Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 21.05.2022, 19:20
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
hhirte
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2022
Golf 4
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 6.5l
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Türschlösser hinten - ersetzen oder lieber ZV totlegen

Moin,

die ZV bei meinem Golf (BJ '99) geht schon eine ganze Weile nicht mehr richtig.
Kann man mit leben, wenn man meist allein fährt. und die anderen Türen abgeschlossen bleiben.

Jetzt hat sich die Lage allerdings verschärft und das kam so:

Scheinbar funktionieren die Türen gelegentlich mal wieder und wenn man dann von außen abschließt gehen sie in den Safe-Mode. Man kriegt sie also auch von innen nicht mehr auf.
Wer sich sowas ausgedacht hat, muß - milde ausgedrückt - nicht alle Tassen im Schrank gehabt haben. Aber gut - ist ein anderes Thema.

Jetzt war die Situation also hinten rechts so, daß die Tür dauerhaft zu ist und sich auch mit klopfen und anderen Forum-Tipps nicht entriegeln läßt. Nimmt man jetzt mal jemanden mit, muß der links austeigen- Scheiße!

Also dachte ich mir, ich fang mal bei der Tür hinten links an nachzusehen, was man da noch alles kaputt reparieren kann. Bei meinem alten Passat konnte ich die ZV durch Nachlöten der kalten Lötstellen wieder komplett reparieren - müßte beim Golf eigentlich auch gehen.

Hinten links ließ sich noch manuell von innen entriegeln, ZV ging dort aber auch nicht mehr.

Nach dem Ausbau liegt das Schloß auf dem Tisch und ich habe den mechanischen Teil vom elektromechanischen Teil getrennt. Ist eigentlich sehr einfach.
Beide Teile sahen eigentlich noch recht gut aus.
Hab dann den elektromechanischen Teil aufgeschraubt, die Platine mit Motor herausgenommen und nachgemessen. Alle Mikroschalter funktionieren, Der Motor wollte anfangs nicht (nur 23mA bei 12V) hat sich aber dann doch überreden lassen. Bei 14V ist er ordentlich losgelaufen - vermutlich waren die Scheifkontakte oxidiert. Er geht jetzt auch mit 9V und weniger einwandfrei.
Die Lötstellen auf der Platine sahen teilweise ranzig aus, hab alles gut nachgelötet, aber so schlimm wie beim Passat war es hier nicht. Ich bekam erste Zweifel, ob es daran liegt...

Vor dem Einbau hab ich das Schloß natürlich eingesteckt und auf Funktion getestet.
Es ließ sich einwandfrei mit dem Schlüssel der Fahrertür schließen und öffnen. ZV ging also wieder - dachte ich.
Durch die zahlreichen Schließvorgänge schien sich übrigens auch das andere Schloß (hinten rechts) wieder gefangen zu haben und hat sich ebenfalls wieder per ZV bedienen lassen.
Voller Erfolg - dachte ich...

Also alles wieder zusammengebaut und die zweite hintere Tür (hinten rechts) in Angriff genommen, die war zwar wieder funktionstüchtig geworden , aber für wie lange...

Und man bekommt ja die Verkleidung zerstörungsfrei ab, wenn sie sich öffnen läßt.

Der Ausbau ging in einem Viertel der Zeit und auch dort sah die Platine zwar nicht super aus, aber auch nicht extrem schlimm. Also alles nachgemessen und nachgelötet.
Ein Mikroschalter schien nicht zu gehen, das war aber eine Fehlmessung. Sowohl Motor, als auch die drei Mikroschalter sind einwandfrei.

Also Schloß wieder zusammengebaut und an das Türkabel angeschlossen.
Da die Fahrertür jetz natürlich nicht mehr bequem zu erreichen war, hab ich die Schließvorgänge zum Testen an der Beifahrertür vor genommen.

Dabei ist nun folgendes passiert:

1) das scheinbar reparierte Schloß hinten links sperrt zu, aber nicht mehr auf. Und zu allem Überfuß ist es auch noch im Safe-Mode und läßt sich auch von innen nicht mehr öffnen. Ich krieg zuviel!

2) das lose am Kabel hängende Schloß hinten rechts macht ein paar Schließgeräusche, bleibt aber dann ebenfalls im Safe-Mode stecken und läß sich nicht mehr entsperren.
Die drei Positionen (siehe Fotos) lassen sich übrigens händisch durch Drehen am Motor-Zahnrad alle erreichen, aber offenbar scheint das per ZV nicht mehr zu gehen

3) Aufschließen an der Fahrertür hat das Schloß hinten rechts wieder entsperrt (gott sei dank!), aber es läßt sich auch mit der Fahrertür nicht mehr abschließen.

Wenn ich mir ZV-mechanik ansehe, ist mir auch klar, daß man das Schloß in Stellung safe nie aufkriegen wird - die Stellung ist mechanisch blockiert und kann zerstörungsfrei nur über entsprechende Motorfunktion entriegelt werden - absolute Fehlkonstruktion


Jetzt stelle ich mir die Frage, ob beide Schlösser einen Defekt haben, der mir nicht offensichtlich ist, oder ob der Fehler ggf. woanders liegt (Steuergerät?)

Ich hab jetzt zwei Möglichkeiten:

A) Aus der Bucht zwei passende (keine Originalschlösser, aber die kommen eh von einer Drittfirma) für 45 Euronen zu kaufen und zu hoffen, daß die dann funktionieren.

B) die alten Schlösser einbauen und die Stecker abziehen, damit nie wieder dieser verfickte Safe-Mode aktiviert werden kann. ZV ist dann natürlich hinfällig.

Habt ihr noch Alternativ-Vorschläge, die den Markwert der Karre (immerhin 23 Jahre alt) nicht überschreiten?

Schönes Wochenende - Harald
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Pos1.jpg (92,9 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg Pos2.jpg (93,7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Pos3.jpg (89,8 KB, 13x aufgerufen)


hhirte ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2022, 20:40      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.160
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 640 Danke für 552 Beiträge

Standard

Zu erst mal hast du ZV mit FFB oder nur mit Schlüssel?

Meine Erfahrungen beziehen sich ausschließlich auf ZV mit FFB! Ich habe schon etliche Schlösser repariert nach nachlöten, reinigen und neu fetten schon mehr als 7 Jahre keine Probleme mit den ersten reparierten Schlössern!
Wenn du FFB hast lies bitte vor dem Zusammenbau alle MWB aus. Kann ja sein das du nicht sauber gearbeitet hast. Wenn alles passt dann zusammenbauen, Kontakte mit Kontaktspray benetzen und die Schlösser überleben das Auto.
Musste erst ein mal eins aus dem Zubehör nehmen da hier der Motor Platt war und ich keinen Ersatz hatte. Auch die Microschalter außen reinige ich nur und die tuen wieder ihren Dienst. Offnen und etwas Bremsenreiniger reichen da aus.

Geändert von vwbastler (21.05.2022 um 20:43 Uhr)
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 01:16      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.842
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 491 Danke für 398 Beiträge

Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen

und wenn man dann von außen abschließt gehen sie in den Safe-Mode. Man kriegt sie also auch von innen nicht mehr auf.
Wer sich sowas ausgedacht hat, muß - milde ausgedrückt - nicht alle Tassen im Schrank gehabt haben. Aber gut - ist ein anderes Thema.
;-))
Würde man Räder viereckig machen, bräuchte man keine Feststellbremse.
Runde Räder sind ingeniöse Verirrung!
-------
Würde bei mir eine (beliebige) Tür im SAFE verbleiben, obwohl ich per Schlüssel in ZU und UNSAFE geschlossen habe…
obwohl ich ZAS auf Zündung gestellt habe…
würde ich zuerst nach SSP193 mit VCDS o.ä. SW die Türsteuergeräte inkl Mikros und das KStG anschauen. Sowohl MWB als auch Fehler.

@vwbastler: ist das bzgl MWB nicht bedeutungslos, ob Funk oder Standard?
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 07:12      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.160
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 640 Danke für 552 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen

@vwbastler: ist das bzgl MWB nicht bedeutungslos, ob Funk oder Standard?
Stimmt du hast recht!
Hatte noch irgendwie im Hinterkopf das es den Golf nur mit ZV gab und da gibt es ja keine Türsteuergeräte. Daher hatte ich es verdrängt das auch der ein Steuergerät für die ZV hat.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 07:36      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.386
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.443 Danke für 3.672 Beiträge

Standard

Der 172539 Thread über schlösser, Glückwunsch...
#kopfschüttel
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 17:45      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
hhirte
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2022
Golf 4
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 6.5l
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 13
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Hoi,

ich weiß, es ist der 10-millionenste Schloß-Beitrag, aber ganz ehrlich steht in 99% der anderen Beiträge nur unbrauchbarer Mist drin.

Ich habe weder Funkfernsteuerung, noch elektrische Fensterheber. Die ZV funktioniert nur über Schlüssel. Im Handbuch steht ein Kauderwelsch, wie der Öffnungs/Schließvorgang vonstatten geht. Vieles davon trifft überhaupt nicht zu; der Safe-Mode Betrieb ist aber so wie ich es aus meinen Versuchen mit der Elektromechanik abgeleitet habe.

Ich würde gerne die Fehler auslesen; mangels Diagnose-Gerät geht das aber nicht.
Quick und dirty geht ebenfalls nicht, da die Schnittstellen-Spezifikationen nicht einfach zu finden sind.
Es bliebe also nur der Kauf eines Auslesegeräts; lohnt aber nicht bei der alten Karre.

Selbst wenn ich die Fehler auslesen könnte, was hilft mir das?
Auf dem Tisch kann ich die Tür-Elektromechanik mittels 12V Labornetzteil einwandfrei bedienen. Alle Schaltzustände sind über den Motor mit ensprechender Polung erreichbar, und ich kann auch auf den Bench den "safe-mode" wieder verlassen, indem ich den Motor in Polung "öffnen" betreibe. Das höre ich sofort am Piepsen des angeschlossenen Multimeters, wenn der Microschalter "safe-mode" wieder schließt.

Beim vorliegenden Reparatur-Objekt (Schloß hinten rechts) sind alle drei Microschalter 100% funktionsfähig und auch der Motor ist in der Lage, die weiße Pastikfalle in die drei Positionen zu bewegen (auf, zu, safe).

Nach meinen Tests auf der Bench habe ich den elektrischen Teil nochmal an das Fahrzeug angeschlossen. Anscheinend funktioniert es jetzt wie es soll.
Da ich aber nichts verändert habe gibt mir das wieder ein mulmiges Gefühl.
Mal geht es, mal nicht.

Kann man wenigstens das sechs-adrige Kabel von irgendwo fremdbestromen?
Wo endet dieser Kabelbaum? Ein weiterer Stecker?

Falls sich das Schloß mal wieder bequemt im safe-mode zu verbleiben, könnte man es dann wenigstens per Netzteil wieder zum Öffnen zwingen.

Wo sitzt das Steuergerät für die ZV? Angeblich, da es keine Komfort-ZV ist, in der Fahrertür. Laufen dort alle Stecker zusammen und man könnte was dranbasteln?

Ansonsten müßte ich das Kabel in der Tür auftrennen und in den Fahrgastraum verlängern. Dort könnte man dann ohne die Tür zu zerstören das Schloß per Netzteil öffnen.

Ich nehme mal an, daß man dazu das Steuergerät abklemmen muß, da es möglicherweise die 12V Fremdbestromung des Motors mit Defekt quittieren würde.

Grüße

Harald

p.s. den Mikroschalter für die Türfalle (mit dem herausgeführten rot/blau Kabel) kann man sogar zerstörungsfrei öffnen und wieder zusammensetzen. Das Innenleben sieht hervorragend aus. Vergoldete Kontakte und keine Spur von Korrosion. Warum gehen diese Schalter so oft kaputt?
hhirte ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 19:04      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.842
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 491 Danke für 398 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen


ich weiß, es ist der 10-millionenste Schloß-Beitrag, aber ganz ehrlich steht in 99% der anderen Beiträge nur unbrauchbarer Mist drin.…
Würde heissen: da kann einer mit 100.000 Beiträgen (jene ohne unbrauchbaren Mist) nichts anfangen. Wozu dann dieser jenem dienen mag?

• Stromlaufplan nach FIN (wg MJ) „Komfortsystem (ohne Fensterheber)” beim Freundlichen holen.
• lesen, verstehen, ausführen
• und immer locker durch die Hose atmen
;-)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2022, 21:00      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.160
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 640 Danke für 552 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen
Ich würde gerne die Fehler auslesen; mangels Diagnose-Gerät geht das aber nicht.
Es bliebe also nur der Kauf eines Auslesegeräts; lohnt aber nicht bei der alten Karre.
OBD Kabel ca. 15,- Taler.
VCDS Light genau 0,- Taler.
Was bitteschön lohnt sich daran nicht?????

Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen
Selbst wenn ich die Fehler auslesen könnte, was hilft mir das?

Wenn du Fehler auslesen kannst dann weisst du zumindest WO das Problem genau zu suchen ist!
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 14:16      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
hhirte
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2022
Golf 4
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 6.5l
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 13
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Moin zusammen,

danke für die Ratschläge und Hinweise.

VCDS-Light hab ich sogar schon heruntergeladen, aber nach meinen Recherchen ist es weder sicher, ob ich meine Karre damit überhaupt auslesen kann (erst ab 2002 scheint es genormt zu sein) und zweitens habe ich auch Hinweise gefunden, daß nicht alle Kabel funktionieren.
Wäre also Glückspiel. Ganz davon abgesehen, daß ich erst mal einen alten Laptop mit serieller Schnittstelle und/oder USB mit alten Windows-Versionen bespielen müßte. Windows läuft hier nur in VMs auf dem Desktop für die 1% der Fälle, wo ich es brauche.

Um nochmal zu verdeutlichen, was ich damit meinte: Die Diagnose kann nur feststellen, ob die Mikroschalter offen oder geschlossen sind. Den Motor kann sie mit Sicherheit nicht überprüfen.
Aber ich kann das alles, wenn das Schloß auf dem Tisch liegt. Insofern hilft die Diagnose nur, wenn es einen Kabelbruch geben würde und ich das Schloß als einwandfrei diagnostiziert hätte. Das krieg ich dann aber auch messerscharf heraus, wenn es trotzdem nicht geht.

Ich bin inzwischen auch schon ein Stückchen weiter.
Derzeitige Situation:

1) Hinten links ist bereits ausgebaut worden, alle Mikroschalter in Ordnung, Motor war anfangs merkwürdig, lief dann aber auch scheinbar. Also alles wieder zusammengebaut, ZV ging dort kurz, inzwischen wieder nicht mehr.

2) Hinten rechts ist momentan wieder halb eingebaut (Glas und Verkleidung noch nicht) Läuft jetzt eine ganze Weile mit ZV

3) Vorne rechts ging bein Öffnen der Tür das Licht nicht an ==> klarer Fall MIkroschalter. Also ausgebaut und überprüft. In der Tat ging der Mikroschalter für die Türfalle nicht. Aufgemacht mit Kontaktspray behandelt, alles nachgelötet ==> alle Mikroschalter jetzt einwandfrei. ***ABER*** - der Motor macht die gleichen Mätzchen, wie hinten links. Bei 12V nimmt er nur 30-40mA an. Ich mußte bis auf 20V gehen, damit er loslief. Leider geht er bei 12V immer noch nicht zuverlässig. Nach ein paar Bewegungen hin und her nimmt er wieder keinen Strom an und braucht wieder den 20V Hammer.

Für mich ist der Fall klar. Die Motörchen sind im Eimer. Daß der hinten rechts geht ist vermutlich nicht von langer Dauer. Ich habe drei Billig-Schlösser bestellt (beide hinten, sowie vorne rechts), da es die Motörchen nicht einzeln gibt.
Es wundert mich nicht, denn die winzigen Teile nehmen mehr als 1.5A bei 12V auf. Über 20W sind schon ein Hammer für solche Motörchen. Die werden merkllich warm.

Wenn die Schlösser hier sind, kann ich mir die Motoren aus den alten Schlössern mal ansehen und den Grund für das Fehlverhalten herausfinden. Das wird wohl nicht zerstörungsfrei möglich sein.

Ein Tipp für alle ähnlich Betroffenen: möglichst mit voll-geladener Batterie oder sogar laufendem Motor versuchen festsitzende Schlösser wieder aus dem Safe-Mode zu kriegen. Einer meiner Stellmotoren brauchte 14V, der andere 20V um wieder zu laufen.
Ob klopfen bei den Motörchen hilft kann ich nicht sagen. möglich ist es aber.

Grüße

Harald
hhirte ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 16:17      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.842
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 491 Danke für 398 Beiträge

Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen

Ich bin inzwischen auch schon ein Stückchen weiter.…
echt?
Also dann.
Die Motoren auf Lauf bei Überspannung zu checken ist eine gute Idee. Ich nehme an, dass es billige Kollektormotoren sind. Bei Ausfall einer oder mehrerer Wicklungen bleibt der Motor an einer Stelle stehen, bei brutaler Überspannung tut er einen Rucker und läuft und überläuft die defekte Stelle.
=> durchklingeln und dabei v.H. drehen.
Die Methode Überspannung nützt aber nur bei (den seltenen) Hobeln ohne el.FH.
leider…

Würde auch Erfolg der Klopfmethode erklären.

Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen
…nach meinen Recherchen ist es weder sicher, ob ich meine Karre damit überhaupt auslesen kann (erst ab 2002 scheint es genormt zu sein) und zweitens habe ich auch Hinweise gefunden, daß nicht alle Kabel funktionieren. …
scittus bullus, würde der Lateiner sagen.
Erst mal läuft VCDS-Lite bei mir z.B am 10"LL auf WIN8.1 an USB2 problemlos. MJ2001…
OBD-Analyse ist bei Reparatur und Fehlersuche an 1J-Platform unentbehrlich.
Zweitens kann man carport mit Kabel kaufen, dann noch einfacher wg inkl. Treiber.
Also: einlesen und lernen, nicht solche Sprüche raushauen.
;-))
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 17:06      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
hhirte
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2022
Golf 4
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 6.5l
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 13
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
...
Die Methode Überspannung nützt aber nur bei (den seltenen) Hobeln ohne el.FH.
leider…

Würde auch Erfolg der Klopfmethode erklären.
Bist Du sicher, daß die Schlösser anders sind? Die Fensterheber sitzen doch ganz wo anders und sind unabhängig - ich mutmaße aber nur

Zitat:
Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
scittus bullus, würde der Lateiner sagen.
Erst mal läuft VCDS-Lite bei mir z.B am 10"LL auf WIN8.1 an USB2 problemlos. MJ2001…
OBD-Analyse ist bei Reparatur und Fehlersuche an 1J-Platform unentbehrlich.
Zweitens kann man carport mit Kabel kaufen, dann noch einfacher wg inkl. Treiber.
Also: einlesen und lernen, nicht solche Sprüche raushauen.
;-))
Schon klar, daß die Diagnose wertvoll ist; wenn mir jemand ein Kabel nennen kann, welches definitiv bei der 1J plattform paßt und bis 20 Teuros kostet würde ich es auch machen.
Sind ja gar nicht meine Sprüche, daß es nicht geht. Leider gibt es genau so viele halbwahre Informationen zu diesen Kabeln, wie hier zu den Türschlössern. Dazu unzählige Webseiten und meist für neue Fahrzeuge und nicht für 23 Jahre alte Möhren.

Nix für ungut...
hhirte ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 17:23      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
hhirte
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2022
Golf 4
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 6.5l
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 13
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Sehe gerade, daß vcds light auch mit XP läuft. Das frißt nicht so viele Resourcen wie 7, 8 oder 10.
Für 15 Teuros gibt es ein Kabel mit dem FT232 chip (seriell auf USB). Da steht:
Passend für Fahrzeuge von 1995 bis 2004 (Ohne CAN-BUS Systeme)

Ab ca. 2005 ist keine Diagnose möglich da ab der Generation des Golf V das CAN-BUS System verbaut wird.
...
Für VW-Modelle:
-Kompatibel:Beetle/Bora/Caddy/Corrado/Golf MK2/Golf MK3/Golf MK4/Jetta MK3/Jetta MK4/Lupo/Passat MK3/Passat MK4/Polo MK3/Polo MK4/Touran/Touareg/Transporter T3/Transporter T4/ Transporter T5.

Das müßte demnach passen?
hhirte ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2022, 20:45      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.842
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 491 Danke für 398 Beiträge

Standard

• Türschlösser selber sind ev baugleich, zumindest nach SLP, aber:
Türschlösser ohne elFenster gehen analog auf Stecker in B-Säule und von dort zu KStG unterm Lenkrad. Betr. Leistung und Mikros. Analyse trotzdem möglich, #46 „Central Conv.”
Türschlösser mit elFenster gehen analog auf Türsteuergerät und von dort per CAN auf KStG
Siehe SLP wie o.g.
• Kabel: zu aktuellem Kauf kann ich keine Empfehlung geben.
chronologisch:
- „echter” FTDI-Chip, Chip alleine hat mal ca 15€ gekostet
- dann FTDI-Chip, wobei mein Kabel in der Bucht (vor 10 Jahren) knapp 3€ gekostet hat ;-) und passendem Treiber auf CD mitgeliefert / Treiberkrieg FTDIvsMAO ;-))
- jetzt „echte” Nachbauten des FTDI mit „ehrlichem” Aufdruck und 100% Funktion, Treiber von Herstellerseite holen. Gibt hier einige aktuelle Themen zur Sache.
Sind alles Chips zur Wandlung seriell zu USB
Beachten muss man, dass nur die Serielle SS 1 bis 4 für VCDS genutzt werden kann, d.h. auf WIN entsprechend einstellen.

Im Angebot muss stehen: Golf4 oder GolfMK4 oder 1J1 bzw 1J5 dann passt das. Ausgenommen sind vielleicht (?) Variant4 der allerletzten MJ (da gab es den Golf4 nicht mehr).

• VCDS geht ab XP. Ich hab das XP auf dem Mac-Bootcamp zur letzten Reserve, das läuft.

Geändert von Wilhelm (23.05.2022 um 20:49 Uhr)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 23:48      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2011
Golf IV Variant
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 55
Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen
Sehe gerade, daß vcds light auch mit XP läuft. Das frißt nicht so viele Resourcen wie 7, 8 oder 10.
Für 15 Teuros gibt es ein Kabel mit dem FT232 chip (seriell auf USB). Da steht:
Passend für Fahrzeuge von 1995 bis 2004 (Ohne CAN-BUS Systeme)

Ab ca. 2005 ist keine Diagnose möglich da ab der Generation des Golf V das CAN-BUS System verbaut wird.
...
Für VW-Modelle:
-Kompatibel:Beetle/Bora/Caddy/Corrado/Golf MK2/Golf MK3/Golf MK4/Jetta MK3/Jetta MK4/Lupo/Passat MK3/Passat MK4/Polo MK3/Polo MK4/Touran/Touareg/Transporter T3/Transporter T4/ Transporter T5.

Das müßte demnach passen?
Ja passt. Leider gibt es viele Fälschungen mit dem FT232 Chip, was der original Treiber erkennt und eine Zeit lang dann einige Bytes verdreht hat um Störungen zu provozieren, und auch mal die USB Erkennung der Chips ganz gelöscht hat... dann waren die Kabel Schrott. Also Vorsicht bei Chinaware.
Ich meine der aktuelle Treiber hat das alles nicht mehr.
Ich hatte auch kurz einen 99er Golf und konnte per Diagnose alles ansprechen.
C3H8 ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 27.05.2022, 11:50      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
hhirte
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2022
Golf 4
Ort: Düsseldorf
Verbrauch: 6.5l
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 13
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Moin,

kurzer update: die Billigschlösser sind drin und ZV funktioniert wieder.
Die beiden Schlösser hinten haben keinen SAFE-mode und sind von der Qualität nicht mit den Originalschlösser vergleichbar, was mich allerdings nicht stört.
Das Schloß vorne rechts hat SAFE-mode (von anderem Verkäufer) und sieht auch nach besserer Qualität aus.

Den winzigen Problem-Motor habe ich auseinander genommen (wird durch zwei Stanznasen im Gehäuse mit dem Plastikteil verbunden).

Wenn man diese Nasen vorsichtig auffräst (2.5mm Fräser) kann man den inneren Teil herausnehmen und sogar wieder zurückstecken, sodaß der Motor wieder läuft.

Die drei Teile des Kollektors sahen ziemlich schwarz aus. Es sind zwei winzige Motor-Kohlen vorhanden, die noch reichlich Material hatten.

Nach Besprühen mit Kontaktspray sehen die drei Schleifflächen des Kollektors wieder kupferfarben aus und der Motor scheint auch bei 3V zuverlässig zu laufen.
Da es Ersatzschlösser für einen Zwanni gibt, lohnt sich das natürlich nicht.

Was VCDS-light angeht, kriege ich Fehlerspeicher ausgelesen und auch gelöscht. Da steht aber nur was von "implausible signals" für die Schlösser. Daß die kaputt waren wußte ich eigentlich auch so.

Motordaten scheinen sich nicht einfach auslesen zu lassen - es gibt irgendeinen synch-Fehler, obwohl ich den registry-hack für 10400 baud eingebaut habe. Wär natürlich schön, wenn man auch dort mal Fehlerspeicher auslesen könnte. Muß ich noch genauer 'reingucken.

Beim ersten Versuch hab ich mir übrigens die Batterie trotz angeschlossenem Ladegerät leergesaugt - die Karre zieht ja unglaublich Strom, wenn die Zündung ein ist.

Nochmals danke für die Unterstützung.

Harald
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg motor.jpg (91,9 KB, 12x aufgerufen)
hhirte ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2022, 00:50      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.842
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 491 Danke für 398 Beiträge

Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von hhirte Beitrag anzeigen

Die drei Teile des Kollektors sahen ziemlich schwarz aus. Es sind zwei winzige Motor-Kohlen vorhanden, die noch reichlich Material hatten.

Nach Besprühen mit Kontaktspray sehen die drei Schleifflächen des Kollektors wieder kupferfarben aus und der Motor scheint auch bei 3V zuverlässig zu laufen.…
Schön, dass es wieder läuft.
Scheint also „nicht zu öffnender Tür” ein Motorproblem zu sein. Tür in SAFE kann man ev durch leicht erhöhte Spannung - bei Einspeisung an der Sicherung bzw ohne elFH an der B-Säule - öffnen, ohne die Türverkleidung aufzubrechen.


Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ingwer Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 1 01.07.2021 10:47
VW-Mech Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 15 08.12.2017 15:10
spark Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 0 20.04.2010 08:05
dark_reserved Golf4 4 13.08.2008 15:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:14 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben