Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 17.12.2020, 21:06
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.151
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 524 Danke für 458 Beiträge

Standard Böses Schlackern beim Beschleunigen

Bei nem Kollegen an nem 2009er Kia Picanto gibt's ein ganz ekelhaftes seitliches Schlackern beim Beschleunigen. Ohne Last oder ausgekuppelt nicht wahrnehmbar.

TÜv hat nur einen Spurstangenkopf links bemängelt, die sind jetzt beidseitig neu, Reifen vorne fühlen sich fest an, kein weiteres Spiel feststellbar. Spurstangeninnengelenke scheinen fest.

Defekte Motorlager oder Dreieckslenker auf den ersten Blick nicht feststellbar.

Ist so ein schon fast bedrohlich wirkendes seitliches Schlackern immer von der Antriebswelle? Die Manschetten der Antriebswellen sehen absolut gut und tadellso aus. Oder kann das Kupplung/Getriebe sein?

(In meinen Augen ist das Fahrzeug so nicht fahrbereit, auch wenn es nach gemachten Reparaturen TÜV Plakette erhalten wird - harter Irrtum vom TÜV!).

Wie wird eine präzise Diagnose gemacht?



Geändert von Omega (17.12.2020 um 21:11 Uhr)
Omega ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 21:20      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 1.953
Abgegebene Danke: 1.008
Erhielt 359 Danke für 323 Beiträge

Standard

Antriebswelle
Unrund laufender Motor
Motorlager
Bremse fest
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 21:22      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sattler
 
Registriert seit: 21.07.2013
Golf 4 | Turbodiesel
Ort: Frankfurt am Main
Verbrauch: 6,5
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 196 Danke für 158 Beiträge

Standard

Ich denke das kann vom Lenkgetriebe bis zum Federbein alles sein.

Hat das Rad ausgefedert Spiel?
Ist das Auto ordentlich vermessen worden?
Wo wurde das eingebaut - in einer Werkstatt?
In welchem Zustand sind die Querlenker bzw. Lager davon?

Kann soooo Vieles sein.

Aus der Beschreibung heraus ist das eine pure Verkehrsgefährdung.
Aber Hauptsache die Tuner werden rausgezogen und stillgelegt
Sattler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 22:13      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.151
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 524 Danke für 458 Beiträge

Standard

Nein das Rad hat ausgefedert kein Spiel, weder wenn man seitlich am Rad greift, noch wenn man oben und unten greift. Da wirkt alles fest, auch Lenkstangen.

Die Bremsen vorne sind neu gemacht, beide Sättel sind OK, einer sogar neu, die Bremsen vorne sind auch durch den TÜV gekommen. Spurstangenköpfe sind neu. Alles nicht in der Werkstatt gemacht, aber ich denke mindestens so sorgfältig. Die Spur ist auch frisch eingestellt, zwar nur behelfsmäßig mit Schnur, aber ziemlich intensiv feinjustiert und verbessert im Gegensatz dazu, wie es vorher war.

Das Schlackern war eben vor den Reparaturen schon da, nur etwas extremer. Meiner Meinung nach war der ausgeschlagene Spurstangenkopf links möglicherweise ein Folgeschaden des Schlackerns.

Richtig defekt sind noch die Trommelbremsen hinten, die greifen unterschiedlich während einer ganzen Reifenumdrehung laut TÜV, aber wenn man die Handbremse zieht beim Beschleunigen, dann verbessert oder verschlechtert sich das Schlackern Null.

Ich werde noch mal Lenkgetriebe auf Lenkspiel checken. Spurstangen scheinen aber ausgefedert fest.

Lager der Dreieckslenker wurden vom TÜV nicht bemängelt, werde ich nochmal nachsehen. Was kann am Federbein sein? Verbogen? Der Wagen ist mal aufgesetzt auf Felsen auf jeden Fall. Und rechts gegen den Bordstein gerutscht (nach letzterem ging das Schlackern bald los)

Markant ist Auftreten je stärker die Beschleunigung ist, vor allem bergauf im dritten Gang.

Geändert von Omega (17.12.2020 um 22:20 Uhr)
Omega ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 22:20      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cornholio
 
Registriert seit: 07.05.2010
Verbrauch: 7,7L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 570
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 71 Danke für 47 Beiträge

Standard

Das Schlackern/Vibrieren unter Last ist meiner Meinung nach typisch für eingelaufenes Antriebswellengelenk.
Ich würde wetten, wenn du jetzt mit 3 weiteren Personen im Fahrzeug fährst das Vibrieren noch deutlich stärker wird.

Hatte ich bei meinem Golf schonmal vor Jahren und jetzt wieder. Bei mir Verursacht dadurch dass der Wagen tiefer ist und die Welle quasi horizontal steht und die Kugen in den Gelenken sich schön auf einer Stelle einarbeiten können.

Bei mir merkt man im Wagen auch durchaus von welcher Antriebswelle es kommt (Beifahrer bei mir).
cornholio ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu cornholio für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (18.12.2020), Omega (18.12.2020)
Alt 17.12.2020, 22:59      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.151
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 524 Danke für 458 Beiträge

Standard

Denke als allererstes müssen mal die Reifen getauscht werden, dann weitersehen.
Omega ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2020, 23:35      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 1.953
Abgegebene Danke: 1.008
Erhielt 359 Danke für 323 Beiträge

Standard

Wie wäre es wenn mal einer aus dem Fenster schaut wenn er „rumpelt“?
Wenn das Rad keine außergewöhnlichen Bewegungen macht is definitiv die Antriebswelle
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Omega (20.12.2020)
Alt 18.12.2020, 00:08      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cornholio
 
Registriert seit: 07.05.2010
Verbrauch: 7,7L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 570
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 71 Danke für 47 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Denke als allererstes müssen mal die Reifen getauscht werden, dann weitersehen.
hätte ich auch gesagt wenn er nicht geschrieben hätte, dass nach dem auskuppeln das Vibrieren weg ist.
Wären es die Reifen würde sich da nix ändern.

Kann man natürlich um sicher zu gehen dennoch mal machen
cornholio ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 09:21      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von x_plain
 
Registriert seit: 14.02.2010
E60 530d, Golf V, E36 328i Cab
Ort: Kreis Herford
IN-GE 69
Verbrauch: 6,9
Motor: S3 1.8T AMK 154 kw / 209 PS
Beiträge: 2.017
Abgegebene Danke: 244
Erhielt 584 Danke für 398 Beiträge

Standard

Bei mir wars auch die Antriebswelle. Exakt gleiches Fehlerbild.

Wenn nicht, sogar noch extremer. Bei mehr als 5 km/h bin ich fast ausm Auto gefallen
x_plain ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu x_plain für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (18.12.2020), Omega (18.12.2020)
Alt 18.12.2020, 11:58      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.151
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 571
Erhielt 524 Danke für 458 Beiträge

Standard

Wie kann man zweifelsfrei ermitteln, welche der beiden Antriebswellen defekt ist?
Omega ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 12:04      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cornholio
 
Registriert seit: 07.05.2010
Verbrauch: 7,7L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 570
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 71 Danke für 47 Beiträge

Standard

fahr selber mal und setz dich dann auf den Beifahrersitz und lass jemanden genau so fahren wie du vorher gefahren bist.

Bei mir hat man es im Vergleich recht eindeutig gefühlt an den Füßen dass es im Beifahrerfußraum deutlich schlimmer war.

An der Welle selber hat man nix gespürt und auch nach dem Zerlegen hat man keine all zu großen Spuren gesehen. Aber es hat gereicht für starke Vibrationen
cornholio ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu cornholio für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (18.12.2020), Omega (18.12.2020)
Alt 18.12.2020, 16:47      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.461
Abgegebene Danke: 2.092
Erhielt 3.492 Danke für 2.665 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von cornholio Beitrag anzeigen
Das Schlackern/Vibrieren unter Last ist meiner Meinung nach typisch für eingelaufenes Antriebswellengelenk.
Richtig. Oder ein gebrochenes Tripodegelenk.

didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (18.12.2020), Omega (18.12.2020)
Alt 18.12.2020, 23:32      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.122
Abgegebene Danke: 99
Erhielt 4.832 Danke für 3.257 Beiträge

Standard

Sollte sich definitiv finden lassen...

Ob man den TÜV Prüfer "anschwärzen" kann - der den Wagen nur vom parkplatz auf die Bühne fährt... fraglich.

Auf der anderen Seite wenn ihr wegen defektem Standlicht oder Ölschwitze durchfallt - obwohl hier der Prüfer korrekt handelt - schreit jeder "sche!ß TÜV"...

Jetzt gibt ein Prüfer seinen Segen - trotz im nicht "im Stand" feststellbarem Mangel und es wird gegen den Prüfer geschimpft...

Wäre es nicht eher ratsam "selbst" sein Auto im GUTEM ZUSTAND vorzuführen ?!
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2020, 19:42      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von VWMK4_97
 
Registriert seit: 14.12.2016
VW Bora 1.8T + Golf 4 2.0
Ort: Trossingen
TUT D
Verbrauch: 9,1l/100km
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 482
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 65 Danke für 62 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Wäre es nicht eher ratsam "selbst" sein Auto im GUTEM ZUSTAND vorzuführen ?!
Viele haben halt nicht das Wissen. Muss ehrlich sein, auch wenn ich schon länger schraube, das ausgeschlagene Gelenk nicht unbedingt feststellen hätte können.

Klar, man verlässt sich drauf, dass wenn die Plakette erteilt wurde - ohne Mängel - nichts defekt ist. Jedoch sind das...

-1. Nur Menschen
Und
-2. Es gibt eben Prüfer (nicht alle) die haben nicht wirklich das Gespür, sondern verlassen sich da auf ein eigenes Ermessen.

Klar, ärgerlich ist es alle Mal, aber so ist das eben mit "älteren Autos"
VWMK4_97 ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 20.12.2020, 20:44      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2016
Golf 4 Limo 2.0
Ort: Raum Würzburg
MSP
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Viele verwechseln den neuen TÜV Stempel mit einem Zustandsbericht des Fahrzeugs. Den TÜV (bzw. DEKRA, KÜS,...) interessiert aber nur der sicherheitstechnische Zustand. Zudem wird nichts zerlegt und es kann auch nicht festgestellt werden, wie es hinter Abdeckungen usw. aussieht (z.B. Rost).

Wie man die defekte Antriebswelle feststellen kann: Eine zweite Person ins Auto setzen, Auto auf die Bühne und hochheben, dann Motor starten, Gänge durchschalten und die Räder auf Drehzahl bringen, ggf auch die Lenkung bewegen. Ich denke, wenn man unter dem Auto ist und die relevanten Bereiche abhört, dann kann man eine defekte Antriebswelle schon feststellen. Wer keine Bühne hat muß das Auto halt vorne sicher aufbocken.
*Wolfgang* ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2020, 09:43      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von VWMK4_97
 
Registriert seit: 14.12.2016
VW Bora 1.8T + Golf 4 2.0
Ort: Trossingen
TUT D
Verbrauch: 9,1l/100km
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 482
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 65 Danke für 62 Beiträge

Standard

Danke für die Erläuterung: Würdest du sagen, das es ein mahlendes Geräusch ist, oder wie würdest du es beschreiben?


VWMK4_97 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TheDan119922 Werkstatt 11 14.08.2015 00:15
JonesBones Werkstatt 9 11.06.2013 23:46
Sodaoror Werkstatt 7 16.08.2012 00:13
Brezelstrauch Werkstatt 12 20.07.2012 21:50
andisem Werkstatt 9 18.06.2006 20:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:30 Uhr.