Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 23.10.2016, 18:48
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Cool Wasser im Fußraum

Hallo,
Ich habe mich extra hierfür angemeldet, weil ich nicht weiter weiß.

Ich hatte bereits vor ein-zwei Monaten Wasser im Fußraum auf der Fahrerseite sowohl vorne (wenig) als auch hinten (viel, sehr nass). Durch Trocknen habe ich es geschafft, dass das Auto wieder trocken war ( immer wieder Zeitung in den Fußraum und ein Säckchen Katzenstreu ins Auto gelegt).

Jetzt ist wieder im Auto wasser, diesmal nur vorne ( was vlt. daran liegt, dass das Auto beim ersten mal nach hinten geneigt am Berg stand und dieses Mal, die letzten tage, nach vorne geneigt stand.
Es ist nicht viel, aber an einigen Stellen unter der Fußmatte kann man sehen, das der Boden Nass ist und man sieht Wasser rausquellen, wenn man auf die Stelle drückt. Ich weiß leider nicht, woher das kommt, das Dach innen ist trocken und zeigt auch keine Wasserflecken.

Was mann noch sagen sollte, ist dass mir vor einigen Monaten (Bevor das mit dem Wasser anfing) ein Missgeschick passiert ist, und damit die Unterbodenverkleidung stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Dies war so heftig, dass es die Aufhängung der Stoßstange komplett zerrissen hat und die Stoßstange nur noch in den "schuhen" auf der Seite gehalten wurde.

Kann ich mir dabei vlt. auch den Ableitungskanal vom Schiebedach zerrissen haben, sodass es von da aus ins Auto zieht. Der "Unfall" hat vor allem die Fahrerseite des Unterbpdens in Mitleidenschaft gezogen und auch nur da dringt Wasser ein, die Beifahrerseite war von Wasser im Fußraum bisher nicht betroffen.
Habt ihr Ideen, was es sein könnte?

mfg Ladyzoey



Geändert von ladyzoey93 (23.10.2016 um 19:58 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler
ladyzoey93 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 19:42      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.422
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 3.829 Danke für 2.558 Beiträge

Standard

Absatz, neue Zeile ... ??!!

Sorry so ließt sich das beschissen -> "ändern" Button nutzen!!!!
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 09:43      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von B-5555
 
Registriert seit: 21.05.2012
Kraftfahrzeuge: MKIV 1.6 SR & MKII 1.2L
Ort: Köln 50676
XX - B 5555
Verbrauch: hat er ...
Motor: 1.6 AEH 74KW/100PS 01/98 -
Beiträge: 2.978
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 332 Danke für 289 Beiträge

Ebayname von B-5555: Boryna2000
Standard Wasser im Fußraum

Zitat:
Zitat von ladyzoey93 Beitrag anzeigen
Hallo,

Ich habe mich extra hierfür angemeldet, weil ich nicht weiter weiß.



Ich hatte bereits vor ein-zwei Monaten Wasser im Fußraum auf der Fahrerseite sowohl vorne (wenig) als auch hinten (viel, sehr nass). Durch Trocknen habe ich es geschafft, dass das Auto wieder trocken war ( immer wieder Zeitung in den Fußraum und ein Säckchen Katzenstreu ins Auto gelegt).



Jetzt ist wieder im Auto wasser, diesmal nur vorne ( was vlt. daran liegt, dass das Auto beim ersten mal nach hinten geneigt am Berg stand und dieses Mal, die letzten tage, nach vorne geneigt stand.

Es ist nicht viel, aber an einigen Stellen unter der Fußmatte kann man sehen, das der Boden Nass ist und man sieht Wasser rausquellen, wenn man auf die Stelle drückt. Ich weiß leider nicht, woher das kommt, das Dach innen ist trocken und zeigt auch keine Wasserflecken.



Was mann noch sagen sollte, ist dass mir vor einigen Monaten (Bevor das mit dem Wasser anfing) ein Missgeschick passiert ist, und damit die Unterbodenverkleidung stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Dies war so heftig, dass es die Aufhängung der Stoßstange komplett zerrissen hat und die Stoßstange nur noch in den "schuhen" auf der Seite gehalten wurde.



Kann ich mir dabei vlt. auch den Ableitungskanal vom Schiebedach zerrissen haben, sodass es von da aus ins Auto zieht. Der "Unfall" hat vor allem die Fahrerseite des Unterbpdens in Mitleidenschaft gezogen und auch nur da dringt Wasser ein, die Beifahrerseite war von Wasser im Fußraum bisher nicht betroffen.

Habt ihr Ideen, was es sein könnte?



mfg Ladyzoey


Also am Unterboden kann ich mir nicht vorstellen, das das der Punkt ist, aber ich habe natürlich keine Fotos bzw. kann ja nicht hier durch sehen.
Wenn der Fußraum nass ist würde ich mal die Verkleidung und den Teppich weg tun & einer gießt von außen Wasser übers Auto, hört sich blöd ab, hilft aber. Schau wo die Tropfen her kommen & mach dort in der Nähe alles ab.
Bei mir hätte ich auch Wasser hinten wie vorn drin, es lag an der Tür Dichtung rechts, die schwarze gummilippe die den Anschlag der Tür dämpft. Danach hatte ich Ruhe.

Gesendet vom Apfel Handtelefon mit Tapatalk

Geändert von B-5555 (24.10.2016 um 09:46 Uhr)
B-5555 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 10:24      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.178
Abgegebene Danke: 1.842
Erhielt 2.945 Danke für 2.264 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ladyzoey93 Beitrag anzeigen
Durch Trocknen habe ich es geschafft, dass das Auto wieder trocken war ( immer wieder Zeitung in den Fußraum und ein Säckchen Katzenstreu ins Auto gelegt).
Mit Zeitung und Katzenstreu bekommt man einen Golf 4 nicht trocken!
-> Dazu müssen der gesamte Innenraumteppich und die darunterliegenden Dämmmatten raus.

Macht man das nicht, faulen und schimmeln die Dämmmatten und du hast über kurz oder lang einen unangenehmen Geruch im Auto.
Außerdem wirst du ständig beschlagene Scheiben haben

Ich tippe auf die Schiebedachabläufe.

Mach das Schiebedach komplett auf und gieß mit einer Gießkanne vorsichtig Wasser in die schwarze-Plastikrinne vom Schiebedach.
Das Wasser sollte dann an den vorderen Türscharnieren aus den Ablauf-Nasen und hinten unter der Stoßstange herauslaufen.
Wenn es stattdessen aber im Fußraum plätschert, hast du den Fehler
Es gibt in Summe vier Abläufe.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 12:15      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 365
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge

Standard

Also ich tippe eher Wasserkasten, da wird 99% der Deckel undicht sein, da wo der Kabelbaum durch geht.
CrAzYToMmY ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 13:17      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 842
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 171 Danke für 154 Beiträge

Standard

Klicke mal auf "Suchen" rechts oben und gib: Wassereinbruch /Wasser im Fußraum / Wasser vorne / Wasser hinten / ...
ein und Du wirst eine Menge Tipps und Anregungen finden;
-> auch wie Du den Innenraum wieder ganz trocken bekommst (da hilft nur: alles ausbauen ...)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 13:19      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 7
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

So, ob ihrs mir glaubt oder nicht der Bock wurde durch Katzenstreu, Zeitung und ca. 36 ° Umgebungsthemperatur ( war noch im " Sommer") trocken.

Es wäre sehr nett, wenn mir einer von euch erklären, wie ich Teppich und Co gelöst bekomme, ich habe von der Materie Auto nämlich keine Ahnung.
ladyzoey93 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 13:38      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 365
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge

Standard

Also ich bin auch der Meinung das es nicht komplett trocken ist mit bisschen Zeitung etc. Fakt ist, das die Dämmung unter dem Teppich (Nicht Fußmatte) sich so voll saugt, das diese echt Gewicht hat, dass diese nie ohne herausnehmen trocken wird. Hab mal einen Bastel-Golf gekauft wo die Fahrerseite vorne/hinten nass waren, und so sah das ganze dann ausgebaut aus:


Anschließend hab ich alles 3 Tage im Garten im Sommer bei 30Grad trocknen lassen und dann hab ich ihn verkauft
CrAzYToMmY ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 13:45      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von der alex
 
Registriert seit: 13.10.2016
Golf 4
Ort: Krefeld
Verbrauch: 9-10 Liter LPG :)
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 392
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 55 Danke für 48 Beiträge

Standard

schau mal ob die abläufe im motorraum ( spritzwand ) frei sind...sind oft durch laub usw. verstopft...
der alex ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 24.10.2016, 14:03      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 7
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Auf die gefahr hin, das jetzt die Anwesenden männer den Kopfschütteln , und sagen lass das einen Mechaniker machen bzw. Frauen und Technik, wo finde ich den die Spritzwand ?

Das mit dem Schiebe dach, habe ich ausprobiert, kann ordentlich Schwarze Suppe raus, scheinen jetzt aber wieder Frei zu sein.
ladyzoey93 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 14:18      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 365
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge

Standard


Unterhalb der Windschutzscheibe, dort wo deine Wischerarme befestigt sind. Dort ist aber noch eine komplette Kunstoffabdeckung drauf. Auf meinem Bild zu sehen, dort wo die geöffnette Abdeckung ab ist, dort fließt ganz rechts neben dem Kasten das Wasser weg auf der Beifahrerseite ebenfalls. Steck dein Kopf mal in den Fußraum und leuchte mal Richtung Pedalen hoch und lass mal eine zweite Person Wasser in den Wasserkasten gießen. Oder fühle mal den Teppich nach ganz oben ab. Zur jetzigen Jahreszeit natürlich keine schöne Fehlersuche.
CrAzYToMmY ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 14:20      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von der alex
 
Registriert seit: 13.10.2016
Golf 4
Ort: Krefeld
Verbrauch: 9-10 Liter LPG :)
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 392
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 55 Danke für 48 Beiträge

Standard

einmal auf der seite hast du das loch und einmal auf der anderen seite...und kopf schütteln ? ne warum ?!?! ist doch ein hilfe forum

Geändert von der alex (24.10.2016 um 14:23 Uhr)
der alex ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 14:50      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 7
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Kann man die einfach rausheben ?oder ist das nicht so empfehlenswert ?
ladyzoey93 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 14:58      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 365
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge

Standard

Was möchtest du "rausheben"?
Die Abdeckung um in den Wasserkasten zu schauen?
Dafür müssen die Scheibenwischerarme runter.
CrAzYToMmY ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 14:59      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von der alex
 
Registriert seit: 13.10.2016
Golf 4
Ort: Krefeld
Verbrauch: 9-10 Liter LPG :)
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 392
Abgegebene Danke: 42
Erhielt 55 Danke für 48 Beiträge

Standard

die kunststoffabdeckung ?
die sitzt mit dem gummi eingeklemmt fest...hinten ( also zur scheibe ) ist die meine ich nur eingeschoben...weiß aber nicht 100 pro jetzt.die löcher erreichst du aber mit anheben eigentlich...dann mal durchstochern
der alex ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 12:36      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 842
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 171 Danke für 154 Beiträge

Standard

Hast Du bei Deinem GOLF ein Glas-Schiebedach ???

Das Problem mit Wassereintritt vom Schiebedach fängt zumeist an, wenn der GOLF mal etwas mehr als 10 Jahre alt ist - die Dicht-Lippe rund um den Schiebedach-Glas-Rand geschrumpft ist.

Wenn die Wasserabläufe vom Schiebedach mit feinem Sand verstopft sind, bleibt das Wasser auch oben in den Rinnen vom Schiebedach über die Länge der Seiten (tiefste Punkt) nach einem Regenguss stehen. Wann Du anfährst schwappt das Wasser nach vorne und hinten !!! Dan ist unweigerlich deutlich zu hören !!! -> in der Folge rinnt es irgendwo herunter über die Himmel-Folie geleitet - irgenwo am Rand (und ist normalerweise sichtbar).

Wenn Du die vorderen dünnen Wasserabläufe mit einer Stahlfeder durchgefädelt hast, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Schlauchanschlüsse auseinander gegangen sind ...

-> vorne und hinten neben dem Schiebedach die Himmel-Folie am Rand lösen von der Gummiwurst der Türausschnitte und mit den Fingern zum Schlauchanschluss greifen.

Ich habe alle 4 Schläuche abgezogen und mit einem sehr dünnen Schläuchchen, das ich an die Wssserleitung angeschlossen habe den Sand im Wasserfluss herausbefördert. Anschließend habe ich alle Anschlüsse wieder aufgesteckt und die vorderen mit einem kleinen Schlauchbinder gesichert.

An den vorderen Ausmündungen in Nähe der oberen Türscharniere ist das Schlauchende zu einer schmalen Lippe zusammengeführt. Wenn die Wassersäule bis oben im Schlauch gewichtig genug ist, geht die Lippe unter dem Wassergewicht auseinander - jedoch nach 10 Jahren Alter immer schlechter ...
Von den hinteren Ausmündungen von den beiden seitlichen Wasserrinnen werden die angesteckten Wasserschläuche bist hinter die Stoßstangenschürze hinuntergeführt und enden mit den selben Gummis wie vorne. Man kann dorthin zugreifen wenn man die seitlichen schwarzen Kofferraum-Filze an den hinteren Enden weg macht (durch Löcher im Blech unter den Heckleuchten rinnt das Wasser durch diese speziell geformten Gummis ab)
Rechts ist dies eine ziemliche Fummelei ... Man muss dort das Steuergerät für die Rückfahr-Abstands-Warnanlage (so vorhanden) abschrauben um an die Gummiausmündungen ordentlich Zugriff zu haben.

-> Ich empfehle die Lippe mit einem Stainly-Messer in Flucht der Schlitze weiter hoch bis zum Beginn des runden Schlauch-Querschnittes einzuschneiden, damit das Regenwasser leichter durchrinnt !!!
(Oder man muss nach Reparatur des Fehlers der zum Wassereintritt beim Schiebedach geführt hat:
-> jeden Monat mindestens einmal die oben angeführte Gummilippe zusammen-drücken und bemerkt dann, dass etwas Wasser + Sand herausrinnt ... NUR bei den hinteren kommt man sehr schlecht dazu ...)
-> alternativ diese Auslass-Gummi erneuern - nach 10 bis 15 Jahren sind die Gummi ziemlich ausgehärtet und die verschmälerte "Lippe" geht nicht mehr unter dem Gewicht einer Wassersäule ordentlich auseinander ...


Das Trockenlegen ist eine STUNDENLANGE Arbeit (ein Tag) - bis alles was den Teppichrand niederhält und sich darüber befindet (Handbremsen-Umwehrungskasten, Mittenteil mit Radio + Klima-Anlagenbedienung und Kasten mit dem vorderen Aschenbecher, ...) abgebaut ist.


ACHTUNG:

1.) Die B-Säulenverkleidung (mit Schlitz für Sicherheitsgurt) OBEN beginnen von der Blechsäule weg zur Fahrzeugmitte hin abzuziehen und dann ca. 4cm HOCHHEBEN !!! Wenn man unten beginnt werden die hakenförmigen Halterungen vom Kunststoff abgebrochen !!!

2.) Ähnlich mit der Kunststoff-Platte der Fußstütze für den linken Fuß - dies muss man seitlich schieben, ansonsten brechen dort am Kunststoff ebenfalls die hakenförmigen Halterungen ab ...



Die ganze Verkleidung unter dem Armaturenbrett unten muss abgeschraubt weden. Die Blech-Strebe vorne in Mitte zum Armaturenbrett hinauf muss man auch abschrauben (gegebenenfalls kann man dort den Teppich auch in der Mitte durchschneiden - Bereich wo oberhalb das Radio sitzt).


Nach dem Trocknen in der Sonne oder in einem Heizraum -> ein halber bis dreiviertel Tag zum Wiedereinbau ...


Im GOLF4 meines Stiefsohnes stand nach Hochheben der rinn-nassen Filzmatten (unter dem Bodenteppich) noch nach zwei-einhalb Jahren 2cm hoch das Wasser in den blechernen Fußwannen vom GOLF ...

Geändert von Flying (19.07.2017 um 18:56 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 16:44      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 7
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Ja mein Golf hat ein glasschiebe dach,

Ich muss ganz ehrlich sagen, das mir das so wie du das trockenlegst, für mich als laien viel zu viel arbeit und die chance zu groß ist das was kaputt geht, momentan, scheint er so weit wieder dicht zu sein " toi toi toi" das es nur die verstopften lippen des schiebe dachs waren und es sich jetzt erledigt hat.

Der grund für das eindringen des wasser scheint allerdings nicht im schiebe dach, sonder irgendwo unter dem auto oder Vorne aus dem Motorblock zu kommen.

Anders kann ich mir nicht erklären warum den nur eine seite betroffen sein sollte.
ladyzoey93 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 07:25      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.178
Abgegebene Danke: 1.842
Erhielt 2.945 Danke für 2.264 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ladyzoey93 Beitrag anzeigen
Ich muss ganz ehrlich sagen, das mir das so wie du das trockenlegst, für mich als laien viel zu viel arbeit und die chance zu groß ist das was kaputt geht, momentan, scheint er so weit wieder dicht zu sein " toi toi toi"
Verkauf die Schimmel-Bude. Das ist ein gut gemeinter Rat.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 10:24      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 842
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 171 Danke für 154 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ladyzoey93 Beitrag anzeigen
Ja mein Golf hat ein glasschiebedach.
Der grund für das eindringen des wasser scheint allerdings nicht im schiebe dach, sonder irgendwo unter dem auto oder Vorne aus dem Motorblock zu kommen.
Anders kann ich mir nicht erklären warum den nur eine seite betroffen sein sollte.
Es sind niemals beide Seiten gleich stark verstopft, sodass anfangs nur an einer Seite das Wasser herunterkommt. Auch bei meinem GOLF 4 ist dies nach 11 Jahren Alter nur auf einer Seite passiert. Nachdem ich alle 4 Ablauf-Schläuchlein durchgespült hatte habe ich diese mit Mini-Schlauchbindern gesichert. Danach habe ich natürlich mein Auto ordentlich trocken gelegt.
Mein Stiefsohn hatte einst bei starkem Regen mit Seitenwind eine ganze Nacht lang ein Seitenfenster offen gelassen und am nächsten Tag stand 6cm hoch Wasser im Fußraum auf einer Seite (sein GOLF hatte kein Glasschiebedach) ...

Wenn Du nur die Lippen am unteren Ende der vorderen Wasser-Ablaufschläuche zusammengedrückt hast, sind immer noch die hinteren verstopf ...
Von den hinteren Ausmündungen von den beiden seitlichen Wasserrinnen werden die angesteckten Wasserschläuche bist hinter die Stoßstangenschürze hinuntergeführt und enden mit den selben Gummis wie vorne. Man kann dorthin zugreifen wenn man die seitlichen schwarzen Kofferraum-Filze an den hinteren Enden weg macht. Durch Löcher im Blech der Heckschürze unter den Heckleuchten rinnt das Wasser durch diese speziell geformten Gummis ab. Man kann diese leicht aus dem Blech herausnehmen.
Rechts ist dies eine ziemliche Fummelei ... Man muss dort das Steuergerät für die Rückfahr-Abstands-Warnanlage (so vorhanden) abschrauben um an die Gummiausmündungen ordentlich Zugriff zu haben.

-> Ich empfehle die Lippe mit einem Stainly-Messer in Flucht der Schlitze weiter hoch bis zum Beginn des runden Schlauch-Querschnittes einzuschneiden, damit das Regenwasser leichter durchrinnt !!!
(Oder man muss nach Reparatur des Fehlers der zum Wassereintritt beim Schiebedach geführt hat:
-> jeden Monat mindestens einmal die oben angeführte Gummilippe zusammen-drücken und bemerkt dann, dass etwas Wasser + Sand herausrinnt ...
-> alternativ diese Auslass-Gummi erneuern - nach 10 bis 15 Jahren sind die Gummi ziemlich ausgehärtet und die verschmälerte "Lippe" geht nicht mehr unter dem Gewicht einer Wassersäule ordentlich auseinander ...


ODER: Du schaffst Dir Zugang am oberen Beginn der Abläufe (wie ich es gemacht und beschrieben habe - Türdichtgummi der hinteren Türen im Bereich wo die Schiebedach-Blechwanne hinten endet ca. 40cm lang vom Blechfalz abziehen, sodass man zur besagten Stelle - wo der Ablaufschlauch an einem Blechrohrstück angesteckt ist - oberhalb des inneren Kunststoff-Dachhimmels dazu gelangt mit den Fingern) und spülst den Sand mit Wasser heraus.

Geändert von Flying (26.10.2017 um 12:34 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2016, 16:04      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 842
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 171 Danke für 154 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ladyzoey93 Beitrag anzeigen
Ja mein Golf hat ein glasschiebe dach,

Ich muss ganz ehrlich sagen, das mir das so wie du das trockenlegst, für mich als laien viel zu viel arbeit und die chance zu groß ist das was kaputt geht ...
Lieber geht mir mal was kaputt und man musst es kleben/erneuern, als dass ich in einem schimmelverseuchten Blech-Gehäuse meine Gesundheit auf´s Spiel setze !!!
(Bin sowiso bereits lungenkrank ...)



Geändert von didgeridoo (04.11.2016 um 08:05 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
golf4, wassereinbruch

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
xXMezzoXx Golf4 3 13.10.2013 22:14
soulstar0815 Golf4 17 15.05.2013 22:34
FelixB Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 3 01.05.2013 19:33
andre78 Werkstatt 47 19.02.2013 14:03
Kaesehuhn Interieur 3 28.11.2012 19:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.