Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 01.05.2022, 21:11
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 267
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge

Standard 1.6 SR AKL Frage zur Ventildeckeldichtung

Guten Abend,

brauche mal euren Rat zum Thema Ventildeckeldichtung beim AKL-Motor, da ich gerade dabei bin, diese zu wechseln.

Gehört da zusätzlich zur Dichtung Dichtmasse drauf?

Hab ich einem Video von einem bekannten Dichtmittelhersteller gesehen, dass nur die "Ecken" der Ausschnitte der Nockenwelle damit bestrichen werden.

Hab es jetzt auch so gemacht, aber ein ungutes Gefühl dabei, da die Dichtung doch recht labberig auf der Dichtfläche gesessen hat.

Des Weiteren musste ich den Deckel bzw dessen Schrauben nochmal lösen, da ich die kleine Kunststoffabdeckung mit der OT-Markierung vergessen hatte. Diese wird mit dem Deckel verschraubt.

Es steht leider nirgendwo genau, wie man am Besten vorgeht. Hab mir richtig Mühe gegeben den Motor zu reinigen und habe daher keine Lust auf eine erneute Undichtigkeit.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20220430_230427.jpg (94,3 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20220430_230424.jpg (101,6 KB, 16x aufgerufen)


DGAZ2011 ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2022, 21:19      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 01er Golf 4 V6 Motion // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.276
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.368 Danke für 3.627 Beiträge

Standard

Korrekt in die Ecken kommt Dichtmasse - alles richtig.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (01.05.2022)
Alt 01.05.2022, 22:14      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 267
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Korrekt in die Ecken kommt Dichtmasse - alles richtig.
Muss ich mir sorgen machen, dass die Dichtmasse durch das erneute Lösen der Schrauben beschädigt wurde. Den Deckel hatte ich nicht abgenommen, aber ich musste alle Schrauben lösen, damit sich der Ventildeckel nicht verzieht.

Jetzt komm ich noch ran, da die Ansaugbrücke noch demontiert ist.
DGAZ2011 ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2022, 20:26      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Wieviel Zeit war denn vergangen, vom Aufbringen der Dichtmasse (welche?) bis zum Wiederanziehen nach vormaligem Wiederlösen der Ventildeckelschrauben?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2022, 07:52      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 267
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Wieviel Zeit war denn vergangen, vom Aufbringen der Dichtmasse (welche?) bis zum Wiederanziehen nach vormaligem Wiederlösen der Ventildeckelschrauben?
Dirko HT rot.
Aufgetragen, Dichtung und Ventildeckel drauf, 2 Stunden später gemerkt, dass der Plastikschutz unter die Schrauben gehört.
Dann natürlich alle Schrauben über Kreuz gelöst, um Verzug zu vermeiden. Deckel dabei draufgelassen.

Erneut Loktite aufgetragen und mit 10 NM verschraubt.
DGAZ2011 ist gerade online  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 03.05.2022, 09:28      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Wenn der Ventildeckel leicht verzogen ist, dann kann es sein, dass nach Schraubenlösen ein Spalt an einer Ecke entsteht, und eine bereits ausgehärtete Abdichtung zerstört wird. Wenn der Deckel plan aufliegt, oder ein Spalt an einer noch beidseitig feuchten Stelle entsteht, dann wird wohl nichts passieren, bzw. es wächst wieder zusammen.

Wenn du es jetzt nochmal machst, kann beim Zusammensetzen wieder irgendwas sein, und du würdest am liebsten nochmal aufmachen um nachzugucken, ob auch alles stimmt. Und danach wieder... So kenne ich das von mir.

Meiner Meinung nach ist es egal ob du es zuschraubst oder neu machst. Selbst wenn es irgendwann wieder undicht wird (kann immer sein), dann machst du halt den Zahnriemen runter und machst es neu. Kostet eine frische Schraube, ggfs. zwei Schrauben Motorlager an Karosserie, etwas Dichtung, Verdünner und einen Nachmittag.

Nur wenn ein großer Spalt beim Lösen entstanden ist, bzw. der Deckel sich merklich bewegt hat, würde ich es gleich neu machen. Richtig verkehrt wäre das auch nicht.

Geändert von Omega (03.05.2022 um 09:33 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2022, 15:32      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 267
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Wenn der Ventildeckel leicht verzogen ist, dann kann es sein, dass nach Schraubenlösen ein Spalt an einer Ecke entsteht, und eine bereits ausgehärtete Abdichtung zerstört wird. Wenn der Deckel plan aufliegt, oder ein Spalt an einer noch beidseitig feuchten Stelle entsteht, dann wird wohl nichts passieren, bzw. es wächst wieder zusammen.

Wenn du es jetzt nochmal machst, kann beim Zusammensetzen wieder irgendwas sein, und du würdest am liebsten nochmal aufmachen um nachzugucken, ob auch alles stimmt. Und danach wieder... So kenne ich das von mir.

Meiner Meinung nach ist es egal ob du es zuschraubst oder neu machst. Selbst wenn es irgendwann wieder undicht wird (kann immer sein), dann machst du halt den Zahnriemen runter und machst es neu. Kostet eine frische Schraube, ggfs. zwei Schrauben Motorlager an Karosserie, etwas Dichtung, Verdünner und einen Nachmittag.

Nur wenn ein großer Spalt beim Lösen entstanden ist, bzw. der Deckel sich merklich bewegt hat, würde ich es gleich neu machen. Richtig verkehrt wäre das auch nicht.
Ich bin da wirklich sehr gewissenhaft, mache mir abends im Bett oft zu viele Gedanken über solche Sachen und male mir teils Horrorszenarien aus. Beispiel: Lambdasonde gewechselt und abends mache ich mir Gedanken darüber, ob nicht doch etwas von der Paste am Gewinde auf den Sondenkörper gekommen ist, weil ich die Sonde mehrmals ansetzen musste, bis das Gewinde gegriffen hat.


Wie gesagt der Ventildeckel liegt noch frei, Zahnriemen muss nicht runter dafür und nochmal die Ansaugbrücke zu demontieren wäre mir zu aufwändig.

Wahrscheinlich mache ich mir aber unnötig Sorgen und das Ding ist dicht.
DGAZ2011 ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2022, 20:49      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Mach es doch neu! Jetzt ist der Aufwand gering.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2022, 14:56      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 267
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 107
Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Mach es doch neu! Jetzt ist der Aufwand gering.
Wird gemacht. Sonst bin ich unzufrieden


DGAZ2011 ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Danielbo User helfen User 1 24.04.2017 08:10
xxMarcelxx89 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 6 02.06.2012 12:22
Freakygolf Werkstatt 7 22.01.2011 20:07
KingGaloo Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 16 14.12.2010 22:07
bob4uk Golf4 4 08.05.2010 22:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben