicht das PD Problem mit der eingelaufenen Nockenwelle.
Ricoz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 00:50      Direktlink zum Beitrag - 60 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 365
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge

Standard

Hab mir 2013 auch einen AXR TDI Variant gekauft weil ich viel pendeln musste und die Karre als Kilometerhure nutzen wollte. Beste Entscheidung, fahre die Gurke immer noch als Alltagswagen/Lastesel. Mein Arbeitskollege schmeißt seinen 1.4er jetzt auf den Müll, ist schon der zweite Motor bei ihm reingekommen, jetzt ist wieder was kaputt gegangen und da er selbst nicht schraubt, lohnt das sich sowieso nicht.
Ich würde dir auch zum TDI raten...

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk


CrAzYToMmY ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.