Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 12.01.2018, 21:35
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard Bremsen quietschen und ein Belag bremst nicht auf der vollen Fläche

Hallo zusammen!
Muss hier mal ausnahmsweise nach Hilfe suchen weil ich mittlerweile echt nicht mehr weiter weiß und meine Nerven blank liegen.
Vor knapp 3 Wochen haben wir die Bremse an meinen Golf von 288mm/232mm auf 312mm/256mm umgebaut.
Die HA hat 4Motion Sättel bzw Sattelträger in Verbindung mit Adaptern bekommen.
Die Bremse wurde komplett zerlegt, gestrahlt, gepulvert und mit neuen Dichtungen, Kolben etc wieder zusammengesetzt, also im Prinzip alles einmal neu.

Nach etwa 300km ist mir aufgefallen dass die Bremse hinten links zu Quietschen beginnt, allerdings kein ununterbrochener Ton, sondern nur an einer Stelle auf der Scheibe (wie man es beispielsweise bin alten Schubkarren kennt). Also je schneller man fährt, umso kürzer sind die Intervalle zwischen dem Quietschen.
Ebenso ist mir aufgefallen, dass der äußere Belag am entsprechenden Sattel nicht auf der vollen Reibfläche bremst, was sich anhand eines Roststreifens (Flugrost, da es eine Nacht zuvor geregnet hatte) zeigt.





Da ich das Gefühl hatte dass die Bremse an einer Stelle auf der Scheibe minimal schleift, was sich bei heißer Bremse als Quietschen manifestiert, habe ich von einem Freund dessen kürzlich ausgebaute Bremsscheiben testweise verbaut. Diese waren nicht abgefahren sondern wurden lediglich ausgebaut weil er auch größere Scheiben umgestiegen ist.

Dort zeigte sich das gleiche Schleifen inkl Quietschen.
Habe dann als nächsten die neuen Brembo Beläge ausgebaut und durch ATE (natürlich ebenfalls neu) ersetzt. Dann war Ruhe, dachte ich zumindest denn sobald die Einfahrphase der neuen Beläge vorbei war kam das Quietschen wieder und auch hier wird nicht die volle Reibfläche der Scheibe genutzt.

Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende. Führungshülsen etc sind wie gesagt alle neu, jede Schraube ist neu und trotzdem quietscht es immer noch hinten links und der äußere Belag liegt nicht vollflächig auf.





Bremssattel und Träger würden gerne raucht gekauft und wie erwähnt revidiert. Kann es evtl an den Sattelträgern liegen, dass diese dort wo die Beläge drüber gleiten abgenutzt sind?

Vorab schon mal danke.
✌️🙂


Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 21:56      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 1.046
Abgegebene Danke: 63
Erhielt 118 Danke für 113 Beiträge

Standard

Kann es sein das du die Auflage Fläche der Bremssteine am Sattelträger mit gepulvert hast?
vwbastler ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 22:23      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard Bremsen quietschen und ein Belag bremst nicht auf der vollen Fläche

Hm soweit ich das jetzt nich im Kopf habe ist diese Frau. Haben wir auch geschmiert bevor die Beläge rein gekommen sind. Aber müsste ich jetzt nochmal nachschauen um sicher antworten zu können 🤔


Edit: gerade noch Bilder gefunden.. die Fläche ist frei. Allerdings müsste ich sie mit der Feile leicht begradigen weil seitliches Gefälle sichtbar war. Habe auch schon überlegt es einfach mal diesen Dämpfungsblechen zu versuchen die ATE zu den Belägen dazu packt.

Geändert von Ampire (12.01.2018 um 22:27 Uhr)
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 23:23      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von -Z-e-n-s-
 
Registriert seit: 11.05.2010
Golf 4 1,9 TDI
Ort: Pfaffschwende
EIC-XI-777
Verbrauch: min 4,8 - 8...
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 174
Erhielt 45 Danke für 32 Beiträge

Standard

Quelle:
http://www.golf4.de/jetzt-nehme-ich-...ml#post3062875


--> Die 4-Motion 256mm Hinterachs-Bremse (V6 R32 oder vom TT Quattro) hat KEINE Auflage-Bleche für die Bremsbeläge.
Bei der 256mm Hinterachs-Bremse vom Jubi (Frontantrieb) gibt es diese Bleche.

Es kann auch sein das du die falschen Beläge gekauft hast? (ich weiß nicht ob diese bei 2WD andere Maße haben)
Hinten PR 1KY und E54 gehören zu einem 2WD mit 256mm
du brauchst die Beläge mit PR 1KU, 2EE, 2EL,

Bei mir hat es hinten auch etwas länger gedauert bis die Beläge auf ganzer Breite die Scheibe berührt haben. vielleicht einfach noch bisschen weiterfahren.

Geändert von -Z-e-n-s- (12.01.2018 um 23:30 Uhr)
-Z-e-n-s- ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 23:46      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard Bremsen quietschen und ein Belag bremst nicht auf der vollen Fläche

Bremsbeläge sind korrekt, sind extra die für die 4Motion Anlage bestellt. Und auch da waren Bleche dabei, diese sind bei ATE eigentlich immer dabei. Sollte eigentlich auch keine Rolle spielen da die Sättel bei FWD und AWD identisch sind, lediglich die Sattelträgernsind anders weshalb man die Adapter von (beispielsweise) Epytec benötigt.

Habe die Bremsscheiben ausgebaut und den Rost von Hand runtergeschliffen. Es ist natürlich möglich dass der Belag dort mittlerweile greift (kein Rost mehr vorhanden) und ich es nur noch nicht richtig sehe da die Scheibe dort (bedingt durch das schleifen) noch keine so glatte Oberfläche aufweisen kann wie dort wo der Belag permanent angelegen hat.

Ich habe auch schon diverse Themen gelesen wo gesagt wurde, dass es eine Zeit lang dauert bis sich die Beläge der Oberfläche der Scheibe anpassen.
Allerdings ist dort immer von einem permanenten Quietschen die Rede, bei mir ist es jedoch nur ein kurzer Quietscher pro Radumdrehung und das Ganze auch erst bei wärmer Bremse und ab ca 30km/h (wobei ich natürlich nachvollziehen kann dass es im Schritttempo nicht quietscht).
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 01:05      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 GTI 20v Turbo // 02er Golf 4 GTI 20v Turbo //
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 11.278
Abgegebene Danke: 72
Erhielt 2.840 Danke für 1.941 Beiträge

Standard

Besagte Bleche sind nicht verbaut da 4M Bremse.

Trag/Laufflächen der Beläge waren blank (abgeklebt beim pulvern), wurden nochmal gereinigt und mit "Bremsenpaste" behandelt.

--> Idee:

Handbremse mal ein/zwei Zähne ziehen und langsam rollen/fahren, ...

Gerade bei EBC ist die "Schutzschicht" auf den Belägen teils extrem hart.

Wollte ich dir in der WA Gruppe noch schreiben, abert dann war die Gruppe wieder zu.

Geändert von VW-Mech (13.01.2018 um 01:07 Uhr)
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Ampire (13.01.2018)
Alt 14.01.2018, 09:58      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

Standard

Ankerblech genug Abstand zur Scheibe ? Scheibenschlag,Auflagefläche Radnabe und Radlager auf Spiel prüfen, ansonsten könnte noch der Sattel schief geführt werden.
MadDad74 ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 17:39      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von MadDad74 Beitrag anzeigen
Ankerblech genug Abstand zur Scheibe ? Scheibenschlag,Auflagefläche Radnabe und Radlager auf Spiel prüfen, ansonsten könnte noch der Sattel schief geführt werden.

Ankerblech etc war alles schon gecheckt und hat gepasst.
Dann sollte die Bremse ja auch dauerhaft Quietschen und nicht nur an einer Stelle auf pro Radumdrehung.


Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Besagte Bleche sind nicht verbaut da 4M Bremse.

Trag/Laufflächen der Beläge waren blank (abgeklebt beim pulvern), wurden nochmal gereinigt und mit "Bremsenpaste" behandelt.

--> Idee:

Handbremse mal ein/zwei Zähne ziehen und langsam rollen/fahren, ...

Gerade bei EBC ist die "Schutzschicht" auf den Belägen teils extrem hart.

Wollte ich dir in der WA Gruppe noch schreiben, abert dann war die Gruppe wieder zu.

Habe ich gestern morgen auf dem Weg zur Arbeit mal gemacht. Allerdings auf der Autobahn. Immer mal wieder kurz angezogen und nach ein paar hundert Metern wieder gelöst. Irgendwann war das Quietschen weg. Mittags war es komischer weise wieder da.


Ich verstehe einfach nicht wieso bei kälter Bremse alles still ist, bei wärmer Bremse kommt das Quietschen und wenn sie zart angezogen ist geht das Quietschen irgendwann wieder weg 😂🙈

Es ergibt einfach keinen Sinn
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 19:10      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

Standard

Das einmalige quietschen pro Umdrehung kommt wohl vom Seitenschlag der Scheibe, würde ich mal messen ob noch in der Toleranz.
Sind die Bremsklötze angefast? Würde das Tragbild erklären.
Bremssattel wurde ja komplett überholt, Kolben leichtgängig ?
Sattelträger musstest du ja nacharbeiten an der Klotzführung, da vielleicht der Fehler ?
Und das es nur bei warmer Bremse auftritt hat es wohl was mit Ausdehnung zu tun.
MadDad74 ist gerade online  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 14.01.2018, 19:27      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard

Ich habe es mit insgesamt 4 Scheiben getestet. Fehler tritt bei allen auf.... wäre schön seltsam wenn alle 4 nen Schlag hätten...

Kolben sind absolut leichtgängig, ist ja wie gesagt alles neu, auch die Kolben. Bremsbeläge ebenso.

Die Wärmeausdehnung war bisher auch meine Vermutung, nur seit ich gestern den Tip von VW Mech getestet habe hört das Quietschen dann ja auf. Und dabei wird die Bremse ja nicht wieder kälter... es ist einfach seltsam
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 20:07      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

Standard

Eine 100% schlagfreie Scheibe gibts nicht, daher das Quietschen an einer Stelle. Sollte aber nicht der Grund dafür sein, solange es in der Toleranz liegt. Bei betätigen der Handbremse drückst du ja den Klotz mit einer gewissen Kraft gegen die Scheibe und veränderst minimal den Sitz des Bremsklotzes. Könnte sein das dieser, in einer bestimmten Position, einfach hängt oder verkantet. Macht meiner auch in Linkskurven, hinten rechts, minimal, Handbremse 1 Zahn hoch isses weg. Stört mich jetzt nicht soooo, deshalb warte ich noch ein paar Kilometer, weil habe hinten auch erst alles neu gemacht ( Ankerbleche, Radlager, Scheiben und Klötze ).
MadDad74 ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MadDad74 für den nützlichen Beitrag:
Ampire (14.01.2018)
Alt 14.01.2018, 20:19      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard

Naja bei mir war es aber extrem laut, hat man auf selbst mit Musik und geschlossener Scheibe gehört. In der Ortschaft haben sich die Leute schon von weitem umgedreht.

Aber mir kommt es mittlerweile vor als ob es leiser wird und auch das Quietschgeräusch kürzer ist als vorher. Kann natürlich auch subjektiv sein...

Vllt einfach mal noch bissl Geduld haben 🤷🏻*♂️
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 20:54      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 415
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

Standard

hallo, sind die radlager noch i. o.? ist das handbremsseil frei? also gehen die hebel am bremszylinder komplett zurück, wenn die handbremse gelöst wird? wie lange sind die klötze denn nun drauf? 1000 km sollte man ihnen schon zeit geben zum einbremsen finde ich.
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 21:47      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard

Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen 😅
Es ist ALLES neu, auch die Radlager. Aber wie gesagt, es kommt mir vor als würde es weniger/leiser werden. Vllt wirklich noch ein paar im
Geduld haben. Habe den Tageskileterzähler mal genullt um einen groben Überblick zu haben
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 22:21      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 415
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

Standard

Hatte nicht gesehen, dass seile und lager auch neu. Drücke die daumen, dass sie sich noch einschleifen! Oder mal bremsklötze von links nach rechts wechseln und gucken was dann passiert. Ich weiss dass vorher schon andere drauf waren. Aber du hattest nicht geschrieben, ob sie komplett gegriffen haben, nur dass sie quitschten.
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 22:44      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ampire
 
Registriert seit: 06.02.2012
VW Golf IV 2.3 .:VR5
Ort: Völklingen
VK - VR 5
Verbrauch: 9,5 - 16l / 100km
Motor: 2.4 AGZ 110KW/150PS 10/97 - 02/01
Beiträge: 2.645
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 197 Danke für 165 Beiträge

Standard

Es war nur links außen der Belag der nicht ganz gegriffen hat. Dort war diese Rostspur vom ersten Bild...

Mittlerweile ist die Fläche blank, anscheinend musste sich der Belag erst der Scheibe anpassen. Insofern hoffe ich mal dass das Quietschen auch bald verschwindet. Sonst muss ich weiter suchen :-(
Ampire ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 23:53      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 415
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

Standard

Ah, wenn jetzt blank, dann ist das schon mal sehr gut! Das quitschen geht dann bestimmt auch noch weg. Mal ordentlich auf der Autobahn einfahren 😀 wenn die handbremsseile wirklich neu und gängig sind, dann müsste sich das legen. Oder klötze sind schlecht.


mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JimboV Golf4 8 30.03.2013 03:12
ma06 Golf4 0 29.11.2012 22:24
h4cKy Golf4 22 25.10.2011 10:12
Mondragon Golf4 5 08.09.2011 18:56
Pegasus278 Fahrwerke, Felgen & Reifen 11 29.06.2010 16:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:02 Uhr.