Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 27.07.2011, 12:16
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
ParadoX
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard Bremssättel fest? Bremse rubbelt!

Tag zusammen.

Ich habe seit März einen 4er Variant 1.9TDI 110PS.
km-Stand 150000.
Beim Kauf waren die Bremsen vorn ziemlich fertig. Daher gings mit dem Preis noch etwas runter.
Also habe ich (wie immer) Textar Scheiben samt neuer Beläge eingebaut. Die Sättel waren soweit gängig, wobei ich feststellen musste, dass die alten Scheiben auf der Innenseite nur auf der Fäche des Bremskolbens griffen. Der Rest aussen und innen rum war leicht rostig.
Aber, wie gesagt, die Sättel waren gängig, ich habe alles gereinigt, mit ATE Bremsenpaste zusammengebaut. Wie immer. Mache das ja nicht zum ersten Mal.
Bremsflüssigkeit wurde gewechselt, das der Druckpunkt schlecht war. Zu weich. Vom 4er kennt man ja eigentlich ne sehr gute Bremse. Alles war wieder tutti.
Nach kurzer Zeit ging es dann aber los. Kurz vorm Stillstand, an Ampeln oder Kreuzungen, hatte man leicht ungleichmäßige Bremswirkung. So als wenn das Auto an nem Gummiband hängt was mal stramm, dann locker, dann stramm, dann locker gespannt ist. Irgendwann fingen die Scheiben an zu schlagen.
Habe das mit meinem Teiledealer auf Garantie durch bekommen und es gab ATE Scheiben (HC, die Hochgekohlten und beschichteten) samt ATE Belägen. Wieder alles auseinander, sauber gemacht, Sättel waren gängig, das Tragbild der Bremsscheiben war tiptop!
ATE rein. Und noch penibler eingebremst als sonst!
Jetzt gehts wieder los. Ungleichmäßige Bremswirkung kurz vorm Stillstand, schlagen fängt an.
Scheiben sehen super aus. Keine Riefen, keine ungleichen Stellen, gleichmäßig abgenutzt.
Bremse wird auch nicht zu heiß. Das kontrolliere ich mittlerweile nach jedem aussteigen. Nach 20km Fahrt (Arbeitsweg), den letzten 2km innerorts kann man die Schieben mit dem Finger sogar anfassen! Zwar nur kurz, so 2-3 Sek, aber man verbrennt sich nicht.

Warum? Gibts da ne Golf4 Krankheit an den Sätteln?
Gehen die gern mal fest?
Oder kann es auch an den Querlenkern liegen? Denn die großen Lager sind schon was weich. Man kann sie mit nem Schraubendreher schon etwas bewegen. Sprödes Gummi ist auch zu erkennen. Neue Lenker sind bestellt.

Gruß, ein verzweifelter Alex


 

Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 10:17      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
silversurfer9000
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard

Der 4er Golf hat zwar immer mal Probleme mit den Bremssätteln, dass betrifft so weit mir bekannt ist allerdings nur die Hinterachse. Bei mir wurde auch mal der hintere Bremssattel komplett gereinigt und wieder gefettet, seit dem gibt es seit über 2 Jahren keine Probleme mehr damit. Auf der freien! Strasse solllte man deshalb auch hin und wieder mal die Handbremse kurz anziehen. Da werden auch mal die hinteren Bremsen stärker beansprucht und so bleiben diese auch länger gängig. Dazu hatte mir auch schon ein VW- Werkstattmeister geraten.
 

Mit Zitat antworten

Werbung


Antwort

Stichworte
bremse, bremssattel, querlenker, schlagen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:40 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben