Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 05.07.2016, 19:49      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Geprüfter Händler
 
Benutzerbild von MajestyTurbo
 
Registriert seit: 22.03.2009
Seat Leon Cupra R
Ort: Niederösterreich
Verbrauch: 10.2L
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3.279
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 614 Danke für 367 Beiträge

Standard

Und die Klobürste für den korrekten Honschliff nachher ^^


MajestyTurbo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MajestyTurbo für den nützlichen Beitrag:
kre4k (06.07.2016)
Alt 06.07.2016, 00:00      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.954
Abgegebene Danke: 675
Erhielt 2.023 Danke für 1.232 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von 1,8turbo Beitrag anzeigen
kreuzschliff sieht doch gut aus auf dem Bild
Gut?
Ich sehe da lauter glänzende Stellen, vielleicht nicht Kernschrott, aber von gut ist das mMn weit entfernt....
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 02:24      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Hauptsache ich mach die 300.000 voll und noch weiter.

OK, also erstmal möchte ich gerne nochmal einen Kilometer fahren für den Anfang.

Den Zylinderkopf selber zu reinigen davon kann ich nur abraten.

Ich hab viele, viele Stunden mit Petroleum, Benzin, Kaltreiniger, Seifenwasser und Zahnbürste, Bürsten, Holzspan, Stückchen Schleifflies, Fingernägel und Besteck gekratzt, geschrubbt gewaschen und gespült.





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Auslass.jpg (99,2 KB, 273x aufgerufen)
Dateityp: jpg Einlassseite.jpg (95,1 KB, 272x aufgerufen)
Dateityp: jpg Auslassseite.jpg (95,6 KB, 272x aufgerufen)

Geändert von Omega (06.07.2016 um 02:32 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 16:38      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Kopf planen

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg planfraese.jpg (93,0 KB, 252x aufgerufen)

Geändert von Omega (27.06.2017 um 14:49 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
drinkthing (07.07.2016), kre4k (06.07.2016)
Alt 08.07.2016, 10:58      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Ventile habe ich mit einer etwas größeren Scheibendrahtbürste gemacht. Die Bohrmaschine dazu fixiert. Dann Ventilschäfte mit Krepp umwickelt, in die Bohrmaschine eingespannt und die Teller mit Spachtel/Schraubenzieher abgedreht.



Dann Ventile eingeschliffen mit grober (war bei mir wohl unnötig) danach feiner Paste. Peinlich darauf achten das keine Paste an den Schaft und in die Ventilführung kommt. Dann Verdichtungsraum mit Wasser gefüllt und noch ein Ventil nachgeschliffen.

Ventile sind wieder in den Kopf montiert. Ventilschäfte Auslassseite neu machen lassen kann ich mir leider nicht leisten, kostet etwa 350 €.



Als nächstes den Motor an einer Zylinderkopfschraube an die Motorbrücke, Stützbock weg und Ölwanne ab.



Dann die Pleuelschrauben bei Zylinder 3 und 4 heraus.





Ausrichtung und Ort jedes Teils werden vermerkt. Die Kolben kann man dann von unten hochdrücken, bis die Kompressionsringe oben über die Oberkante springen.

Dann die Kurbelwelle weiter drehen, hierbei hatte ich Probleme weil ich erst nicht gerafft hab, dass der Gang eingelegt war.

Der Zustand der Kolben aber vor allem der Kolbenringe hat mich überrascht!







Von Dreck oder gar festen Ringen kann hier keinerlei Rede sein.




Lediglich hat der alte Ölsbstreifring wohl ein mm an Spannung verloren, man kann den Kolben dort auch widerstandslos in den Zylinder wieder eindrücken. Der Überstand am Kolben ist ein mm.



Ich frage mich also weiter wohin 3 Liter Öl auf 1000 km gehen?

Die zwei Kompressionsringe sehen noch so gut und kräftig aus. Soll ich die überhaupt ersetzen?

Jetzt gilt es die Kolbenfläche zum Brennraum sauberzumachen, es ist ein Graus was da für hartes Zeug sitzt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg gereinigte-ventile.jpg (98,6 KB, 238x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ölwanne.jpg (82,4 KB, 234x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kurbelwelle.jpg (96,3 KB, 237x aufgerufen)
Dateityp: jpg Pleuellagerschrauben.jpg (91,7 KB, 233x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kolben.jpg (102,8 KB, 239x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kolben2.jpg (73,4 KB, 305x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kolben3.jpg (69,6 KB, 324x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ringnut.jpg (100,1 KB, 234x aufgerufen)
Dateityp: jpg oelabstreifring.jpg (101,3 KB, 236x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4Kolben.jpg (93,7 KB, 323x aufgerufen)
Dateityp: jpg zk-teilüberholt.jpg (83,5 KB, 236x aufgerufen)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 11:25      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
Trabant 601s deluxe
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 15.553
Abgegebene Danke: 1.326
Erhielt 2.003 Danke für 1.466 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Deine Kolbenringe selber sehen aber mies aus. zzgl der schlaffen Ölabsteifringe, kann das schon sein das der Öl nimmt.
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu -Robin- für den nützlichen Beitrag:
Omega (08.07.2016)
Alt 08.07.2016, 11:52      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Danke. Kann auch sein, dass die Laufbahnen oval sind! Das übersteigt jetzt meine Möglichkeiten. Die relativ fertigen Auslassventilführungen bringen auch ihren Teil über die Ventilschaftdichtungen. Außerdem werde ich doch den Ölabscheider von der KGE neu machen auf Verdacht.

Ich musste die Ringe eh rausmachen zum reinigen der Nuten, einer ist mir zerbrochen. Ich mach die Ringe neu und fahr ein, wenn ich's wieder zusammenkriege. Und ich hoffe ich lass keine Partikel im Motor.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 12:30      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von drinkthing
 
Registriert seit: 03.04.2014
Golf Variant
Ort: Vechelde OT Bettmar
Verbrauch: 7 Liter
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 738
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 131 Danke für 120 Beiträge

Standard

Ein geiler Beitrag und toll bebildert...

Wenn bei Dir alles wieder läuft, kannste bei meinem AZD weiter machen
drinkthing ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 14:26      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Stephan L.
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard

Deine 3L Ölverbrauch gehen zum größten Teil über defekte Ventilschaftdichtungen direkt in die Brennräume. Das suppt da quasi einfach so durch.

Im Übrigen, wieso kostet der Wechsel der Ventilführungen bei Dir so viel Geld? Die werden einfach ausgepresst, denn presst man neue, untermaßige ein (-0,2mm) und reibt diese dann auf Maß auf. Die Reibahle dazu hat normalerweise eine H7 Passung. Da ich nicht auf Tasche habe, wie der Durchmesser der Ventilschäfte bei Dir ist, tippe ich einfach mal auf 6mm. D.h. die dazugehörige Reibahle wäre 6H7. Damit aufreiben, neue Schaftdichtungen drauf und gut. Allerdings bezweifele ich, dass Du neue Führungen benötigst.
Aber Schaftdichtungen müssen auf jeden Fall neu. Lässt Du die drin, braucht Du gar nix zu wechseln, der Verbrauch wird genau so bleiben.


Noch ein Nachtrag: Wenn der Kopf schonmal zerlegt ist, bietet sich eine dezente Bearbeitung regelrecht an. Zumindest die Ventilsitze könnte man nach aussen legen und die Ventile selbst dran anpassen. Bringt zwar nicht massiv Endleistung, verbessert aber Ansprechverhalten und egalisiert die Übergänge - sprich beseitigt Drosselstellen.

Die Ventile selbst schleift man für sowas auch gleich mit um, sprich man verändert die Strömungsverhältnisse an Ober- und Unterseite, auf Einlass und Auslasseite. Polieren der Einlassventilteller bringt auch ein wenig was. Aber nur bei entsprechenden Schleifwinkeln.

Ausserdem würde ich die Kanäle zumindest ganz klassisch durchschleifen und die Übergänge egalisieren, sowohl zur Ansaugbrücke hin, als auch zu den Sitzringen.

Ventilführungen kann man schräg andrehen, das bringt auch nochmal mehr Querschnittsfläche.


Falls Du hier noch was genaues wissen willst, sag mal bescheid.

Geändert von Stephan L. (08.07.2016 um 14:33 Uhr)
 

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 19:07      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Du, ich hab eben erstmal versehentlich eine 20-minütige Spezialoberflächenbehandlung mit Backofenreiniger mit Natronlauge an den Alukolben gemacht. Und hoffe die Kiste fährt überhaupt noch.

Ich hab selber auch nur zwei Feilen, eine Bohrmaschine und Schleifpapier.

Mein Kopftuning besteht darin den strömungsmäßigen Auslieferungszustand vom Fahrzeug wiederhergestellt zu haben. Und zwar mithilfe von Seifenwasser, Petroleum, einer Gabel und meiner Fingernägel.

Ich bin sehr gespannt ob man da was merkt. Schließlich waren die Auslassventile so dick, dass er schlechter ausströmen konnte.

@drinkthing: Naja, beim zweiten mal geht dann alles schon besser, aber es ist in meinen Augen wirklich eine Mords-Aktion. So was muss man echt wollen und ich frage mich wie lange andere dafür brauchen. Ich brauch eine Woche.

PS: Beim Kolbenreinigen half mir eine Messingbürste, Petroleum, Seifenwasser und zerbrochene Kolbenringe. Und lasst die Kolben auf den Pleuel, mit den Sprengringen wieder draufkriegen ist Generve:


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kolben-geputzt.jpg (73,5 KB, 218x aufgerufen)

Geändert von Omega (08.07.2016 um 19:15 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 21:21      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.954
Abgegebene Danke: 675
Erhielt 2.023 Danke für 1.232 Beiträge

Standard

4 Kabelbinder hättest dir sparen können, wenn 1, 2 und 3 klar ist, bleibt ja nur noch die 4 übrig, alter Ressourcenverschwender.
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu TDI-GTI-4-Motion für den nützlichen Beitrag:
CoCo95 (08.07.2016)
Alt 08.07.2016, 21:29      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Ein Fuchs bist du!

Hier kann man immer was lernen.

Aber beispielsweise wenn du den Kolben einbauen willst und schneidest das Band ab, ind legst ihn nochmal kurz weg um das Öl zu holen, dann liegen plötzlich zwei ohne Band da...

Geändert von Omega (08.07.2016 um 21:31 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 21:37      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.954
Abgegebene Danke: 675
Erhielt 2.023 Danke für 1.232 Beiträge

Standard

Darum nutze ich auch keine Kabelbinder, sondern mach mit Farbe Punkte drauf, und schreib es auch noch mal mit´n Edding auf den Kolbenboden sobald er gereinigt ist.
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 21:42      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Ich hatte auch die Ventile beschriftet, bei den Kolben hatte ich den Edding verlegt. Trotzdem ist Beschriftung mit Bleistift, Kuli, Edding alles Essig, wenn man die Sachen mit Mineralölprodukten und Kaltreiniger reinigt. Auch beim hantieren beim Schleifen ist die Schrift mal fast ganz weggegangen.

Die Kabelbinder hab ich aus einem Aldi-Set wo etliche von diesen ganz kleinen drin sind, die ich eh nie brauche. Ich finde das bei den Kolben absolut ideal, weil man muss es ja während dem reinigen auch Markieren, und ich trenne das nicht so strikt, jetzt mach ich eine halbe Stunde Kolben 1 fertig, danach 2... Einweichen mache ich alle zusammen inder Wanne.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2016, 00:46      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard Ölabstreifring installieren

Kolbenringe kommen die Goetze 08-116100-00 rein (036198151E). Das sind übrigens VF-Ringe. Die sollen dauerhafter Spannung haben als die originalen MF-Ringe.

Ich find die Anleitung zur Positionierung der Ringstöße unklar.



Die beiden Kompressionsringe werden 180° versetzt.
Dann wird der Stoß des Ölabstreifringes um 90° versetzt.

Das zweite Bild zeigt, dass der Federringstoß um 180° versetzt zum Abstreifringstoß angeordnet wird. Aber das Bild ist wie für einen lediglich zweiteiligen Ölabstreifring.

Sollen wirklich die Stöße beider Abstreifringe aufeinander ausgerichtet werden?

Die Stöße sind auch farblich markiert


Andere haben es so gelöst:
http://www.honda-dax.de/Handbuch3/s752.jpg

Ich würde es so machen:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kolbenringe-Anleitung.jpg (74,2 KB, 201x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kolbenringe.jpg (83,6 KB, 204x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kolbenringstoesse.jpg (23,5 KB, 200x aufgerufen)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2016, 11:41      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard Pleuellager

Sehe ich das richtig das Pleuellager trocken eingesetz werden und nur danach die Oberfläche mit Öl bestrichen wird?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2016, 11:58      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Geprüfter Händler
 
Benutzerbild von MajestyTurbo
 
Registriert seit: 22.03.2009
Seat Leon Cupra R
Ort: Niederösterreich
Verbrauch: 10.2L
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3.279
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 614 Danke für 367 Beiträge

Standard

Ja richtig. Zwischen Pleuel und Lagerschalen darf kein Öl. Es bewegt sich ja zwischen den 2 Oberflächen auch nix.
MajestyTurbo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MajestyTurbo für den nützlichen Beitrag:
Omega (09.07.2016)
Alt 09.07.2016, 17:29      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Ich hab bei zwei Kolben vergessen die Kolbenringe auszurichten. Ich glaube nicht dass die Kompressionsringe an derselben Stelle sind aber ich weiß es nicht.

Kann man die Pleuelschrauben problemlos zweimal dehnen?

Was ist das kleinere Übel? 50/50 dass ich Kompressionsverlust hab oder zweimal Schrauben dehnen?

Schrauben 030105425N 30 NM und 90°
http://bilder3.eazyauction.de/goldif...1_ac51bb36.jpg

Geändert von Omega (09.07.2016 um 18:11 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 09.07.2016, 18:42      Direktlink zum Beitrag - 59 Zum Anfang der Seite springen
5-Zylinder Turbo ftw.
 
Benutzerbild von TDI-GTI-4-Motion
 
Registriert seit: 05.10.2008
2xMK4 & MK3
Motor: 1.4 AMF 55KW/75PS 10/99 - 10/01
Beiträge: 6.954
Abgegebene Danke: 675
Erhielt 2.023 Danke für 1.232 Beiträge

Standard

Lass es so, die Schrauben würde ich keinesfalls zweimal dehnen!

Die Ringe drehen sich im Betrieb eh, die korrekte Ausrichtung bei der Montage soll nur für bestmögliche Kompression beim ersten Start sorgen, aber der wird auch so anspringen.
TDI-GTI-4-Motion ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu TDI-GTI-4-Motion für den nützlichen Beitrag:
Omega (09.07.2016)
Alt 09.07.2016, 18:58      Direktlink zum Beitrag - 60 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.282
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 553 Danke für 477 Beiträge

Standard

Vielen Dank, dann weiß ich was ich machen muß. Irgendsowas ist doch immer.

Ich hab quasi all meine Reste an Bezin, WD40 und Bremsenreiniger in die Zylinder geprüht, plus eine Mischung aus Öl und Benzin zum spülen.

Das mit dem Kolbenspannband war beim ersten Mal nicht ganz einfach, und mit der Reinraumhygiene ist es dann auch vorbei, auch mit kleinen Kratzerchen ist zu rechnen, weil das Band scharfkantig ist.

Beim dritten Kolben wollte ich die Pleuelschreuben eindrehen und da saah ich dass noch die Kabelbinder der Markierung am Pleuel waren, höhö!

Die Ölwannenflächen hab ich schon sauber, die Dichtfläche am Block auch einigermassen, muss ich nur noch entfetten, dann mach ich das Ding zu.



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kolbenspannband.jpg (98,7 KB, 176x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kolben-eingebaut.jpg (98,1 KB, 177x aufgerufen)


Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Donpepe23 Werkstatt 8 09.08.2012 10:09
Maikrider Werkstatt 5 14.04.2012 16:15
Golf4girl Werkstatt 18 27.04.2011 20:15
neuling1785 Werkstatt 1 06.07.2009 08:29
tDI Werkstatt 13 31.08.2006 12:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.