Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 21.04.2020, 11:12      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.116
Abgegebene Danke: 127
Erhielt 222 Danke für 194 Beiträge

Standard

Es gibt Stopfen über die ganze Bodenwanne ...
-> Vordersitze ausbauen; Seitenverkleidung die den Teppich an den Türen entlang fest hält, ebenfalls ausbauen -> nach Entfernen der Schrauben außen etwas anheben, gerade so viel, dass die Verkleidung über die nach oben zu (nach außen zu) folgende Verkleidung darüber gleitet und das ganze Kunststoff-Teil nach außen (oben) schieben -> am Rand zur Mitte zu gibt es L-förmige Fortsätze die am inneren Rand diese Kunststoff-Abdeckungen nieder halten; wenn man den inneren Rand hoch hebt, brechen diese Fortsätze ab !!!
Bestenfalls kann man zuletzt den Teppich über den Mitten-Tunell drüber schlagen, wenn man ihn nicht komplett ausbauen will.

Günstig ist, während man die Sitze ausgebaut hat bzw der Stecker vom Sitz-Airbag abgesteckt ist, ein Kabel vom Akku abmontieren und alles im Auto stromlos machen, ansonsten gibt es eine Fehlermeldung im Airbag-System und diese funktioniert erst wieder, wenn dieser Fehler im Fehlerspeicher gelöscht worden ist !!!



Geändert von Flying (21.04.2020 um 11:20 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2020, 22:10      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 72
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von JonaW Beitrag anzeigen
...Rost, aber noch nichts durch.
Es wäre toll, wenn mir hier jemand Tipps hätte!

...Jona
Hallo Jona,

um Rost zu beheben gibt es mehrere gute Lösungen, da sind mehrere Wegen nach Rom. Den Unterbodenschutz ausbessern werde ich auch noch machen, also, ich kann dir nur erzählen wie ich das vor habe.

Rost mit Drahtbruste und Scheibe so gut wie möglich wegnehmen.

Denn verwende ich die folgende Produkten (und in dieser Folge):

Rustyco Gel
https://www.amazon.de/Rustyco-184000.../dp/B0088D26ZI

Phosphorsäure 25% (Phosphorsäure 75% habe ich gekauft, und denn Wasser beifügen damit es Phosphorsäure 25% wird).
Beispiel >https://www.youtube.com/watch?v=gbJO6ThRmPw

Brunox Epoxy 400ml
https://www.vw-t3-bus-shop.de/en/bru...ray-can-400-ml

Caprotech RX10
1. Original Golf I IG e.V. :: Allgemeines :: Golf I 1974 - Unterbodenschutz
https://www.caprotech.nl

Unterbodenschutzspray
3M oder ähnliches
Z.B. https://www.amazon.de/3M-Unterbodens...7499977&sr=8-1
oder https://www.amazon.de/3M-Unterbodens...7499977&sr=8-2


Mach es so wobei du dich wohl fühlst.
Dein Fahrzeug, dein Hobby, dein Wahl

Viel erfolg!

Geändert von KeksnKuchen (21.04.2020 um 22:17 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2020, 11:09      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.116
Abgegebene Danke: 127
Erhielt 222 Danke für 194 Beiträge

Standard

Ich habe vor Jahrzehnten mehrere verschiedene Rostumwandler verwendet; das Material von der Fa. 3M schien mir am besten geeignet zu sein -> an der Farbe nach der Behandlung erkennt man, ob aller Rost umgewandelt wurde, oder man nochmals mit dem Mittel nachbehandeln muss ...
-> Leider habe ich die Erfahrung gemacht,dass bei allen Fabrikaten diese "umgewandelte", chemisch gebundene Schichte hart und spröde wird und auf vielen Oberflächen, an denen das Blech unter Spannung steht und sich bewegt, ABPLATZT und/oder ZERSPRINGT und deren Ränder sich vom Untergrund lösen und dort weiter Unterrostungen auftreten ...

-> Ich habe deshalb auf solche Rostumwandler total verzichtet und NUR Rostschutz-Grundierung verwendet (Grundierung die kleine Roststellen ummantelt und ein Weiterrosten weitgehend verhindert, dafür muss das Material aber auch weich bleiben ...
Ich habe gute Erfahrungen mit Corroblock gemacht (Weiterentwicklung: Rem Corroblock), das immer zähplastisch bleibt. Wenig verdünnt, kann so eine Farb-Schichte nach zweimaligem Anstrich ohne weiteres 0,3 bis 0,5 mm dick werden; man kann es aber auch dünn spritzlackieren. Das Material ist allerdings mit Nitro verdünnt und damit in heutigen Zeiten schwer zu erhalten. Am Unterboden benötigt man KEINE Deckschichte an Farbe auf dieses Material darauf. Das Material bleibt immer zähplastisch und ist deswegen auch ideal als Steinschlagschutz. Brantho Korrux 3 in 1 hat anscheinend ähnliche Eigenschaften.

Geändert von Flying (11.05.2020 um 12:27 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2020, 22:51      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 79
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard

Hallo zusammen,

hier mal noch eine Rückmeldung zum Thema:
Inzwischen war ich bei einem Bekannten auf der Hebebühne. Dort habe ich den Rost um die Löcher mit einer rotierenden Drahtbürste auf einer Flex abgeschliffen und mit Brantho Korrux 3in1 gestrichen. Am nächsten Tag nochmal gestrichen, eingewachst und neue Stopfen rein.


Gruß,
Jona
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2020, 22:59      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von G0LF
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: Gelnhausen
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 679
Abgegebene Danke: 48
Erhielt 26 Danke für 25 Beiträge

Standard

Sieht doch jetzt nicht nach schlimmen Rost aus.

GUT GEMACHT JUNGE
G0LF ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 05:28      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von cabrio79
 
Registriert seit: 12.08.2011
Ort: Wilhelmshaven
Motor: 2.4 AQN 124KW/170PS 09/00 -
Beiträge: 7.657
Abgegebene Danke: 592
Erhielt 892 Danke für 773 Beiträge

Standard

Die schwarzen Stellen sind immer noch Korrosion.
Du hast diesen nicht vollständig beseitigt.

Das wird weiter gehen.
cabrio79 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu cabrio79 für den nützlichen Beitrag:
G0LF (23.06.2020), JonaW (27.06.2020)
Alt 23.06.2020, 09:18      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.968
Abgegebene Danke: 536
Erhielt 484 Danke für 422 Beiträge

Standard

Aber erheblich langsamer als vorher, oder? Also das Ganze hat schon was gebracht als Weiterrostungshemmung?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 22:41      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von G0LF
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: Gelnhausen
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 679
Abgegebene Danke: 48
Erhielt 26 Danke für 25 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von cabrio79 Beitrag anzeigen
Die schwarzen Stellen sind immer noch Korrosion.
Du hast diesen nicht vollständig beseitigt.

Das wird weiter gehen.
Ja guter Hinweis, wie schätzt du das ein?
G0LF ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 14:08      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.116
Abgegebene Danke: 127
Erhielt 222 Danke für 194 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von JonaW Beitrag anzeigen
Trägst du auf die Corroblock-Farbe keinen UBS auf?
nein
Ich trage Corroblock mindestens einen halben Millimeter dick in mehreren Schichten auf. Das Material ist Nitro-verdünnt; wenn man die Dose offen einige Stunden stehen lässt, wird das Material bereits ziemlich dick ...
Das Material bleibt getrocknet lebenslang zähplastisch und ist damit optimaler Steinschlagschutz. Trotzdem kann man es schleifen und dünn aufgetragen nach einigen Tagen, sowie dick aufgetragen nach einigen Monaten, mit Autolack überlackieren.

Geändert von Flying (24.06.2020 um 14:11 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2020, 15:51      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 79
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard

Hallo zusammen,

das war mir durchaus bewusst, dass ich in den Poren den Rost nicht zu 100% entfernt habe. Aber da das Brantho Korrux auch auf Flugrost verarbeitet werden kann, denke ich, dass das so schon klar geht. Ich konnte nicht ewig beim Bekannten auf der Hebebühne bleiben, und ich habe es schon gründlich mit der Drahtbürste rausgeschliffen.
Na, mal beobachten, wie sich das entwickelt.

Gruß,
Jona
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 24.06.2020, 17:45      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.968
Abgegebene Danke: 536
Erhielt 484 Danke für 422 Beiträge

Standard

Hab auch schon gemerkt, dass der Mist mit elektrischer Drahtbürste nicht weggeht. Müsste man wohl mit Schrubbscheibe, Negerkeks, oder Sandstrahlen angreifen.

Ohne eigene Hebebühne oder Werkstatt hab ich bei mir keinen Bock da drauf, draußen vor dem Haus halb auf dem Hundegassibürgersteig.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
JonaW (27.06.2020)
Alt 25.06.2020, 13:10      Direktlink zum Beitrag - 32 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.105
Abgegebene Danke: 257
Erhielt 452 Danke für 379 Beiträge

Standard

@ Jona - das passt so.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Golf4_Projekt? für den nützlichen Beitrag:
JonaW (27.06.2020)
Alt 27.06.2020, 00:14      Direktlink zum Beitrag - 33 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 79
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard

Ja, eine CSD-Scheibe hatte ich auch dabei, aber nicht verwendet

Meine Hinterachse wollte ich auch noch ein wenig entrosten, da bin ich noch am Überlegen, ob ich das auch nur abbürsten und streichen soll, oder noch umwandeln.
In einer Mietwerkstatt hat man da halt mit der Trocken- bzw. Reaktionszeit keine Chance. Vielleicht gehts aber auch zuhause auf Böcken.



Geändert von JonaW (27.06.2020 um 00:18 Uhr) Grund: Smiley repariert
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kensin Pflege 23 25.05.2011 23:43
stef Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 2 30.10.2010 21:29
GeckoGolf4 Fahrwerke, Felgen & Reifen 15 06.05.2010 20:45
Haschi Werkstatt 2 28.11.2006 22:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:01 Uhr.