Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 16.05.2018, 08:37
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schmiddi
 
Registriert seit: 02.06.2013
Golf IV
Ort: Bei Aachen
Verbrauch: 8,8
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 990
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 67 Danke für 56 Beiträge

Standard TÜV steht an - Hintere Bremssättel müssen neu

Hallo Zusammen,

bei meinem Wagen ist der TÜV seit Januar abgelaufen und der soll jetzt nachgeholt werden (keine Sorge, Wagen war seit dem nicht mehr auf der Straße unterwegs).

Hauptproblem sind die hinteren Bremssättel. Der Handbremsmechanismus ist bei beiden fest.

Habe jetzt ein gutes Angebot zum Wechseln lassen, inklusive Entlüften. Muss nur die Teile besorgen. Geplant sind TRW Sättel und ich wollte Fragen ob die rausgesuchten Teile richtig und vollständig sind

Wagen ist der 1.6 16V AZD 0603-547 mit PR-Nummer 1KK

TRW Bremssättel hinten -> Ebay Auktion

Dazu brauche ich dann noch neue selbstsichernde Führungsbolzen und die Rückholfedern?
Führungsbolzen AHW
Rückholfeder AHW


Sollte ich zusätzlich direkt die Bremssattelhalter Ebay Auktion hier tauschen? Und bräuchte ich bei diesem Set dann noch die oben aufgeführten Fühurngsbolzen extra?

Seile wollte ich auch noch gleich mittauschen lassen, habe ich auch schon hier liegen.

Habe ich noch irgendwas vergessen

Danke schonmal für eure Hilfe


schmiddi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 09:36      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.364
Abgegebene Danke: 1.711
Erhielt 2.528 Danke für 1.970 Beiträge

Standard

Hier als Komplet-Set mit Handbresseilen: Ebay Auktion

Sieh zu, dass Du beim Einbau NEUE Bremsscheiben und Beläge verwendest.
Zum Beispiel: Ebay Auktion

Die Führungen im Bremssattelhalter müssen beweglich/leichtgängig sein.
Radnabe mit Zentrierung gut reinigen und etwas Kupferpaste drauf, bevor Du die Bremsscheibe montierst.
Und wie immer an die Führungen für die Bremsbeläge und die Trägerplatte jeweils auch etwas Kupferpaste schmieren.

Die Bremsbeläge noch etwas schräg anschleifen, falls sie das noch nicht ab Werk sind:

Geändert von didgeridoo (16.05.2018 um 09:42 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 16.05.2018, 09:51      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schmiddi
 
Registriert seit: 02.06.2013
Golf IV
Ort: Bei Aachen
Verbrauch: 8,8
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 990
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 67 Danke für 56 Beiträge

Standard

Danke für die Antwort.
Einbau mache ich jedoch nicht selbst.

Müssen Bremsen und Beläge neu wenn die erst 2 Jahre alt sind und weniger als 8000KM gelaufen sind?
Und ist diese Rückholfeder notwendig?
schmiddi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 10:00      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.364
Abgegebene Danke: 1.711
Erhielt 2.528 Danke für 1.970 Beiträge

Standard

Die Rückholfedern sind eine gute Sache; bei den o.g. Bermssätteln aber in der Regel schon ab Werk verbaut. Kannst Du ja überprüfen und wenn nicht noch bei VW schnell besorgen.
Die Rückholfedern kosten beide zusammen vielleicht 6€

Zu Deiner anderen Frage: Ich würds davon abhängig machen wie die Bremsen aussehen. Tragbild der Bremsscheibe.
Ein Satz Bremsen kann nach 8000km aussehen wie neu oder komplett platt sein.
Je nach dem wie man damit umgegangen ist.
Lange Standzeit im Regen, Vergewaltigung der Bremse auf der BAB; mehrmalige Vollbremsungen aus 200km/h, ..
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 12:36      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von -Z-e-n-s-
 
Registriert seit: 11.05.2010
Golf 4 1,9 TDI
Ort: Pfaffschwende Eichsfeld / Allgäu
EIC-XI-777
Verbrauch: 5,2 - 6,5...
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 483
Abgegebene Danke: 180
Erhielt 52 Danke für 38 Beiträge

Standard

Was willst du bei 42€ für Scheiben inkl. Beläge noch überlegen die alten weiterzufahren.
Die Hinterradbremse gammelt doch eh mehr weg als sie sich wirklich abnutzt (jedenfalls bei mir nach 2-3 Jahren der Fall). Neuen Bremssattel No-Name reicht aus mit Scheiben Beläge neu und sich über eine funktionierende Bremse für die nächsten Jahre freuen.
-Z-e-n-s- ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 13:41      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2015
Golf 4
Ort: Nahe Kempten (Allgäu)
OA-W 278
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 252
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 58 Danke für 51 Beiträge

Standard

Ich klinke mich hier mal mit ein, da mir das ganze auch bevorsteht im Herbst und mir noch ein paar Fragen durch den Kopf schwirren.

Kennbuchstabe 1KK. Das Tragbild meiner Scheibe rechts ist eine einzige Katastrophe - mittig normales Bild, wo es tatsächlich zu bremsen scheint, innerhalb und außerhalb der Scheibe ein guter cm unbenutzt und daher angerostet. Links ist es etwas besser, aber dennoch nicht in Ordnung.

Jetzt ist die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt das längerfristig in Ordnung zu bekommen. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust alle paar Jahre die Bremse hinten neu zu machen... Scheiben und Beläge sind gerade so 2 Jahre alt, Beläge könnte ich von der Substanz her als neuwertig verkaufen (was ich garantiert nicht tun werde). Verbaut wurden übrigens ATE Standardscheiben mit ATE Standard Klötzen.

Geplant habe ich jetzt Brembo Coated Scheiben ivm. ATE Ceramic Klötzen. Fahre ich auf der VA, bremst gut und gammelt weniger schnell am Topf.
Andere Empfehlungen?

Sättel werden getauscht.
Passen in die TRW oder sonstigen Sättel die originalen Rückholfedern der Handbremshebel rein?

Handbremse selbst ist ganz leicht zu betätigen, Kein zuckeln oder Probleme von den Seilen.
Dennoch tauschen?
Wie aufwendig?

Dann wäre bei mir da noch das Thema Ankerblech. Die sind bei mir so fertig, dass quasi kein Schutz der Scheibe mehr drin ist.
Hier originale Bleche oder Zubehör nutzen?
Müssen für die Bleche die Radlager runter?
Falls ja, ist es wirklich so stramm neue Lager draufzubekommen?
Welche Marken sind fürs Radlager empfehlenswert? Das Drehmoment der Schraube hab ich letztens iwo gesehen....

Sorry fürs Löchern und Danke im Voraus!


akkarin92 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
chant3r Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 9 08.07.2012 18:28
Crunk Biete 4 30.01.2012 23:47
Schakal982 Werkstatt 5 02.08.2011 12:51
Alex.S Golf4 7 26.08.2008 15:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:05 Uhr.