Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 17.12.2020, 12:58
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2020
Golf 4 1.9 TDI (AXR)
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Licht (Front & Innenraum) flackert - Massefehler ? (MKB: AZD)

Hallo Zusammen,

habe leider ein kleines Problem bei meinen Golf 4 (AZD).
Das Problem äußert sich wie folgt:

- Sporadisch flackert im Stand oder während der Fahrt die Frontscheinwerfer und die Innenraumbeleuchtung (am Dachhimmel) - bei der Tachobeleuchtung und der Klimasteuerung ist es mir noch nicht aufgefallen.

Was ich bis jetzt schon gemacht habe:
- Batterie gemessen, "Aus"-Zustand des Autos 12,2 - 12.4 Volt , bei laufenden Motor 14,6 Volt
- Batterie ausgebaut (komplett nachgeladen) und die beiden Massepunkte unter dem Batteriekasten gesäubert und mit Polfett gehandelt

Leider brachten diese Maßnahmen keinen erfolg, habe dann mein Auto mit CarportPRO-Diagnose ausgelesen, hier zeigten sich folgende Fehler:

- 01314 - Motorsteuergerät - Unterbrechung, kein Signal/Kommunikation, sporadisch
- 00532 - Versorgungsspannung - Signal zu klein, sporadisch

Meine Vermutung wäre ein Massefehler, oder habt Ihr noch eine andere Idee ?
Gibt es eine Explosionszeichung oder ähnliches bei der man die Massepunkte am Golf genau sieht und ich diese vielleicht abarbeiten kann ?

vielen Dank für eure Hilfe !


Golf41.9 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 13:19      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.359
Abgegebene Danke: 65
Erhielt 150 Danke für 134 Beiträge

Standard

Kontrolliere mal den Sicherungsträger auf der Batterie!
Ist dort nichts geschmolzen, alle Verbindungen fest und nicht korrodiert?

Die Lichtmaschine hält die Spannung auch unter Last? Also Motor an, Licht an, Heckscheibenheizung an, Sitzheizung an und dann die Spannung an der Batterie messen!

Geändert von nico1978 (17.12.2020 um 13:45 Uhr)
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu nico1978 für den nützlichen Beitrag:
Golf41.9 (18.12.2020), Schlupf (17.12.2020)
Alt 18.12.2020, 10:42      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2020
Golf 4 1.9 TDI (AXR)
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 10
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

@ nico1978 : Danke für den Tip, habe gestern folgendes gemessen:

13,67 Volt mit Licht, Lüftung (volle Stufe), Heckscheibenheizung "AN"
13,32 Volt mit Licht, Lüftung (volle Stufe), Heckscheibenheizung UND Radio "AN"

Die Kontakte auf dem Sicherungskasten der Batterie sehen meiner Meinung nach gut aus, habe sie dennoch alle nochmal festgezogen.



Heute morgen als ich das Auto gestartet habe ich mir aufgefallen dass jetzt auch die Uhrzeit und Kilometeranzeige im Tacho leicht mit flackert, zudem denke ich auch dass beim flackern sich die Drehzahl minimal ändert (vielleicht um 50 u/min).
Dazu muss ich sagen dass wir vor zwei Wochen die Drossenklappe (e-Gas) ausgebaut und gereinigt hatten, wurde mit CarPort wieder in die Grundeinstellung gebracht.
Habe eine Leerlaufdrehzahl laut Tacho von ca. 950 u/min .

Das Problem mit dem Licht flackern hat aber schon vor dem reinigen der DK angefangen, meiner Meinung nach aber erst seit das Wetter kühler und feuchter wurde (kann aber auch Einbildung sein).

Geändert von Golf41.9 (18.12.2020 um 12:11 Uhr)
Golf41.9 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 21:32      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.323
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 4.903 Danke für 3.311 Beiträge

Standard

Sind alle Massepunkte sauber und frei von Oxidation und Grünspan?
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Golf41.9 (21.12.2020)
Alt 21.12.2020, 13:00      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2020
Golf 4 1.9 TDI (AXR)
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 10
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Sind alle Massepunkte sauber und frei von Oxidation und Grünspan?

Habe alle (3 ?) Massepunkte unter dem Batteriekasten gelöst, gereinigt und wieder zusammengebaut (das Ganze noch mit Batteriepolfett konserviert).

Gibt es noch weiter Massepunkte die ich mir anschauen könnte ?
Eventuell gibt es eine Liste die alle wichtigen Massepunkte der Golf 4 aufzählt ?

nachher:



vorher:

Golf41.9 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 13:14      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.558
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 3.546 Danke für 2.702 Beiträge

Standard

Deine Batterie will mal erneuert werden!

Wenn im Leerlauf die Innenbeleuchtung, die Tachobeleuchtung und des Abblendlicht anfangen zu flackern, ist das ein erstes Anzeichen für eine altersschwache Batterie.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (21.12.2020)
Alt 21.12.2020, 14:24      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.359
Abgegebene Danke: 65
Erhielt 150 Danke für 134 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Deine Batterie will mal erneuert werden!
Aber nicht wenn der Motor und die Lima läuft!
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 14:53      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.453
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 353 Danke für 288 Beiträge

Standard

Moin,
definiere FLACKERN
Sekundenlang dunkler oder nur so kurz, dass mit dem Digitalen keine Änderung sichtbar wird?

sporadischer Zellenschluss wäre möglich.
Defekter Lichtschalter und Zufallsfehler wäre möglich.
Abgelaufende und hüpfende Kohlen wären möglich.

Da hilft m.E. nur Visualisierung per Zeigerinstrument (nur schwach gedämpftes!). Alles andere ist teuer und kompliziert.
Ich würde bei Verdacht auf Batterie Messpunkte an Massezuleitung der Batterie machen und Spannungsabfall auf der Leitung messen. Das ergibt Erkenntnis über Betrag und Vorzeichen des Batteriestromes. Instrument überm KI im Sichtbereich festpappen. Hast du während der Fahrt sporadisch erhöhten Ladestrom, ist das ein Anzeichen auf Zellenschluss. Das kann kurzzeitig die Bordspannung runterziehen. Hast du Aussetzer des Generators, siehst du das an hohem Entladestrom.
Masse, weil sicherer gg durgescheuertes Leitung.
Wenn das Innenlicht flackert (welches) würde ich erst mal da messen. Schliesst Lichtschalter ev aus (weil Kontaktschalter Himmel und KStG geschaltet).
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 16:29      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.558
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 3.546 Danke für 2.702 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von nico1978 Beitrag anzeigen
Aber nicht wenn der Motor und die Lima läuft!
doch.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (23.12.2020)
Alt 23.12.2020, 12:10      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.359
Abgegebene Danke: 65
Erhielt 150 Danke für 134 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
doch.
Kannst Du das bitte erklären!?

Meine Meinung: wenn der Motor und damit die Lima läuft, wird das Boardnetz von der Lima gespeist. Die Batterie dient in dem Fall nur als Puffer.
Sollten jetzt Spannungsänderungen auftreten, ist die Lima oder die Verkabelung fehlerhaft.
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 13:45      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.453
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 353 Danke für 288 Beiträge

Standard

Moin,
kannst du das bitte meinem Ladegerät erklären?
Es meint, seit der Ladung einer Batterie mit temporärem Zellenschluss, d.h. stundenlang immer wieder kurz in Strombegrenzung gegangen, tot sein zu dürfen.
Die Batterie war trotz eines Zellenschlusses startfähig. Drum hab ich den Fehler nicht eben gleich gefunden. Die Karre hat aber zahlreich Fehlermeldungen generiert.

Ich tippe auch auf Generator, weil… aber aus der Ferne isses nur raten. Richtig messen und alles ist gut.
;-)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 14:03      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.769
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 920 Danke für 795 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
doch.


Kann ich bestätigen.
Hatte ich mit meiner Banner, immer wieder kam es zu kurzen Lichtaussetzern.

Mit der neuen, alles gut
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 14:57      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.558
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 3.546 Danke für 2.702 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von nico1978 Beitrag anzeigen
Kannst Du das bitte erklären!?
Erklären kann ich es Dir nicht.
Wahrscheinlich glättet eine frische, funktionstüchtige Batterie die Bordnetzspannung?
Jedenfalls habe ich schon häufig genau diese Erfahrung gemacht*:
-> Abblendlicht, Tachobeleuchtung, Innenbeleuchtung flackert/pulsiert im Standgas
-> insbesondere in der kalten Jahreszeit zu beobachten
-> sobald der Motor mit erhöhter Drehzahl läuft, leuchtet alles einwandfrei konstant
-> Abhilfe schafft eine neue Batterie dann leuchtet auch im Standgas wieder alles ohne Flackern.

—-
* mehrere Golf 3 u. 4, Polo 9N3 und sogar an einem Piaggio Roller

Geändert von didgeridoo (23.12.2020 um 15:05 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 23:55      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.323
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 4.903 Danke für 3.311 Beiträge

Standard

Batterien können schon seltsame Phänomene liefern...

Je nach Alter und Ladezustand kann eine neue Batterie durchaus helfen.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2020, 00:44      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.094
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 380 Danke für 343 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich glättet eine frische, funktionstüchtige Batterie die Bordnetzspannung?
Ganz klar das !!!
Die Batterie ist ein existenzieller Bestandteil vom Bordnetz !
Kfz Steuergeräte müssen unter sehr widerwärtigen Bedingungen zumindest noch so funktionieren dass das Auto irgendwie läuft, also auch mit einer komplett platten Batterie usw.
Aber das Licht wird flackern ggf geht sogar Blinker und div andere sachen nicht etc.

Das symptom mit dem flackern kennt man vielleicht auch davon wenn man mal die Batterie aus versehen nicht angesteckt hat und das Auto per Starthilfe gestartet (sollte man NIE machen eben genau wegen der spannungs Spitzen etc)

Und genauso auch mit einer komplett leeren Toten tief entladenen Batterie .

Bei Bedarf einfach mal
Ausprobieren
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2020, 09:16      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.453
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 353 Danke für 288 Beiträge

Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen

Und genauso auch mit einer komplett leeren Toten tief entladenen Batterie .

Bei Bedarf einfach mal
Ausprobieren
das hab ich schon gemacht, als der TT noch ein Männerauto war. Der Anlasser war tot wie eine Moorleiche.
Dann hab ich …
den TT angeschoben.

Ich und der TT, zusammen knapp 0,7t Lebendgewicht. Kein Fett, alles Muskeln und Samenstränge!
Im Strom der Zeit haben Mensch und Maschine etwas zugenomment.

Die o.g. widrigen Umstände sind: bei JEDEM! Anlassen sinkt die Bordspannung auf ca 8 bis 9V ab. Glühobst reagiert auf +- 100mV…
Mit nagelneuer Batterie und laufendem Motor flackerts auch, wenn ein Scheibenheber oben gg Anschlag fährt.
Das heisst jetzt nicht, dass die Batterie des TE das ewige Leben hat.
Es ist halt die Frage, ob der TE sein ganz persönliches Flackern richtig interpretiert.
;-)

OT1: Pufferung - wie flott ist der Regler im Generator. Hat zufällig wer nen Dirac-Impuls im Werkzeugsatz?

OT2: Frohe Feiertage allen!
;-)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2020, 11:49      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.094
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 380 Danke für 343 Beiträge

Standard

@Wilhelm so weit wollte ich jetzt echt nicht ausholen, weil mir auf Basis der Kommentare schon klar war, dass tiefe Elektronik Details nicht gefragt waren siehe


Zitat:
Zitat von nico1978 Beitrag anzeigen
Meine Meinung: wenn der Motor und damit die Lima läuft, wird das Boardnetz von der Lima gespeist. Die Batterie dient in dem Fall nur als Puffer.
Sollten jetzt Spannungsänderungen auftreten, ist die Lima oder die Verkabelung fehlerhaft.
Aber im Prinzip ist der Beitrag doch richtig !
Puffer stimmt ja auch im weiteren Sinne nur das „nur“ gefällt mir nicht.
Als ganz wichtiger, existenziell wichtiger Puffer ja!

Batterie ist im Kfz je nach Situation abwechselnd oder gleichzeitig Spannungsquelle, Kapazität und Widerstand


Und die anderen Tipps sind alle richtig !
G4 hat kein „Batterie Management“ das heißt es bleiben batterie, Verkabelung und Lima / Lima Regelung sowie vielleicht noch der Keilriemen.

Beim Prinz ist das auch noch bisschen anders je nach Modell Gab es ja klassisch auch als 6V.

Natürlich könnte man sich das im Detail anschauen! Ab und zu findet man dann einen defekten Lima Regler (oft zb eine Diode kaputt)

So eine Lima macht ja auch keine 100% saubere Gleichspannung wie ein Spulentrafo (nicht schaltnetzteil) zu Hause .....
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2020, 13:15      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.769
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 920 Danke für 795 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Beim Prinz ist das auch noch bisschen anders je nach Modell Gab es ja klassisch auch als 6V.

Moinsen,
prinzipiell ist das aber doch egal, ob nun ein mechanischer Regler, oder ein moderner mit Halbleiter zum Einsatz kommt.

Oder wie meinst du das ?
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2020, 15:19      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.453
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 353 Danke für 288 Beiträge

Standard

Auf was ich ausschweifend hinweisen wollte:
Wäre die Batterie tiefentladen, hätte er sich übers Anschieben beschwert und nicht übers Flackern.
Auf was ich hinaus wollte: jede Regelung wirkt auf Störeinflüsse etwas verzögert. Gilt auch für den Regler im Generator. Auf Spannungsabfälle im Generator (Innenwiderstand) wirkt er, auf Spannungsabfälle im Bordnetz natürlich nicht.
Ich denk mal, eine fitte Batterie kann, wenn die Bordspannung unter die aktuelle Klemmspannung temporär absinkt, Entladestrom zum Bordnetz geben, was natürlich spannungsstabilisierend bei kurzen Einbrüchen wirkt. Ist dann Parallelschaltung zweier Quellen. Geht natürlich besser, wenn die Batterie dazu im Stand ist. Bei erheblichem Kapazitätsverlust (wenn der Anlasser für max 3 Startversuche taugt z.B.) ist dann der Ofen aus. Karre funktioniert, aber das Licht kann eben etwas Eigenleben haben.
Bei meiner derzeitigen Kurzstreckengautscherei drückt ein nachlassende Anlasser mehr als Flackern des Lichtes.
Was da an temporärer Last (vom Motor) beikommt, da hab ich mir weniger Gedanken gemacht. Aber min 90A und Bändchensicherung weist doch auf ordentlich Last hin.
Da könnt es dann doch zu Regelproblemen kommen. Auch bei Elektronik. Immerhin kann man ja aus dem Bordnetz die Motordrehzahl filtern.
Die Welligkeit des 3Phasen-Generators nach der Gleichrichterbrücke ist m.E. unbedeutend und auch in einem Frequenzbereich, wo H4H1H7-Leuchtmittel nicht mehr fürs menschliche Auge erkennbar flimmern.
Übrigens… ein 1Phasen-Trafo + Brücke hat eine grausliche Welligkeit. Muss in jedem Fall mit Elko und ggf Drossel geglättet werden.
@Prinz: die ersten 1.0l hatten 6V, TT und TTS 12V Drehstrom.
Wer das Motörchen sehen will: aktuelle MOTORRAD S. 44 TT 1.2 mit Webervergasern des TTS 1.0
;-)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 25.12.2020, 17:49      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.769
Abgegebene Danke: 631
Erhielt 920 Danke für 795 Beiträge

Standard

Die Starterbatterie wirkt halt als großer Elko und glättet.

Vielleicht kurzzeitiger Kurzschluss einer Zelle, da sich hier schon viel Schlamm nach einigen Jahren gebildet hat.


cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
skipper159 Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 4 17.02.2015 21:06
Golf4Like Car Hifi, Telefon & Multimedia 5 13.12.2011 10:30
deluxe19871 Car Hifi, Telefon & Multimedia 21 05.06.2010 18:04
bubangazi Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 7 30.12.2009 18:39
CaLiBaN Car Hifi, Telefon & Multimedia 130 07.12.2009 16:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.