Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 02.08.2019, 21:50
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard Gummipuffer Stoßdämpfer hinten knarzt

Moin,

habe heute beim ausladen meiner Einkäufe, ein Knarzen von der rechten Seite der Hinterachse ausgemacht. Nach kurzer Recherche konnte ich den Gummipuffer des rechten, hinteren Stoßdämpfers, als Übeltäter ausmachen. Es ist recht leise, aber beim runterdrücken des Hecks, kann man es schon wahrnehmen
Mein Nachbar meinte, dass wäre ungefährlich. Was meint ihr ? Und wie passiert sowas ?

Habe beide Gummipuffer hinten, als ich den Wagen vor knapp 8 Jahren erworben hatte, gewechselt. Seitdem bin ich 52.000 KM gefahren. Sehen noch sehr gut aus, eigentlich.

Anbei ein Bild, damit klar ist was ich meine.


https://www.directupload.net/file/d/...iuxuh7_jpg.htm



Geändert von Creasy (02.08.2019 um 21:52 Uhr)
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2019, 23:34      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 982
Abgegebene Danke: 84
Erhielt 196 Danke für 175 Beiträge

Standard

Versuch mal mit Silikon-Spray die Gummipuffer an ihren Aufsitzpunkten zu schmieren.

Wenn Du Die Puffer abheben kannst, so wäre am optimalsten die Aufsitz-Flächen mit O-Ringfett (Armaturen-Fett) für Wasserleitungen zu fetten. Gibt es im Baumarkt und bei jedem Sanitär-Teilehändler. Dieses Material ist sehr steif und wird von Wasser NICHT von Oberflächen weggewaschen!
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
Creasy (03.08.2019)
Alt 02.08.2019, 23:43      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cabrio 2.3l VR5 Umbau / 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 14.111
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 4.080 Danke für 2.744 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Versuch mal mit Silikon-Spray die Gummipuffer an ihren Aufsitzpunkten zu schmieren.

Wenn Du Die Puffer abheben kannst, so wäre am optimalsten die Aufsitz-Flächen mit O-Ringfett (Armaturen-Fett) für Wasserleitungen zu fetten. Gibt es im Baumarkt und bei jedem Sanitär-Teilehändler. Dieses Material ist sehr steif und wird von Wasser NICHT von Oberflächen weggewaschen!
Guter Ansatz,... ich nehme auch gerne das "VW Ultra Spezial Eos Dach Schmierzeug" damit habe ich schon etlliche Geräusche gekillt.
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 00:04      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Versuch mal mit Silikon-Spray die Gummipuffer an ihren Aufsitzpunkten zu schmieren.

Wenn Du Die Puffer abheben kannst, so wäre am optimalsten die Aufsitz-Flächen mit O-Ringfett (Armaturen-Fett) für Wasserleitungen zu fetten. Gibt es im Baumarkt und bei jedem Sanitär-Teilehändler. Dieses Material ist sehr steif und wird von Wasser NICHT von Oberflächen weggewaschen!

Wie genau mache ich das ? Einfach nach unten abziehen ?
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 11:47      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 588
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 85 Danke für 74 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Creasy Beitrag anzeigen
Wie genau mache ich das ? Einfach nach unten abziehen ?
Man kann sie nach unten herunter ziehen mit sanfter Gewalt. Musst halt nur zusehen, dass du sie auch wieder oben in Aufnahme reingedrückt bekommst.
Aber wenn gefettet, wird das wohl reicht leicht gehen.


Ich nehme für solche Sachen Hochleistungsfett aus dem Schiffsbau.
Diese Fette sind immer Wasserabweisend.

Aber die anderen oben beschriebenen sind auch gut. Und wahrscheinlich günstiger

Gruß Heinz
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sopeso Heinz für den nützlichen Beitrag:
Creasy (03.08.2019)

Werbung


Alt 03.08.2019, 12:35      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Sopeso Heinz Beitrag anzeigen
Man kann sie nach unten herunter ziehen mit sanfter Gewalt.
Das ganze Teil, inkl. dem gelben Stück oder nur das Schwarze ?
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 13:58      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.521
Abgegebene Danke: 557
Erhielt 873 Danke für 759 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Guter Ansatz,... ich nehme auch gerne das "VW Ultra Spezial Eos Dach Schmierzeug" damit habe ich schon etlliche Geräusche gekillt.
Das Zeug wird doch in Gold aufgewogen....12g für 36€......oder so.



Habe ebenfalls ne Pulle hier stehen, aber dafür ist es mir zu schade
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2019, 14:45      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 588
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 85 Danke für 74 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Creasy Beitrag anzeigen
Das ganze Teil, inkl. dem gelben Stück oder nur das Schwarze ?
komplett alles zusammen. Das Gelbe steckt oben im schwarzen (Plastiktülle) drin und guckt oben etwas raus.
Fass am besten ganz oben am schwarzen (Plastiktülle) an und zieh es komplett runter. (bissle wackeln und leicht drehen) Dadurch ziehst du es oben aus der Befestigung des Dämpfers heraus. Alles Fetten und dann wieder oben ordentlich reindrücken.
Schon ist das Gummi-Quiken weg.
Vergiss nicht das Gestänge und unten wo das Gestänge in den Dämpfer geht, die Auflage für den Anschlag (das Gelbe) zu fetten

Das geht natürlich alles im ausgebauten Zustand besser, aber es halt auch so möglich.
Der Reifen muss aber runter, sonst kommst nich wirklich ran.

Kannst Dir aus dem Baumarkt auch Hochleistungs-Mehrfett holen. Ist auch Wasserabweisend. Kostet die gruße Tube ca 4-5 Euro. guckst du hier https://www.bauhaus.info/schmierstof...20160330000001 Dami kann man auch alles fetten was man so hat. Fahrräder, Schaniere. Das Zeugs ist gut und hält irre lange
Sollte in der Regel jeder Baumarkt haben sowas
Gruß Heinz

Geändert von Sopeso Heinz (03.08.2019 um 15:15 Uhr)
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sopeso Heinz für den nützlichen Beitrag:
Creasy (03.08.2019)
Alt 03.08.2019, 22:49      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Sopeso Heinz Beitrag anzeigen
Vergiss nicht das Gestänge und unten wo das Gestänge in den Dämpfer geht, die Auflage für den Anschlag (das Gelbe) zu fetten
Was meinst du mit "Gestänge" ? Ich habe es so verstanden, dass man das ganze Gummiteil abzieht und darunter alles fettet.

Ich werde bei Gelegenheit mal zu meiner Werkstatt fahren. Habe keinen Wagenheber. Passieren kann ja so erst mal nichts, oder ?
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 12:54      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 588
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 85 Danke für 74 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Creasy Beitrag anzeigen
Was meinst du mit "Gestänge" ? Ich habe es so verstanden, dass man das ganze Gummiteil abzieht und darunter alles fettet.

Ich werde bei Gelegenheit mal zu meiner Werkstatt fahren. Habe keinen Wagenheber. Passieren kann ja so erst mal nichts, oder ?
Na das Gelbe mit dem schwarzen (Anschlagpuffer) ist ja über ein Gestänge gestülpt. Dieses geht in den Dampfer rein. Diese Stange ist trocken und reibt an dem gelben Teil. (anschlag). dadurch hast du ein quiken wenn du den Wagen bewegst. Auch das schwarze (Schutzhülle) reibt an dem gelben. Auch da musst Du fetten.

Und keinen Wagenheber? Was machst wenn Du Platten hast oder Reifen wechseln musst? ADAC und immer Werkstatt?

Wenn Du sowieso in die Werkstatt musst, hätte wir uns das hier echt sparen können.

Gruß Heinz
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 15:08      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Sopeso Heinz Beitrag anzeigen
Na das Gelbe mit dem schwarzen (Anschlagpuffer) ist ja über ein Gestänge gestülpt. Dieses geht in den Dampfer rein. Diese Stange ist trocken und reibt an dem gelben Teil. (anschlag). dadurch hast du ein quiken wenn du den Wagen bewegst. Auch das schwarze (Schutzhülle) reibt an dem gelben. Auch da musst Du fetten.

Und keinen Wagenheber? Was machst wenn Du Platten hast oder Reifen wechseln musst? ADAC und immer Werkstatt?

Wenn Du sowieso in die Werkstatt musst, hätte wir uns das hier echt sparen können.

Gruß Heinz
Okay, jetzt verstehe ich das.

Bzgl. Platten und Wagenheber.
Ich fahre nun seit 18 Jahren und hatte noch nie einen Platten. Den ADAC habe ich bislang nur einmal gebraucht und das ist 9 Jahre her.
Aber für sowas bin ich ja drin.

Und zur Aussage "sparen können".
Durch deine Hilfe, muss ich nun nur 7 KM zu meiner Stamm-Werkstatt fahren und die wissen gleich Bescheid, was zu tun ist. Spart Zeit und Geld.
Bin dir/euch dankbar für die Hilfe. Dafür ist dieses Forum ja da !
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 18:38      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 588
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 85 Danke für 74 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Creasy Beitrag anzeigen
Okay, jetzt verstehe ich das.

Bzgl. Platten und Wagenheber.
Ich fahre nun seit 18 Jahren und hatte noch nie einen Platten. Den ADAC habe ich bislang nur einmal gebraucht und das ist 9 Jahre her.
Aber für sowas bin ich ja drin.

Und zur Aussage "sparen können".
Durch deine Hilfe, muss ich nun nur 7 KM zu meiner Stamm-Werkstatt fahren und die wissen gleich Bescheid, was zu tun ist. Spart Zeit und Geld.
Bin dir/euch dankbar für die Hilfe. Dafür ist dieses Forum ja da !
Mag ja alles 18 Jahre und so, ich fahre bereits 40 Jahre Auto und habe den ADAC nur 2 x beansprucht. Jedoch habe ich immer einen Wagenheber im Auto. Ist ein MUSS für Jeden der selbst was machen möchte am Auto.
Und irgendwann ist immer das Erstemal.

Also mit Wagenheber hättest das, auch wenn Du ungeübt bist, locker ohne Werkstatt hinbekommen. Spart die Werkstatt-Kosten
Gruß Heinz
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 20:25      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Sopeso Heinz Beitrag anzeigen
Mag ja alles 18 Jahre und so, ich fahre bereits 40 Jahre Auto und habe den ADAC nur 2 x beansprucht. Jedoch habe ich immer einen Wagenheber im Auto. Ist ein MUSS für Jeden der selbst was machen möchte am Auto.
Und irgendwann ist immer das Erstemal.

Also mit Wagenheber hättest das, auch wenn Du ungeübt bist, locker ohne Werkstatt hinbekommen. Spart die Werkstatt-Kosten
Gruß Heinz
Ich gebe dir da im Prinzip Recht.
Nur hätte ich auch gar kein Werkzeug, um das Rad abzubekommen. Ich mache sonst viel selbst am Auto. Ist nicht so, dass ich wegen jeder Kleinigkeit, z.B. Luftfilter wechseln, in die Werkstatt fahre.
Da es eine kleinere, freie Werkstatt ist und ich den Besitzer kenne, wird mich das nicht viel Kosten. Dennoch hast du natürlich Recht, dass ich, wenn ich es selbst erledigen würde, gar keine Kosten hätte.
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Creasy für den nützlichen Beitrag:
Sopeso Heinz (04.08.2019)
Alt 04.08.2019, 21:34      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 588
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 85 Danke für 74 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Creasy Beitrag anzeigen
Ich gebe dir da im Prinzip Recht.
Nur hätte ich auch gar kein Werkzeug, um das Rad abzubekommen. Ich mache sonst viel selbst am Auto. Ist nicht so, dass ich wegen jeder Kleinigkeit, z.B. Luftfilter wechseln, in die Werkstatt fahre.
Da es eine kleinere, freie Werkstatt ist und ich den Besitzer kenne, wird mich das nicht viel Kosten. Dennoch hast du natürlich Recht, dass ich, wenn ich es selbst erledigen würde, gar keine Kosten hätte.
Ja, selber machen ist das Stichwort.
Bevor ich hier in das Forum gekommen bin, hatte ich einen 1.4er Golf. Tausende Euros in die Werkstätten gesteckt. Erst durch dieses Forum habe ich angefangen meinen Golf selbst zu reparieren.
Ich habe Werkzeug kistenweise gekauft. Vom Schweißgerät bis hin zum Laptop mit Software. Ich habe Spezialwerkzeug gekauft, damit ich vom Wagen meiner Tochter die Radmuttersicherung rausbekomme, weil sie die passende nuss dafür nicht hatte. Kofferweise habe ich Werkzeug angeschleppt. Habe mir nach Anleitung hier aus dem Forum Werkzeug nachgebaut, damit ich Türen einstellen oder wechseln kann.
Heute mache ich nun alles selbst (bis auf das ganz innerer der Motoren und Getriebe). Hier habe ich gelernt, Tachos zu Codieren und Schlüssel, Drosselklappen, AGRs anzulernen. Defekte Transponder zu tauschen und Türschlösser zu reparieren.

Will damit sagen, ich habe auch so angefangen wie Du, ich sage mach es selbst, spart Geld und es mach auch noch Spaß. Und man versteht immer mehr von seinem Auto und wie es tickt.

Als KFZ Mechaniker bin ich auch nicht geboren und habe es auch nicht gelernt.

Gruß Heinz

Geändert von Sopeso Heinz (04.08.2019 um 23:55 Uhr)
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sopeso Heinz für den nützlichen Beitrag:
Creasy (04.08.2019)
Alt 04.08.2019, 22:35      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knipseringo
 
Registriert seit: 17.07.2014
Golf IV Variant
Ort: Ilm-Kreis
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 929
Abgegebene Danke: 76
Erhielt 278 Danke für 219 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Sopeso Heinz Beitrag anzeigen
....Vom Scheißgerät bis hin zum ...





Wo gibst denn sowas?





gruß ingo
knipseringo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu knipseringo für den nützlichen Beitrag:
Creasy (04.08.2019), Sopeso Heinz (04.08.2019)
Alt 05.08.2019, 00:26      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cabrio 2.3l VR5 Umbau / 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 14.111
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 4.080 Danke für 2.744 Beiträge

Standard

ohmann das hab ich überlesen...
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Sopeso Heinz (05.08.2019)
Alt 05.08.2019, 15:18      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 588
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 85 Danke für 74 Beiträge

Standard

Kommt Ihr mal erst in mein Alter so kurz vor Rente, dann lach ich über Eure Schreibfehler

Edit:
man, vielleicht bin ich dann schon garnicht mehr

ja, dann lacht halt die nächste Generation darüber
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 22:58      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

War heute bei meiner Werkstatt und wollte kurz Rückmeldung geben.
Wurde alles schön eingefettet. Hat mich übrigens nichts gekostet.
Geräusch ist dennoch weiter da. Weiß aber nun was es ist.
Es ist die Feder. Sie knarzt etwas beim Einfedern. Man hört es nur wenn Motor aus ist und man hinten den Wagen runterdrückt. Habe mich bereits etwas belesen, es kommt wohl häufiger bei Sportfahrwerken vor. Liegt wohl an den heißen Temperaturen, die letzten Wochen, bzw. Monaten.
Kaputt ist jedenfalls nichts.
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 11:34      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Ich vermute, dass die Gummis in den Federtellern bei sehr warmen Temperaturen etwas knarzen.
Kann man da bedenkenlos WD40 oder Silikonspray draufsprühen ?
Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 10:12      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 135
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Wäre super, wenn mir noch jemand kurz durchgeben könnte, ob man WD40 oder Silikonspray, bedenklos in die Federteller sprühen kann !
Und was von beidem, wäre besser geeignet ?


Creasy ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
quattro Fahrwerke, Felgen & Reifen 4 01.09.2014 22:31
Black_A4 Fahrwerke & Felgen 0 22.06.2013 15:02
Schoni Fahrwerke, Felgen & Reifen 4 20.05.2008 08:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.