Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 06.09.2019, 23:39
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Nach Werkstattbesuch Schloss defekt

Hallo,

bei meine Golf 4 ist an der Beifahrerseite vorne die Fensterscheibe nach unten gefallen. Bei ATU haben sie mir gesagt (ohne es anzuschauen) dass der Seilzug (oder sowas in der Art) gerissen ist uns sie die ganze Platte austauschen müssen. Dann haben sie direkt das Teil bestellt und dann haben sie das Ding getauscht, für 200 Euro....

Da hab ich dann in den sauren Apfel gebissen, weil wir 2 Tage später in URlaub gefahren sind. Nur als ich 2 Tage später das Auto geholt habe, konnte ich das Auto an der Beifahrerseite nicht mehr aufschließen (Zentralverriegelung, ohne Funk). Der Schlüssel lässt sich in den Zylinder einführen, aber nur schwergängig drehen. Das komische ist, dass ich am Tag als ich das Auto hingebracht ist die Beifahrertüre dort problemlos auf- und abschließen konnte - und bei der Abholung konnte ich das Auto über dieses Schloss nicht mehr aufschließen. Die Beifahrertüre ent-/verriegelt aber, wenn ich auf der Fahrerseite auf-/abschließe.

Sie haben gesagt, dass man beim Austausch der Scheibe bzw. der Platte nichts mit dem Türschloss zu schaffen hat, aber sie würden es sich nochmal anschauen. Und dann haben sie gesagt, dass der Schließzylinder kaputt ist und sie leider nichts machen könne, da müsste ich zum VW Händler gehen. Aber sie waren es auf keinen Fall.

Was meint ihr denn dazu? Ich finde das schon einen sehr großen Zufall...

Vielen Dank für eure Hilfe und Meinungen.

Viele Grüße,
Felix



Geändert von felix1234 (06.09.2019 um 23:41 Uhr)
felix1234 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 08:50      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2018
Golf 4
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

Standard

Dann wurde das Schloss falsch montiert oder fallen gelassen. Vermutlich nutzt du es eher selten zum aufschließen und nimmst doch statt dessen das auf der Fahrerseite oder?!

Um den Geräteträger, so heißt die Platte, ausbauen zu können, muss auch das Schloss entfernt werden.

Schau mal hier:
https://youtu.be/5WT6Ja0NX8I

Jede Wette wurde dort ein Fehler gemacht. Da hilft nur reklamieren und darauf beharren, dass das Schloss vor der Reparatur einwandfrei funktionierte.

Am besten immer zu zweit dort auftauchen.

Sollte das nichts bringen wende dich nachweisbar schriftlich an die Werkstatt und setze eine Frist zur Beseitigung.

Sollten Sie darauf nicht eingehen, würde ich mich an eine Verbraucherzentrale oder an eine Rechtsvertretung wenden.
Tarnatos ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 10:54      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2013
VW Bora
Ort: Mönchengladbach
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 29
Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

Standard

Ist auch Unsinn, dass die auf der einen Seite den Geräteträger komplett tauschen müssen, auf der anderen Seite das Türschloss (das m.E. ebenfalls daran montiert ist) nicht angerührt haben wollen.
digel ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 20:13      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

Standard

Eventuell ist einfach der Draht, der an den inneren Türgriff geht nicht richtig eingehängt.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 20:32      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

Standard

Hier herrscht wohl ein Problem der Begrifflichkeiten vor.
Türschloss=Ist auf der "Platte"(heißt Aggregatträger) montiert
Schließzylinder= das wo man den Schlüssel reinsteckt, ist Teil des Türgriffes

Ich vermute du hast den sehr sehr sehr häufig vorkommenden defekten Schließzylinder.
Dann brauchst du sowas:
Ebay Auktion
Gibt es zuhauf Videos und Anleitungen wie man das einbaut falls du es selber machen möchtest. Benötigst allerdings einen Torx-Schraubendreher, den hat man nicht unbedingt.

Das die Scheibe in die Tür fällt ist auch sehr bekannt. Dafür gibt es die Möglichkeit das die Halterung gebrochen ist oder das Seil gerissen. Bei ersteren gibt es wieder einen günstigen Reperatursatz.
Das hätte ATU erst prüfen können. Aber lass mich raten- du hast denen natürlich auch dreimal gesagt, dass du in den Urlaub willst und der Wagen unbedingt schnell wieder fit sein muss?
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 01:15      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 5
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Tarnatos Beitrag anzeigen
Dann wurde das Schloss falsch montiert oder fallen gelassen. Vermutlich nutzt du es eher selten zum aufschließen und nimmst doch statt dessen das auf der Fahrerseite oder?!

Um den Geräteträger, so heißt die Platte, ausbauen zu können, muss auch das Schloss entfernt werden.
Erstmal danke an alle für die Hilfe.


Wo im Video entfernen die denn das Schloss? Das hab ich gar nicht mitbekommen. Oder bin ich zu blöd??

Und ja, die Beifahrerseite nutze ich eher selten zum aufschließen, ich hab halt an dem Tag wo ich es abgegeben habe wie gesagt benutzt und es hat tadellos funktioniert. Also wegen der Abnutzung kann es nicht kaputt gegangen sein...

Geändert von felix1234 (08.09.2019 um 01:24 Uhr)
felix1234 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 01:21      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 5
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Abbi Beitrag anzeigen
Hier herrscht wohl ein Problem der Begrifflichkeiten vor.
Türschloss=Ist auf der "Platte"(heißt Aggregatträger) montiert
Schließzylinder= das wo man den Schlüssel reinsteckt, ist Teil des Türgriffes

Ich vermute du hast den sehr sehr sehr häufig vorkommenden defekten Schließzylinder.
Dann brauchst du sowas:
Ebay Auktion
Gibt es zuhauf Videos und Anleitungen wie man das einbaut falls du es selber machen möchtest. Benötigst allerdings einen Torx-Schraubendreher, den hat man nicht unbedingt.

Das die Scheibe in die Tür fällt ist auch sehr bekannt. Dafür gibt es die Möglichkeit das die Halterung gebrochen ist oder das Seil gerissen. Bei ersteren gibt es wieder einen günstigen Reperatursatz.
Das hätte ATU erst prüfen können. Aber lass mich raten- du hast denen natürlich auch dreimal gesagt, dass du in den Urlaub willst und der Wagen unbedingt schnell wieder fit sein muss?

Die Halterung war schonmal gebrochen, da wurde diese Plastikstifte (soweit ich mich erinnere) gegen Metallstifte getauscht. Deshalb können es schon die Seile gewesen sein. Aber dass sie es einfach bestellen ohne nachzuschauen fand ich halt echt mies.

Und jetzt nochmal für mich:

Also: Türschloss ist auf der Platte... Das heißt wenn die defekt ist haben die was dran gemacht?

Und wenn der Schließzylinder kaputt ist, war es einfach ein unglücklicher Zufall?


Und als letztes: Den Schließzylinder könnte ich selbst wechseln (und ATU ja eigentlich auch, oder?) DIe haben ja gesagt sie können da nichts machen weil sie keine Ersatzteile haben und da nicht randürfen. Das müsste ja auf das Türschloss deuten. Und da hatten die ja ihre Finger dran, oder?


Was meint ihr was ich denn jetzt machen soll? Nochmal zu denen hingehen und sagen, dass sie sehr wohl was an dem Schloss gemacht haben? Und können die dann am Türschloss (auf der Platte) überhaupt was machen? Der müsste ja zu meinem Schlüssel passen...
felix1234 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 01:23      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 5
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Luda Beitrag anzeigen
Eventuell ist einfach der Draht, der an den inneren Türgriff geht nicht richtig eingehängt.
Ich verstehe nicht ganz, warum der Knopf hochgeht und die Tür entriegelt wenn ich auf der Fahrerseite aufschließe. Dann geht ja eigentlich die Zentralverriegelung. Warum sich dann beim Aufschließen der Beifahrertür sich nichts tut, versteh ich nicht. Und wie gesagt, der Schlüssel geht eher schwergängiger wie zuvor.

Hat das mit dem Draht was zu tun?
felix1234 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 12:24      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.485
Abgegebene Danke: 1.878
Erhielt 3.032 Danke für 2.332 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von felix1234 Beitrag anzeigen
da müsste ich zum VW Händler gehen. Aber sie waren es auf keinen Fall.
Was meint ihr denn dazu?
Das ist gelogen.
Um die "Platte" auszubauen und den Fensterheber instandzusetzen, muss zwingend das Türschloss (Schließzylinder und Tür-Schließeinheit) ausgebaut werden.

ATU kann genau so wie jede andere Werkstatt auch einen neuen Schließzylinder bei VW bestellen. Also daran sollte es nicht scheitern!

Ich würde so lange Druck machen bei ATU, bis die das in Ordnung gebracht haben. Lass Dir den Zusammenhang zwischen Türverriegelung und Fensterheber notfalls von einem Gutachter oder von VW bescheinigen.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 18:28      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von felix1234 Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht ganz, warum der Knopf hochgeht und die Tür entriegelt wenn ich auf der Fahrerseite aufschließe. Dann geht ja eigentlich die Zentralverriegelung. Warum sich dann beim Aufschließen der Beifahrertür sich nichts tut, versteh ich nicht. Und wie gesagt, der Schlüssel geht eher schwergängiger wie zuvor.

Hat das mit dem Draht was zu tun?
Wenn der Draht der zum inneren Türgriff geht nicht richtig eingehängt ist, funktioniert das Türschloss nicht korrekt. Ob dann der Schließzylinder schwergängig wird, weis ich jetzt nicht.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 19:55      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 924
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 184 Danke für 167 Beiträge

Standard

Der Stahldraht, der im äußeren Türgriff eingehängt ist, muss etwas Luft haben (ca. 2 mm), der Draht soll einen kleinen Bogen machen, ansonsten klemmt das Türschloss und die Türe geht mitunter gar NICHT mehr auf !!!
-> Deshalb diese Funktion prüfen, bevor man den Schlüsselzylinder einbaut!

Man braucht KEINE etwa Euro 180,- in einer VW-Werkstätte ausgeben für einen neuen extra bestellten und angefertigten neuen Schlüsselzylinder zur vorhandenen Sperre passend.
Am Schlüsselzylinder gibt es mehrere Teile, die im Laufe von Jahren immer wieder brechen. Deshalb gibt es um wenig Geld einen
"Reparatursatz" für Schlüsselzylinder der GOLF/BORA/Seat/Skoda/Audi … Türen:
Teile-Nr. 1U0 898 001 …. (in Österreich) Euro 3,01 ohne Mwst.
(die dritte Stelle der Teile-Nr. ist auch eine Null)

An meinem GOLF 4, Baujahr 11/2001 sind die Schlüsselzylinger:
der der Fahrertüre vor 4 Jahen und
der der Beifahrertüre von einem Jahr defekt geworden
und ich habe beide Schlüsselzylinder mit Teilen aus so einem Reparatursatz wieder instand gesetzt. Ich habe KEINE Funkfernsteuerung, kann nur mit dem passenden Schlüssel das Auto aufsperren.

p.s.
Man kann den Tür-Aggregateträger (Blechplatte mit den Fensterführungen und Fenster-Kurbel/Antriebsmotor) auch ausbauen ohne das Türschloss mit auszubauen. Man muss nur den Weichplastik-Verbindungs-Teil trennen und den el. Anschluss-Stecker abziehen und kann so das Türschloss eingebaut und angeschraubt lassen.

Den Weichplastik-Verbindungs-Teil kann man beim Einbau weg lassen, dieser ist NUR dazu da, dass bei der Autoherstellung ein einziger Monteur in der Lage ist den Türaggregate-Träger samt den darauf verlegten Teilen wie auch dem Kabelstrang und dem daran bereits angesteckten und an diesem Weichplastik-Teil baumelndem Türschloss rasch einzufädeln und fest zu schrauben.

Geändert von Flying (08.09.2019 um 20:14 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 10:56      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

Standard

@felix1234

Sowohl ich als auch Flying haben jetzt einen Repsatz für den Schließzylinder verlinkt. Damit wird es behoben sein wenn deine Fehlersymptomatik korrekt beschrieben wurde.
Einbau kannst du selber machen-hast du ja schon bestätigt. Also mach es doch einfach so. Kosten gering-Zeitaufwand auch.

Die Werkstatt hat es vielleicht verkackt- Wenn du es ausboxen willst bis zum bitteren Ende dann mach das. Kosten erstmal null-Zeitaufwand mitunter ernorm.
Die Ausrede, dass die am Schließzylinder nicht waren, ist ja definitiv falsch. Aber man muss den Schlüssel nicht im Zylinder drehen beim Ausbau. Insofern kann es sein, dass es wirklich nicht bei denen gebrochen ist. Man kann argumentieren, dass ein guter Mechaniker eine vollständige Funktionsprüfung macht nach erfolgter Montage- dazu gehöre dann auch das Entriegeln mittels Schlüssel. Aber ein nicht so gewissenhafter Mechaniker macht das vielleicht nicht (nach dem Motto " Ich war am Fensterheber dran, nicht am Schloss. Brauch ich das Schloss auch nicht testen!")

Der Schließzylinder auf der Beifahrerseite wird selten benutzt, noch seltener geschmiert. Der kann dann schonmal kaputt gehen. Gleichzeitig ist die "Beweislage" dünn. Ich würde es selbst instandsetzen und fertig.
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 15:24      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.699
Abgegebene Danke: 652
Erhielt 1.883 Danke für 1.147 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Um die "Platte" auszubauen und den Fensterheber instandzusetzen, muss zwingend das Türschloss (Schließzylinder und Tür-Schließeinheit) ausgebaut werden.
Naja, nach RLF.
Ich persönliche habe aber noch nie wegen dem FH ein Schloss ausgebaut.
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 21:22      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 924
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 184 Danke für 167 Beiträge

Standard

Ich habe wegen eines Fenster-Öffnungs- und -Schließ-Problemes auch niemals das Türschloss ausgebaut, nur den Tür-Aggregate-Träger alleine.
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2019, 00:34      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 5
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Danke nochmal für die ganzen Antworten!! Ich tendiere jetzt dazu, mir einfach diesen Schließzylinder zu bestellen, und mich selbst daran zu versuchen

Aber bevor ich das mache, hab ich noch ne Frage. Scheinbar ist dieser Draht ja noch ne mögliche Fehlerquelle. Wie prüfe ich denn, ob der eingehängt ist, bzw. ob es an dem liegt? Bevor ich mich am Schließzylinder versuche...

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Der Stahldraht, der im äußeren Türgriff eingehängt ist, muss etwas Luft haben (ca. 2 mm), der Draht soll einen kleinen Bogen machen, ansonsten klemmt das Türschloss und die Türe geht mitunter gar NICHT mehr auf !!!
-> Deshalb diese Funktion prüfen, bevor man den Schlüsselzylinder einbaut
Also, wie prüfe ich die Funktion?



Dann werde ich mal nach einem youtube Video suchen Hoffentlich gibts da was....
felix1234 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2019, 08:23      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

Standard

Ich würde erst mal nachsehen was überhaupt defekt ist, bevor ich was bestelle. Vielleicht ist nur etwas nicht korrekt zusammen gebaut.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 11.09.2019, 08:29      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 924
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 184 Danke für 167 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von felix1234 Beitrag anzeigen

Also, wie prüfe ich die Funktion?
Das Stahlseil darf NICHT gespannt sein !!! Wenn man es spannt, kann man die Türe nicht mehr öffnen ...
Wenn dann der Schlüsselzylinder bereits eingebaut ist, kann man das Türschloss nur mehr zertrümmern ...

Das Stahlseil hat am Ende einen Kunststoff-Teil mit Rillen zum Einklippsen in den äußeren Türgriff - man hat etwa 6 mm Platz in der Länge zum Justieren.

Wenn des Drahtseil gar nicht eingehängt ist, kann man die Türe mit dem äußeren Türgriff NICHT öffnen!

PRÜFUNG:
Das Seil soll etwa 2 mm Luft haben bis es sich spannt, wenn man den Türgriff-Öffnungsbügel langsam drückt. Dies sieht man bei noch nicht eingebautem Schlüsselzylinder durch das runde Loch (an dessen Rand ist die Einklipps-Vorrichtung -> der eingebaute Schlüsselzylinder hält den Plastik-Teil am Ende des Seiles dann fest und dieser kann nicht mehr aus den Rillen raus).
-> Wenn die pralle Sonne die Spannung/Wölbung des Türbleches ändert, darf das Seil immer noch NICHT gespannt sein, ansonsten steht man dann da und kann die Türe von außen NICHT öffnen! Deshalb die 2 mm Luft an der Seil-Länge.

Geändert von Flying (11.09.2019 um 09:27 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2019, 22:40      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cabrio 2.3l VR5 Umbau / 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.714
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 3.940 Danke für 2.638 Beiträge

Standard

Das nächste Schloss / Tür / Fensterheber Problem - würde ich selbst lösen.

Oder mir bei VW eine KVA holen was zumindest die Teile kosten:

ATU

Amateure Treiben Unfug

Auf Teuren Umwegen
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 19:33      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 924
Abgegebene Danke: 79
Erhielt 184 Danke für 167 Beiträge

Standard

Lege Dir ein Buch mit Reparaturanleitungen zu! z.B.:
ETZOLD, So wird´s gemacht, VW GOLF 4 u. VW BORA, Golf Limousine 9/97 bis 9/03 …
Delius Klasing Verlag,
Babd: 111 für Benziner
Band: 112 für Diesel
https://www.amazon.de/VW-Golf-IV-bis-Bora/dp/3768810593

in diesem Buch findest Du auch die Anzugsdrehmomente aller wichtigen Verschraubungen und genaue Angaben zu notwendigem Spezialwerkzeug.


Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JulienS Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 4 24.01.2013 22:39
schorni Golf4 0 14.12.2010 21:31
maywitz Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 8 23.09.2009 18:22
Dr.Gordon Werkstatt 10 13.11.2007 23:07
Luzzzmann Werkstatt 20 07.02.2007 21:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:01 Uhr.