Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 09.02.2021, 11:35
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Marley121
 
Registriert seit: 11.09.2019
Golf 4 1,8T
Ort: Bünde
HF DU 31
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Wassereinbruch

Moin,
ich habe letzte Woche festgestellt, dass hinter dem Fahrersitz der Teppich voll mit Wasser ist und schon eine kleine Pfütze entstanden ist.
Ich habe mit Handtüchern viel weg bekommen, aber nach jedem Regen sammelt sich dort erneut Wasser (nur hinter Fahrersitz). Ich vermute es ist ein Ablauf verstopft, kann mir jemand Helfen? oder kennt jemand eine Werkstatt Umgebung Bünde, die sich das Problem mal angucken könnte?

Lg. Marley


Marley121 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2021, 12:00      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 16.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 301
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 59 Danke für 43 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Marley121 Beitrag anzeigen
Moin,
ich habe letzte Woche festgestellt, dass hinter dem Fahrersitz der Teppich voll mit Wasser ist und schon eine kleine Pfütze entstanden ist.
Ich habe mit Handtüchern viel weg bekommen, aber nach jedem Regen sammelt sich dort erneut Wasser (nur hinter Fahrersitz). Ich vermute es ist ein Ablauf verstopft, kann mir jemand Helfen? oder kennt jemand eine Werkstatt Umgebung Bünde, die sich das Problem mal angucken könnte?

Lg. Marley
Naja, ich würde erstmal die Rückbank ausbauen.
Dann kannst du die Einstiegsleisten ausklipsen und den Teppich zumindest erstmal anheben und trocken legen.

Wenn du die Gelegenheit hast, bau doch mal die Türverkleidung aus und lass eine zweite Person mit einer Gießkanne Wasser auf die Fensterscheibe gießen.
Sollte das Wasser unterhalb des Trägers für den Fensterheber kommen, weißt du zumindest, woran es letztendlich liegt.

Träger entweder ausbauen und mit Butyldichtschnur abdichten, oder mit Karosseriedichtmasse unterhalb abdichten.

Sollte dort kein Wasser eintreten, könnte es auch von den Abläufen des Schiebedaches (sofern vorhanden) kommen.

Hattest du denn öfters mal das Wasser bis zu, oder auf der Dichtung im Innenraum schon stehen?

Geändert von victor (09.02.2021 um 12:07 Uhr)
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2021, 12:13      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Gustav2627
 
Registriert seit: 16.02.2020
Ort: Hamburg
Verbrauch: Trinkfester als sein Fahrer
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Für den Fall, dass Marleys Wagen ein Schiebedach besitzt:

Zitat:
Zitat von victor Beitrag anzeigen
Sollte dort kein Wasser eintreten, könnte es auch von den Abläufen des Schiebedaches (sofern vorhanden) kommen.
Bei meinem Golf war der Schlauch vom Ablauf hinten links mal aus den Gummistopfen gerutscht, sodass das Wasser den Kofferraumboden und die Reserveradmulde flutete und auch Wasser unter der Rücksitzbank hindurch in den Fußraum hinten links lief.
Gustav2627 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2021, 12:25      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 116 Danke für 88 Beiträge

Standard

Da ich das Thema auch schon durch habe, hebe wie beschrieben den Teppich auf einer Seite an. Unter dem Teppich ist dickes Dämmmatieral welches ohne Ende Wasser speichert. Wenn du das an 2 oder 3 Stellen zum Mitteltunnel druch schneidest, kannst du das vollgesogene Dämmmaterial außerhalb vom Auto trocknen. Am besten in einem Heizungskeller oder ähnliches wo's so warm wie möglich ist und immer wieder mit einem Nudelholz Wasser raus drücken.
Bei mir waren es die Aggregateträger der Tür. Vorsorglich habe ich alle neu abgedichtet um dauerhaft ruhe zu haben.

Zitat:
(nur hinter Fahrersitz)
welches auch langsam nach vorne fließt. Unter dem Teppich gibts dort zwar eine Metallstrebe, jedoch mit Löchern, und so wandert das Wasser bis vorne durch.

Ein sehr lästiges Thema, aber mit bisschen Aufwand dauerhaft zu beheben ohne anschließend mit Schlimmel kämpfen zu müssen. Also kurzen Prozess machen und rann an den Speck

MfG
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2021, 14:42      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.281
Abgegebene Danke: 190
Erhielt 265 Danke für 224 Beiträge

Standard

Entweder kommt das Wasser:

A) von der hinteren Türe durch Zerbröseln der Dicht-Schnur an drei Seiten (unten und rechts und links) der Blechplatte (Aggregate-Träger) innen an das Türblech geschraubt - hinter der Türverkleidung.
-> Man sieht dies an einer sehr kleinen Spur an unten, unterhalb der Tür-Tapezierung !!!

B) Bei Vorhandensein eines Glasschiebedaches:
Verstopfung vom Ablaufschlauch (Schläuchen vorne und hinten) der seitlichen Regenrinne vom Glasschiebedach (an dieser Rinne sind vorne und hinten Abläufe angeschlossen!
http://www.golf4.de/golf4/197210-was...ch-saeule.html
https://www.motor-talk.de/forum/wass...-t7033210.html
https://www.motor-talk.de/forum/feuc...-t6522528.html

Suchfunktionen benutzen !!!
Es gibt eine Fülle von Vorfällen mit Wassereinbruch im GOLF ...
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2021, 14:50      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.207
Abgegebene Danke: 583
Erhielt 531 Danke für 465 Beiträge

Standard

scheine auch ein problem zu haben mit dichtung türaggregatträger vorne. hab auch das von mammut22 empfohlene butylrunddichtband 8 mm bestellt.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2021, 13:45      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.281
Abgegebene Danke: 190
Erhielt 265 Danke für 224 Beiträge

Standard

NACH Beseitigung der Ursache:

Den GOLF innen trocken legen ist, wenn man NICHT den Bodenfilz zerschneidet, eine Arbeit von:
1) alles ausbauen ............ ein dreiviertel Tag
2) Filze Trocknen lassen in Sonne oder in einem Heizraum
3) alles wieder einbauen ... ein halber Tag

Über dreiviertel der Bodenfläche liegen zwei Filz-Matten unterhalb vom sichtbaren Bodenfilz übereinander; beide sind auf einer Seite plastifiziert -> dadurch können diese NIEMALS von selber trocknen.
Um den GOLF 4 meines Stiefsohnes habe ich mich nach 2,5 Jahren "miachteln" im Auto seiner erbarmt und alles ausgebaut und getrocknet -> nach Hochheben der untersten rinn-nassen Filzmatte stand NOCH 2 cm hoch Wasser auf der einen Seite in der Boden-Blechwanne, dies noch nach 2,5 Jahren ...

-> diese Arbeit selber machen !!!

Geändert von Flying (10.02.2021 um 13:53 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
Omega (10.02.2021)

Werbung


Alt 10.02.2021, 13:53      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.207
Abgegebene Danke: 583
Erhielt 531 Danke für 465 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Über dreiviertel der Bodenfläche liegen zwei Filz-Matten unterhalb vom sichtbaren Bodenfilz übereinander; beide sind auf einer Seite plastifiziert -> dadurch können diese NIEMALS von selber trocknen.
Ich stimme zu, dass das nicht von selber trocknet. Aber man kann es einfacher haben als eine Komplettdemontage:
Einstiegsleiste, Rücksitzbank, Verkleidung Motorraumöffnungshebel, linke Fussrast alles demontieren.

Dann kommt man unter den Teppich und an alle Schichten Dämmung, man kann Handtücher und Bettlaken einlegen und mehrfach entnehmen und trockene einlegen. Wenn man das Ganze restfeucht eröffnet ein paar Tage bei 50° in die direkte Sonne stellt, sollte die Sache erledigt sein.



Geändert von Omega (Gestern um 14:03 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tyrael_82 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 11 03.02.2016 20:41
ma06 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 14 10.01.2013 02:18
[email protected] Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 44 26.01.2011 11:09
muhadib Werkstatt 23 02.08.2009 19:18
villaMx Golf4 5 23.11.2008 21:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.