Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 27.03.2021, 20:28
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2013
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

Standard Zahnriemen-Schaden - Neuer Zylinderkopf

Hi,

habe mir vor einer Woche einen 1.6er Golf 4 mit AZD-Motor gekauft, genau eine Woche später ist die Wasserpumpe kaputt gegangen und der Riemen gesprungen.

Mein Mechaniker prüft am Montag per Endoskop, inwieweit es die Kolben erwischt hat.

Ich habe nun etwas nach Austausch-Zylinderköpfen recherchiert und finde unter der Teilenummer 036103373AM viele Köpfe, aber von Motoren verschiedenster Hubräume (überwiegend 1.4er). Sind das tatsächlich die gleichen Köpfe?

Danke im Voraus. :-)

PS: Falls es die gleichen Köpfe sein sollten, was haltet ihr von diesem Angebot?

https://www.ebay.de/itm/Zylinderkopf...wAAOSwpB9gNMYd



Geändert von Luck3rHoch3 (27.03.2021 um 20:37 Uhr)
Luck3rHoch3 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2021, 21:31      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.577
Abgegebene Danke: 339
Erhielt 451 Danke für 400 Beiträge

Standard

Der AZD hat einen Zylinderkopf mit der TN 036 103 351 M bzw einen voll bestückten mit der TN 036 103 264 CX. Die vom 1,4er passen nicht. Allerdings würde ich wenn machbar einfach die beschädigten Ventile tauschen.

Natürlich alle Ventile neu einschleifen und auch die Schaftdichtungen wechseln sowie alle Simmerringe.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2021, 23:32      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gol4er
 
Registriert seit: 28.10.2010
Golf Colour Concept
Ort: Unterfranken
WÜ-XX X
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.800
Abgegebene Danke: 54
Erhielt 224 Danke für 210 Beiträge

Standard

70 euro drauf legen und n kompletten Motor holen.

Die kolben sehen mit Sicherheit auch nicht rosig aus.
Gol4er ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2021, 23:41      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Motor rein raus ist fast schon weniger (oder meiner Meinung nach einfachere) Arbeit als der Kopf

Und Ersatzteile wären dann ja auch vorhanden
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 01:05      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2013
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

Standard

Hi, wenn du mir sagst, wo ich eine AT-Motor für 200 Euro bekomme, gern 😀
Luck3rHoch3 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 01:09      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

EBay Kleinanzeigen und verhandeln
Autos mit Motor sind meist billiger als der Motor separat.
Wie in anderen threads gesehen ist der Kat am Ende mehr wert als der Motor
Also falls vorhanden gleich mal ausbauen und weiterverkaufen.
Karosse weiter verschenken oder pressen nach Motor Ausbau

PS habe auf Anhieb 2-3 Angebote gefunden die in die Richtung gehen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 09:28      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.577
Abgegebene Danke: 339
Erhielt 451 Danke für 400 Beiträge

Standard

Mit einem anderen Motor kann man aber auch richtig Pech haben. Gerade der 1,4er/1,6er 16V ist so ein Kandidat.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu vwbastler für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (28.03.2021)
Alt 28.03.2021, 12:12      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Das stimmt natürlich Aber der Kopf ist ja meistens noch drauf

Umbau auf einen brauchbaren Motor kennbuchstaben wäre natürlich ideal

Ganz abgesehen davon wird es sich aktuell finanziell eh nicht lohnen so ein Auto zu richten. Außer man macht alles selbst und mit Gebraucht teilen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 13:04      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2013
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

Standard

Wie ist Umbau auf einen brauchbaren MKB zu verstehen? Welcher wäre denn zu empfehlen und wie viel Umbauarbeit ist dafür notwendig?
Luck3rHoch3 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 14:38      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.577
Abgegebene Danke: 339
Erhielt 451 Danke für 400 Beiträge

Standard

Damit meint er z.B. Umbau auf den AKL. Ist zwar ein 8V dafür aber Robuster und haltbarer. Bedeutet aber auch etwas mehr Arbeit.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu vwbastler für den nützlichen Beitrag:
Herrmann (27.04.2021)
Alt 28.03.2021, 15:04      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.317
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 555 Danke für 478 Beiträge

Standard

AZD ist schon OK als Brot-und-Butter-Triebwerk. Würde nur versuchen, einen ohne Ölverbrauch zu kriegen, und natürlich mit Kompression. Zylinderkopf- oddr Motortausch ist sicher aufwändig genug, als dass man da was mit mehr Leistung oder mit gleicher Leistung einfrickeln würde als Ungeübter.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2021, 22:54      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2013
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

Standard

Habe langsam Zweifel daran, dass es ein AZD ist, denn die Teilenummer aus meinem ersten Beitrag steht tatsächlich auf dem Kopf (036103373AM).

Frage morgen den Mechaniker, ob der MKB irgendwo zu lesen ist. Vielleicht wurde schonmal ein anderer Motor eingebaut.
Luck3rHoch3 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2021, 07:26      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knipseringo
 
Registriert seit: 17.07.2014
Golf IV Variant
Ort: Ilm-Kreis
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 373 Danke für 287 Beiträge

Standard

Hi,


es gibt drei einfache Möglichkeiten, zu sehen, welcher Motor verbaut wurde:

  1. Serviceheft, ziemlich weit vorn ist ein großer Aufkleber. Dort stehen sehr viele Daten zu Deinem Fahrzeug inkl dem Motorkennbuchstaben
  2. gleicher Aufkleber ist nochmal in der Reserveradmulde auf das blanke Blech aufgeklebt
  3. Meist ist auch oben an der Zahnriemenabdeckung ein kleiner Aufkleber. Auch dort sollte der Motorkennbuchstabe zu finden sein.


Hier ein Bild vom Aufkleber im Serviceheft und Reserverradmulde:







und von der Zahnriemenabdeckung:



gruß Ingo
knipseringo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2021, 12:36      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 386 Danke für 348 Beiträge

Standard

Ach das waren nur Beispiel Bilder

Bitte Fahrgestellnummer posten dann weiß man es auch was da Serie verbaut war
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2021, 16:00      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knipseringo
 
Registriert seit: 17.07.2014
Golf IV Variant
Ort: Ilm-Kreis
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 373 Danke für 287 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Ach das waren nur Beispiel Bilder





Meinst Du ich poste hier meine Daten, kannste vergessen


Grinsende Grüße


Ingo
knipseringo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu knipseringo für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (30.03.2021)
Alt 30.03.2021, 12:51      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.326
Abgegebene Danke: 204
Erhielt 278 Danke für 237 Beiträge

Standard

Du kannst ja auch in einer VW-Werkstätte anhand Deiner Fahrgestell-Nummer nachfragen, welcher Motor in Deiner Karosserie serienmäßig eingebaut ist ...

Die drei Motorkennbuchstaben + danach die Motor-Nummer, sind auch immer im Motor-Rumpfblock (NICHT im Zylinderkopf), in Nähe vom Getriebe, über der Kupplung, eingestanzt, auf einer glatt u. plan gefrästen Gehäuse-Fläche; unter Umständen musst Du den Akku und dessen Standplatte zum Lesen dafür ausbauen, oder auch noch sonstiges was im Weg ist ...
Die Grafik der Motor-Kennbuchstaben (Schrift-Höhe: etwa 4 bis 5 cm) ist zumeist in Form von kleinen Rund-Stanzungen ausgeführt, Durchmesser ca. 1 mm und Tiefe NUR 0,2 mm -> schlecht zu lesen ...
Die sechs-stellige Motornummer ist in einer anderen Schrift und kleineren Schrift-Höhe eingestanzt.

Zu einem anderen Motor, benötigst Du auch immer die dazugehörige Motor-Steuerungs-Platine (oder samt dem ganzen Gehäuse; dieses unterhalb vom Scheibenwischer-Gestänge postiert) !!!

Geändert von Flying (01.04.2021 um 14:32 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (30.03.2021)
Alt 15.04.2021, 12:07      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2013
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

Standard

Ich bringe euch mal auf den aktuellen Stand.

Habe einen Unfaller mit 140.000 km für 250,- € gekauft und wir haben den Motor umgepflanzt. Es handelte sich tatsächlich um einen AZD-Motor. (Auf die Teilenummer am Kopf kann man wohl nichts geben, da am neuen Motor auch die 036103373AM draufsteht.)

Insgesamt kamen wir mit einiger eingebrachter Eigenleistung (Spendermotor und beschädigten Motor freigelegt usw.) und einem Freundschafts-Freundschaftspreis auf 599,- € Teile- und Werkstattkosten sowie die 250,- € für den Spender, an dem leider nichts mehr dran ist um ihn zu Geld zu machen. (Motorhaube, Heckklappe, Türen, Kat, Sitze, Innenausstattung, usw. war alles schon weg) Lediglich die ganzen Anbauteile liegen jetzt als Ersatzteile bereit (auch nicht schlecht).

Die 599,- € setzen sich aus folgenden Kosten zusammen:
- Motoren ausbauen und "neuen Motor" einbauen
- Zahnriemensatz inkl. Wasserpumpe
- Ölwechsel inkl. Filter und Öl
- Klimaservice
- Thermostat
- Kühlwasser
- Servo-Öl
- Kleinteile (Achsmuttern, Schrauben, Dichtringe, Auspuffschellen)
- neues Hosenrohr inkl. Flexrohr, da sowohl beim Spender als auch beim Bestandsfahrzeug das Flexrohr beim Ausbau abgerissen ist (hing jeweils nur noch an ein paar Fäden)
- Kupplung entlüften

Wäre ich mit den Werkstattinhabern nicht gut befreundet und hätte ich viel nicht selbst gemacht, wäre die Rechnung wohl leicht im vierstelligen Bereich gelandet.

Jetzt wird noch die Lambdasonde (Bank1 - Sonde2) gewechselt (Fahrzeug meldete vorher schon gelegentlich einen Abgasfehler mit entsprechendem Unterbrechungsfehler im Speicher), das Schaltgestänge feinjustiert und dann ist hoffentlich erst mal Ruhe.

Das war der zweite Motorschaden innerhalb von wenigen Wochen. (Golf wurde als Übergangsersatz für einen gestorbenen 318i Bj. 2010 - auch Motorschaden - angeschafft.)

Statistisch gesehen müsste ich fein raus sein... aber man weiß ja nie.
Luck3rHoch3 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Luck3rHoch3 für den nützlichen Beitrag:
Flying (15.04.2021), ratbaron (15.04.2021)
Alt 15.04.2021, 22:52      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.950
Abgegebene Danke: 646
Erhielt 354 Danke für 296 Beiträge

Standard

Kannst ja Deinen alten Motor jetzt wieder herrichten, falls der aktuell eingebaute Motor sich negativ meldet und Runde 3 eingeläutet wird.
So ein Pech wäre aber schon fast filmreif. :-)

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück mit dem G4!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 17.04.2021, 10:42      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Camouflaged 25th
 
Benutzerbild von Blackpitty
 
Registriert seit: 12.07.2009
Bora Special
Verbrauch: Benzin
Beiträge: 6.907
Abgegebene Danke: 482
Erhielt 1.131 Danke für 664 Beiträge

Standard

kann dir nur Raten die Benzinpumpe im Tank zu erneuern wenn du den Wagen noch eine Weile fahren willst. Daran ist mein AZD vor ein Paar Wochen gestorben(wie es auch jeder andere Motor wäre)

Die 100€ sollte jeder ausgeben dem sein Wagen über 200k km hat oder eben oft genutzt aber wenig km gefahren wird.

die Pumpe macht Betriebsstunden und keine km, sprich sie ist wenn der Wagen 20 Jahre vor der Garage im Stand läuft mit 0 km drauf genau so fertig wie 20 Jahre Autobahn
Blackpitty ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 11:54      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.577
Abgegebene Danke: 339
Erhielt 451 Danke für 400 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Blackpitty Beitrag anzeigen
kann dir nur Raten die Benzinpumpe im Tank zu erneuern wenn du den Wagen noch eine Weile fahren willst. Daran ist mein AZD vor ein Paar Wochen gestorben(wie es auch jeder andere Motor wäre)
Ich frage jetzt mal wieso stirbt ein Motor wenn die Benzinpumpe verreckt?

Ich hatte auch schon defekte Pumpen. Bei meinem Diesel merkte ich es nicht mal das die defekt ist außer das das surren fehlte, bei meinem ehemaligen AKL sprang der Motor einfach nicht mehr an. Neue Pumpe eingebaut und weiter ging es.


vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pimp_my_golf Werkstatt 7 19.01.2012 11:51
Nadine.S Golf4 0 09.01.2011 14:58
Pampersrocker89 Werkstatt 34 20.12.2010 20:57
Kamikaze Schumi Werkstatt 3 17.11.2010 23:02
[email protected] Werkstatt 2 31.07.2008 19:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben