Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 19.10.2009, 15:31
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2009
Golf IV 1.6 Generation
Ort: Bodenseekreis
FN - xx xxx
Verbrauch: zur Zeit zu viel ;-)
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 7
Blog-Einträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Tip: Thermostatgehäuse wechseln Golf IV 1.6 APF

Hallo zusammen,
hab den Wechsel des Thermostatgehäuses (Kennfeldgesteuertes Termostat) an meinem 1.6 APF hinter mir und wollte hier etwas dazu schreiben da ja das Thema öfters aufkommt und vielleicht hilft es ja jemandem.

Folgende Fehlersymthome hatte ich:

- Temperaturanzeige im KI war auf NULL (kein Ausschlag), bzw. ganz selten minimaler Ausschlag (keine Temperaturanzeige)
- hoher Verbrauch lt. MFA / BC
- schlechte Heizleistung
- Lüfter liefen beim ausschalten obwohl der Wagen nicht heiß war
- Nett: Klimatronic bläßt nicht aus den mittleren Düsen (tut sie erst wenn die Temp. entsprechend ist, vorher alles auf die Scheiben gerichtet schlau schlau)

Durchgeführte Tests

* arbeitet der Thermostat ?
- Kühlschläuche zum Kühler nach einigen Minuten Fahrt mit kaltem Motor waren lauwwarm bzw. -> Diagnose:Thermostat defekt ( weil immer auf, großer Kühlkreislauf läuft also mit)

* arbeitet die Wasserpumpe ?
bei warmem Motor den Deckel vom Ausgleichsbehälter öffnen und schauen ob ein Umlauf stattfindet, sprich: wird durch den angeschlossenen Schlauch Wasser zurück in den Ausgleichsbehälter gepumpt. Falls nein ist wahscheinlich die Wasserpumpe defekt! Prüfen lassen. Falls getauscht wird den Zahnriemen evtl. gleich mit machen lassen

Dieser Fall ist der harmlosere, ein Thermostat der immer zu ist kann einen kaptialen Schaden verursachen (Überhitzung, Zylinderkopfdichtung etc)

Habe probehalber den Temperaturfühler (Doppeltemperaturgeber) 4-polig grün getauscht (kein Erfolg). Kann ohne ablassen getauscht werden wenn man nicht ewig braucht den alten raus und den neuen reinzustecken (<0.5l). Verlorengegangene Menge Kühlflüssigkeit wieder auffüllen.

Habe dann das komplette Thermostatgehäuse getauscht.
Kostenpunkt: knapp über 90€ bei VAG (ATU Version hätte 55€ gekostet)
Das Thermostatgehäuse kommt inkl. Thermostat und Temperaturfühler
Teilenummern und Bilder: http://www.golf4.de/teilenummern/666...rgehaeuse.html

Kühlerfrostschutz
BASF G30, 2,5L 9,90€ (ATU), VW Freigabe (Farbe: rosa ). Es muss G12 /G12+ oder kompatibles sein (geeignet für ALU Motoren). Bei Verhältnis 1:1 bis -35°C sicher.

Alle grün-blauen Frostschutzmittel (z.B. G48 von BASF) sind silikathaltig - nicht verwenden!
Die roten (VW G12) u. die violetten (VW G12+ od. BASF G30 "Alu Protect Premium") Frostschutzmittel sind silikatfrei.

Ergebnis
- Daraufhin funktionierte die Temperatuanzeige im KI wieder
- Motor wird schnell wieder warm
- Verbrauch sollte wieder sinken (noch zu testen)
- kein überfetteter Betrieb da die Temp. Werte wieder stimmen und das MSG wieder richtig reagieren kann

Hinweis zum Einbau
Die Kühlschläuche sind mit sog. Federbandschellen gesichert. Man kann die Schellen notfalls auch mit einer Rohrzange aufdrücken, besser geht es aber mit einer Zange die dafür gedacht ist (Hazet 798-14 Schlauchklemmzange). Kostet leider einiges, aber das gefummel ist sicher erträglicher. Ich würde es nur noch mit dieser Zange machen (hatte ich nicht).

Hinweis zur Temperaturanzeige im KI
Dieser Fall ist ein schöner Beweis dafür das die Anzeige "geschönt" ist, sprich das die Tmeperaturanzeige schrittweise "springt und nicht linear anzeigt (80°C warm = 80°C Anzeige). Bei wir wars wohl immer <60 ? °C daher hat es bei mir immer Null angezeigt (kein Ausschlag).. meine Theorie.

Keine Temperaturnazeige / Kühlwassertemperaturanzeige / Defektes KI ausschliessen (Temperaturanzeige):

Stellgliedtest des KI machen (lassen). Dann sollte die Temperaturanzeige ausschlagen. Tut sie das nicht ist das KI defekt. Geht mit VAG-COM.

Mit falschem Kühlmittel befüllt ?
siehe http://www.golf4.de/werkstatt/49391-...n-riskant.html für Infos


Kühlflüssigkeit ablassen
Motorverkleidung vorn unten (4x Torx) entfernen. Ausgleichbehälter öffen. Auf der Fahrerseite unten innen in der Nähe des Kühlschlauchanschluß befindet sich ein Ventil mit Ablassstutzen womit der Kühlkreislauf geöffnet wird. Evtl. einen kleinen Schlauch auf den Stutzen stecken um zu große Sauerei zu vermeiden.

Hinweis: es läuft nicht die vollständige Menge Kühlflüssigkeit heraus, ein guter teil "steckt" noch im Thermostat Schlauchgewirr. Zusätzlich in der Mitte links vom Ölfilter den Schlauch am Ölkühler abziehen und Kühlwasser auffangen. Ventil und Schlauch wieder schliessen. Brutto Menge ca. 5L Warmen Motor nur mit warmen Kühlmittel-Wasser Mix befüllen !

Wie das Kühlflüssigkeit komplett ablassen ?
Der Motor muss min. 95° erreichen, also die 1. Lüfterstufe anspringen da sonst der Thermostat nicht voll geöffnet ist. Das gilt auch nach Neubefüllung für die Entlüftung.



Geändert von Jensemann (20.10.2009 um 01:16 Uhr)
Jensemann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2015, 23:35      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2015
Golf 1.6 FSI
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Muss das komplette Thermostatgehäuse bei 1.6 FSI Motor wechseln. Mir ist schleierhaft, wie man die U-förmige Klammer, die auf den unteren dicken Stutzen zur Befestigung des dicken Wasserschlauchs gesteckt werden muss, da rein bekommen soll. Kein Platz, um das Ding senkrecht zu stellen und in die Führungsnuten zu schieben. Gibt es einen Trick ?
Flat-Flyer ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 23.12.2015, 20:00      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2015
VW Golf IV Variant
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Hallo Flat-Flyer,
habe das selbe Problem mit der Klammer.
Wie hast du es denn gelöst?
Tobias ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2016, 14:30      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2016
Golf 4
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Thermostatgehäuse golf4 1.6 fsi

Hallo zusammen,
ich habe jetzt auch das Problem mit der Plastik Klammer am Thermostatgehäuse.
Hat vielleicht noch jemand einen brauchbaren Hinweis wie man die Klammer reinbekommt.
Eine habe ich schon abgebrochen.
Bin für jeden Tip dankbar.
Panthercraft
panthercraft ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 19:44      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2016
Golf 4
Motor: 1.6 GT BAD 81KW/110PS 08/01 -
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Hallo Zusammen,
habe es hinbekommen mit der Klammer. Am besten man wechselt das Rohr zur Wasserpumpe gleich mit, zumindest die Dichtungen erneuern. Das Rohr ist an der Wasserpumpe nur gesteckt. Also, kleinen Schlauch in der Mitte des Rohrs abmachen, dann kann man das Rohr herausziehen. Rohr oder mindestens die Dichtungen erneuern. Rohr in Position bringen, Thermostatgehäuse drauf, mit der ominösen Klammer das Rohr und das Termostatgehäuse verbinden. Rohr ganz reinstecken, Thermostatgehäuse anflanschen.
Ich habe noch die Ansaugbrücke gelockert, damit ich noch mehr Platz habe.
Ist aber eine ganz schöne Fummelei.
Panthercraft
panthercraft ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 17:30      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von XM92
 
Registriert seit: 06.04.2014
Golf 4 1.6 16v
Ort: Perl
Verbrauch: 6-9
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Ich schreib mal meine Erfahrung beim 1.6 16v azd.
Habe eben die Dichtungen vom thermostatgehäuse zum block und zu dem rohr das zur wasserpumpe geht (diese war undicht) gewechselt. Schon allein das rausfummeln der plastikhaltefeder die am rohr aufgesteckt ist ging nur mit biegen. Das Rohr war bei mir übrigens nicht raus gekommen egal wie fest ich gezogen hab. Nach 10 versuchen die klammer von unten zu befestigen hab ichs sein gelassen und sie von oben eingesetzt ging beim ersten Versuch und dort ist beim 16v auch noch ca 0.5cm platz zur ansaugbrücke und zum Zylinderkopf. Warum die Klammer also von unten drin ist is mir en Rätsel ich hoffe nur das jetzt die Dichtung ihren Sinn erfüllt ist und ich mich nichtmehr damit befassen muss. Diese war zu meiner Verwunderung vorher flach und jetzt rund. TN 032 121 666 vllt kann mir ja hier jemand sagen ob sich diese ersetzt hat?
XM92 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 21:38      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2017
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Hallo Tobias, habe das selbe Problem der klammer wie hast du es gelöst.


Bora fsi ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:16 Uhr.