Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 08.03.2019, 13:54
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von faxx
 
Registriert seit: 21.07.2011
Golf IV Highline
Ort: Regensburg
Motor: 1.6 CL ATN 77KW/105PS 11/99 - 05/00
Beiträge: 221
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard Anzugsmoment Keilrippenriemenscheibe 16V

Hallo,

Wer kennt sich aus mit der Schraube unten Kurbelwelle-Riemenscheibe bei den 16V Motoren?

Es gibt angeblich zwei Versionen:

1. "angebohrter" Kopf
2. normaler Kopf

Die Anzugsmomente unterscheiden sich erheblich laut VW.

Nach Recherchieren habe ich nur Schrauben mit eindeutig gebohrten Kopf gesehen.
Ich bin allerdings in Besitz einer Schraube, die ebenfalls angebohrt ist aber nicht so tief. Die Schraube ist speziell für den ATN Motor.

Mir ist jetzt nicht ganz klar wie die "angebohrt" genau definieren.

weiss jemand bescheid?


faxx ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 18:13      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.388
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 3.798 Danke für 2.544 Beiträge

Standard



VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (08.03.2019)
Alt 08.03.2019, 23:02      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 695
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Danke für den wertvollen Beitrag zur Klarstellung mit Bild
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 09:55      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von faxx
 
Registriert seit: 21.07.2011
Golf IV Highline
Ort: Regensburg
Motor: 1.6 CL ATN 77KW/105PS 11/99 - 05/00
Beiträge: 221
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Danke für die schnelle Rückmeldung VW Mech.

Anbei die Abbildungen von den Schrauben, von denen ich gesprochen habe:

Gebohrt: (150Nm + 180°)



Die Schraube, welche im ATN Motor verbaut ist:



Die ungebohrte Version soll angeblich 90Nm+90° kriegen.

Die ATN ist ebenfalls eine M14x1,5 mit 10.9er Festigkeitsklasse, kann ich mir schwer vorstellen wie man da nur 90Nm draufgeben soll.

Erwähnt werden sollte auch noch, dass alle Versionen geölt einsetzt werden sollen. Da kann ich das mit den 90Nm erst recht nicht glauben.

Geändert von faxx (09.03.2019 um 10:03 Uhr)
faxx ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 10:06      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 695
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Wieso ? Geölt 90 sind mehr als trocken 90 nicht weniger
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 09.03.2019, 10:29      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von faxx
 
Registriert seit: 21.07.2011
Golf IV Highline
Ort: Regensburg
Motor: 1.6 CL ATN 77KW/105PS 11/99 - 05/00
Beiträge: 221
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Stimmt ja. Verzeihung


Bei geringem Reibungskoeffizienten (mü=0,10) liegt das Anzugsmoment bei ~185Nm für M14x1,5 10,9 unter Ausnutzung der 90%igen Dehngrenze.

Ich tendiere aufgrund dessen stark zu 150Nm+180° für die ATN Schraube.

Was meint ihr?
faxx ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 10:50      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
F10 - 518d - 90PS
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 14.908
Abgegebene Danke: 1.227
Erhielt 1.788 Danke für 1.295 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Zitat:
Zitat von faxx Beitrag anzeigen
Die ungebohrte Version soll angeblich 90Nm+90° kriegen.
Nicht angeblich, das ist korrekt.

Zitat:
Die ATN ist ebenfalls eine M14x1,5 mit 10.9er Festigkeitsklasse, kann ich mir schwer vorstellen wie man da nur 90Nm draufgeben soll.

Wie? Mit Drehmoment-Schlüssel. Ansetzen, drehen bis es "knackt" am Schlüssel.

Zitat:
Erwähnt werden sollte auch noch, dass alle Versionen geölt einsetzt werden sollen. Da kann ich das mit den 90Nm erst recht nicht glauben.

Diese Aussage ist schlichtweg falsch. VAG sagt explizit das die Anpressflächen der Keilrippenriemenscheibe und der Befestigungsschraube öl- und fettfrei sein müssen.
Und auch nicht, das die Schrauben geölt/gefettet eingebaut werden.

So. Die neue Generation der Befestigungsschraube ist eben die, mit angebohrten Schraubenkopf. Die ALTEN, die ungebohrten. Hast also Lagerware / alten Müll bekommen

Befestigungsschraube „Neu“: 150 Nm + 1/2 Umdr. (180°) weiterdrehen
Befestigungsschraube „Alt“: Anzugsdrehmoment: 90 Nm + 1/4 Umdr. (90°) weiterdrehen

Und genau so, machen. Ist nicht schwer oder misszuverstehen oder? Ausführung!
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 12:15      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von faxx
 
Registriert seit: 21.07.2011
Golf IV Highline
Ort: Regensburg
Motor: 1.6 CL ATN 77KW/105PS 11/99 - 05/00
Beiträge: 221
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Hallo,

Die Schraube ist laut Teilekatalog die richtige für den ATN Motor. Und genau die gleiche ist auch verbaut.


Ich stimme dir zu. VAG gibt an, dass die Anpressflächen von Scheibe und Schraube fettfrei sein müssen.

Zudem wird aber auch erwähnt, Kapitel Zahnriemen, "Anzugsverfahren für neue eingeölte Schraube"



Folglich wird nur das Gewinde geölt.

Bist du dir sicher, dass die ATN Schraube 90Nm+90° bekommt? Das würde mich freuen
faxx ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 13:20      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
F10 - 518d - 90PS
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 14.908
Abgegebene Danke: 1.227
Erhielt 1.788 Danke für 1.295 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Zitat:
Zitat von faxx Beitrag anzeigen
Zudem wird aber auch erwähnt, Kapitel Zahnriemen, "Anzugsverfahren für neue eingeölte Schraube"

Ich schaue unter KW nicht Zahnriemen. Und da steht nichts von einölen.
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 20:38      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

AUS, AZD hatten bis irgendwann Modelljahr 2001 eine Schraube M14 X 1,5 X 47
Irgendwann ab 2001 hatten sie eine M14 X 1,5 X 52
Der AZD hatte ab irgendwann 2002 eine M14 X 1,5 X 53 genau wie der BCB.

Mir wurden von VW auch schon zwei unterschiedliche Schrauben für meinen 2002 AZD geliefert (mit Vorlage Fahrzeugschein).

Der ATN hatte eine eigene Schraube M14 X 1,50 X 58
N90902401

Ich würde da strikt bei VW darauf achten, die Teilenummer genannt zu bekommen, und auch etwa, ob es eine neue Teilenummer gibt, die diese Schraube ersetzen kann.

Und explizit die Anzugsvorschrift für die definitiv richtige Teilenummer von VW geben lassen oder mit Teilenummer hier erfragen.

Einfach um sicher zu gehen.


PS: ich hab im Reparaturleitfaden ATN/AUS/AZD/BCB auch nur die komplett gebohrte und komplett ungebohrte Schraube drinne, mit den oben genannten Anzugsvorschriften. Neue 150NM+180° und alte 90NM+90°.

Dieses auf dem Foto abgebildete Schraube mit der kleinen linsenförmigen Bohrung: ???

Geändert von Omega (09.03.2019 um 20:49 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 08:36      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von faxx
 
Registriert seit: 21.07.2011
Golf IV Highline
Ort: Regensburg
Motor: 1.6 CL ATN 77KW/105PS 11/99 - 05/00
Beiträge: 221
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Hallo,

beim 6n2 wurde im ARC/AVY ebenfalls die besagte "Muldenschraube" mit der Teilenr: N90902401 | M14 X 1,50 X 58 verbaut.

Im Reparaturleitfaden kann man sogar ziemlich deutlich die Mulde im Schraubenkopf erkennen.

Angeben wird sie ganz klar mit:

Die Befestigungsschraube + Scheibe (036 105 193 | 50x10) für die Riemenscheibe/Zahnriemenrad muß erneuert werden.

Anzugsverfahren für die neue, eingeölte Schraube: 90 Nm + 1/4 Umdr. (90 °) weiterdrehen.


ahoi
faxx ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 09:03      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Also die Unterlegscheibe hab ich beim AZD gar nie erneuert und auch keinen Hinweis darauf gefunden.


Wenn das im Leitfaden vom ARC/AVY steht, dann ist das trotzdem nur ein Indiz. Aber wird schon stimmen. Der ATN ist ja der älteste 1.6 16V.


Wenn Zweifel bestehen, ob einölen/nicht einölen, dann würde ich sehr leicht einölen, z.B. sehr dünn mit WD-40 und nicht gleich mit dick Motoröl oder Fett.


Wenn die Schraube von VW für den Motor geliefert wurde: gib ihm. Wird schon passen.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 12:57      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
F10 - 518d - 90PS
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 14.908
Abgegebene Danke: 1.227
Erhielt 1.788 Danke für 1.295 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Zitat:
Zitat von faxx Beitrag anzeigen
Hallo,

beim 6n2 wurde im ARC/AVY ebenfalls die besagte "Muldenschraube" mit der Teilenr: N90902401 | M14 X 1,50 X 58 verbaut.

Im Reparaturleitfaden kann man sogar ziemlich deutlich die Mulde im Schraubenkopf erkennen.

Angeben wird sie ganz klar mit:

Die Befestigungsschraube + Scheibe (036 105 193 | 50x10) für die Riemenscheibe/Zahnriemenrad muß erneuert werden.

Anzugsverfahren für die neue, eingeölte Schraube: 90 Nm + 1/4 Umdr. (90 °) weiterdrehen.


ahoi

Sind wir beim Polo? ARC/AVY? Oder doch beim G4 - wo ist es so, wie oben von mir angegeben.


Egal.



Zitat:
Wenn Zweifel bestehen, ob einölen/nicht einölen, dann würde ich sehr leicht einölen, z.B. sehr dünn mit WD-40 und nicht gleich mit dick Motoröl oder Fett.

Wenn "Zweifel" bestehen, die es nicht gibt - da alle Infos gegeben wurden, Öl man die sicher NICHT ein.


Oder ölst Du Radschrauben usw auch alle ein? Ist ja im Zweifel nix zu angegeben.
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 13:13      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.388
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 3.798 Danke für 2.544 Beiträge

Standard

Robin lass die Jungs nur machen...

Wenn mal ne Riemenscheibe fliegen geht, merkt jeder wo kein Öl hin gehört hat.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
-Robin- (10.03.2019)
Alt 10.03.2019, 14:00      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von faxx
 
Registriert seit: 21.07.2011
Golf IV Highline
Ort: Regensburg
Motor: 1.6 CL ATN 77KW/105PS 11/99 - 05/00
Beiträge: 221
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Es mag sein, dass du das mit der eingeölten Schraube anders siehst, aber es steht nunmal so im original Leitfaden drin.
faxx ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 14:05      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Ich hab jetzt einmal Radschrauben eingeölt, bzw. leicht gefettet. Und dann 120 NM gegeben. Mache ich nie wieder.

Nichts desto weniger finde ich im VW Reparaturleitfaden aus dem Tec Verlag Golf/Bora 4-Zyl. Einspritzmotor (1,4 und 1,6) Ausgabe 10.2011
Rep.-Gr. 13 Kurbeltrieb folgende Infos:

"1.2 Teil I Riementrieb - Montageübersicht:

18 Befestigungsschraube:
Anzugsverfahren beachten
ersetzen
geölt einsetzen
das Weiterdrehen kann in mehreren Stufen erfolgen
der Weiterdrehwinkel kann mit einer handelsüblichen Winkelscheibe gemessen werden"

Sowie weiter unten:
2.5 Anzugsverfahren für Befestigungsschraube Keilrippenriemenscheibe:
"Eine neue Befestigungsschraube setzt gleitend ein
Bis zum Einsatz der neuen Schraubenart verwenden Sie bitte die alte Bauform.

Beachten Sie bitte, das unterschiedliche Anzugsdrehmoment der Schrauben
...
Bitte beachten Sie, dass die Anpressfläche der Keilrippenriemenscheibe und der Befestigungsschraube öl- und fettfrei sein müssen."

Quelle: VW Reparaturleitfaden

Wenn ich VW und seine Reparaturleitfäden ernst nehmen, dann hört sich das für mich so an, dass das Gewinde der Schraube beim 1.4/1.6 16V offiziell zu ölen ist.

Wäre nett, wenn hier wer von den Profis mal schaut, ob das in seinem Reparaturleitfaden Teil I Riementrieb - Montageübersicht auch unter der Schraube Nr. 18 so steht. Und bestätigt oder anderweitig aufklärt.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 14:11      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Scheint mir übrigens eher dann so, dass das Gewinde zur Materialpflege geölt werden soll, und die relativ große Auflagefläche des Schraubenkopfes - ungeölt - überwiegend den ausgelegten Widerstand für das Drehmoment aufbietet.

Also alle hätten Recht


(Vielleicht will diese Schraubverbindung auch besonders gut gepflegt sein... falls dem Schraubenkopf was zustößt, dass man irgendwie die Reste rauskriegt... Sonst müsste man wohl eben die Kurbelwelle austauschen.)


PS: oder kann es auch sein, dass im Gewinde vielleicht zu große Scherkräfte auftreten könnten ungeölt?

Geändert von Omega (10.03.2019 um 14:29 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 14:30      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 695
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

https://flangevalid.com/uploads/mont...iSchrauben.pdf

Mal durchlesen und verstehen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 14:39      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.632
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 403 Danke für 353 Beiträge

Standard

Willst sagen, das ist dermaßen hohe Theorie und die Streuung in der Schraubenproduktion macht eh alles zunichte, dass VW das weiß und riesige Reserven auslegt?

Also eh alles egal?

Trotzdem: wenn VW vorgibt, das Gewinde zu ölen und den Schraubenkopf/Auflagefläche Riemenscheibe nicht - dann ist man damit auf der sichersten Seite. Selbst falls sie die Schraube auch so auslegen, dass komplett ungeölt die Vorspannkraft auch noch ausreicht. und vielleicht komplett geölt mit Auflagefläche auch noch nicht allzu viel zu groß ist... (ich sage nicht, dass es so ist)


...Ich halte mich lieber zukünftig an die genaue Vorschrift.

Geändert von Omega (10.03.2019 um 14:41 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 16:16      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.035
Abgegebene Danke: 695
Erhielt 182 Danke für 166 Beiträge

Standard

Ich will nur sagen, ob geölt oder nicht macht schon einen massiven Unterschied, das sind nicht nur 2-3 % oder sowas

Man sollte sich penibel an die Hersteller Vorgabe halten

Und bei wie viel Nm du ca landest wenn du 90 Nm und 90 Grad ziehst bitte auch selber mal ausprobieren. Kleiner Tipp, nicht wenig !!


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
maulwurf Werkstatt 7 02.10.2014 12:19
V64Motion Werkstatt 2 09.02.2013 22:59
Luki Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 3 13.04.2010 20:39
mr. mehr Power Fahrwerke, Felgen & Reifen 25 10.03.2010 11:13
Dole Werkstatt 1 29.08.2007 17:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:18 Uhr.