Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 07.08.2019, 16:57
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Golf 4 1.6 16V
Ort: 97837 Erlenbach
Verbrauch: 9 Liter
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 109
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard Reparieren lassen oder hat das keinen Wert mehr?

Servus Zusammen!

Bei meinem Golf 4 1.6 16v BCB, 187000km, BJ2003, geht die Lenkung schwer. Grund dafür ist ein kaputtes Lenkgetriebe. Was genau kaputt ist, kann ich leider garnicht sagen, da ich nicht im Lande bin. Ich beziehe mich da auf die Info einer freien Werkstatt, wo ich das Auto abgestellt habe. Außerdem ist der Zahnriemen jetzt 87000 km drin und müsse laut der Werkstatt auch gemacht werden. (Gibt beim BCB ja kein festes Intervall, richtig?)

Kosten für Beides insgesamt 1000 - 1500 €. Ich frage mich jetzt, bzw. hoffe, dass sich die Reparatur noch lohnt. Bremsscheiben und Beläge sind erst ein halbes Jahr alt, auch sonst habe ich das Auto immer sehr gepflegt- habe es vor 4 Jahren gekauft.

Was würdet ihr mir raten?
Vielen Dank und Grüße aus Spanien.

Robert


FoxAlpha ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 17:16      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 84 Danke für 73 Beiträge

Standard

Moin, ja was soll man da Dir raten?
Ich habe auch mehrer Tausend Euro, als ich meinen 14er noch hatte, in den Wagen gesteckt. Ich mochte das Auto, obwohl ich ja mehrere neue habe. ( 2 große SUVs. Golf 5 Plus). Aber nein, das Auto mochte ich und bin gern damit gefahren. Auch weil es im Vergleich zu meinen Anderen einfach, Einfach gestickt war (Technisch gesehen).

Dir raten ob sich das lohnt, musst Du wohl selbst entscheiden. Hast Du selbst viel dran gebastelt und repariert, einiges verschönert, gepflegt und gehegt? Du muss leider selbst wissen ob Du an diesem Auto hängst oder dir es egal ist das das Auto dann mal weg kann.

Wie gesagt, ich mochte meinen 1,4er und habe ich gefahren, bis er fast wortwörtlich auseinander gefallen ist. (der Motor war so platt wie es nur möglich war.) Mein Auto hatte aber auch schon fast 400.000 (Benziner) gelaufen. Auch unten drunter hatte er gelitten.

So musst ich mich trennen. Aber in meinem jetzigen Golf 4 leben Teile vom 1,4er weiter.

So war es nicht ganz so schmerzhaft :-)

Aber mal rein vom wirtschaftlichen her, für 1500 Euro bekommst einen mit 2 Jahren Tüv.

Es kommt immer darauf an was für ein "Verhältnis " man zu seinem Auto hat.
Finde ich.

Gruß Heinz

Geändert von Sopeso Heinz (07.08.2019 um 17:19 Uhr)
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 17:25      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Golf 4 1.6 16V
Ort: 97837 Erlenbach
Verbrauch: 9 Liter
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 109
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard

Ich frage mich halt, ob es nicht besser wäre, 1500 in die Reparatur zu stecken, wo ich dann auch weiß, wie es den anderen Komponenten ungefähr geht, oder ob ich 1500 Euro in ein anderes Auto stecke, wo ich eben keine Info darüber habe, was als nächstes anfallen könnte.

Klar weiß man das nie genau,aber man hat ja schon immer eine Vermutung..
FoxAlpha ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu FoxAlpha für den nützlichen Beitrag:
Abbi (07.08.2019), Sopeso Heinz (07.08.2019)
Alt 07.08.2019, 17:39      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 84 Danke für 73 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von FoxAlpha Beitrag anzeigen
Ich frage mich halt, ob es nicht besser wäre, 1500 in die Reparatur zu stecken, wo ich dann auch weiß, wie es den anderen Komponenten ungefähr geht, oder ob ich 1500 Euro in ein anderes Auto stecke, wo ich eben keine Info darüber habe, was als nächstes anfallen könnte.

Klar weiß man das nie genau,aber man hat ja schon immer eine Vermutung..
JA, so habe ich es auch gesehen. An meinem Auto kannte ich die Wehwehchen.
Auch darum habe ich immer reingesteckt
Aber irgendwann war halt Schluß. Was sagt denn die Werkstatt zum allgemeinem Zustand des Fahrzeugs. Unten drunter alles ok? Achsen in Ordnung, Schweller, Radläufe heile. Türen nicht durchgerostet? Auspuff alles palletti?

Dann evtl. doch noch mal machen lassen. Wie du schon sagtest, beim anderen Auto weisst du nicht was auf dich zukommt. Aber das kann man ja vor Kauf eines Neuen, auch in der Werkstatt abchecken lassen.

Was hast Du denn schon dieses Jahr in das Auto reingesteckt?
Gruß Heinz

Geändert von Sopeso Heinz (07.08.2019 um 17:41 Uhr)
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 18:28      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gaghunf
 
Registriert seit: 12.04.2017
Ort: Schweinfurt
Verbrauch: 7,5 l/100km
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 585
Abgegebene Danke: 201
Erhielt 133 Danke für 111 Beiträge

Standard

Diese ewigen "Lohnt es sich"-Threads...

Die Frage ist immer, was es dir Wert ist und wie die Basis ist... Wenn du das Auto magst stecks rein und gut... Wenn du nicht so dran hängst verkauf ihn und finanzier dir was neues, damit du Ruhe hast...
Nicht böse gemeint, aber meine Meinung.
Gaghunf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 18:57      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2012
Golf 4 1,9 Highline Colour Concept TDI 4 Motion ARL
Ort: am schönen Bodensee
B - Richi 1
Verbrauch: 6 Liter
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 814
Abgegebene Danke: 54
Erhielt 104 Danke für 84 Beiträge

Standard

Stimme @Gaghunf vollkommen zu. Viele Leute die auf neuere Autos umgestiegen sind, würden wahrscheinlich den Kopf schütteln 1500.- in so eine alte "wertlose" Kiste zu stecken.

Wäre es ein Rallye Golf, oder ein R32 okay dann kann ich sowas verstehen, aber dann gibts eben auch Leute die Ihren 1,4er einen Namen geben und immer rummheulen - ich hänge so an dem Wagen bla bla bla.

Wenn sonst alles okay ist, wenn du das Auto unbedingt behalten willst, es überhaupt nicht hergeben willst, dann investiere das Geld, ansonsten wenn du Zweifel hast - dann verkaufe ihn wieder.

Lg
Merill ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 07.08.2019, 22:03      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 84 Danke für 73 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Merill Beitrag anzeigen
aber dann gibts eben auch Leute die Ihren 1,4er einen Namen geben und immer rummheulen - ich hänge so an dem Wagen bla bla bla.


Lg
wer hat denn hier geheult?. Ich kann es mir halt leisten tausende in einen alten 1,4er reinzustecken.
Von rumheulen oder das Geld tut weh, hat hier keiner was geschrieben.
Wenn Du nicht soviel reinstecken kannst oder willst, bitte, ist jedermans eigene Sache.

Und bitte was soll ich mit einem r32? Ist doch auch nur ein altes Auto
Habe erst einen v6 4 Motion 204 ps mit einem Komplettumbau einses r32 inkl TÜV, Leder Recaros ... gekauft. Ist ein Auto was ich nicht fahren möchte. Habe den Kaufpreis mehr als das Doppelte bisher wieder raus. In Teilen bringt er mir mehr. Und überall wo ein R drauf ist, sogar das doppelte :-)

Es geht mir nicht um UIII 200 oder mehr PS . Wenn ich ein Auto mag, dann pflege ich es. Wenn nicht wird es zerlegt. Ist doch einfach. Es sind und bleiben für mich Gebrauchsssssss Gegenstände. Da ändern auch keine 204 Ps oder ein Auto mit dem R etwas dran.

Aber heulen? Bittäää

Gruß Heinz

Geändert von Sopeso Heinz (07.08.2019 um 22:29 Uhr)
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 22:05      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.119
Abgegebene Danke: 725
Erhielt 199 Danke für 181 Beiträge

Standard

Einfach so weiterfahren ?
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 22:50      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knipseringo
 
Registriert seit: 17.07.2014
Golf IV Variant
Ort: Ilm-Kreis
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 921
Abgegebene Danke: 76
Erhielt 276 Danke für 217 Beiträge

Standard

kannst Du schrauben?


Zahnriemen kann man selbst tauschen. Wenn man es noch nicht selbst gemacht hast, frag jemanden ob er Dir hilft.
Gebrauchtes (funktionierendes) Lenkgetriebe besorgen und einbauen (lassen).


Dann hast Du nen Bruchteil der Kosten und er ist wieder ok.


Bei einer so alten Möhre hast Du schnell die Grenze erreicht, wo man sich fragen muss, ob es wirtschaftlich tragbar ist, noch Geld reinzustecken.
Besonders wenn man die Arbeiten machen lässt.


Da lohnt sich selbst schrauben schon.


gruß ingo

Geändert von knipseringo (08.08.2019 um 08:49 Uhr)
knipseringo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu knipseringo für den nützlichen Beitrag:
Flying (08.08.2019), Sopeso Heinz (07.08.2019)
Alt 08.08.2019, 00:40      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2012
Golf 4 1,9 Highline Colour Concept TDI 4 Motion ARL
Ort: am schönen Bodensee
B - Richi 1
Verbrauch: 6 Liter
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 814
Abgegebene Danke: 54
Erhielt 104 Danke für 84 Beiträge

Standard

Lieber Heinz, mittlerweile wissen wir glaub alle von deinem so tollen R32 Umbau Schnäppchen, bei dem du mehr als die Hälfte wieder raus hast bescheid. Schön für dich dass du die Zeit und Lust dazu hast, Autos zu schlachten und Teile zu verscherbeln. Ich muss es gottseidank nicht machen, und auch ich könnte es mir locker leisten das Geld für die Reparatur auszugeben - mach ich aber nicht, sofern es sich um einen stinknormalen 4er handelt. Wäre es ein echter R32 (ich rede hier von keiner Bastelbude) dann tut mir eine höhere Investition nicht weh, weil ich weiß jeder investierte Euro ist da gut angelegt. Ich hatte damals vor Zig Jahren das Glück einen Rallye Golf G60 zu erwerben, hatte das Auto dann für den 8 fachen Preis wieder verkauft.

Mit rummheulen bist nicht du gemeint, sondern allgemein die Leute die sich wegen so unbedeutenden Autos den Kopf zerbrechen. Wie gesagt entweder man will die Kiste unbedingt behalten und sonst ist alles im top Zustand okay, andernfalls die Kiste so verkaufen wie sie da steht. Punkt.

Also bitte nicht gleich persönlich nehmen wenn ich etwas verallgemeinere, so und nun hat man sich wieder lieb.
Merill ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Merill für den nützlichen Beitrag:
Sopeso Heinz (08.08.2019)
Alt 08.08.2019, 13:07      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 84 Danke für 73 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Merill Beitrag anzeigen
Lieber Heinz, mittlerweile wissen wir glaub alle von deinem so tollen R32 Umbau Schnäppchen, bei dem du mehr als die Hälfte wieder raus hast bescheid. Schön für dich dass du die Zeit und Lust dazu hast, Autos zu schlachten und Teile zu verscherbeln. Ich muss es gottseidank nicht machen, und auch ich könnte es mir locker leisten das Geld für die Reparatur auszugeben - mach ich aber nicht, sofern es sich um einen stinknormalen 4er handelt. Wäre es ein echter R32 (ich rede hier von keiner Bastelbude) dann tut mir eine höhere Investition nicht weh, weil ich weiß jeder investierte Euro ist da gut angelegt. Ich hatte damals vor Zig Jahren das Glück einen Rallye Golf G60 zu erwerben, hatte das Auto dann für den 8 fachen Preis wieder verkauft.

Mit rummheulen bist nicht du gemeint, sondern allgemein die Leute die sich wegen so unbedeutenden Autos den Kopf zerbrechen. Wie gesagt entweder man will die Kiste unbedingt behalten und sonst ist alles im top Zustand okay, andernfalls die Kiste so verkaufen wie sie da steht. Punkt.

Also bitte nicht gleich persönlich nehmen wenn ich etwas verallgemeinere, so und nun hat man sich wieder lieb.
Natürlich hat man sich wieder lieb. Wäre ja auch ein Ding wegen sowas banalen zoff zu haben.

Jeder hat seine Meinung zu einer Sache.
Ich finde den R32 schick, dennoch möcht ich ihn nicht haben / fahren.
Ich hätte mein Schnäppchen auch reparieren können, andere hätten es vielleicht sogar getan. Da ich aber den r32 nur schick finde, aber ich sonst keinerlei Interesse daran habe. Weg damit.

Investieren würde ich in einen Karmann Ghia Typ 14 oder 34 bj 1966 oder 67. Das ist für mich ein super schickes Auto das ich auch noch mag

Ich habe einmal in einen Golf investiert. Nun auch nicht mehr. Nur noch das Nötigste, sonst weg damit und einen anderen Golf her. Die Golfis gibt es wie Sand am Meer und hier ist es mir egal ob 1,4 oder 1,8 oder v6.
Es ist für mich ein Gebrauchsgegenstand ohne größere Wert. Für Andere wiederum unschätzbar wertvoll.

So sehe ich das für mich.
Gruß Heinz
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2019, 12:21      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2013
VW Golf 4
Ort: Nähe Koblenz
Verbrauch: 7,5
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 94
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 19 Danke für 17 Beiträge

Standard

Ich finde es ja toll, dass Ihr solche Helden seid beim Abwracken bzw. Wiederverkauf alter Schätzchen UND dass wir alle hier so begütert sind, dass wir uns die Reparatur leisten könnten, es aber wegen einem so unbedeutenden Auto nicht tun würden......

Realität ist was anderes!

Viele Menschen müssen schauen, wie sie ihr knappes Gut Geld wirtschaftlich sinnvoll verteilen. Und ich weiß aus langer beruflicher Erfahrung sicher, dass es für viele den finanziellen Genickbruch bedeutet, wenn sie eine Kostenprognose wie oben geschrieben erhalten. Und die sitzen dann Tags drauf bei ihrem Kundenberater, beantragen eine Kontoüberziehung, eine Umschuldung oder ähnliches. Weil sie ihr "unbedeutendes" Auto dringend brauchen.

@Threadersteller

Du kennst das Auto seit 4 Jahren? Kennst seine Stärken und Schwächen (Rost, Ölverbrauch, dies, das)? Weißt, was schon alles getauscht wurde? Bist ansonsten zufrieden mit dem Wagen?

Prima!

Jetzt kannst Du prognostizieren, was wohl in der kommenden Zeit noch kommen KÖNNTE oder definitiv kommen WIRD (Siehe Schwächen oben; Verschleißteile wie Reifen, Bremsen usw. außen vor, weil typische Wartungskosten).

Und jetzt rechne Dir aus, ob Du mit einem neueren, vergleichbaren Wagen billiger kommst.

Ich mache das ganz simpel so, dass ich die getätigte Investition durch die zu erwartende Nutzungszeit teile.

Vor dem letzten TÜV-Termin musste ich gut 1000,-- in die alte Möhre stecken, um über die nächste Prüfung zu kommen. Neuer Tüv 24 Monate, macht einen monatlichen Betrag von 41,--.

Ich kenne meinen Wagen, weiß, was alles schon repariert wurde. Meine Prognose war....kann ich machen, weil ich für 41,-- mtl. nichts vergleichbares finde.

Im Jahr davor steckte ich gut 800,-- in den Wagen. Fälligkeit nächster TÜV 12 Monate. Hätte ich für rd. 70,-- ein besseres Fahrzeug bekommen können? Nein!

Kann mir nächsten Monat der Motor um die Ohren fliegen? Ja! Dann wäre meine Prognose falsch gewesen und die Reparatur unwirtschaftlich. Irren ist männlich.

Bisher aber bin ich in vielen Jahren mit dem o.g. Verfahren sehr gut gefahren. Und solange meine jährlichen Reparaturkosten sich unterhalb des Rahmens der jährlichen Finanzierungskosten eines vergleichbaren NEU-Wagens bewegen, wird die Möhre weitergefahren.

Geändert von Shameless-Sheep (09.08.2019 um 12:26 Uhr)
Shameless-Sheep ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Shameless-Sheep für den nützlichen Beitrag:
FoxAlpha (13.08.2019)
Alt 10.08.2019, 09:54      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von VWMK4_97
 
Registriert seit: 14.12.2016
VW Bora 1.8T + Golf 4 2.0
Ort: Trossingen
TUT D
Verbrauch: 9,1l/100km
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 249
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 39 Danke für 37 Beiträge

Standard

Sehr gut erklärt meiner Meinung nach
VWMK4_97 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 00:32      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Golf 4 1.6 16V
Ort: 97837 Erlenbach
Verbrauch: 9 Liter
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 109
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard

@shameless-sheep Sorry für die späte Antwort..

Also Bremsen sind gerade mal 10000 km alt (Scheiben und Beläge) und Ölverbrauch ist dem Alter entsprechend in Ordnung meiner Meinung nach (1L / 9000 km). Reifen sind jeweils drei Jahre alt

Ich frage mich gerade, was es mit dem Zahnriemen auf sich hat. Er wurde das erste mal bei 101000 km inklusive spannrollen und Wasserpumpe gemacht. Jetzt habe ich 188000 km auf der Uhr. Im Internet liest man manchmal von einem Wechselintervall von 120000 km (oder ist das der sr?) oder eben auch von einem nicht vorgeschriebenen Intervall. Ist der Wechsel bei der jetzigen Laufleistung denn schon nötig?
Und was genau kann am Lenkgetriebe kaputt gehen, wenn er absolut kein Servo-Öl verliert und nichts aus dem Lenkgetriebe tropft? Löst sich evtl. die Verzahnung auf?

Viele Grüße!
Robert
FoxAlpha ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 00:35      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Golf 4 1.6 16V
Ort: 97837 Erlenbach
Verbrauch: 9 Liter
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 109
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

Standard

Und danke für deine wirtschaftliche Rechnung. So kann man das glaube ich ganz gut managen, Dankeschön.


FoxAlpha ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Poloindian Werkstatt 2 07.09.2011 10:12
alleinherrscher Golf4 20 04.09.2011 21:09
C0lt Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 12 30.08.2009 12:45
AsGoifal Car Hifi, Telefon & Multimedia 28 01.03.2009 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:14 Uhr.