Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 27.01.2021, 23:38      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knipseringo
 
Registriert seit: 17.07.2014
Golf IV Variant
Ort: Ilm-Kreis
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 375 Danke für 288 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Lieblingsauto Beitrag anzeigen
(Also das macht mich echt verrückt... Ich dachte, das geht so: Unten ne Schraube auf, Öl rauslaufen lassen, Schraube wieder zu, oben Öl reinfüllen, fertig. )
So ähnlich ist es auch, nur kommt da eben noch der Ölfilter dazu. Den sollte man immer mit wechseln. Und die Schraube, die du unten löst, sollte man ersetzen, wenn man nicht den Kupferring auf ihr tauschen kann.

Aber so wie sich das alles liest, besorg Dir ein paar Handbücher, bevor Du schraubst:
https://www.amazon.de/VW-Golf-IV-Diesel-bis/dp/3768810658
oder
https://www.amazon.de/Jetzt-helfe-ich-selbst-Band/dp/3613019736

Ich haber das Erste und es ist wirklich sehr hilfreich.

Allein das Drehmoment zum Anzug der Ölablassschraube ist bei einer Aluölwanne Gold wert......

Gruß Ingo


knipseringo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2021, 10:23      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 58 Danke für 55 Beiträge

Standard

505.01 Norm auf jeden Fall einhalten. PD-Tdi sind sensibel. Ich hatte den AJm Motor auch mal und weiß noch, das auf einmal das ÖL mit der 505.01 Norm ein 5W30 sein sollte obwohl es vorher ein 5W40 war (Sparmaßnahme VW- ein Öl für alles?!). Ich würde mir ein 5W40 mit der besagten Norm einfüllen!

Die Ablassschraube kann man auch wiederverwenden und nur den Dichtring tauschen.
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Abbi für den nützlichen Beitrag:
axrhilde (28.01.2021)
Alt 28.01.2021, 19:43      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Jetzt bin ich total von den Socken!! In der Gebrauchsanleitung... warte mal... heißt Bordbuch, das Ding... stand drin, dass man 5W30 Öl nehmen soll und ja nur das von VW freigegebene. Also hab ich total aufgepasst, nur das zu kaufen...

Und jetzt steht dieses sauteure Liqui Moli Top Tec 4200 5W-30 Longlife III - Öl bei mir im Keller rum und ist gar nicht so gut? Kann ich das aber trotzdem für diesmal verwenden? Und dann ab dem nächsten Mal das 5W-40 ?
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2021, 19:54      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von axrhilde
 
Registriert seit: 12.02.2018
'99 Golf 1.8T; '16 BMW 320d
Ort: Hessen
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 222
Erhielt 112 Danke für 88 Beiträge

Standard Service selber durchführen

Doch, doch. Das TopTec 4200 ist kein schlechtes Öl. Kannst du meines Erachtens ohne Bedenken fahren. Aber ich würde es 1x/Jahr oder aber alle 15000 km wechseln.

Fahren innerhalb der Familie das gleiche Öl in diversen Autos (auch in mehreren PD-TDI‘s). Nahezu alle davon nähern sich den 300000 km. :-)

Geändert von axrhilde (28.01.2021 um 19:57 Uhr)
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2021, 20:06      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.418
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 4.933 Danke für 3.335 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von axrhilde Beitrag anzeigen
Junge, Junge... Da lobe ich mir das Leben aufm Land - jeden Samstag kommt einmal der Bimmelmann mit Eismannmukke vorbei, nimmt jeden Schrott mit und alle paar Monate steht 300m weit entfernt ein Schadstoffmobil, das alle möglichen Flüssigkeiten - von Öl bis Kühlerfrostschutz in Mengen von bis zu 100 Liter entgegennimmt (umsonst!).
#aufm_Land_rockt
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Abbi (05.05.2021)
Alt 29.01.2021, 10:49      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.338
Abgegebene Danke: 208
Erhielt 279 Danke für 238 Beiträge

Standard

Zum Bremsflüssigkeits-Wechsel:
Ich habe mir vor zig Jahren ein Gerät mit Handpumpe zugelegt ähnlich wie folgendes:
https://www.amazon.de/Bremsenentl%C3..._t1_B08LQ34BSP
In Österreich muss ich bei meiner Fahrweise alle 2 Jahre die Bremsflüssigkeit wechseln, um die bei uns jährlich verlangte TÜV-Überprüfung zu bestehen (Siedepunkt der Bremsflüssigkeit ...).

Mein derzeitiger fahrbare Untersatz, ein GOLF 4, 1,4 16V, 75 PS, 11/2001, erhält von mir jährlich neue Zündkerzen, Motor-Ansaugluft-Filter, Innenraumfilter und einen Ölwechsel + neuem Ölfilter ...

Vor dem Winterbeginn behandle ich auch immer meine schwarzen Türdichtungen und die vom Kofferraum mit Silikon-Paste.

Beim halbjährlichen Reifenwechsel schraube ich auch immer die vorderen Kunststoff-Innenkotflügel ab und entferne die hinter den Vorderrädern abgelegte Botanik ...

Bei schönem Sommerwetter überprüfe ich auch gelegentlich den Zustand unten am GOLF und überarbeite beschädigte Stellen. Ich habe vor etwa 17 Jahren alle serienmäßig nur dünn schwarz lackierten Teile unten am GOLF mit CORROBLOCK Rostschutz-Grundierung bepinselt (dieses Material bleibt lebenslang zähplastisch und ist damit ideal als Steinschlagschutz); teilweise habe ich dieses Material um die 0,5 mm dick aufgetragen (etwa 1 mm dick am Blech hinter den Vorderrädern und halb so dick am Rest innen in den Kotflügeln). Beschädigte Gummi-Stopfen unten am Golf werden natürlich auch laufend erneuert ...

Im Auto-Alter von 18 Jahren habe ich die Querlenker samt äußeren Traggelenken, Spurstangen + Spurstangenköpfen, vordere Bremsscheiben-Schutzbleche, sowie die Stoßdämpfer (BILSTEIN Serienersatz) samt allen Gummis erneuert. Die Rad-Schraubenfedern habe ich überarbeitet: Roststellen abgeschmirgelt und mit Corroblock 2x bepinselt und weiterverwendet.

Im Sommer 2016, bei Kilometerstand 95.900, habe ich, zusammen mit einem Freund in seiner KFZ-Werkstätte, einen neuer Zahnriemen- und Keilriemen-Satz eingebaut.

Jetzt im Autoalter von etwas über 19 Jahren habe ich erst 116.000 km mit diesem GOLF 4 zurückgelegt.


In Wien kann man allen Müll (Altöl, alte Autoteile, alte Batterien, Autoreifen, ...) in "Haushalts-Mengen" kostenlos an Sammelstellen der Magistratsabteilung MA48 abgeben (-> in Kontainer schmeißen); selbst Istallateur- und Elektriker-Firmen ihren anfallenden Bauschutt vom Aufstemmen, kostenlos in "Haushalts-Mengen"!

Geändert von Flying (04.02.2021 um 18:40 Uhr)
Flying ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2021, 14:42      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.321
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 557 Danke für 480 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Abbi Beitrag anzeigen
Die Ablassschraube kann man auch wiederverwenden und nur den Dichtring tauschen.
https://www.ebay.de/itm/Kupferdichtring-DIN-7603-A-Olablassschraube-M-14-x-20-x-1-5-VW-Audi-25-Stuck/192212325518

Hab mir auch gerade das richtige Bremsenentlüftungsgerät gekauft:
https://www.ebay.de/itm/Bremsenentlufter-Bremsenentluftungsgerat-Bremsflussigkeit-3L/302672821345

Alles selber machen, wenn man Lust und Zeit und handwerkliche Eignung hat. Das ist Facharbeit, und so wird es bezahlt durch eingesparte Auszahlungen wenn man es selber macht. Dazu kommt, dass der Markt gestopft ist mit Markenteilen, und man dieselben oder bessere Einkaufspreise hat wie Werkstätten. Hab erst wieder 'nen Valeo überholten Mitsubishi Anlasser für jemanden für 84 € von gewerblich bezogen, Nissan selber berechnet 330 € für einen originalen Anlasser. Zieht sich so durch von vorne bis hinten. Wer natürlich selber 5000 netto wegschleppt braucht sich nicht die Ärmel selber ölig machen, dafür gibt's ja die VW Werkstatt.

505.01 =
Total Quartz Ineo MC3 5W-40
Motul 8100 X-clean C3 5W-40

Ölfilter haben Bosch, Mann Filter, Mahle/Knecht einen guten Namen.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 10:32      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.155
Abgegebene Danke: 276
Erhielt 472 Danke für 397 Beiträge

Standard

Zitat:
Zum Motoröl: Was nehme ich denn da am besten? Habe es vor paar Tagen versucht, aber da gab es dann so viele, dass ich überhaupt nicht mehr wusste, was ich nehmen/machen soll. Es gab Versionen mit nur Öl, mit Öl plus Ölfilter, mit Öl plus Ölfilter plus ner Schraube plus Kraftstofffilter etc. pp. und das Öl in allen Variationen wie mir schien... Hilfe!!
Da kann man sich recht einfach behelfen - viele Hersteller bieten sog. Oilfinder an.
Ich nutze seit Jahren für den PD Diesel Produkte von Addinol:

https://addinol.de/oilfinder/

Gibt man deine Daten ein, dann erhält man scheinbar 2 Ergebnisse:

ADDINOL PREMIUM 0530 C3-DX (5W30) (5l~ 25Euro)

&

ADDINOL PREMIUM 0540 C3 (5W40) (5l ~ 35Euro)

Addinol ist halt zumindest von der Marke her Zone und damit vertrauenswürdig 8-)
Ne, Spaß beiseite - es gab mal vor Jahren irgendwie eine Untersuchung und da waren bei Addinol trotz günstigem Preissegment wohl recht gut verschleißmindernde Additive im Öl festgestellt wurden.
Intervall ist abhängig vom Fahrprofil (12...18tkm) - aber NIE bei 30tkm festzusetzen (es sei denn du kannst nicht anders, weil es kein Öl mehr zu kaufen gibt).
Ölfilter muss natürlich mit gewechselt werden.
Eigentlich ist der Filterwechsel sogar fast noch wichtiger.
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 11:54      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.321
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 557 Danke für 480 Beiträge

Standard

Addinol ist beim Benziner Preisführer für Öl mit MB Freigabe 229.5.

Addinol ist außerdem im stationären Einzelhandel als Highstar bei Obi sofort verfügbar, zum Preis, den der schärfste Konkurrent Total nur im Versandhandel erreicht.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 15:40      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Ich würde dann erstmal das Öl benutzen, das ich habe. Und so ein Service-Filterset bestellen...

Eher Mann oder eher Bosch?

Und das Buch (So wird's gemacht) bestell ich auch, da steht ja hoffetlich drin, wo der Ölfilter reinmuss... und der Kraftstofffilter ... und der Luftfilter...
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 16:08      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2018
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge

Standard

Also, ich kann dir wirklich empfehlen, das Buch "SO WIRD´S GEMACHT" von Etzold zu kaufen.
Hab ich nach reichlichem Studium hier im Board mal bestellt, und ist für die 25€ sein Geld wert.
Durch das Buch und dem Forum hier, wo eigentlich alles, was man selbst machen kann, von Ölwechsel bis zum komplett Austausch des Motors findest hier alles.

Dann wird so ein Service auch recht easy.
delphin333 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu delphin333 für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (30.01.2021), Lieblingsauto (30.01.2021)
Alt 30.01.2021, 16:30      Direktlink zum Beitrag - 32 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.321
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 557 Danke für 480 Beiträge

Standard

Das Buch ist die wichtigste Basis. 25 € ist auch kein Geld dafür. Egal ob Bosch oder Mann. Würde halt keinen Billigstfilter nehmen von irgend einem Importeur, obwohl die es vermutlich auch irgendwie tun.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
Lieblingsauto (30.01.2021)
Alt 03.05.2021, 16:35      Direktlink zum Beitrag - 33 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Unglücklich Der neue Dieselfilter hat kein Loch zum Befüllen !!!!

Ich krieg grade wieder die Krise. Eben wollte ich ganz einfach den Kraftstofffilter wechseln, das ist laut Serviceheft dran und der sieht auch echt verrostet aus. Hab mich auch belesen und mir das in Videos genau angeschaut etc. Aber allein den dafür nötigen Diesel zu bekommen war ein Riesenact.

Jetzt eben habe ich das Ding ausgebaut, es ist gar nicht richtig dicht unten... oder ist das normal so? Weil ich musste es wieder einbauen.

Da wo beim neuen Kraftstofffilter nämlich ein Loch sein sollte ist ein Metall. Dabei soll ich da doch Diesel reinfüllen! Ist das richtig so? Und wie bekomme ich das Loch denn jetzt auf?? Oder ist das ein Produktionsfehler? Hier zwei Fotos, eins vom alten eins vom neuen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg photo_2021-05-03_15-40-44.jpg (91,4 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg photo_2021-05-03_16-26-52.jpg (99,5 KB, 14x aufgerufen)
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2021, 16:45      Direktlink zum Beitrag - 34 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.606
Abgegebene Danke: 2.140
Erhielt 3.564 Danke für 2.718 Beiträge

Standard

Der neue Filter sieht normal aus, das muss so.

Man füllt da keinen Diesel rein. Steck den Vorlaufschlauch drauf und...
... für AXR, ASZ, ARL: mehrmals die Zündung ein und ausschalten, bis der neue Filter voll ist.
... für alle anderen: mit einer Handpumpe die Luft aus dem neuen Filter ziehen (über den Vorlaufschlauch wird dann Diesel angesaugt und der Filter läuft voll).

-> so hättest Du auch nicht extra zur Tanke rennen müssen, um Diesel zu kaufen.
didgeridoo ist gerade online  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 03.05.2021, 16:58      Direktlink zum Beitrag - 35 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Danke, dass du so schnell geantwortet hast!

Es ist richtig, dass bei dem neuen Filter da KEIN Loch ist, bei dem alten Filter aber schon?
Da setze ich doch dieses T-Stück vom hinteren Schlauch drauf... also da muss doch irgendwie Kraftstoff durch. Sorry, dass ich nochmal nachhake, aber mir kommt das so bizarr vor.
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2021, 17:02      Direktlink zum Beitrag - 36 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

habe grade mal durchgepustet... es geht tatsächlich Luft an den Seiten durch, und dann ja auch Kraftstoff.

Oh Mann!! Dass ich mir den Act mit dem Diesel holen hätte sparen können, wer hätte das gedacht!

Danke dir!



Edit: Filter ist gewechselt. Ich gehe jetzt probefahren...

Edit 2: Es hat alles geklappt. Bin erleichtert. Hier noch Fotos vom "Dieselfilter des Grauens" - der alte Filter - Was da rauskam, war ganz schwarz. Kann das sein, dass der schon länger fällig war?? Aber im Serviceheft steht auch "entwässern" und nicht "austauschen"...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg photo_2021-05-03_21-06-10.jpg (98,2 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg photo_2021-05-03_21-06-11.jpg (95,9 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg photo_2021-05-03_21-06-12.jpg (89,8 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg photo_2021-05-03_21-06-38.jpg (86,6 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Lieblingsauto (03.05.2021 um 21:15 Uhr)
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2021, 18:01      Direktlink zum Beitrag - 37 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.585
Abgegebene Danke: 342
Erhielt 455 Danke für 403 Beiträge

Standard

Das ist ein Plastikstopfen, den musst du natürlich entfernen. Das ist so zu sagen eine Transportsicherung.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 13:09      Direktlink zum Beitrag - 38 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.338
Abgegebene Danke: 208
Erhielt 279 Danke für 238 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Lieblingsauto Beitrag anzeigen
Zum Motoröl: Was nehme ich denn da am besten?
Zur Motoröl-Wahl:

In letzter Zeit kaufe ich

CASTROL EDGE 5W-40
Fluid TITANIUM Technologie: unter Druck noch stärker
HC-SYNTHESE (für Benziner- Diesel- und Hybridfahrzeuge)
ASIN: B0811M5JGL
VAG 505 00 / 505 01
ACEA C3

Mein Lesestoff zu Motoröl für einen PKW:
https://www.motor-talk.de/forum/oelv...1#post61645517
Flying ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
Lieblingsauto (08.05.2021)
Alt 06.05.2021, 00:39      Direktlink zum Beitrag - 39 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2012
Ort: Würzburg
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 234
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Ich brauche keinen Lesestoff,ich nehme seit 40 Jahren Mobil 1 Öl und das wird alle 15000 km gewechselt.


caddymart ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ludst22 Werkstatt 10 05.03.2013 11:52
Highliner86 Werkstatt 8 01.04.2011 13:33
Jan M. Golf4 23 08.06.2009 18:18
doo Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 9 18.02.2009 09:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben