Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 24.07.2018, 19:35
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Kombiinstrument VW Golf IV bereits 2x abgeraucht

Hallo Leute,

Vorab: Ich fahre einen VW Golf IV 1.6 Variant 74kW

Mir ist vor ein paar Wochen auf dem Heimweg von der Arbeit plötzlich der Tacho ausgefallen, genauer gesagt Tankanzeige und Temperaturanzeige fielen aus, nachdem aus meinem Tacho eine kleine Rauchwolke kam.
Man muss sagen an dem Tag war es ziemlich heiß..
Nachdem wir den Tacho zerlegt hatten, sah man, dass es einen Widerstand auf der Platine zerschossen hatte..

Soweit kein Problem, da ich noch ein zweites Kombiinstrument daheim hatte und wir dachten, der Fehler liegt im Instrument an sich..

Anschlüsse geprüft, Sicherungen geprüft, Fehlerspeicher geprüft, LiMa geprüft, alles okay..
Eingebaut, Schlüssel angelernt und dann keine 500Meter später der gleiche Spaß wieder ..

Hab mir jetzt das dritte Instrument bestellt, möchte vorher aber sichergehen, dass mir das nicht nocheinmal passiert..
Ich bin nicht vom Fach, deswegen bräuchte ich bitte euren Rat bei dieser Sache!

Komme aus den Raum Karlsruhe, Danke vorab für eure Hilfe

Liebe Grüsse,
Felix


Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 20:47      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 1.759
Abgegebene Danke: 163
Erhielt 265 Danke für 244 Beiträge

Standard

Überprüf mal den Stecker der sich neben der Batterie an der Karosse befindet. Den sieht man eigentlich nur wenn die Batterie raus íst. Bis zu einem bestimmten BJ. wurde der aber auch in dem Kabelkanal von der Spritzwand zur Batterie unter dem Luftfilter verbaut.
Zumindest hatte ich das gleiche Problem und da waren die Kontakte darin arg angegangen. Nachdem ich einen neuen Stecker und Buchse plus Kabelschuhe und Stecker mit Kabebelenden neu eingebaut habe ist Ruhe.

Ich vermute mal der defekt im KI ist auf der Seite wo der blaue Stecker ist?
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 22:31      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Meinst du den Stecker, der zum Sicherungskasten an der Batterie führt?

Ja genau, beim ersten mal war es nur einer der Widerstände unter der Drehzahlanzeige..
Beim zweiten mal war dann die halbe Platine schwarz 🙈

Liebe Grüsse,
Felix
Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 23:04      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Überprüf mal den Wassertemperaturfühler. Die werden gerne undicht und Wasser dringt in den Stecker ein. Ansonsten mal die Masseleitungen prüfen. Ich würde auch mal versuchen die Leitungen zu den ans KI angeschlossenen Sensoren Ohmisch zu prüfen. Das sollte sich rausmessen lassen, wenn’s derart gequalmt hat.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2018, 07:13      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Okay Danke, bin leider nicht vom Fach und Elektrik ist garnicht mein Ding, ich werde mich aber Freitag mal dran machen ..

Habe gesehen BoschCarService bietet Elektrikprüfungen an, habt ihr damit Eventuell schon Erfahrungen gesammelt?
Bzw kommt jemand aus dem Raum karlsruhe der mir behilflich sein könnte? Ich nehm aber auch gerne ein bischen Strecke auf mich ..

Liebe Grüsse,
Felix
Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2018, 10:23      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.074
Abgegebene Danke: 1.830
Erhielt 2.905 Danke für 2.230 Beiträge

Standard

Hallo Felix,

Dein Tacho hat einen Ausgang für Gebermasse (Klemme 31) auf Pin 7 am blauen Tacho Stecker.
Diese Gebermasse verläuft zu diversen Gebern/Sensoren. Der Tacho misst dann den Widerstand zwischen der Gebermasse und der jeweiligen Leitung des Sensors.

So zum Beispiel den Tank-Füllstand oder die Kühlwassertemperatur.

Wenn man diese Gebermasse aber ungesichert mit 12V kurzschließt, brennt der Tacho durch. Das hatte ein Bekannter erst kürzlich mit seinem R32 Turbo und einer laienhaft angeschlossenen Zusatz-Kraftstoffpumpe.
Oder ebenfalls denkbar: die Gebermasse hat irgendwo einen Durchgang zur Fahrzeugkarosserie - und das möglicherweise in der Nähe von einem großen elektrischen Verbraucher. Das kann auch schon ausreichen um den Tacho abzuschießen.

Nimm den Pin 7 aus dem blauen Tachostecker raus und leg ihn über ein Amperemeter auf Masse. Bau den alten, defekten Tacho weider ein und schalt die Zündung an.
Wie viel Ampere fließen da?
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
Nuke6110 (25.07.2018)
Alt 25.07.2018, 15:52      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 1.759
Abgegebene Danke: 163
Erhielt 265 Danke für 244 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Kuhne_felix Beitrag anzeigen
Meinst du den Stecker, der zum Sicherungskasten an der Batterie führt?

Ja genau, beim ersten mal war es nur einer der Widerstände unter der Drehzahlanzeige..
Beim zweiten mal war dann die halbe Platine schwarz 🙈

Liebe Grüsse,
Felix
Nein ich meine den Stecker der neben der Baterie oder im Kabelkanal sitzt der ist für den Motorkabelbaum. War glaube ich ein 12 poliger.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 07:03      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Hallo Felix,

Dein Tacho hat einen Ausgang für Gebermasse (Klemme 31) auf Pin 7 am blauen Tacho Stecker.
Diese Gebermasse verläuft zu diversen Gebern/Sensoren. Der Tacho misst dann den Widerstand zwischen der Gebermasse und der jeweiligen Leitung des Sensors.

So zum Beispiel den Tank-Füllstand oder die Kühlwassertemperatur.

Wenn man diese Gebermasse aber ungesichert mit 12V kurzschließt, brennt der Tacho durch. Das hatte ein Bekannter erst kürzlich mit seinem R32 Turbo und einer laienhaft angeschlossenen Zusatz-Kraftstoffpumpe.
Oder ebenfalls denkbar: die Gebermasse hat irgendwo einen Durchgang zur Fahrzeugkarosserie - und das möglicherweise in der Nähe von einem großen elektrischen Verbraucher. Das kann auch schon ausreichen um den Tacho abzuschießen.

Nimm den Pin 7 aus dem blauen Tachostecker raus und leg ihn über ein Amperemeter auf Masse. Bau den alten, defekten Tacho weider ein und schalt die Zündung an.
Wie viel Ampere fließen da?
Servus,
Danke für deine Beschreibung, das Werde ich am Wochenende testen. Welchen Ampere Wert sollte ich denn haben?

Liebe Grüsse,
Felix
Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 07:04      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von vwbastler Beitrag anzeigen
Nein ich meine den Stecker der neben der Baterie oder im Kabelkanal sitzt der ist für den Motorkabelbaum. War glaube ich ein 12 poliger.
Dann werd ich wohl nicht Drumherum kommen mal alles auszubauen und mich auf die Suche zu begeben
Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 08:45      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

Standard

Du musst erst den Fehler sicher finden und beseitigen. Sonst raucht Tacho3 auch ab
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 08:46      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 11.074
Abgegebene Danke: 1.830
Erhielt 2.905 Danke für 2.230 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Kuhne_felix Beitrag anzeigen
Servus,
Danke für deine Beschreibung, das Werde ich am Wochenende testen. Welchen Ampere Wert sollte ich denn haben?

Liebe Grüsse,
Felix
na irgendwas unter 2000 mA würde ich sagen.

Wenn Du meinst den Fehler gefunden zu haben, kannst Du auch temporär den Ausgang für Gebermasse am Tacho absichern um so festzustellen, ob das wirklich der Fehler war, oder nicht.
Dafür müsste man aber mal wissen mit wie viel Strom Du deinen Tacho abgeschossen hast

Wie findet man da jetzt den Fehler?
Zunächst würde ich prüfen, ob am Pin 7 im blauen Tachostecker bei eingeschaltener Zündung Spannung anliegt.
Wenn nicht, prüfen ob der Pin Durchgang zu Masse hat.
(jeweils natürlich Pin 7 ausgepinnt, Tacho angeschlossen Zündung eingeschalten).

Dann gilt es herauszufinden wo die Gebermasse überall hin führt
(die Stromlaufpläne für Dein Fahrzeug findest Du im ERWIN https://erwin.volkswagen.de/) und dann suchst Du den Kurzschluss..

Oder: Du überlegst nochmal gaaaanz genau ob und wo an dem Fahrzeug in letzter Zeit an der Elektrik etwas gemacht wurde und fängst da an zu suchen.

Geändert von didgeridoo (26.07.2018 um 08:49 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 13:38      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

und hast den Fehler gefunden? Habe das selbe Problem.
Habe Schonmal pin 7 durch gemessen. Kommen so 12 volt an
Marv0104 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 17:09      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alonso
 
Registriert seit: 24.09.2016
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Hallo Felix,

Dein Tacho hat einen Ausgang für Gebermasse (Klemme 31) auf Pin 7 am blauen Tacho Stecker.
Diese Gebermasse verläuft zu diversen Gebern/Sensoren. Der Tacho misst dann den Widerstand zwischen der Gebermasse und der jeweiligen Leitung des Sensors.

So zum Beispiel den Tank-Füllstand oder die Kühlwassertemperatur.

Wenn man diese Gebermasse aber ungesichert mit 12V kurzschließt, brennt der Tacho durch.
@didgeridoo:

Meinst du damit das das KI an PIN 7 den "-" Bezugspunkt, bzw GND bereitstellt ?
alonso ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 18:24      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 1.027
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 221 Danke für 182 Beiträge

Standard

Moin,
was soll er denn sonst meinen.
Pin #7 ist (269) „im Kreis” = Masseverbindung (Gebermasse) -1-, im
Leitungsstrang Schalttafel = Leitung „i” in Stromlauf Motorik und Stromlauf Grundausstattung.
Gebermasse ist Bezugspunkt für Messungen, die Messergebnisse ohne Einfluss von schlechten Masseverbindungen zur Karosse gewährleisten.
Deshalb sind die Geber mit Gebermasse mindestens zweidrähtig.
Die Gebermasse könnte von der allgemeinen bzw. Fahrzeugmasse galvanisch getrennt sein, ist sie aber nicht - drum knallt es, wenn man +12V vom Bordnetz drauf gibt.

Denk ich jetzt mal ;-)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (08.04.2019)
Alt 05.04.2019, 20:05      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alonso
 
Registriert seit: 24.09.2016
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
Moin,
was soll er denn sonst meinen.
Pin #7 ist (269) „im Kreis” = Masseverbindung (Gebermasse) -1-, im
Leitungsstrang Schalttafel = Leitung „i” in Stromlauf Motorik und Stromlauf Grundausstattung.
Gebermasse ist Bezugspunkt für Messungen, die Messergebnisse ohne Einfluss von schlechten Masseverbindungen zur Karosse gewährleisten.
Deshalb sind die Geber mit Gebermasse mindestens zweidrähtig.
Die Gebermasse könnte von der allgemeinen bzw. Fahrzeugmasse galvanisch getrennt sein, ist sie aber nicht - drum knallt es, wenn man +12V vom Bordnetz drauf gibt.

Denk ich jetzt mal ;-)
Nun wenn man jetzt mal an den Wassertempfühler denkt, so ist dieser 2-adrig, d.h. er wird mit +12 V Versorgt--->

dann gibt es einen Temp. abhängigen Spannungsabfall an ihm---->

demzufolge gibt eine +12V minus Spannungsabfall an dem Eingang des KI, der ja dann. wahrscheinlich, mittels OpAmp oder ähnlich dies entsprechend aufbereitet.....>

Eine Masse ? Ist ein Bezugspunkt z.b. gegen 0, aber nicht ein Meßeingang...oder ??
alonso ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2019, 22:11      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 1.027
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 221 Danke für 182 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von alonso Beitrag anzeigen
Nun wenn man jetzt mal an den Wassertempfühler denkt, so ist dieser 2-adrig, d.h. er wird mit +12 V Versorgt…
Nein, das ist falsch, ein Blick in den Stromlauf genügt. Brauchen wir nicht ausdiskutieren.
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 23:56      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Marv0104 Beitrag anzeigen
und hast den Fehler gefunden? Habe das selbe Problem.
Habe Schonmal pin 7 durch gemessen. Kommen so 12 volt an
Nein noch nicht. Haben mittlerweile mehrere probiert, aber keiner findet was und ich bin was Elektrik angeht nicht so fit um da was selbst zu machen. Bekomm bald die Krise, zumindest fährt er ohne Probleme sogar durch den TÜV gekommen aber es nervt ohne Anzeige. Tankanzeige geht mittlerweile wieder durch Austausch des Massekabels des Tankgebers.. Weiter bin ich nicht..
Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2019, 00:01      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Kennt jemand jemanden, der mir da weiterhelfen könnte, auch gerne eine Werkstatt die sich da auskennt?
Kuhne_felix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2019, 00:18      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Also bei mir war es der Stecker der unter dem Luftfilter Kasten sitzt. Rechts neben der Batterie. Ist in so eine Halterung ein geklickt. Schau den mal nach! Und schau den von dem Motor Steuergerät nach. War bei mir auch bisschen nass.
Marv0104 ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 28.04.2019, 00:26      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2019
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Jetzt funktionieren die Anzeigen wieder aber die Tankanzeige zeigt einen falschen wert an. Tacho brennt immerhin nicht mehr durch.
An die Erfahrenen: kann ich dem pin7 Einfach mal Fahrzeug Masse geben? Sprich Kabel einfach an die Karosse klemmen? Oder werden die Werte dann auch falsch sein?


Marv0104 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neu9999 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 20 22.07.2014 21:08
Transporter89 Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 24 25.09.2010 19:30
themg User helfen User 27 07.08.2010 14:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:39 Uhr.