Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 18.05.2020, 18:59
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge

Standard Golf 4 1.6 16V Achsträger/Aggregateträger einbauen

Guten Abend. Stehe mal wieder vor einem Problem mit meinem Golf, für das ich einfach keine Lösung finde.

Nachdem ich den Aggregateträger voller Stolz in den Händen hielt (Lager müssen getauscht werden), musste ich feststellen, dass dieser weder in Passhülsen noch in sonstiger Arretiervorrichtung sitzt. Wenn man die 4 teuren und riesigen Schrauben leicht andreht, kann man den Achsträger immer noch verschieben. Instinktiv hatte ich mir vorm Ausbau die Positionen von Lenkgetriebeschrauben und den 4 dicken Achsträgerschrquben leicht mit einer Nadel markiert. Nur leider ist auch das zu ungenau, um sicher sagen zu können, dass die Achse wieder gerade ausgerichtet ist.
Ich werde noch irre. Muss denn wirklich bei allem Spezialwetkzeug, neue Dehnschrauben und tralala verwendet werden.
Von der Notwendigkeit der Ausrichtung stand weder im Reparaturöeitfaden noch in diversen Foren etwas.
Nun sitz ich hier mit dem ausgebauten Aggregateträger, dachte ich hätte die Meisteraufgabe hinter mir und dann sowas.

Für Versuche sind die Dehnschrauben einfach zu teuer. Denke mit den 4 fürs Lenkgetriebe kommen wir da auf 50 Taler.

Wäre euch sehr dankbar für eine Lösung dieses Problems.
Bitte keine Aussagen wie: Vorher informieren; Finger weg von Achsteilen, usw.

Hatte mich reichlich informiert, doch dieser wichtige Punkt wurde mir nicht vermittelt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200517_160659.jpg (93,9 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200517_160735.jpg (95,4 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200517_160706.jpg (87,1 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200517_160737.jpg (89,3 KB, 20x aufgerufen)


DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2020, 20:41      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.895
Abgegebene Danke: 519
Erhielt 456 Danke für 399 Beiträge

Standard

Ich hab das auch verbockt und kenne keinen fachmännischen Weg, die Achse jetzt auszurichten.

Ich würde aber vorschlagen alle Schrauben leicht ansetzen, die Achse nach oben drücken. Dann die Bewegungsfreiheit der Achse ermitteln durch

- Kreisen des Achskörpers
- je rechts und links vor und zurück schieben
- je vorne und hinten nach rechts und links schieben.

Dabei sollte man an vier Ecken die weitestmögliche Außenposition genau anzeichnen. Dann die Achse mittig in die Markierungen festknallen.

Falls dann der Sturz verstellt ist, kannst du noch versuchen bei der Fahrwerksvermessung die Schrauben der Traggelenke des Radlagergehäuses zu verstellen.

Wenn das misslingt kaufst du die Schrauben neu, und machst die Achsvermessung neu.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020)
Alt 19.05.2020, 11:11      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.942
Abgegebene Danke: 1.968
Erhielt 3.213 Danke für 2.479 Beiträge

Standard

Ich hab die Vorderachse schon mehrfach wie folgt (erfolgreich) ausgerichtet:

1. Alle vier Schrauben nur leicht anziehen und jeweils wieder eine Umdrehung lösen
2. Beide Querlenker außen packen und die Achse mit aller Kraft in Fahrtrichtung nach hinten ziehen
3. Achse in dieser Position festschrauben (ggf. von einer zweiten Person).

Hintergrund:
Die vier Löcher der Achsschrauben sind rund - und durch das parallele nach hinten Ziehen des Achsträgers (Richtung Fahrzeugheck), erreichst Du, dass die Achse zumindest mittig und nicht gedreht montiert ist.
Außerdem ist das gleichzeitig auch die Position, die der Achsträger bei nicht korrekt festgezogenen Achsschrauben bei einer Vollbremsung (bei Geradeausfahrt) einnehmen würde. Also dass die Achse quasi bei einer üblen Vollbremsung nicht mehr "verrutscht".

Noch ein Vorteil: Wenn Du das einmal so gemacht hast und die Achsvermessung mit der so montierten Achse erfolgt ist, kannst Du Dir sicher sein dass bei erneutem Lösen - und Festziehen (mit diesem Vorgehen) die Spur wieder passt

Geändert von didgeridoo (19.05.2020 um 11:16 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020)
Alt 19.05.2020, 11:18      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.450
Abgegebene Danke: 786
Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

Standard

Mittig muss nicht bei jedem Auto richtig sein. Am Ende hast du dann Versatz . Wenn die Achse schon mal nicht schief drin ist das ist die halbe Miete...

Kannst dir auch ne Latte mit Nägeln drin bauen und die Karosse grob über Kreuz einmessen, dazu suchst du dir 3-4 Punkte an der Karosse die es auf beiden Seiten an gleicher Stelle gibt und vergleichst die Abstände gerade und über Kreuz mit Punkten an der vordere Achse

Funktioniert aber nur wenn die Karosse nicht auch krumm ist
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020)
Alt 20.05.2020, 16:55      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Camouflaged 25th
 
Benutzerbild von Blackpitty
 
Registriert seit: 12.07.2009
Bora Special
Verbrauch: Benzin
Beiträge: 6.841
Abgegebene Danke: 471
Erhielt 1.097 Danke für 649 Beiträge

Standard

Ach und man zieht die beiden vorderen Schrauben auf Antriebswellenhöhe zuerst richtig fest mit Drehmoment und Drehwinkel dann lässt man den Wagen auf den Boden ab und zieht dann due hinteren erst fest.

Zieht man alle 4 fest ohne das der Wagen auf dem Boden steht verspannt man die Achse/Jarosserie und hat schon Spannungsbewegung in den Achträgerlagern
Blackpitty ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Blackpitty für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020), Omega (20.05.2020)
Alt 20.05.2020, 20:31      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
VVV
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von VVV
 
Registriert seit: 24.07.2019
VW Golf IV
Verbrauch: 6,4
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

Standard

Aggregateträger richtig ausrichten geht wahrscheinlich nur auf dem Achsmessstand.
Verschiebst du nach vorne wird der Nachlaufwinkel größer, schiebst du nach hinten wird der Nachlaufwinkel kleiner. Wobei es ist nicht so wichtig ob der Winkel klein oder groß ist. Es ist viel wichtiger dass es zwischen links und rechts kein großer Unterschied da ist (sonst zieht der Wagen beim Geradeausfahren zu Seite).
Verschiebst du nach links, wird der Sturz links negativer und rechts positiver. Verschiebst du nach rechts wird der Sturz links positiver und rechts negativer. Hier ist es auch wichtig dass es links und rechts gleich ist.
Beim Vermessen steht das Auto auf den Rädern und es geht kaum bis gar nicht den Aggregateträger zu verschieben. Müsste man dann in angehobenem Zustand machen.
Die richtige Werkstatt zu finden, wo die Leute sich Mühe geben ist schwierig. Die meisten sagen „bei einem Golf 4 kann man nur die Spur an der Vorderachse einstellen. Alles andere ist nicht einstellbar.“
Bevor man zum Vermessen hin fährt die Spurstangen prüfen. Ob die Kontermutter sich auf der Stange drehen lässt und die Stange im Kopf.
VVV ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VVV für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020), Omega (20.05.2020)

Werbung


Alt 20.05.2020, 21:20      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.895
Abgegebene Danke: 519
Erhielt 456 Danke für 399 Beiträge

Standard

Wenn man das ganze auf dem Messstand richtet, sollte man wohl vorher auch die Spurstangen auf beiden Seiten identisch einstellen. Bevor man anfängt den Achkörper auszurichten.

Man kann doch die Achse mit den alten Schrauben so gut man kann mittig ausrichten und hinreichend festziehen.

Dann belasten, messen.

Dann die Achse versetzen, festziehen. Auto ablassen, erneut vermessen.

Wenn man es ganz genau machen will, kann man auch auch vor Achkörperdemontage schon das Fahrwerk vermessen und das Wissen in sein Vorgehen einfließen lassen.

Klar, dass man bei dem Gesamtaufwand dann lieber einen eigenen Fahrwerksmessstand hat... Wo man nach Lust und Laune werkeln kann...
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020)
Alt 20.05.2020, 23:51      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.450
Abgegebene Danke: 786
Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

Standard

Achsmessstand mit Freiheber dann geht das schon ....
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (22.05.2020)
Alt 22.05.2020, 00:51      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 33
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 6 Danke für 2 Beiträge

Standard

Ich sehe momentan als einzige Möglichkeit, die Schrauben an den alten Abdrücken auszurichten. Habe weder die Mittel noch das Geld die Achse so genau ausrichten zu lassen. Hätte ich vorm Lagerwechsel gewusst, dass es mal wieder nicht mit Lager wechseln und alles wieder zusammenschrauben getan ist, hätte ich die Finder von dem Teil gelassen. Nur leider wurde man in keiner Anleitung auf die Notwendigkeit der Ausrichtung hingewiesen.
PS: Habe unter anderem die Schrauben vom Lenkgetriebe neu geordert. Man sagte mir, dass es nicht 4 gleiche Schrauben, sondern 3 gleiche und eine mit einer anderen Größe seien. Habe die alten Schrauben aber hier liegen und die sind alle 4 identisch. Auch auf einer Zeichnung sah ich, dass die 4 Schrauben nicht alle vom selben Typ sind. Was ist das denn nun schon wieder?
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 09:19      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.942
Abgegebene Danke: 1.968
Erhielt 3.213 Danke für 2.479 Beiträge

Standard

Die vier Schrauben fürs Lenkgetriebe sind alle gleich lang.
Das Lenkgetriebe verfügt über Passhülsen und lässt sich nur in exakt einer Position auf dem Achsträger verschrauben.

Und zu dem Achsträger:
Mach keine Wissenschaft draus! Was glaubst Du wie die Achsträger bei ATU (oder allgemein in Werkstätten) montiert werden? Richtig - die alten Schrauben mit dem Schlagschrauber rein. Brrt brrt brrrt - und fertig. Anschließend Achsvermessung - und taddaa! Die Fahrzeuge fahren auch alle.
Ich hab Dir oben beschrieben wie Du es machen kannst.
Sollte die Spur anschließend nicht (mehr) passen, musst Du wohl oder übel noch in eine Achsvermessung investieren - aber das war es dann.

Zitat:
Zitat von Blackpitty Beitrag anzeigen
Ach und man zieht die beiden vorderen Schrauben auf Antriebswellenhöhe zuerst richtig fest mit Drehmoment und Drehwinkel dann lässt man den Wagen auf den Boden ab und zieht dann due hinteren erst fest.

Zieht man alle 4 fest ohne das der Wagen auf dem Boden steht verspannt man die Achse/Jarosserie und hat schon Spannungsbewegung in den Achträgerlagern
-> Ich glaub kaum, dass auch nur eine einzige Golf 4 Vorderachse bei der Montage in Wolfsburg so befestigt wurde. Also ja, kann man machen - muss man aber nicht und ist mEn. übertrieben.

EDIT:
Übrigens:
Im Volkswagen Werkstatthandbuch steht rein gar nichts von wegen Ausrichten der Vorderachse am Golf 4 - oder in welcher Reihenfolge die Schrauben festgezogen werden müssen
Da steht lediglich (Zitat):
"Nach dem Einbau muss während einer Probefahrt die Stellung des Lenkrads überprüft werden. Steht das Lenkrad schief, muss eine Achsvermessung durchgeführt werden!"

Also don't panic!

Geändert von didgeridoo (22.05.2020 um 09:29 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (25.05.2020)
Alt 22.05.2020, 13:47      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.450
Abgegebene Danke: 786
Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

Standard

Überleg dir mal die Methode mit der selber gebauten Messlatte.
Das geht sehr einfach und so kannst du wenigstens die Achse mittig einstellen bzw korrigieren/kontrollieren.
Du musst ja nur quer und über Kreuz 3-4 Punkte suchen und vergleichen und wir gehen einfach mal davon aus, dass die Karosse grade ist.
Blatt Papier und Bleistift dazu, fertig.

Mit der Methode hab ich schon Hinterachsaufnahmen an der Karosse die vom Unfall komplett zerstört/verschoben waren neu ausgemessen und angeschweisst. Spurwerte an der Hinterachse waren danach OK, bin auf unter 1mm hingekommen. (Nicht beim Golf4)


ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (25.05.2020), racy_estate (26.05.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
~Golf~4~ Fahrwerke & Felgen 0 14.06.2015 22:10
chrischi1989 Elektronik & Hifi 0 03.10.2013 17:06
eflix Elektronik & Hifi 22 06.09.2013 16:02
mladen Werkstatt 1 17.12.2008 20:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.