Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 14.10.2014, 02:21
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.321
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 557 Danke für 480 Beiträge

Standard Service selber durchführen

Die ganzen Servicearbeiten will ich ja nun selber machen.

Das Öl war schon wieder schwarz. Motor Clean aus der silbernen Verpackung hab ich für ~17 € noch angewendet. Zum hoffentlichen Segen meiner Kolbenringe. Jetzt ist er winterfest mit 0W40.

Was isn mit der Klimaanlage. Die gluckert bei "eiskalt" unter den Amaturen und mir ist vorgestern aufgefallen dass sie nicht kühlt. Muss die bei VW zum Preis eines kleinen Gebrauchten entlüftet und/oder neu befüllt werden? Oder ist die kaputt, dann kann ich ja einen kurzen Riemen draufmachen und den Kompressor rauswerfen.

Und was ist das mit dem Wechseln der Bremsflüssigkeit? Braucht man dazu auch Entlüftungsapparate für die ABS Anlage oder geht das zuhause?

Die Anleitung im Etzold ist nur für Entlüften, aber nicht für Bremsflüssigkeit tauschen. Oder lasse ich die bei den Bremssätteln rauslaufen, während ich in den Ausgleichsbehälter schon neue reinlaufen lasse? Macht keinen Sinn, oder? Dann mischt sich ja alt mit neu. Oder oben einfach mit ein paar Litern neuer Flüssigkeit nachspülen?

Oder hält die noch die restlichen 150.000 km? Wurde vielleicht vor zwei Jahren gemacht, wäre laut Serviceplan schon fällig.

(Dann nocht Türen abschmieren. Luftfilter, Zündkerzen und Zahnriemen sind eh noch neu, Pollenfilter der hält bestimmt noch einige Jahre. Servoöl ist voll. Bremsen und Scheinwerfer kommen vor dem nächsten TÜV neu. Benzinfilter muss ich tankseitig nochmal aufmachen, ob wieder schwarze Krümel drinne sind. Scheibenwischer, Kühl- und Wischwasser ist schon neu. Viel mehr dürfte es ja nicht geben. Staubsaugen noch, ist bei meinem alle 5000 glaub ich).



Geändert von Omega (14.10.2014 um 03:19 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2014, 05:42      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.606
Abgegebene Danke: 2.140
Erhielt 3.564 Danke für 2.718 Beiträge

Standard

Es ist viel einfacher, als du denkst.
Finde erstmal raus, warum deine Klimaanlage nicht kühlt.
- kompressor?
- magnetkupplung?
- elektrische ansteuerung der magnetkupplung?
- klimaleitung undicht?

Kürzerer Riemen drauf und Kompressor ausbauen, kannste natürlich machen; aber was soll das bringen?
Dann kannste auch gleich alles lassen wie es ist

Die Bremsflüssigkeit kannst du in praktisch jeder Werkstatt für ca. 50€ Wechseln lassen. Das schöne daran: es gibt auch noch einen neuen Aufkleber für den Türholm

Den Benzinfilter reicht es alle 100.000km mal anzusehen.
Den Rest alles nach Serviceplan.
Steht alles im Handbuch.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
Omega (14.10.2014)
Alt 14.10.2014, 09:14      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Finn Lennox
 
Registriert seit: 18.02.2013
Golf IV
Ort: Lünen
UN MS ????
Verbrauch: 5-7
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 228
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

Standard

Pollenfilter hält einige Jahre?
Ich wechsel meinen jedes Jahr, sollte man doch auch oder nicht????
Finn Lennox ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2014, 09:41      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Bora
Ort: München
Verbrauch: 8,5
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 719
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 107 Danke für 86 Beiträge

Standard

meiner sieht nach einem jahr auf jeden fall so aus das man ihn nimmer drinn lassen möchte ...
alau ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2014, 23:35      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.321
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 557 Danke für 480 Beiträge

Standard

Ich fahr eh meist mit Fenster ein Stück offen. Da spar ich lieber das Geld für den Pollenfilter für die nächsten Fensterheberbacken auf.

Bremsflüssigkeit kann man die nicht selber wechseln? In die Werkstatt fahr ich zur Fahrwerksvermessung. Obwohl ich auch schon gesehen habe, dass man mit langen Aluprofilschienen da auch an der Spur selber was - na zumindest - verbessern kann.

Der Aufkleber ist zwar verlockend, ich hätte auch gerne einen Lowrider, Allrad und 100 PS mehr. Aber man kann nicht alles haben, nech?

Mit der Klima da schau ich nochmal genau hin. Obwohl ich im Sommer selten im Stau stehe. Aber da ich sie nunmal habe. Danke für die Tipps!

Geändert von Omega (14.10.2014 um 23:40 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 11:32      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ben_RGBG
 
Registriert seit: 20.12.2013
VR6 Syncro & 1.8T GTI
V-R 6
Verbrauch: Genug
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

Standard

man kann die bremsflüssigkeit nachdem selben prinzip des entlüftens auch daheim wechseln - wenn du immer drauf achtest das genug im behälter ist und keine luft reinzieht. halt solang nachkippen und entlüften bis nur noch frische neue flüssigkeit rauskommt. das an allen vier sätteln und fertig ist der flüssigkeitswechsel - aber ehrlich, für den aufwand den ich mir daheim mache, gebe ich der freien werke meines vertrauens 50€ und gut ist.

zum pollenfilter: im sinne einer halbwegs sauberen luft im auto wechselt man den jährlich - wenn man natürlich der ansicht ist "dreck härtet ab" kann man den auch solang drinnen lassen bis es anfängt zu müffeln.

und ich weiß ja nicht, aber was will ich mir bei 5-6€ was der filter kostet groß sparen?!
Ben_RGBG ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 15.10.2014, 11:46      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Cornerback
 
Registriert seit: 28.09.2011
Golf IV 1.6 8V
Ort: Essen
E - .. 1337
Verbrauch: 9,5L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.172
Abgegebene Danke: 136
Erhielt 373 Danke für 336 Beiträge

Cornerback eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hier in Essen bekommst deine Bremsflüssigkeit sogar für 35€ gewechselt. Dafür würde ich mir den Stress net antun.
Cornerback ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Cornerback für den nützlichen Beitrag:
Ben_RGBG (15.10.2014)
Alt 15.10.2014, 11:51      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.321
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 557 Danke für 480 Beiträge

Standard

Jo, mal sehen. Denke trotzdem ich werde es selber machen.

Ja bei euch kostet's 50 €, 35 €. Gehe ich hier zur Werkstatt meines Nichtvertrauens heißt es "Oh die Ablassschrauben sind fest", "Ach ich muss den Brenner holen". Sicher muss dann die Bremsanlage und die Achsen gewechselt werden!

Zum Pollenfilter: die Luft ist auch so halbwegs sauber. Wenn ich draußen herumlaufe oder Fahrradfahre habe ich auch keinen Pollenfilter. Zuhause auch nicht.

Und wie gesagt fahr ich mit offenem Fenster.

Das Hauptproblem ist noch den wieder reinzubauen. Mein Vorgänger oder die Werkstatt haben da schon dabei das Gehäuse zerbrochen, so dass bei Regen vorne das Wasser reinlief.

Von der Wichtigkeit kommt der Pollenfilter jedenfalls wann ich Lust hab. Vom Serviceplan ist der gestrichen.

PS: Oder kratzt mir ohne neuen Pollenfilter die Polizei die TÜV-Plakette ab? Dann müsste ich das nochmal überdenken...

Geändert von Omega (15.10.2014 um 11:58 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2014, 12:29      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Feinstauberzeuger
 
Benutzerbild von jaganot
 
Registriert seit: 04.03.2010
TüЯbö-Di3s3l-Wi3s3L
Ort: Zentrum der Macht
Verbrauch: ca. 6L ColaBier. Je nach Laune :-)
Beiträge: 6.210
Abgegebene Danke: 218
Erhielt 795 Danke für 634 Beiträge

Standard

Service selber machen ist absolut kein Problem. Für Leute die noch keinen Plan von der Materie haben empfehle ich ein HANDBUCH zuzulegen wo alles Wichtige drinne steht was man so brauch.

Was den Service angeht, meine Empfehlung..

1. Service alle 15000Km oder 356 Tage
2. Bei jeden Service Ölfilter, Luftfilter und INNENRAUMFILTER tauschen
3. Bei jeden 4. Service bzw alle 60000Km zusätzlich Zünderzen und Kraftstofffilter tauschen
4. Als Öl optimaler weise ein 5W30 verwenden mit 50700 VW Freigabe
(Ist zwar eigentlich ein LongLive Öl ABER da die 1.6er zu Kondenzwasserbildung neigen,
empfiehlt sich ein jährlicher Wechsel)
5. Bremsflüssigkeitswechsel machen lassen wenn man keine Ahnung hat. Grad beim 4er
kann man da extrem viel falsch machen. Sowie oben etwas Luft in den Ausgleichsbehälter
kommt muss das gesamte Bremssytem sehr aufwendig mit nem Diagnoserechner und
dem ABS entlüftet werden.


Was den Pollenfilter angeht, grade der sollte mindestens 1x im Jahr getauscht werden. Grund dafür ist das durch die Verschmutzung keine optimale Frischluftzirkulation gewährleistet wird, die Luftfeuchtigkeit steigt und die Scheiben beschlagen bzw. beschlagene Scheiben werden nicht mehr richtig frei.
jaganot ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu jaganot für den nützlichen Beitrag:
Omega (15.10.2014)
Alt 21.01.2021, 20:18      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard der Serviceplan...

Bei mir ist irgendein Service fällig (laut Anzeige auf dem Tacho) und nach meiner schlauen Excelliste, die ich mir mühsam erstellt habe, müsste es der Ölwechsel sein.

Da ich ja nun zum absoluten Selbermacher avanciere :P , frage ich mich, ob das IRGENDeinen Sinn hat, das selbst zu machen. In der Werkstatt kostete das nen knappen Hunni, weil das Öl so teuer ist, hieß es. Aber wohin dann mit dem Altöl, das kostet doch bestimmt auch was, das zu entsorgen... Nur um insgesamt 20,- € zu sparen, lohnt sich der Stress ja nicht...

Aber das Motoröl ist längst noch nicht alles.

Gekauft hab ich das Auto mit 328.000 km und jetzt geht es auf die 358.000 zu. Laut Serviceheft und meiner Liste sind nach 30.000 km oder 2 Jahren folgende Dinge fällig (die Zeitpunkte sind durch frühere Wartungen etwas verrutscht):

- Klimaanlage warten inkl. Kühlmittel
- Motorwartung: Einstellung prüfen
- Motorwartung: Kraftstofffilter entwässern
- Keilriemen prüfen
- Ölstand im Schaltgetriebe

bei 365.000 km kommt dann:
- Innenraumfilter ersetzen
- Zahnriemen ersetzen
- Batterie prüfen

bei 373.000 km kommt:
- Zündkerzen ersetzen
- Kraftstofffilter ersetzen
- Keilrippenriemen prüfen
- Flüssigkeitsstand der Servolenkung prüfen

bei 375.000 km kommt:
- Bremsbeläge prüfen
- Bremsflüssigkeit prüfen

und bei 382.000 km kommt:
- Luftfilter ersetzen


Was davon lohnt, selber zu machen?
Und dann müsste ja die Servicewarnung zurückgesetzt werden. Wie geht man DAMIT um?
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 23:33      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 269
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 36 Danke für 32 Beiträge

Standard

Wenn du das Öl bei Amazon kaufst, kannst du das Altöl bei ATU abgeben.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Luda für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (22.01.2021)
Alt 21.01.2021, 23:41      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von victor
 
Registriert seit: 15.05.2020
Golf IV Lim. 1.6 SR
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 7,4 l/100 km
Motor: 1.6 AVU 74KW/102PS 09/00 - 04/02
Beiträge: 387
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 70 Danke für 52 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Lieblingsauto Beitrag anzeigen
Und dann müsste ja die Servicewarnung zurückgesetzt werden. Wie geht man DAMIT um?
Die Warnmeldung kannst du ganz einfach im Kombi selber zurückstellen.
Danach sollte (falls du kein LongLife OG1 Service hast), die Anzeige nach 15.000km / 1 Jahr wieder erscheinen.

https://www.youtube.com/watch?v=17t3nR5y1sU
victor ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 07:19      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.606
Abgegebene Danke: 2.140
Erhielt 3.564 Danke für 2.718 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Lieblingsauto Beitrag anzeigen
Was davon lohnt, selber zu machen?
Alle von den genannten Punkten
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 07:39      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2018
Golf 4
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 205
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 32 Danke für 28 Beiträge

Standard

Ist einfach ne Glaubens und Können Frage.

Bist du handwerklich nicht unbegabt und hast Bock dich mit dem Auto zu befassen. Los gehts. Beim Service lernt man immer auch was, das man bei Reparaturen gebrauchen kann. Auch macht man sich so mit dem Auto vertrauter. Ich für meinen Teil würde auch fast sagen das selbst gemachte Arbeiten oft ordentlicher gemacht wurdrn als in der 100€ für alles Service Werkstatt.

Das Öl kann man einfach lokal kaufen oder man fährt zu einer Schadstoffsammelstelle in seinem Kreis, da kann die Abgabe auch kostenlos sein.

Wenn dir das zu viel ist, was ich verstehen könnte, lass es machen. Sparen kann man oft nur bei Reparaturen die man selber macht.
Tarnatos ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2021, 10:44      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 58 Danke für 55 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Alle von den genannten Punkten
Bis auf die Zündkerzen, die wird der AJM nicht haben

Öl wird in "haushaltsüblichen Mengen" auf den Deponien/ Wertstoffhöfen angenommen. Von daher würde ich das Öl günstig im internet bestellen und irgendwann zur Deponie bringen.

Bremsflüssigkeitswechsel lasse ich machen, da ist das Sparpotential gering und es ist 100%ig.
Klimaservice beim 4er lasse ich alle 3-4 Jahre machen. Ich habe jetzt den dritten 4er und alle Anlagen waren so dicht, dass selbst nach mehreren Jahren die Fehlmenge minimal war.
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2021, 11:50      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.606
Abgegebene Danke: 2.140
Erhielt 3.564 Danke für 2.718 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Abbi Beitrag anzeigen
Öl wird in "haushaltsüblichen Mengen" auf den Deponien/ Wertstoffhöfen angenommen.
Die städtischen Entsorgungsbetriebe hier in Stuttgart sind überhaupt nicht zu gebrauchen
-> "Haushaltsübliche Mengen" bedeuten maximal 1 Kanister à 5L
-> Alte Bremsscheiben werden am Wertstoffhof nicht angenommen, da gewerblicher Abfall.

Wenn Du Altöl entsorgen musst, mach das bei ATU - da musst Du lediglich (manchmal) eine Öl Rechnung von Amazon vorzeigen.
Altöl darf außerdem nicht gepanscht sein mit Bremsflüssigkeit oder Kühlerfrostschutz (logisch).

Alteisen wird bei jedem gewerblichen Verwerter mit Handkuss angenommen. Ab 200kg bekommst Du sogar Geld dafür.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2021, 17:27      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 58 Danke für 55 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Die städtischen Entsorgungsbetriebe hier in Stuttgart sind überhaupt nicht zu gebrauchen
-> "Haushaltsübliche Mengen" bedeuten maximal 1 Kanister à 5L
-> Alte Bremsscheiben werden am Wertstoffhof nicht angenommen, da gewerblicher Abfall.

Wenn Du Altöl entsorgen musst, mach das bei ATU - da musst Du lediglich (manchmal) eine Öl Rechnung von Amazon vorzeigen.
Altöl darf außerdem nicht gepanscht sein mit Bremsflüssigkeit oder Kühlerfrostschutz (logisch).
.
5 L reichen ja auch für den Privathaushalt. Wer dreimal im Jahr Öl wechselt oder mehrere Fahrzeuge hat muss halt öfter zur Deponie und/oder ein erklärendes Gespräch suchen.
Das jede ATU Filliale so entspannt ist kann ich mir kaum vorstellen. Ich habe zu meinem PD-TDI zeiten das recht teure Öl immer selbst bei VW angeliefert, dann haben die mir 3 oder 4 Euro für die Altölentsorgung in rechnung gestellt. Immer noch dick gespart!

Und das KFZ Teile nicht angenommen werden kenne ich auch so. Ich bin in der Großstadt zum nächsten Verwerter gefahren und durfte das da in den Container schmeißen. Jetzt wo ich ländlicher wohne nervt mich das schon sehr stark....
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 07:40      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von axrhilde
 
Registriert seit: 12.02.2018
'99 Golf 1.8T; '16 BMW 320d
Ort: Hessen
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 222
Erhielt 112 Danke für 88 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Die städtischen Entsorgungsbetriebe hier in Stuttgart sind überhaupt nicht zu gebrauchen
-> "Haushaltsübliche Mengen" bedeuten maximal 1 Kanister à 5L
-> Alte Bremsscheiben werden am Wertstoffhof nicht angenommen, da gewerblicher Abfall. (...)
Junge, Junge... Da lobe ich mir das Leben aufm Land - jeden Samstag kommt einmal der Bimmelmann mit Eismannmukke vorbei, nimmt jeden Schrott mit und alle paar Monate steht 300m weit entfernt ein Schadstoffmobil, das alle möglichen Flüssigkeiten - von Öl bis Kühlerfrostschutz in Mengen von bis zu 100 Liter entgegennimmt (umsonst!).
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 09:27      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.155
Abgegebene Danke: 276
Erhielt 472 Danke für 397 Beiträge

Standard

Ich nehm jetzt mal deinen Beitrag her und konkretisiere diesen ein wenig:

Gekauft hab ich das Auto mit 328.000 km und jetzt geht es auf die 358.000 zu. Laut Serviceheft und meiner Liste sind nach 30.000 km oder 2 Jahren folgende Dinge fällig (die Zeitpunkte sind durch frühere Wartungen etwas verrutscht):

- Klimaanlage warten inkl. Kühlmittel --> macht keiner
- Motorwartung: Einstellung prüfen --> macht keiner
- Motorwartung: Kraftstofffilter entwässern --> einfach wechseln
- Keilriemen prüfen --> einfach anschauen, Vorspannung mit der Hand prüfen
- Ölstand im Schaltgetriebe --> macht keiner, kannst du aber gern prüfen

bei 365.000 km kommt dann:
- Innenraumfilter ersetzen --> einfachst
- Zahnriemen ersetzen --> tatsächlich von dir* nicht zu machen (*so wie ich Können und Möglichkeiten einschätze)
- Batterie prüfen --> geht, geht nicht - was willst da groß prüfen...

bei 373.000 km kommt:
- Zündkerzen ersetzen --> für dich uninteressant
- Kraftstofffilter ersetzen --> siehe oben
- Keilrippenriemen prüfen --> siehe oben
- Flüssigkeitsstand der Servolenkung prüfen --> einfach mal nachschauen, nicht erwähnenswert

bei 375.000 km kommt:
- Bremsbeläge prüfen --> einfach mal nachschauen
- Bremsflüssigkeit prüfen --> siehe oben

und bei 382.000 km kommt:
- Luftfilter ersetzen --> einfachst

Ölwechsel ist auch bei einfachst einzuordnen.
Motoröl 5l = ~30...35Euro
Altöl Entsorgung 5l waren meist 3Euro rum, die Alternative mit ATU kannte ich nicht.

Fazit 1 bis auf den Zahnriemen kann man das alles selber machen.
Fazit 2 - hier benötigt man weniger Excel mehr den Willen das zu machen.
Fazit 3 - Zahnriemen ist nichts für mal eben nebenbei, das wird der Auftritt in der Werkstatt
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Golf4_Projekt? für den nützlichen Beitrag:
Lieblingsauto (27.01.2021)
Alt 27.01.2021, 22:46      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Lieblingsauto
 
Registriert seit: 07.09.2020
Golf IV Diesel
Ort: RheinNeckarDelta
Verbrauch: 6,5 l bei 160 km/h
Motor: 1.9 AJM 85KW/115PS 05/99 - 07/01
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Coole Liste, Danke Golf4_Projekt.

Zum Motoröl: Was nehme ich denn da am besten? Habe es vor paar Tagen versucht, aber da gab es dann so viele, dass ich überhaupt nicht mehr wusste, was ich nehmen/machen soll. Es gab Versionen mit nur Öl, mit Öl plus Ölfilter, mit Öl plus Ölfilter plus ner Schraube plus Kraftstofffilter etc. pp. und das Öl in allen Variationen wie mir schien... Hilfe!!

Und dann wieder nur Öl, aber auch alles mögliche:
https://www.motor-oel-guenstig.de/sc...o=2&n=12&f=482

Ich hab auch noch Motoröl aus dem Neukauf (war sauteuer, 65,- € oder so), fast 5 Liter - weil ich ja dachte, er verliert Öl... Bräuchte vlt also gar kein Öl kaufen...?

Kfz Schein: 0603 und 498
Freigabe fürs Öl: VW 501.01 oder geht da auch was anderes und ist evtl. sogar noch besser??

Und Ölfilter muss da ja auch gewechselt werden, oder etwa nicht? Und bei der Autohobbywerkstatt hieß es, dass auch ne (Ablass-?) Schraube (?? oder irgendsowas) mit gewechselt werden sollte.

(Also das macht mich echt verrückt... Ich dachte, das geht so: Unten ne Schraube auf, Öl rauslaufen lassen, Schraube wieder zu, oben Öl reinfüllen, fertig. )



Geändert von Lieblingsauto (27.01.2021 um 22:50 Uhr)
Lieblingsauto ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ludst22 Werkstatt 10 05.03.2013 11:52
Highliner86 Werkstatt 8 01.04.2011 13:33
Jan M. Golf4 23 08.06.2009 18:18
doo Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 9 18.02.2009 09:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben