Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 29.07.2011, 19:39
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
ebony
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard Gibt es unterschiedliche Radlager für die Hinterachse?

Guten Abend,

für meinen Volkswagen-Wagen (G4 EZ1/1998, AGU) solls neue (Ab-)Deckbleche an der Hinterachse geben. Da dafür die Radlager runter müssen, und ich damit rechne, dass diese sich zerlegen, soll auch diese neu geben. Ich habe gerade einen Satz günstig an der Hand (Teilenummer: 1J0598477).

Nun Frage ich mich:

1. passen die an meine Anlage (232mm oder PR.Nr.: 1KK)
2. gibts überhaupt Unterschiedliche für den Golf 4?
(Frage kommt daher, weil über ein großes international tätiges Auktionshaus Radlager bis zu bestimmten Motorleistungen angeboten werden.)

Vielen Dank


 

Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2011, 11:09      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
ebony
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard LÖSUNG

Soo liebe Forenmitglieder,

des Rätseln Lösung beschaffte mit ...tamtamtam: ****!

Es gibt nur eine Version für alle Golf 4 - Teilenummer:1J0598477

Danke für die Audienz

By the way: Neupreis @ VW: 198 € das Stück
(Jaja, als sog. Satz: Radlager und Nabe sind ja ein Teil. Dazu gibts dann noch die Mutter und die Fettkappe); Stand Heute: 30.07.2011
 

Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 20:56      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Braucht man zum Tausch wirklich nur 30er Nuss Zwölfkant? Wie in:
https://www.youtube.com/watch?v=970HI9_DSsQ


Kann man die Radnabe mit Radlager wirklich ohne spezialwerkzeug entnehmen und einbauen?



Wie lautet die Anzugsvorschrift für die selbstsichernde Mutter N90654501?


Wenn mit Schlagschrauber lösen, wieviel NM muss der machen?

Geändert von Omega (05.03.2019 um 21:36 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (05.03.2019)
Alt 05.03.2019, 21:21      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 695
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Geht ohne Spezialwerkzeug raus und rein. Du tauscht ja im Prinzip die ganze Radnabe auf dem Achsstumpf.

Also die Vielzahn-Nuss reicht und normales Standardwerkzeug für Bremssattel, Bremssattelträger usw.

Regulärer 1/2 Zoll Schlagschrauber packt das (ca 1000 Nm Klasse).
Mit langer Verlängerung oder Rohr gehts aber auch ohne.

Anziehen 175 Nm ohne sonstige Spezialanzugsanweisungen (wie vorne)
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Omega (05.03.2019)
Alt 05.03.2019, 21:24      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.388
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 3.798 Danke für 2.544 Beiträge

Standard

Shit ratbaron war schneller

Die geht mit Knebel und Rohr auf,...

und bekommt 175Nm beim Anziehen.

Die Radlagereinheit geht in 30% einfach per Hand runter.
In 60 % belibt der innere Lagerring auf dem Zapfen ( Abzieher 3 Arm)
in 10% der Fälle ist es Chaos und Gewalt...

Aber Radlager hinten beim Golf 4 ist KEIN HEXENWERK! Einfach machen.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Omega (05.03.2019), ratbaron (08.03.2019)
Alt 07.03.2019, 12:48      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2018
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 136
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

Standard

erfahrung am gammeligen A3 meines nachbarn:
ich würds nicht ohne abzieher machen (reicht ein billiges 5€ dreibein teil)

karre hoch, rad ab, deckel ab, vielzahn-nuss los (27 glaub ich), abzieher dran, dabei wird das alte lager kaputt gehen (der innere ring hängt dann noch auf dem zapfen), da man da beschissen hebeln kann, mit ner flex den ring aufgesäbelt und runter damit

das neue lager geht relativ gut drauf, haben auch mit ~170nm fest gezogen
ron3son ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ron3son für den nützlichen Beitrag:
Omega (07.03.2019), ratbaron (08.03.2019)

Werbung


Alt 07.03.2019, 23:45      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Also es war machbar, aber hat mir keinen Spaß gemacht. Hatte ein Lager von Meyle.

Ich hab auch das neue Lager kaum drauf gekriegt. Kann sein, dass das Lager vom Einbau schon irgendwelche Schäden hat, und dass ich das nochmal mache.

Aber das Rad ist wieder fest und das Auto somit fahrbereit. Vorher der Zustand war kriminell. Zum Glück habe ich mal das Rad aufgebockt und oben und unten gewackelt, weil das Auto so schlackernd lief (Spurstange vorne muss auch wieder neu, diesmal auch gleich Faltenbalg Lenkung). Es gab aber neuerdings hinten auch ein böses Mahlen. Besonders in Kurven nach einer Seite, damit war der Verdacht ja ziemlich erhärtet. Und ziemlich bedrückende knisternde, knackende Laufgeräusche

Fatal, für den Nabenwechsel hinten nicht das Ankerblech neu besorgt zu haben, das immer wegrostet.

Schlüsselweite vom Zwölfkant ist 30.

Schlagschrauber war nicht nötig zum Lösen der Mutter. Nur Verlängerung.

Geändert von Omega (04.04.2019 um 14:29 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (08.03.2019)
Alt 08.03.2019, 01:01      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 695
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Und gleich das grsße Ankerblech draufmachen falls du später upgradest
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 09:20      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2018
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 136
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

Standard

haste das neue nicht bissel "mit was eingemuchtet"?

ankerblech istn guter punkt, da man den mist sonst nicht abbekommt (hab den rostigen rahmen damals beim 1.4er einfach abgeflext und bissel farbe ran, war mangel bei HU)
ron3son ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 14:48      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Silikonsprach hab ich reichlich verwendet.


Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abdeckblech, deckblech, hinterachse, nabe, radlager

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sade Interieur 3 21.05.2011 00:38
Der Gezwungene Interieur 3 04.09.2009 16:28
GenerationSondermodell Teilenummern 4 14.06.2009 22:17
Faboloso Golf4 1 03.06.2009 14:53
ebbi69 Werkstatt 4 18.06.2006 23:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:00 Uhr.