Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 17.10.2020, 00:21
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2020
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Problem Bremse hinten

Grüße!

Fahre meinen alten 1999 Golf 4, 1.9 TDI, AGR, 90 PS, 3 Türer, jetzt seit zwei Jahren und diesmal gab es vorm Pickerl doch noch einiges zu bemängeln vom ÖAMTC (ja, ich habe oft genug gehört, dass ich damit lieber zu ner freien Werkstätte hätte fahren sollen). Anyway...

Ein mir empfohlener NICHT-VW-Automechaniker hat Folgendes nach Mängelliste getauscht:
Bremsschreiben + Bremsklötze + Bremsleitung --- jeweils vorne und hinten.

1. Anlauf: Alles vorne, da er scheinbar hinten die falschen Leitungen bekommen.
2. Anlauf: Alles hinten.


PROBLEM ist nun: Nach der Montage meinte er, die hintere Bremsleitung sei zuvor bereits "hingepfuscht" gewesen, die Clipse für die Leitung / den Schlauch (kA ob damit unterschiedliche Dinge bezeichnet werden) waren bereits abgebrochen und bloß mit Kabelbindern iwie an der HA? gebunden, weshalb er die neue hintere Leitung ebenso verlegt hat.

Der Prüfer (ein anderer als zuvor) bemängelt nun jedoch,

-dass die Leitung nicht fachgerecht verlegt sei, diese gehöre an die entsprechenden Halterungen und nicht bloß mit Kabelbindern befestigt, Leitung zu nahe an der Felge
-Bremsleistung hinten ungleich, Links 2,1 kN, Rechts 1,1 kN (bei Betriebsbremse + Feststellbremse, nach etwa 800 gefahrenen KM)

Mechaniker behauptet nun, da er kein VW Spezialist ist, könne er nicht wissen wie der original Verlauf der Leitung ursprünglich war. Er hat die neue Leitung verlegt wie die Alte.
Zur Bremse meinte er, die Bremskraft könne er nicht "anpassen oder ausgleichen". Es gäbe keine Möglichkeit hinten herumzujustieren...

FRAGEN:
1) Ist es legitim, dass ein Profi beim besten Willen nicht checkt, wie die freaking Leitung gelegt gehört? Oder wollte er sich gar vor extra arbeit drücken? Halterungen einsetzen, (im Gegensatz zu vorher) fachgerecht verlegen... Der Aufwand hinten soll ja größer sein als vorne.

2) Ich habe das Internet nun einige Stunden durchforstet und auch hier im Forum gesucht aber nirgends Infos dazu gefunden wie und wo die Leitung tatsächlich verläuft und wo sie richtig befestigt wird.
Außerdem habe ich mir kurzzeitig den kostenpflichtigen Zugang zu erwin.volkswagen.de gecheckt in der Hoffnung dort ensprechende Infos zu erhalten (haha ich bin so ein noob). Leider bin ich nicht speziell dazu fündig geworden und nun schreibe ich hier:
Wisst ihr vlt mehr dazu? Kann mir jemand vlt kurz beschreiben oder gar Fotos machen wie der Verlauf der Leitung aussieht?

3) Zuvor schien meine hintere Bremse ordnungsgemäß zu funktionieren. Nun greift sie ungleich stark. Er meint es könne am Bremssattel liegen, eventuell an der Leichtgängigkeit des Kolben oder eine andere Komponente im System funktioniere nicht richtig. Was meint ihr dazu?

Bin für jeden Tipp, Hinweis und Ratschlag dankbar

Moby


Mobynaut ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 09:46      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cabrio 2.3l VR5 Umbau / 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 15.762
Abgegebene Danke: 98
Erhielt 4.665 Danke für 3.166 Beiträge

Standard

Jeder halbwegs begabte Mensch bekommt bei VW die Clipse neu und kann eine neue Bremsleitung dort einclipsen.

Die Leitung ist starr und bereits vorgebogen. Der Weg und Verlauf ergibt sich von selbst.

Dein Mechaniker hatte einfach keine Lust.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Mobynaut (22.10.2020)

Werbung


Alt 17.10.2020, 11:44      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.792
Abgegebene Danke: 935
Erhielt 333 Danke für 300 Beiträge

Standard

Bei 3) hat er vielleicht recht aber wenn er Scheiben und Beläge hinten gemacht hat dann weiß er doch auch ob die Kolben schwergängig waren oder ob die gleitbolzen etc fest waren
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 13:54      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2020
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Danke euch beiden schon mal für die Antworten!

Bzgl 3)
Er sagte, er hätte den Kolben zurück gedrückt (wie es halt notwendig ist wenn neue Bremsbacken eingesetzt werden), dieser schien nicht auffällig aber er könne nicht wissen wie er sich in Folge dessen dann beim bremsen (also wenn der Kolben aus dem Sattel zur Scheibe fährt) verhält...
Mit den alten Teilen hatte ich gute Bremsleistung, nun nicht mehr so ganz. Finde ich schon sehr eigenartig.


Wie würdet ihr an meiner Stelle nun vorgehen?
Mobynaut ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 14:41      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.792
Abgegebene Danke: 935
Erhielt 333 Danke für 300 Beiträge

Standard

Ich würde zu einer Fachwerkstatt (frei oder vag) gehen die in der Lage ist bei einem stinknormalen G4 bremsen fachgerecht zu erneuern.

Die Werkstatt würde ich nicht mehr ran lassen. Außer es gibt einen Chef und einen anderen Mechaniker.

Guter privat Schrauber wäre auch ne Option aber denke wenn du wen hättest dann wärst du ja schon da hin, ebenso denke ich wenn du es selber könntest hättest schon selber gemacht also denke die Optionen fallen aus.

Falls noch Zahlungen ausstehen, außer für Teile würde ich der Bude gar nix zahlen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Mobynaut (22.10.2020)
Alt 17.10.2020, 16:33      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2020
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Danke für deine Hilfe

Ich bin zwar nicht ungeschickt aber ohne Erfahrung, befreundete Mechaniker oder Equipment machts da keinen Sinn selbst Hand anzulegen.

Ist hier zufällig jemand im Raum Wien oder kennt jemanden der sich das zur Brust nehmen kann?


Mobynaut ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bremse, bremskraft, bremsleitung, montage, plan

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abbi Golf4 18 20.06.2019 20:46
qwertz Golf4 7 19.07.2018 23:17
Master_B Sonstiges 0 31.05.2016 19:05
tom1991 Sonstiges 3 03.08.2013 20:26
Garfield69 Golf4 3 25.07.2011 22:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:41 Uhr.