Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 04.04.2016, 22:23
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Empfehlung für Werkzeuge gesucht

Hallo zusammen,

Ich hätte gerne mal euren Rat in Sachen Werkzeuge.
Ich bin kein Profi, arbeite also nicht gewerblich mit eben diesem Werkzeug, daher sind die Sets der großen Werkstätten dann doch etwas übertrieben für mich, vor allem preislich.
Andererseits stehe ich aber nicht auf das Baumarkt oder gar Discounter Zeug. Ich könnte damit leben, dass man diese oftmals nur 1 x nutzen kann, speziell bei exotischen Werkzeugen die man eh nur 1 x im Leben nutzt. Nur leider haut es bekanntlich nicht immer zwingend das Werkzeug auseinander, was hab ich so schon Schrauben gekillt und dann mühsam heraus gequält.

Ich suche daher das sprichwörtliche "gesunde Mittelmaß".
Als Beispiel zur Orientierung: Ratschenset, Bits etc. kaufe ich wo möglich von Proxxon. Auf dieser Ebene möchte ich mich weiter bewegen. Nun hat aber Proxxon ja nicht alles was das Heimwerkerherz begehrt.
Und da bräuchte ich eure Tipps:

1) Imbus / Torx Set, Schraubendreher Set: Was nehme ich da in dieser Liga?
Wie gut sind hier die WERA Werkzeuge? Gibt es was zu beachten? Wäre das eine Wahl?

2) Zangen: Ja, Knipex ist mir bekannt. Wobei ich aber nicht ganz sicher bin, ob das nicht etwas übers Ziel hinaus geschossen ist. Gibt es in meinem Wunschbereich hier Anbieter die Günstiger sind?

3) Maul- & Ringschlüssel gibt es wiederum bei Proxxon, oder habt ihr Geheimtipps?

4) Elektrowerkzeug: Makita, Festo und Bosch wären hier meine Wahl. Bei Bosch tendenziell eher die blauen, außer Geräte die man echt nur selten braucht. Oder habe ich hier einen super Anbieter übersehen?

Danke und viele Grüße



Geändert von Spawnie (04.04.2016 um 22:26 Uhr)
Spawnie ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 22:57      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von golf4_aqy
 
Registriert seit: 30.11.2015
Golf IV 2.0
Ort: Freiburg im Breisgau
Verbrauch: 7-9l
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Sehe das ähnlich wie du. Ist natürlich auch eine Geldfrage. Mit Werkzeug von beispielsweise Hazet oder Stahlwille bist du ruck zuck im 4 stelligen Bereich. Habe fast alles von KS-Tools oder SW-Stahl und habe bisher noch keine Schraube "rund gedreht" :-) Zangen hab ich allerdings alle von Knipex. Fand ich ganz gut und auch nicht soo teuer.
golf4_aqy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 23:07      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von XM92
 
Registriert seit: 06.04.2014
Golf 4 1.6 16v
Ort: Perl
Verbrauch: 6-9
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Bin auch bei 80% KS Tools und teils Proxxon, BGS und Hazet. Preis Leistung ist da voll in Ordnung die Bits hab ich bisher noch nicht kaputt bekommen. Wenn man bedenkt das teilweise Mannesmann oder Famex gleich viel kostet und das einfach .... ist kann man da nicht viel verkehrt machen. Glaube der 171 teilige ratschkasten kostet um die 95 Euro das ist der allemal wert

Zu 1) habe sowohl KS als auch Proxxon beides Top (auch vielzahn). Wera wird auch im Industriellen Gebrauch verwendet kann eigentlich nicht schlecht sein

2) knipex kostet im ersten Moment zwar mehr aber ist es wert.

3) hatte auf der arbeit KS waren gut. Zuhause Bgs die haben mich in Sachen Passgenauigkeit bisher nicht überzeugt aber bei dem günstigen Preis schaut man drüber weg

4) bin ich bei Bosch blau

Geändert von XM92 (04.04.2016 um 23:12 Uhr)
XM92 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu XM92 für den nützlichen Beitrag:
Ignored (06.04.2016)

Werbung


Alt 05.04.2016, 05:21      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2011
G4 1,8 T
Ort: 46240 bottrop
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

1) Imbus / Torx Set, Schraubendreher Set: Was nehme ich da in dieser Liga?
Wie gut sind hier die WERA Werkzeuge? Gibt es was zu beachten? Wäre das eine Wahl?

2) Zangen: Ja, Knipex ist mir bekannt. Wobei ich aber nicht ganz sicher bin, ob das nicht etwas übers Ziel hinaus geschossen ist. Gibt es in meinem Wunschbereich hier Anbieter die Günstiger sind?

3) Maul- & Ringschlüssel gibt es wiederum bei Proxxon, oder habt ihr Geheimtipps?

4) Elektrowerkzeug: Makita, Festo und Bosch wären hier meine Wahl. Bei Bosch tendenziell eher die blauen, außer Geräte die man echt nur selten braucht. Oder habe ich hier einen super Anbieter übersehen?

Danke und viele Grüße
zu1
Imbus Torx set mit 7er Imbus würde ich empfehlen
ist nicht bei jedem Satz dabei.
braucht man zum Bremsenwechsel
Wera ist zu empfehlen

zu 2
Knippex ist teuer aber hält lang
bei billigen Seitenschneidern aufpassen das die auch ganz schließen wäre mein tipp

zu 3
Proxxon hat Sätze bis 22er Schlüsselgröße, danach nur einzeln zu erwerben die Größen
Proxxon kann ich empfehlen, nutze ich selber als Set mit Ringgabelschlüss****tz und Maul Ring Schlüss****tz bis 22er Gr
BGS ist ebenfalls gut, ist Industriegeeignet und bricht nicht ab wie es bei Heimwerker Sätzen für 10 Euro vorkommen kann
Ich empfehle noch ein Knarrenkastensatz von Würth das Zebra Modell
Newtonmeter Schlüssel in ganz groß für Räderwechsel von Proxxon
Je nach Motorisierung deines Golf Langnüsse für Zündkerzen, Spezialnuss für Lambdasonde als Set (Nüsse für Einspritzdüsen sind dann dabei),

zu4
Metabo 14,4 v Akkuschrauber mit zusätzlichem Akku 2ah
Bosch Metallbohrersatz im Metallkasten
Dremel, aber achte beim kauf auf die Drehzahl, kauf die mit der höchsten drehzahl, Fräsaufsätze - ist hilfreich bnei SChrauben aufbohren und anderen Sachen
jokerface ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 07:58      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 61
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von XM92 Beitrag anzeigen
Glaube der 171 teilige ratschkasten kostet um die 95 Euro das ist der allemal wert
Welchen Kasten von welchem Hersteller meinst du denn genau?

Zitat:
Zitat von XM92 Beitrag anzeigen
Wera wird auch im Industriellen Gebrauch verwendet kann eigentlich nicht schlecht sein.
Wera hat eben ein umfangreiches Sortiment an Schraubendrehern, daher fand ich sie interessant, kann sie aber aus Sicht der Qualität nicht einordnen - und das Netz ist auch nicht sonderlich ergibig mit Tests.

Zitat:
(...)BGS ist ebenfalls gut, ist Industriegeeignet und bricht nicht ab wie es bei Heimwerker Sätzen für 10 Euro vorkommen kann(...)

(...)hatte auf der arbeit KS waren gut. Zuhause Bgs die haben mich in Sachen Passgenauigkeit bisher nicht überzeugt aber bei dem günstigen Preis schaut man drüber weg(...)
Ich kenne BGS und KS Tools nur von Amazon, und hätte eher erwartet, dass es in der Baumarkt - Liga spielt, alleine schon aus preislicher Sicht.
Sind die wirklich gleichauf mit Proxxon & Co.?

================================================

@0) Mein Ratschenkasten habe ich von Proxxon, ebenso diverse Bit-Sets, ich denke, da bin ich erstmal gut versorgt.
Hier wären nur ein paar andere hochwertige Namen super, wenn ich mal die Nuss/den Bit XY suche, damit ich etwas Auswahl habe.

@1) Schraubendreher, Winkelschlüss****tz Torx / Innensechskant: Würde ich von Wera nehmen, wenn:
- Die Qualität stimmt
- Der Preis tatsächlich gerechtfertigt ist
- Es keine Alternativen mit gleicher Qualität zu günstigerem Preis gibt
Ich möchte eben für die Werkzeugqualität zahlen, nicht für einen Namen. Deswegen würde mich eure Erfahrung mit den Herstellern interessieren.
Danke für den Tipp mit dem 7er Imbus, der ist z.B. beim Wera Set echt nicht dabei....

@3) Maul- und Ringschlüssel werde ich vermutlich dann bei Proxxon nehmen. Ich glaube nicht, dass die schlecht sind
Mal schauen, Wera hat diese Ratschenringschlüssel, vielleicht hole ich mir da punktuell noch Unterstützung bei "den üblichen Verdächtigen".
Spawnie ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 09:06      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2014
Golf IV, Mercedes W211 E230, Mercedes 230 E, Mercedes 230.4, Alfa Spider und einige Stehzeuge
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

Standard

Hi Leute:

Meine Erfahrung: Proxxon ist gut, hält im Heimwerkerbereich jedenfalls sehr gut.

Warum immer ganze Nußkästen kaufen? Wann braucht man mal eine 27er, eine 20er, z.B.?

Für spezielleren Einsatz habe ich zunehmend auf Hazet umgestellt. Das sind
1. Erbstücke, wenn man sie nicht vergewaltigt und
2. gibt's nichts ärgerliches, als wenn man z.B. einen langen Inbus runddreht und dann die Arbeit steht oder eine Schraube am Zylinderkopf beschädigt ist. Da beißt man sich in den Arxxx, weil man nix gescheites gekauft hat.

Alternativ kann man auch mit Facom ausstatten, Stahlwille soll gut sein, hab ich persönlich aber keine Erfahrungen, da der Händler hier am Ort meist Hazet im Angebot hat.

Und gutes Werkzeug ist bekanntlich die halbe Arbeit.

Sollte man ein Teil wirklich nicht mehr brauchen, kann man ein Qualitätsstück immer noch in der Bucht vertickern.....

mfg
josefini1
josefini1 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 09:11      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.486
Abgegebene Danke: 539
Erhielt 866 Danke für 752 Beiträge

Standard

Werfe mal Bahco ein. Die hatten vor ein paar Jahren man einen Test der Knarrenkästen gewonnen.
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 09:39      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 61
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Soweit ich das sehe, ist WERA auch in der Industrie im Einsatz. Schlecht kann es somit wohl nicht sein. Hat einer von euch schon praktische Erfahrungen?

Mir fiel aber eben noch eine Frage ein, bei der ich bislang noch kein wirklich dauerhaft befriedigendes Material gefunden habe: Metallbohrer. Besonders auf hartem Metall habe ich noch keine Bohrer gefunden, die halbwegs befriedigend sind.
Klar halten Bohrer nicht ewig, aber ein Loch sollte doch drinne sein.
Spawnie ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 15:27      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2011
G4 1,8 T
Ort: 46240 bottrop
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
Soweit ich das sehe, ist WERA auch in der Industrie im Einsatz. Schlecht kann es somit wohl nicht sein. Hat einer von euch schon praktische Erfahrungen?

Mir fiel aber eben noch eine Frage ein, bei der ich bislang noch kein wirklich dauerhaft befriedigendes Material gefunden habe: Metallbohrer. Besonders auf hartem Metall habe ich noch keine Bohrer gefunden, die halbwegs befriedigend sind.
Klar halten Bohrer nicht ewig, aber ein Loch sollte doch drinne sein.
Ich nutze Wera Diamant Bit Satz schon über 10 Jahre. Gibs im Baumarkt für 25,99 Eur
Ebay Auktion
Ich hab jetzt mal den bei Ebay gesehen ohne groß suchen. Den hab ich

Was das bohren betrifft
Ebay Auktion
Ich denke du hast praktische Erfahrung, dennoch wollte ich loswerden zu sagen:
Wenn möglich andornen
Schneidöl verwenden
Mit meinen Bosch Bohrer Satz bohr ich abgebrochene Schrauben ohne Probleme auf
beim Bohren den Bohrer immer an der Luft anhalten nicht auf dem Material
Hält dann länger und wird dadurch nicht stumpf

Wenn du das bereits wusstest, ignoriers bitte
jokerface ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 15:33      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2011
G4 1,8 T
Ort: 46240 bottrop
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

KS Tools wird in der Industrie verwendet wie auch im Semi Professionellen/Heimwerker/nicht Proffessionellen Bereich
KS Tools hat je nach Einsatzgebiet auch ein Portfolio an Produkten und bietet dementsprechend auch günstigere Produkte an die aber bei Proffessionellen anforderungen dann nicht halten bzw geeignet sind
Bei KS Tools wirklich auf die Beschreibung achten würde ich sagen, außer man hat Ahnung von Werkzeug und weiß ja dann was man kauft
jokerface ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 16:23      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 61
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

OK, also ich denke, WERA kann ich bedenkenlos kaufen.
Die Bitsets klingen auch recht vernünftig. Gab es da nicht 2 (oder sogar noch mehr?) Arten?

Eben das hat mich bei KS Tools gewundert, viel gelobt, aber rein vom Preis her riecht es nach Baumarkt.
Gibt es da verschiedene Linien / Bezeichnungen an denen man erkennen kann in welches Sortiment es gehört?

OK, also scheint es bei den Bohrern wohl zu stimmen, dass es recht egal ist welche Marke man nimmt, so lange es ein Markenteil (wie Bosch) ist.
Gibt es da eigentlich auch Unterschiede zw. Baumarkt und Fachhandel, haben die Fachhändler andere Bohrersets als der Baumarkt? Oder ist es in dem Fall echt egal?
Spawnie ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 18:55      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Golf IV Variant
Ort: LB
Verbrauch: Error:That_does_not_compute
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.200
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 256 Danke für 212 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
Andererseits stehe ich aber nicht auf das Baumarkt oder gar Discounter-Zeug.
Richtig. Mit schlechtem Werkzeug kann man auch keine gute Leistung abliefern.

Zitat:
Als Beispiel zur Orientierung: Ratschenset, Bits etc. kaufe ich wo möglich von Proxxon. Auf dieser Ebene möchte ich mich weiter bewegen.
Proxxon macht richtig tolles Werkzeug, an dem der DIY-Amateur sehr viel Freude haben kann. Es ist belastbar, exakt und preislich ein Hit. Großer Vorteil: Nahezu jedes Teil ist einzeln nachzukaufen. Darüber war ich immer froh.
Nur die Einsatzwannen für die Koffer sind nicht nachbestellbar - das wäre das i-Tüpfelchen.

Zitat:
1) Imbus / Torx Set, Schraubendreher Set: Was nehme ich da in dieser Liga?
Entweder die Steckschlüsseleinsätze von Proxxon - die sind Top. Oder - wenn's nicht an die Ratsche soll - Wera oder Wiha.
Zitat:
Wie gut sind hier die WERA Werkzeuge? Gibt es was zu beachten? Wäre das eine Wahl?
Wera ist - wie Wiha - ganz vorne bei Schraubendrehern, Bits und klassischem Handwerkzeug.

Zitat:
2) Zangen: Ja, Knipex ist mir bekannt.
Wenn du ansonsten nur Mist kaufen würdest - bei Zangen ist Geiz der Tod für Hände und Haut. Jeden Euro, den du bei Zangen zusammengeizt, wirst du mit Schmerzen, Blut und Frust ausgleichen müssen. Hier gibt es viele gute Hersteller. Aber bei Zangen nur Marke. Nur Premium.

Als wertvolle Ergänzung möchte ich dir die Schraubzange von Cimco (ArtNr 100352) vorschlagen: Die ist geil. Sie ist so beschaffen, dass ihre Zähne radial angeordnet sind. So lassen sich Schraubenköpfe gezielt packen, ohne viel Raum zu benötigen. Supergeil!

Zitat:
3) Maul- & Ringschlüssel gibt es wiederum bei Proxxon, oder habt ihr Geheimtipps?
Wir haben Vergleichstests im Betrieb gemacht. Insbesondere bei Ringratschenschlüsseln. Hier kann ich dir zwei Hersteller empfehlen: Reverse Gear und Carolus. Verblüffenderweise waren die günstigsten Anbieter wirklich die besten.
Der Wera-Ringratschenschlüssel (Joker) war zwar sehr robust, aber zu fummelig. Hat überhaupt keinen Spaß gemacht, damit zu arbeiten.
Der Plunder von Würth ist einfach unpraktisch in der Bedienung. Scheißdreck! Die Anordnung der Bedienelemente ist der blanke Hohn.

Zitat:
4) Elektrowerkzeug: Makita, Festo und Bosch wären hier meine Wahl.
Festo? Ok! Da kauft einer keinen Scheiß. Premium!
Makita ist tolles Zeug. Die Akku-Schrauber sind bekannt, dass ihre Futter vergleichsweise schlecht sind. Dafür stimmt alles andere. Habe inzwischen nur noch Makita.
DeWalt: Nicht kaufen - Drama!
Bosch blau - unauffälliges, bodenständiges Werkzeug.

Geändert von AgentBRD (05.04.2016 um 19:06 Uhr)
AgentBRD ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 06:01      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2011
G4 1,8 T
Ort: 46240 bottrop
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Ebay Auktion

Einzeln auch erhältlich für das rausdrehen vom Thermoschalter am Wärmetauscher beim Golf 4. Bin mir nur nicht sicher ob es eine 29er Nuss sein muss oder 28
jokerface ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 06:16      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2011
G4 1,8 T
Ort: 46240 bottrop
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
OK, also ich denke, WERA kann ich bedenkenlos kaufen.
Die Bitsets klingen auch recht vernünftig. Gab es da nicht 2 (oder sogar noch mehr?) Arten?

Eben das hat mich bei KS Tools gewundert, viel gelobt, aber rein vom Preis her riecht es nach Baumarkt.
Gibt es da verschiedene Linien / Bezeichnungen an denen man erkennen kann in welches Sortiment es gehört?

OK, also scheint es bei den Bohrern wohl zu stimmen, dass es recht egal ist welche Marke man nimmt, so lange es ein Markenteil (wie Bosch) ist.
Gibt es da eigentlich auch Unterschiede zw. Baumarkt und Fachhandel, haben die Fachhändler andere Bohrersets als der Baumarkt? Oder ist es in dem Fall echt egal?
Die Bitsets gibts in mehreren Zusammenstellungen. ich hab die in nur Kreuz Bit Ausführung.

zu KS Tools:
die Bezeichnungen bei KS Tools sagen mir nix zur Qualität. Ich achte auf die Beschreibung der Werkzeuge. Bei einer großen Ratsche zum Beispiel mindestens 72 Zähne. 100 wären sogar besser.
Die haben auch wie bei Hazet auch Spezialwerkzeuge die ich auch gerne noch hätte :-) z.B. Tüllenzangen, spezielle Ölablassschrauben wers brauch...

Ich hab Baumarkt Sätze benutzt (GoOn und ähnliche) und war unzufrieden. Dabei hatte ich einfach nur eine falsche Handhabung und die sind mir stumpf geworden. Jetzt hab ich Bosch bohrer und achte darauf. Was ich noch gesehen hab: Es gibt wohl Titan Metall Bohrer. Weiß aber nicht was man damit bohren kann, sprich wieviel mm und wie Hart das Material dabei sein kann.
jokerface ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 17:35      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 61
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Wenn du ansonsten nur Mist kaufen würdest - bei Zangen ist Geiz der Tod für Hände und Haut. Jeden Euro, den du bei Zangen zusammengeizt, wirst du mit Schmerzen, Blut und Frust ausgleichen müssen. Hier gibt es viele gute Hersteller. Aber bei Zangen nur Marke. Nur Premium
Welche Premium Hersteller gibt es denn neben Knipex?

Zitat:
Wir haben Vergleichstests im Betrieb gemacht. Insbesondere bei Ringratschenschlüsseln. Hier kann ich dir zwei Hersteller empfehlen: Reverse Gear und Carolus. Verblüffenderweise waren die günstigsten Anbieter wirklich die besten.
Der Wera-Ringratschenschlüssel (Joker) war zwar sehr robust, aber zu fummelig. Hat überhaupt keinen Spaß gemacht, damit zu arbeiten.
Der Plunder von Würth ist einfach unpraktisch in der Bedienung. Scheißdreck! Die Anordnung der Bedienelemente ist der blanke Hohn.
Die WERA Maul-Ringratschenschlüssel schauen gut aus, robust ist ja oft nicht schlecht. Und wenn es echt mal super-eng wird, dann kann man sich ja ggf. ein paar der günstigen dazu legen.
Spawnie ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 17:57      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Golf IV Variant
Ort: LB
Verbrauch: Error:That_does_not_compute
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.200
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 256 Danke für 212 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
Welche Premium Hersteller gibt es denn neben Knipex?
Wenn es um Universalzangen (WaPuZa) geht, dann landet man früher oder später bei der Knipex Cobra und geht nie wieder weg. Gute Erfahrungen habe ich mit Cimco (alle Zangen) und Gedore (ausgenommen Universalzangen) gemacht.


Zitat:
Die WERA Maul-Ringratschenschlüssel schauen gut aus, robust ist ja oft nicht schlecht. Und wenn es echt mal super-eng wird, dann kann man sich ja ggf. ein paar der günstigen dazu legen.
Das hat weniger mit engen Verhältnissen z tun, als mit Ergonomie. Die Joker-Serie hat viele Grübchen, die ein tolles Design (für's Auge) schaffen, aber beim Arbeiten hinderlich sind. Ständig Schmiere und Schmodder drin - insbesondere am Maul-Kopf. Will man seinen dreckigen Schlüssel mal eben abwischen - und sei es an der Hose - bleibt immer was hängen.

In einer Fertigungsstraße oder in der Industrie ist der Schlüssel sicher ein wahrer Traum - aber nichts für die sich ständig verändernden Verhältnisse in Werkstatt und Montage.
Aber wenn's dennoch Wera werden soll: Vergiss die Wera Joker und schau dir stattdessen die Wera Switch an.
AgentBRD ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 18:23      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Golf IV Variant
Ort: LB
Verbrauch: Error:That_does_not_compute
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.200
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 256 Danke für 212 Beiträge

Standard

Damit du nahvollziehen kannst, was ich meine, seien hier ein paar Bilder vorgelegt:

Oben: Reverse Gear - Oberfläche glatt, Maul abgewinkelt. Wenn's mal eng wird, kann man den Schlüssel drehen und kann die Schraube so wieder greifen. Kopf, Maul und Schaft bestehen aus großen, ununterbrochenen Flächen.
Unten: Wera Joker: Das Maul ist gerade ausgeformt. Ein Umgreifen ist erschwert bis unmöglich. In der Mulde am Maul sammelt sich Schmiere, die Reinigung ist erschwert.


Oben: Reverse Gear: Obwohl der Schlüssel schon deutliche Arbeitsspuren inne hat, liegt er immer noch großflächig an. Seine einfache Konstruktion ist dem Alltag gewachsen. Dieser Schlüssel ist mindestens 24 Monate alt und täglich eim Einsatz.
Unten: Wera Joker - Die sichtbare Einlage soll Muttern halt geben, damit eine Montage in Zwangslagen erleichtert wird. Funktioniert tatsächlich. Braucht man im Alltag allerdings kaum. Ich konnte den tieferen Nutzwert noch nicht entdecken.


Oben: Reverse Gear - Die Ratsche ist im 15° abgewinkelt, was sehr komfortabel ist. Die Ratsche ist umschaltbar.
Unten: Wera Joker - Die Ratsche ist gerade ausgeformt und in ihrer Richtung festgelegt. Unpraktisch. Der Wera Joker Switch ähnelt hier dem gezeigten Reverse Gear. Viel besser!
AgentBRD ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 18:36      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 61
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

OK, nun weiß ich was du meinst.
Einiges ist sicher unnötig, da geb ich dir recht. Was die Reinigung angeht, ist sicherlich auch diese aufgeschraubte Platte eim Maul ein Hindernis. Wobei das aber ja ein Feature sein soll, so dass man "freistehende" Köpfe packen kann, ohne dass der Schlüssel nach unten wegrutscht.

Nebenbei, WERA bringt zum Herbst eine neue Auflage der Joker. Mit Umschaltung und mit Farbcodierung (was ich persönlich eh cool find - wenn du mal die Farben drinne hast, greift es sich die richtige Größe viel leichter).

Hast du vielleicht schon mal die Maul-Ratschenringschlüssel (nennen wir die doch einfach MRRS) von Proxxon in der Hand gehabt?


Zitat:
Makita ist tolles Zeug. Die Akku-Schrauber sind bekannt, dass ihre Futter vergleichsweise schlecht sind.
Wer hat denn GUTE Akkuschrauber mit ordentlichem Futter?
Und wo holt man diese kleinen Akkuschrauber (nicht Bohrer) mit 6 Kant-Futter nur zum Schrauben idealerweise?

Die günstigen Schlüssel, wie sind die denn von der Standfestigkeit, der Abnutzung und der Passgenauigkeit?

Zur WaPuZa.... wem sagste das. Wenn ich an diese schei$$ Dinger hier denke, mit dieser Rundung, die zur Größenverstellung "einrasten" soll, ohne Worte.

Geändert von Spawnie (06.04.2016 um 18:49 Uhr)
Spawnie ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 18:37      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2014
Golf IV Variant
Ort: LB
Verbrauch: Error:That_does_not_compute
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.200
Abgegebene Danke: 11
Erhielt 256 Danke für 212 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
Hast du vielleicht schon mal die Maul-Ratschenringschlüssel (nennen wir die doch einfach MRRS) von Proxxon in der Hand gehabt?
Nein. Ehrlich gesagt, wusste ich bis eben nicht einmal, dass Proxxon inzwischen welche im Programm hat. Ich kann nichts dazu sagen.

Edit:
Verflucht will ich sein: Der Plunder von Reverse Gear und Proxxon ähneln sich auf markante Weise:



Zitat:
Zitat von Spawnie Beitrag anzeigen
Zur WaPuZa.... wem sagste das. Wenn ich an diese schei$$ Dinger hier denke, mit dieser Rundung, die zur Größenverstellung "einrasten" soll, ohne Worte.
Knipex Cobra! Die unverzinkte. Die beißt sich fest - jenseits von gut und böse. Als Ergänzung dazu die Schraubzange von Cimco - für's kleine und Feine.
Die ist so gut, dass sie ein Branchenkollege von mir nicht nur zum lösen verwendet, sondern auch zum festziehen (z.B. Linsenkopfschrauben).

Geändert von AgentBRD (06.04.2016 um 18:50 Uhr)
AgentBRD ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2016, 18:49      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Skull12
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard

Ich lese hier oft Hazet, das es aber mittlerweile auch nicht mehr "made in germany" ist, sollte sich auch mal jeder vor Augen halten. Klar haben Sie gutes Werkzeug, aber ich muss bei gewissen Werkzeugen nicht den Unterschied zwischen zb. Proxxon und Hazet machen, denn bei Hazet ist es wie so oft, dann nur der Name und vielleicht für den ein oder anderen son Ego-ding ^^

Ich habe teils Hazet, Proxxon , KS-Tools und BGS und habe bisher noch keine Probleme gehabt. Es liegt nicht NUR am Werkzeug, ob etwas klappt, oder nicht.

Cheers


 

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JayJay Motortuning 0 07.06.2011 19:44
maxd Biete 4 10.05.2011 21:16
monzahouse Car Hifi, Telefon & Multimedia 9 10.11.2009 19:21
Thomas-lytor Fahrwerke, Felgen & Reifen 0 08.02.2008 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:53 Uhr.