Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 09.08.2022, 11:11
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von MXCustom
 
Registriert seit: 11.10.2021
Golf 4 V(R)6 4Motion
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6 - 15+
Motor: 2.8 BDE 150KW/204PS 05/01 -
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

Standard Bordcomputer Berechnung Durchschnittsverbrauch

Moin,

kann zufällig jemand erklären, aus welchen Parametern genau der Bordcomputer den Durchschnittsverbrauch errechnet? Also Spritmenge über gefahrene Strecke ist klar, nur woraus errechnet er bspw. die Spritmenge und spielen da Benzindruck + Einspritzzeit mit rein?

Hintergrund ist: Habe aufgrund einiger Diskussionen in amerikanischen Foren mal auf doof einen 4 bar BDR verbaut. Lambda passt, Steuergerät regelt also alles entsprechend. Nur der Verbrauch ist um 0,7-1,5 L gesunken laut MFA und ich versuche den Grund dafür herauszufinden, bis ich das mit einem Feldtest widerlegen kann.


Danke schonmal!


MXCustom ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2022, 11:26      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.605
Abgegebene Danke: 111
Erhielt 5.593 Danke für 3.766 Beiträge

Standard

4 bar Regler bei gleicher, also nicht angepasster Einspritzzeit ergibt eher eine Anfettung.
Ein Minderverbrauch kann daraus wohl kaum resultieren.

Die Messung der Lambdawerte erfolgt wie?
MSG Werte oder Zusatz Breitband?
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2022, 11:34      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von MXCustom
 
Registriert seit: 11.10.2021
Golf 4 V(R)6 4Motion
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6 - 15+
Motor: 2.8 BDE 150KW/204PS 05/01 -
Beiträge: 92
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

Standard

Stimmt, hat auch in der ersten Minute nach Start ein Bisschen nach Sprit gerochen, ist dann aber verschwunden. Habe hier im Forum gelesen, dass die Einspritzzeit reguliert wird und das auch bei Volllast (außer bei älteren Motoren wie AGU).

Habe die Lambdawerte über‘s FIS Control abgefragt und bin bisher davon ausgegangen, dass die soweit korrekt sind. Zumindest schienen die immer plausibel, als ich mit Sollwerten verglichen habe.
MXCustom ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2022, 14:50      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.855
Abgegebene Danke: 1.406
Erhielt 621 Danke für 543 Beiträge

Standard

Das Steuergerät rechnet das anhand der Taktung der Einspritzventile und einem fest hinterlegten ml wert

Wenn du mehr Druck hast wird bei gleicher taktung mehr ml eingespritzt . Wenn aufgrund von lambda Korrektur kürzer eingespritzt wird, rechnet es somit einen einen falschen geringeren Verbrauch aus, da das Steuergerät deinen benzindruck nicht kennt und nicht berücksichtigt
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Bennsen90 (09.08.2022), BigZanE (15.08.2022), Bobwrecker (18.08.2022), didgeridoo (18.08.2022), M113 (10.08.2022), MXCustom (09.08.2022), vwbastler (09.08.2022)
Alt 09.08.2022, 17:59      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von MXCustom
 
Registriert seit: 11.10.2021
Golf 4 V(R)6 4Motion
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6 - 15+
Motor: 2.8 BDE 150KW/204PS 05/01 -
Beiträge: 92
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

Standard

Danke, genau das wollte ich wissen. Dann ist ja der geringe Verbrauch in der MFA theoretisch ein Beweis dafür, dass das Steuergerät automatisch die Einspritzzeiten anpasst.

Gibt es eigentlich noch andere Möglichkeiten, dem Steuergerät wieder den richtigen Verbrauch beizubringen? Oder geht das nur über die prozentuale Korrektur?
MXCustom ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2022, 22:14      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.239
Abgegebene Danke: 517
Erhielt 665 Danke für 574 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von MXCustom Beitrag anzeigen
Danke, genau das wollte ich wissen. Dann ist ja der geringe Verbrauch in der MFA theoretisch ein Beweis dafür, dass das Steuergerät automatisch die Einspritzzeiten anpasst.

Gibt es eigentlich noch andere Möglichkeiten, dem Steuergerät wieder den richtigen Verbrauch beizubringen? Oder geht das nur über die prozentuale Korrektur?
Ich Vermute mal das kann wenn nur ein Chiptuner. Die können ja fast alles im MSTG anpassen. Allerdings ob die den ml Wert anpassen können??? Dazu braucht es ja Erfahrungswerte.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2022, 09:04      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 303
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

Huhu,

mal so zur Erklärung (ME7)... In den Steuergeräten sind Werte für die Einspritzdüsengröße drin. Der Eine wichtige Wert nennt sich KRKTE. Dieser ist ein äquivalent zwischen Einspritzdüsengröße und Luftmasse. Wenn der Einspritzdüsendurchsatz geändert wird, muss dieser Wert korrigiert werden. In einem gewissen Rahmen können die Lernwerte hier zwar einen Ausgleich schaffen, aber dies geht nicht unbeschränkt. Schaut in den Messwertblock 32. Darin befinden sich die Adaptionswerte.

Es gibt hier je einen additiven und einen multiplikativen Wert. Beide sollten nahe 0 liegen. Dann ist die Einspritzdüsengröße sauber im System hinterlegt. Schaut mal bei euch hinein. Die Reglergrenzen sind bei +-25%. VW gibt als maximale Adaptionswerte 10%(+/-) vor. Liegt ihr also ober oder unterhalb (+/-) 10% sollte man hier nacharbeiten, wenn am Druck oder der Düsengröße gedreht wird.

Für die Verbrauchsberechnung dient der sogenannte KVB (Kraftstoffverbrauchsberechnung) Wert. Dieser Wert steht im Motorsteuergerät. Hier ist im Grunde der direkte Durchsatz der Düse hinterlegt. Damit gibt das Motorsteuergerät über die Taktung der Düsen den errechneten Verbrauchswert ans Kombiinstrument weiter, welches seinerseits den Verbrauch auf 100km ausrechnet.

Wenn man hier einfach mal ein wenig herum probieren möchte.... Es gibt über VCDS und Co die Möglichkeit im Tacho die Verbrauchswertberechnung zu korrigieren. Ich meine es geht um 15% hoch und runter zu stellen (85-115%).
Eigentlich ist das natürlich anders gedacht, nämlich als Feinanpassung an korrekt implementierte Einspritzdüsen. Vlt setzt Du, MX Custom, hier mal an. Das kostet erstmal nix, wenn Du wen mit VCDS hast. Trotzdem solltest Du vorher den Wert im MWB 32 checken.

Die alten ME3(bis Baujahr 99/2000) Einspritzanlagen haben ebenfalls hinterlegte Werte dieser Art. Ob diese jetzt die exakt gleiche Bezeichnung haben, das weiss ich nicht. Damals habe ich mich damit nicht beschäftigt.

Geändert von Stephan L. (10.08.2022 um 21:23 Uhr)
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Stephan L. für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (18.08.2022), M113 (10.08.2022), MXCustom (11.08.2022), ratbaron (10.08.2022), VVV (11.08.2022), vwbastler (10.08.2022), Wilhelm (10.08.2022)
Alt 10.08.2022, 09:15      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.605
Abgegebene Danke: 111
Erhielt 5.593 Danke für 3.766 Beiträge

Standard

Ich nehm den Wert bei Turbo einfach als Verbrauch pro Zylinder, das passt schon
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (10.08.2022)
Alt 10.08.2022, 21:14      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.855
Abgegebene Danke: 1.406
Erhielt 621 Danke für 543 Beiträge

Standard

Irgendwie ist mein Beitrag verschwunden, war wohl zu polemisch und wurde gelöscht oder ich hatte ihn nicht abgeschickt. Jedenfalls, Benzindruck plump erhöhen, warum ? Was soll das bringen ?
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 11:19      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von MXCustom
 
Registriert seit: 11.10.2021
Golf 4 V(R)6 4Motion
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6 - 15+
Motor: 2.8 BDE 150KW/204PS 05/01 -
Beiträge: 92
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Stephan L. Beitrag anzeigen
Huhu,

mal so zur Erklärung (ME7)... In den Steuergeräten sind Werte für die Einspritzdüsengröße drin. Der Eine wichtige Wert nennt sich KRKTE. Dieser ist ein äquivalent zwischen Einspritzdüsengröße und Luftmasse. Wenn der Einspritzdüsendurchsatz geändert wird, muss dieser Wert korrigiert werden. In einem gewissen Rahmen können die Lernwerte hier zwar einen Ausgleich schaffen, aber dies geht nicht unbeschränkt. Schaut in den Messwertblock 32. Darin befinden sich die Adaptionswerte.

Es gibt hier je einen additiven und einen multiplikativen Wert. Beide sollten nahe 0 liegen. Dann ist die Einspritzdüsengröße sauber im System hinterlegt. Schaut mal bei euch hinein. Die Reglergrenzen sind bei +-25%. VW gibt als maximale Adaptionswerte 10%(+/-) vor. Liegt ihr also ober oder unterhalb (+/-) 10% sollte man hier nacharbeiten, wenn am Druck oder der Düsengröße gedreht wird.

Für die Verbrauchsberechnung dient der sogenannte KVB (Kraftstoffverbrauchsberechnung) Wert. Dieser Wert steht im Motorsteuergerät. Hier ist im Grunde der direkte Durchsatz der Düse hinterlegt. Damit gibt das Motorsteuergerät über die Taktung der Düsen den errechneten Verbrauchswert ans Kombiinstrument weiter, welches seinerseits den Verbrauch auf 100km ausrechnet.

Wenn man hier einfach mal ein wenig herum probieren möchte.... Es gibt über VCDS und Co die Möglichkeit im Tacho die Verbrauchswertberechnung zu korrigieren. Ich meine es geht um 15% hoch und runter zu stellen (85-115%).
Eigentlich ist das natürlich anders gedacht, nämlich als Feinanpassung an korrekt implementierte Einspritzdüsen. Vlt setzt Du, MX Custom, hier mal an. Das kostet erstmal nix, wenn Du wen mit VCDS hast. Trotzdem solltest Du vorher den Wert im MWB 32 checken.

Die alten ME3(bis Baujahr 99/2000) Einspritzanlagen haben ebenfalls hinterlegte Werte dieser Art. Ob diese jetzt die exakt gleiche Bezeichnung haben, das weiss ich nicht. Damals habe ich mich damit nicht beschäftigt.
Klasse, was eine ausführliche Erklärung. Vielen Dank!

Ich hoffe mal VCDS Lite wird dafür ausreichen, ich ermittle gerade den Realverbrauch über gefahrene KM und getankte Liter. Dann sehe ich ja die prozentuale Abweichung und kann das alles mal ausprobieren.
MXCustom ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 11:29      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von MXCustom
 
Registriert seit: 11.10.2021
Golf 4 V(R)6 4Motion
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6 - 15+
Motor: 2.8 BDE 150KW/204PS 05/01 -
Beiträge: 92
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Irgendwie ist mein Beitrag verschwunden, war wohl zu polemisch und wurde gelöscht oder ich hatte ihn nicht abgeschickt. Jedenfalls, Benzindruck plump erhöhen, warum ? Was soll das bringen ?
Naja ich war bei VWVortex unterwegs (Ami-Forum) und habe da ein Bisschen nach dem VR6 24V geschaut. Da gab‘s eine Diskussion über 3 Bar BDR vs. 4 Bar BDR. Einige haben berichtet der Motor würde ruhiger laufen und hätte ein Wenig mehr Druck. Einer hat sogar nen vorher/nachher Prüfstandslauf gemacht und 1-4 PS mehr gehabt mit 4 Bar BDR. Erklärt wurde das alles mit der besseren Zerstäubung. Klingt soweit erstmal plausibel, kann man ja sogar mit einem Gartenschlauch überprüfen.

Da das Schlimmste was passieren kann einfach „nichts“ ist und mir langweilig war dachte ich ich probiere es einfach mal aus. Falls es stimmen sollte, sind ~20 € für 1-4 PS nicht wirklich viel.

Subjektiv finde ich, dass er jetzt auch ruhiger läuft und selbst nach öfteren Kurzstrecken nicht so krass anfängt zu ruckeln. Das kann ich aber objektiv nicht bestätigen.

Außerdem habe ich die Vermutung, dass es eventuell nützlich sein könnte die Einspritzzeiten zu verkürzen, wenn der Motor nächstes Jahr überholt und optimiert wird inkl. Nocken und erneuter Abstimmung.

Geändert von MXCustom (11.08.2022 um 13:16 Uhr)
MXCustom ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 15:13      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2010
Verbrauch: 8,5
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 14 Danke für 12 Beiträge

Standard

Mal interessehalber. Was wird im Stand an der roten Ampel angezeigt? Habe selbst keine Verbrauchsanzeige im G4, bin aber mal mit einem alten BMW mit analoger Verbrauchsanzeige in Litern/100km gefahren und der Zeiger war im Stand immer am Rechtsanschlag weit jenseits der Skala. Rechnerisch ergibt der Wert Null im Nenner unendlich. So gesehen stimmt die analoge Anzeige des BMW. Springt die digitale Anzeige im Stand um von Litern/100km auf Liter/Zeiteinheit?
wiesonich ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 18.08.2022, 15:24      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 468
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 206 Danke für 149 Beiträge

Standard

Ab einem gewissen Baujahr bzw Tacho Generation (meine es hängt mit WFS 3 zusammen) wird im Stand L/h angezeigt, davor steht weiterhin l/100km und dieser Wert steigt je länger man still steht immer weiter in die Höhe. Aber relativ langsam.

Mfg
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
wiesonich (18.08.2022)
Alt 18.08.2022, 15:25      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 303
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

Es gibt da die Umschaltmöglichkeit bei den neueren MFA zwischen Momentanverbrauch und Durchschnittsverbrauch. Die Anzeige beim BMW war wohl nur Momentanverbrauch.
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Stephan L. für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (18.08.2022), wiesonich (18.08.2022)
Alt 18.08.2022, 15:29      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.855
Abgegebene Danke: 1.406
Erhielt 621 Danke für 543 Beiträge

Standard

Die beste Verbesserung an der Einspritzung wäre eine fachgerechte Überholung der Einspritzventile

"Scharfe Nocke" usw. weiteres Tuning usw.
Bei einem Saugmotor hast du (mit wenigen Ausnahmen) so viel Spielraum mit der Taktung der Einspritzventile, dass du da in der Regel nie an die Grenze kommst.

Und wenn das wirklich so weit wäre und eh manuell abgestimmt wird, dann nimmt man eben andere Einspritzventile mit höherem Durchfluss.

Wenn du Benzindruck erhöhst musst du auch immer überlegen in welchem Verhältnis das zu dem steht, was die Pumpe liefert und liefern kann. Wenn z.B. die Pumpe durchgängig 6 bar schiebt, dann sind 3 bar "besser" als 4 bar und du hast mehr Toleranzen.

Wenn die Pumpe aus irgendwelchen Gründen nur 4-5 bar schiebt und du legst auf 4 bar aus, ist das nicht so toll.

Bevor man irgendwas an dem System verändert sollte man sich daher erstmal Gedanken machen warum, was man erreichen will und wie die Ist-Paramter im System sind.

Benzindruck erhöhen kann natürlich auch sinnvoll und nötig sein, z.B. Turbomotor mit sehr hohem Aufladungsdruck.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (18.08.2022)
Alt 18.08.2022, 15:32      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.855
Abgegebene Danke: 1.406
Erhielt 621 Danke für 543 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Stephan L. Beitrag anzeigen
Es gibt da die Umschaltmöglichkeit bei den neueren MFA zwischen Momentanverbrauch und Durchschnittsverbrauch. Die Anzeige beim BMW war wohl nur Momentanverbrauch.
Die alten, analogen BMW Momentanverbrauch Anzeigen, die man so aus E34 usw kennt sind funktionieren so, richtig. Im Stand geht die Nadel auf "unendlich".

Ab E38/E39 glaube ich ist im digitalen KI Menü auch ein Verbrauch in l/h abrufbar. Ob der automatisch umspringt oder ob es ein separater Wert war, weiss ich leider nicht. Da hast du aber alle möglichen Werte, auch den Durchschnittsverbrauch für Tank/Rest KM Anzeige, der einer anderen (kleineren Messreihe) und leicht anderem Algorithmus folgt als der normale Durchschnittsverbrauch usw.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 21:40      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
crouvean
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2022
Golf 4 1.9 TDI ASZ
Ort: Vreden
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Die alten, analogen BMW Momentanverbrauch Anzeigen, die man so aus E34 usw kennt sind funktionieren so, richtig. Im Stand geht die Nadel auf "unendlich".

Ab E38/E39 glaube ich ist im digitalen KI Menü auch ein Verbrauch in l/h abrufbar. Ob der automatisch umspringt oder ob es ein separater Wert war, weiss ich leider nicht. Da hast du aber alle möglichen Werte, auch den Durchschnittsverbrauch für Tank/Rest KM Anzeige, der einer anderen (kleineren Messreihe) und leicht anderem Algorithmus folgt als der normale Durchschnittsverbrauch usw.
Im e38/39/46 gab es nur die analoge Anzeige, im bordcomputer im tacho die restreichweite, weiterhin, im Radio wenn man denn das Navi hatte gab es selbiges nochmal allerdings keine l/h anzeige
crouvean ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 21:46      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.855
Abgegebene Danke: 1.406
Erhielt 621 Danke für 543 Beiträge

Standard

Das stimmt nicht
Geheimmenü im KI unter 4.1 (auf Funktion 4 gehen und dann noch mal umschalten) gibts Verbrauch in l/h
Grade nachgeguckt an einem E39
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 22:50      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
crouvean
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2022
Golf 4 1.9 TDI ASZ
Ort: Vreden
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

Standard

Guut im geheimmenü, da schaut man ja nicht allzuoft rein
crouvean ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu crouvean für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (18.08.2022)
Alt 19.08.2022, 08:59      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von MXCustom
 
Registriert seit: 11.10.2021
Golf 4 V(R)6 4Motion
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6 - 15+
Motor: 2.8 BDE 150KW/204PS 05/01 -
Beiträge: 92
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Die beste Verbesserung an der Einspritzung wäre eine fachgerechte Überholung der Einspritzventile

"Scharfe Nocke" usw. weiteres Tuning usw.
Bei einem Saugmotor hast du (mit wenigen Ausnahmen) so viel Spielraum mit der Taktung der Einspritzventile, dass du da in der Regel nie an die Grenze kommst.

Und wenn das wirklich so weit wäre und eh manuell abgestimmt wird, dann nimmt man eben andere Einspritzventile mit höherem Durchfluss.

Wenn du Benzindruck erhöhst musst du auch immer überlegen in welchem Verhältnis das zu dem steht, was die Pumpe liefert und liefern kann. Wenn z.B. die Pumpe durchgängig 6 bar schiebt, dann sind 3 bar "besser" als 4 bar und du hast mehr Toleranzen.

Wenn die Pumpe aus irgendwelchen Gründen nur 4-5 bar schiebt und du legst auf 4 bar aus, ist das nicht so toll.

Bevor man irgendwas an dem System verändert sollte man sich daher erstmal Gedanken machen warum, was man erreichen will und wie die Ist-Paramter im System sind.

Benzindruck erhöhen kann natürlich auch sinnvoll und nötig sein, z.B. Turbomotor mit sehr hohem Aufladungsdruck.


Was genau meinst du mit fachgerechter Überholung der Einspritzventile? Also was tun und was genau ist der Effekt? Habe mich mit dem Einspritzen noch nicht so genau beschäftigt, daher wäre das sehr interessant für mich.

Es ist auf jeden Fall eine 3 Bar Pumpe verbaut, zumindest wenn man dem Internet glauben darf.

Ich habe mir selbstverständlich Gedanken gemacht:
Warum? VWVortex-Mitglieder hatten positive Effekte und konnten von nichts Nachteiligem berichten.
Was wollte ich erreichen? Ausprobieren, ob in den Aussagen ein gewisser Anteil an Wahrheit steckt.

Ich habe mir natürlich auch Gedanken um 3 bar Pumpe mit 4 bar BDR gemacht, aber da bei niemandem etwas schlimmes passiert ist und ich nichts über etwaige negative Auswirkungen finden konnte, habe ich es einfach mal ausprobiert.

Bis jetzt bin ich einen halben Tank (laut Anzeige) gefahren und habe über 300 km geschafft. Bei rund 10 KM Arbeitsweg und meiner momentanen Fahrweise finde ich das schon viel. Vorher schaffte ich mit einem halben Tank nur rund 250-270 km. Ich werde die Tage mal tanken und den Realverbrauch + Abweichung zur MFA ermitteln. Die zeigt 9,4 an für den Langzeitverbrauch, den ich beim letzten Tanken genullt habe. Überschlagen müsste ich einen Realverbrauch von 10-10,5 L haben.


MXCustom ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
papastone Golf4 1 28.08.2012 22:23
Finisher Golf4 2 03.04.2012 17:37
TDI Variant Fahrwerke, Felgen & Reifen 1 14.10.2008 09:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:17 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben