Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 14.03.2021, 14:01
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard ESP spinnt---> Problem gelöst

Moin zusammen,
ich habe schon ewig das Problem das in diversen Linkskurven(seltener auch Rechtskurven) das ESP meint eingreifen zu müssen. In dem Moment blinkt die Warnleuchte, Motorleistung wird zurück genommen(nimmt kein Gas an) und die Bremsen werden relativ leicht betätigt, aber man merkt es. Das tritt hauptsächlich beim Linksabbiegen ein. Im Grunde aber immer nur wenn man mit um die 15-20kmh oder sowas in der Kante um die Kurve fährt. Bei schneller fahrt noch nie eingegriffen(ich fahre aber auch nicht am limit).

Fehlerspeicher ist leider leer. Der Vorbesitzer hat wohl mal den G200 ausgetauscht. Die Werte scheinen mir aber alle Plausibel zu sein. Ich hab nochmal eine VC-Scope fahrt mit einem Kollegen zusammen gemacht. Raddrehzahlen, Lenkwinkel, Bremsdruck, Beschleunigungswerte usw sehen für uns alle ok aus. Keine ausreißer, aussetzer oder ähnliches. Schaltet man das ESP aus, ist alles ok, aber das ist ja nicht die Lösung.
Ebenfalls einmal nach Anleitung die Grundeinstellung gemacht. Keine Änderung an den Werten und keine Besserung im Verhalten.
Das Problem besteht auch schon seit ich den Wagen hab. Also sowohl auf Sommer und Winterreifen, inzwischen jeweils schon neue, also 4 Sätze Reifen, immer das gleiche. Spur/Sturz usw wurden auch zwischenzeitig neu eingestellt.

Man liest ja das das ESP wohl teilweise sehr empfindlich wäre und eine Codierung auf Schlechtwegefahrwerk eine Behelfslösung ist. Würde ich ja grundsätzlich zumindest mal testen wollen, jedoch komme ich anhand der diversen Tabellen nicht auf den aktuellen Stand der Codierung.

ESP MK60, 1C0 907 379E, Codierung: 0011266
Mein Golf: Motor AZD(77kW), Bremsen vorne 1LQ, Standart Fahrwerk, E-Gas.

Wenn ich die Tabelle bei Ross-Tech richtig verstehe, dann müsste meine aktuelle Codierung doch "0015363" betragen oder nicht?
Beziehe mich auf diese Tabelle: VW Golf (1J) Brake Electronics (MK60) - Ross-Tech Wiki

Wo ist mein Fehler, oder ist das Steuergerät schon falsch codiert?

Bzw gibt es weitere Ansetzte die ich überprüfen könnte um dem echt nervigen Problem auf die Schliche zu kommen?

Bin für jede Hilfe dankbar!

MfG
bnitram

EDIT: Wer lesen kann ist klar im Vorteil... jetzt komme ich auch auf den aktuell Codierten Wert... Ich hab immer noch den Wert für nur ABS hinzuaddiert, da die Tabelle bei ABS/EDS/ASR/ESP schon mit +000xxx los ging.



Geändert von bnitram (17.03.2021 um 13:30 Uhr)
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2021, 14:59      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard

Kurzes Update:
Auch die Codierung auf das Schlechwegefahrwerk hat 0,0 unterschied gebracht. In exakt den selben Kurven genau so wie vorher auch ausgelöst...

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2021, 15:12      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.278
Abgegebene Danke: 600
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Ich hatte auch bei langsamer Kurvenfahrt Anspringen des ABS wegen Wackelkontakt in der vorderen linken Sensorleitung. Fehler wurde nicht immer abgelegt, aber manchmal schon als 00283 012.

Würde genaueste Sichtprüfung der Leitungen hinterm Federbein machen. Diese Leitungen werden bei Kurvenfahrt natürlich gestreckt/gestaucht. Ist dort überdies die geringeste Undichtigkeit ziehen die Kupferlitzen Salzwasser und korrodieren in kurzer Zeit rabenschwarz. Komisch aber, dass es schon so lange ist, ohne merkliche Verschlechterung und Fehlerablage

Ist eine Messung von Sensorwerten in dem Moment einer Kurvenfahrt gelungen, wo das ABS fälschlich ansprang? Das sollte provoziert werden! Oder gibt es da etwa auch nirgends in den Werten eine Auffälligkeit bei Logfahrt?

Sichtprüfung von ABS Ring auf Auffälligkeiten kann man noch machen, und reinigen. ABS Sensor auf Verdacht tauschen wäre auch noch billig, nur sitzen die sehr fest. Die Leitungen nur vorne kosten neu mindestens 2 x 55 € plus müssen im Motorraum abgeschnitten, gecrimpt und abgedichtet werden.

Aber vielleicht liegt der Fehler ja doch im Kabelbaum näher beim oder im ABS Steuergerät.

Geändert von Omega (14.03.2021 um 15:15 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
bnitram (17.03.2021)
Alt 14.03.2021, 15:46      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard

Zitat:
Ist eine Messung von Sensorwerten in dem Moment einer Kurvenfahrt gelungen, wo das ABS fälschlich ansprang? Das sollte provoziert werden! Oder gibt es da etwa auch nirgends in den Werten eine Auffälligkeit bei Logfahrt?
Genaus aus dem Grund hab ja einen Kollgen mit genommen der permant auf VC-Scope geschaut hat. Leider rein gar keine Auffälligkeit. Ein gebrochenes Kabel wäre schon damals mein erster verdacht gewesen, aber das müsste dann so langsam auch mal komplett hinüber sein so seit 3 Jahren oder so
Blöderweise sind ESP und ABS nicht mehr aktiv sobald man sich ins Steuergerät einlogt bzw sich die Messwertblöcke anschaut. Wir hatten uns erst auch gewundert da ich hier ein paar Stellen im Dorf habe wo es wirklich jedes mal auftritt und dann beim Loggen gar nicht mehr. Probiert haben wir darauf hin eine kontrollierte Vollbremsung-Ergebnis, auch das ABS ist beim Loggen oder begucken der MWB nicht aktiv.
Schließt man das Steuergerät ist wieder alles da und der Fehler tritt wie gewohnt auf.

Nichts desto trotz waren aber alle Werte und Graphen im VC-Scope durchgängig und es gab keine großen Abweichungen bei z.b. den 4 Rad Sensoren(wenn man davon absieht das bei Kurvenfahrt natürlich die äußeren Sensoren mehr Drehzahl machen).
Ich hatte genau hier darauf gehofft aussetzer oder plötzlich große Differenzen zu sehen. Oder bei den Beschleunigungssensoren einen plötzlichen Sprung oder ähnliches. Leider rein gar nichts zu sehen.

Kabel werd ich mir nächste Woche nochmal näher anschauen, wobei ich da auch bisher noch keine Auffälligkeiten feststellen konnte. Ich schaue bei jedem mal wo ich auf der Bühne stehe und oder Reifenwechsel einmal das gesamte Radhaus durch um Schaden zu finden oder zu verhindern

Wie gesagt, einen Fehlercode gab es in der gesamten Zeit noch nie seitens der Bremse.

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 14.03.2021, 17:12      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.094
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 380 Danke für 343 Beiträge

Standard

Ggf Sensoren direkt mit oszi anschauen

Es ist ein Schalter, kein Automatik richtig ?
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2021, 17:46      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard

Moin,
ja, ist ein Handschalter.

Oszi könnte ich mal dran hängen. Würde ja ebenfalls sinn machen das mit den Leitung zu überprüfen und ein anderer Kurbelt am Lenkrad wärend ich den Reifen munter drehe... Wo komm ich am einfachsten an die entsprechenden Leitungen dran? Am ABS/ESP Block vermutlich, oder?

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2021, 18:31      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.094
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 380 Danke für 343 Beiträge

Standard

Ja denke am Stecker vom Steuergerät kannst du am besten was machen.

Ich würde aber doch durchaus auch wirklich fahren, wenn du schon schriebst das tritt nur in Kurven etc auf, reicht ja nach Kabelbaum etc
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
bnitram (17.03.2021)
Alt 14.03.2021, 18:49      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard

Ja, stimmt schon. Ist halt die Frage ob ich dann den ABS/ESP Block gar nicht anschließe, sodass ich an die Pins vom Stecker komme, oder obs dann seitens des MSG Probleme gibt wegen keiner Kommunikation usw. Soweit ich online gesehen hab ist der Stecker ja auch mit den typischen Gummi Stopfen versehen, was bedeutet das ich nicht einfach so hinten dran komme.

Sollte es aus irgend welchen Gründen an der Steuerung vom ABS Block liegen, kann ich diesen "einfach tauschen" ohne den Block ausbauen zu müssen? Dann würde ich mir im zweifel einfach ein neues gebrauchtes mit selber TN usw bei kleinanzeigen und co besorgen und nur die Steuerung tauschen(und anlernen etc).

MfG
bnitram

EDIT:
Steuereinheit vom Block trennen und verbinden ist kein Problem. Bei ATE gibts sogar entsprechende Montageanleitungen. Die Platzverhältnisse sehen mir jedoch so aus als müsste zwangsläufig der gesamte Block ausgebaut werden...

Geändert von bnitram (14.03.2021 um 21:32 Uhr)
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2021, 21:32      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 264
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 35 Danke für 31 Beiträge

Standard

Die G200 haben gerne kalte Lötstellen. Bei meinem konnte ich das sehen, als ich mit VCDS den Messwert angeschaut habe. Der hat ausgeschlagen als ich am Stecker rumgedrückt habe. Ich hatte allerdings keine Fehlfunktion, sondern das Steuergerät erkannte die Werte sporadisch als unplausibel.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Luda für den nützlichen Beitrag:
bnitram (17.03.2021)
Alt 15.03.2021, 12:03      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard

Moin Luda,
das der G200 gerne Probleme macht ist mir natürlich bekannt. Jedoch wurde der vom Vorbesitzer schon einmal getauscht. Jetzt weiß ich natürlich nicht obs ein neuer oder Gebrauchter war, jedoch hätte ich noch nie eine Störung in Form das sich die ESP Lampe wärend der Fahrt meldet oder beim starten nicht auseght. Ebensowenig wie einen Fehlercode. Ich denke wenn dieser wirklich das bekannte problem hätte, dann hätte innerhalb der letzten Jahre eins von beiden mal auftauchen müssen.

Während der VC-Scope fahrt konnten wir ja auch keinerlei Abweichungen oder ähnliches feststellen.

Einzig die Datenübertragungsgeschwindigkeit könnte natürlich sollte aussetzer verschlucken aber das das während der ganzen Fahrt immer exakt in dem Moment statt gefunden hätte, halte ich auch für recht unwahrscheinlich.

MfG
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 13:05      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard Problem gelöst !

Moin Moin zusammen.
Den denkanstoß nochmals nach dem G200 zu schauen hat mich nicht mehr in ruhe gelassen. Wer weiß was der Vorbesitzer da eingebaut hat. Also schnell mal ausgebaut. Erfreuliche Nachricht, der Sensor ist von 2013. Demnach hab ich den mal als Fehlerquelle ausgeschlossen.
Was mir dann aber so gar nicht gefiel war ein Edding beschrifteter Drehratensensor... Auch die Einbaulage war nicht gerade ideal, so schief wie der drin saß. Aber der eigentliche Hammer kommt noch. Das Nachsetzzeichen professionell mit Edding auf "B" getrimmt. Zwei der Typenschilder fehlten, das Gehäuse schon mal gewaltsam geöffnet gewesen und im Stecker doch tatsächlich die kleinen Steege heraus gefräst. Ist bestimmt so ein toller billiger aufgearbeiteter Sensor aus der bucht... Natürlich mit komplett anderem Nachsetzzeichen, sonst hätte man die Schilder ja nicht entfernen müssen. Ein Blick hinter die Kulissen- ich kotz bald. Das nenn ich hochwertig aufgearbeitet.

Naja, den alten! Sensor den ich ja noch vom Vorbesitzer hatte wieder eingebaut, schnell per Diagnose gecheckt und angelernt und siehe da, Problem gelöst
Wie kann man nur einen schon von außen so schlecht aussehenden Sensor überhaupt einbauen?

Meine Vermutung ist das der Vorbesitzer mit dem G200 probleme hatte und sich darauf hin das Doppelpack samt Trägerblech von einem "Aufbereiter" besorgt hat. Das alte Trägerblech liegt hier nämlich ebenfalls noch. Vermutlich hat der G200 nicht lang gehalten oder war erneut defekt und wure deshalb gegen einen neuen originalen ausgetaucht(wie gesagt, Prägedatum 3/2013). Das der Drehratensensor ggf eine andere Kennlinie hat und oder zusammen mit der schiefen Einbaulage falsche oder nicht passende Werte liefert, wundert mich ebenfalls nicht. Ich könnte mir vorstellen das die Empfindlichkeit in Linkskurven tatsächlich von der Einbaulage kam. Seltener hat er ja aber auch rechts ausgelöst...

Nun gut. Problem gelöst! Danke an alle die mit gedacht haben.

MfG
bnitram
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PXL_20210317_095844116.jpg (97,7 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg PXL_20210317_101144049.jpg (65,6 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg PXL_20210317_101228710.jpg (75,4 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg PXL_20210317_111618259.jpg (91,7 KB, 24x aufgerufen)

Geändert von bnitram (17.03.2021 um 13:43 Uhr)
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (17.03.2021), ratbaron (17.03.2021)
Alt 17.03.2021, 14:00      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.558
Abgegebene Danke: 2.135
Erhielt 3.546 Danke für 2.702 Beiträge

Standard

Danke! Wieder was gelernt!

Abgesehen davon dass der Drehratensensor durch "Umfräsen" des Steckeranschlusses und Entfernen/Übermalen der originalen Teilenummer "passend gemacht" wurde, finde ich die Reparatur jetzt gar nicht mal soo katastrophal. "Funktional" würde ich das nennen. Immerhin kein Heißkleber

Ich schätze der Fehler lag an der schiefen Einbaulage - oder dass der Drehratensensor nicht korrekt "passend gemacht" wurde.
Kenn mich aber mit dem Bauteil nicht aus und hab da auch noch nie dran herumgebastelt.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (17.03.2021)
Alt 17.03.2021, 14:48      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.094
Abgegebene Danke: 1.066
Erhielt 380 Danke für 343 Beiträge

Standard

Wow kurioser Fehler.
Deshalb bin ich bei solchen kritischen Sachen wie ABS/ESP Geber, Steuergerät, Airbag etc auch kein Fan von "Reparatur" sondern lieber Austausch gegen neu, auch wenn es weh tut
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2021, 15:01      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 126 Danke für 98 Beiträge

Standard

Zitat:
Abgesehen davon dass der Drehratensensor durch "Umfräsen" des Steckeranschlusses und Entfernen/Übermalen der originalen Teilenummer "passend gemacht" wurde, finde ich die Reparatur jetzt gar nicht mal soo katastrophal. "Funktional" würde ich das nennen. Immerhin kein Heißkleber
Inzwischen weiß ich etwas mehr. Es wird wohl ein Sensor mit Nachsetzzeichen "A" zu sein. Das passt von der Schraubmontage. Ist auch nicht so wichtig. Der Sensor als solches wurde definitv getauscht.
Bei diesem eBay Angebot ist ein Bild vom original innenleben dabei(sieht wirklich so aus, hatte meinen auch mal kurz geöffnet aber leider kein Bild gemacht):
https://www.ebay.de/itm/VW-Beetle-Go...m4383.l4275.c3
Auch hier noch ein Bild:
https://a2-freun.de/forum/uploads/mo...a443f19e90.jpg

Und im Anhang Bilder wie es unter dem Silikon artigen Zeugs aussieht. Der Sensor ist viel kleiner und liegt auf dem Kopf so gesehen. Das Pinout passt nicht mit dem von der Platine überein. Es wird also vermutlich auch noch so sein das dieser Sensor wirklich einfach minimal andere Werte liefert oder einfach anders empfindlich ist.

Naja, soviel dazu, Fall ist für mich jetzt ja zum Glück erledigt.

Zitat:
Deshalb bin ich bei solchen kritischen Sachen wie ABS/ESP Geber, Steuergerät, Airbag etc auch kein Fan von "Reparatur" sondern lieber Austausch gegen neu, auch wenn es weh tut
Selbst würde ich da schon "herum reparieren", jedoch nicht solch einen fusch wie ich finde in den Handel bringen. Ein Bauteil sauber gegen ein Identisches Tauschen, ok, aber wenn's schon los geht mit Stecker passt nicht usw hört der Spaß dann doch auf. Ist ja schon ein gutes Stück weit für die Sicherheit zuständig, definitiv.

MfG
bnitram
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PXL_20210317_135320377.jpg (97,3 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg PXL_20210317_135140212.jpg (95,4 KB, 18x aufgerufen)



Geändert von bnitram (17.03.2021 um 15:09 Uhr)
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AJM-TDI Golf4 26 15.07.2017 21:10
golfplayerTDI Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 4 06.11.2012 19:09
kofferraum Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 4 16.10.2012 19:55
G4/FSI Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 17 26.09.2011 21:23
V5Maniac Werkstatt 5 28.05.2008 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.