Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 11.02.2020, 21:59
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard Wie zweite Starterbatterie montieren?

Ich möchte mindestens im Winter eine zweite Starterbatterie ins Auto. Offensichtlich gibt es Platz für die auf der Fahrerseite zwischen erster Batterie und Domlager, über dem Kabelschacht.

Gibt es Montagesätze?

Wie geht das fachmännsich, gibt es eine Doku? Ich hab keine gefunden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg zweitebatterie.jpg (94,2 KB, 169x aufgerufen)



Geändert von Omega (13.03.2020 um 01:29 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 22:12      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: 9,5
Motor: 1.6 APF 74KW/100PS 05/99 - 08/00
Beiträge: 2.321
Abgegebene Danke: 283
Erhielt 405 Danke für 357 Beiträge

Standard

Auch wenn ich Haue bekomme. Aber wozu so einen Versuch bei diesem Spielzeugmotor? Abgesehen davon das es bei keinem Wagen eine 2. Starter Batterie gibt. Wenn dann eine Zweit oder Zusatz Batterie für die Standheizung. Das wird aber m. W. nach nur bei Transportern realisiert. Und selbst da nicht bei allen! Ich habe aktuell einen Ford Transit davor einen Mercedes Sprinter jeweils mit Standheizung und jeweils nur einer Batterie.

Zumindest um auf deine Frage zurück zu kommen. Nein es gibt original keinen Montagesatz. Da gehört bei einem anständigen Motor der Luftfilter hin und nix anderes.

Geändert von vwbastler (11.02.2020 um 22:15 Uhr)
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 22:13      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von VWMK4_97
 
Registriert seit: 14.12.2016
VW Bora 1.8T + Golf 4 2.0
Ort: Trossingen
TUT D
Verbrauch: 9,1l/100km
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 444
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 61 Danke für 58 Beiträge

Standard

Sehe ich auch so. Wozu eine zweite Batterie 😳
VWMK4_97 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 22:41      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard

Zweite Batterie ist für Standheizung. Und im Winter im Auto campen und viel Strom verbrauchen. Bei richtig Kälte, wo die Batterie eh angegriffen ist. Obwohl sie jetzt neu ist.

Ich möchte einfach ungerne die Steuerung von der Standheizung laufen haben auf der einen Batterie. Aktuell habe ich ne zweite Batterie im Innenraum testweise. Aber die soll ja Knallgas produzieren, und das taugt nichts.

Ich hör auch viel laut Musik und das zieht auch Strom.

Geändert von Omega (11.02.2020 um 22:44 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 23:03      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 17.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.383
Abgegebene Danke: 71
Erhielt 331 Danke für 274 Beiträge

Standard

Moin,
nur als Starthilfe nimmst du nen mobilen Powerpack - z.B. bei Lidl für 60 bis 170€ im Angebot
oder
eine zweite Starter-Batterie in die Ersatzradmulde mit getrennten Bordnetzen.
Knallgas kannst du vergessen, Flies-Batterien sind gasdicht (deshalb muss ja kein Wasser nachgefüllt werden).
Ich würde für Verwendung Winter-Campen eine konventionelle Blei-Kalzium-Starterbatterie bevorzugen.
Grund: das ganze Li-Io-Zeugs geht bei Minustemperaturen in die Knie und muss mit Tricks für grosse Lasten vorbereitet werden (anheizen mit kleiner Last)
Anschliessen: genau so wie das VAG macht z.B. beim Camping-Bus. Es gibt 2 Stromläufe für zwei Generationen von Generatoren.
EDIT
Letzter Satz betrifft die Verriegelung gegen Stromfluss der Zweitbatterie in den Anlasser.
Google bitte Auxilary Battery oder so ähnlein.


https://www.t4-wiki.de/wiki/Zweitbat..._und_Anschluss
https://www.t4-wiki.de/wiki/Relais_J...ie-Trennrelais)
beim zweiten Link musst du die schliessende Klammer händisch einsetzen
Exakte Stromläufe findest du im awesom, glaub ich…

Geändert von Wilhelm (11.02.2020 um 23:28 Uhr)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Omega (11.02.2020)
Alt 12.02.2020, 10:46      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sopeso Heinz
 
Registriert seit: 26.03.2018
Golf 4
Ort: Flensburg
SL-xxxxx
Verbrauch: z.Z 7,2l
Motor: 1.8 AGN 92KW/125PS 10/97 - 10/00
Beiträge: 661
Abgegebene Danke: 375
Erhielt 119 Danke für 98 Beiträge

Standard

Hatte das früher, als ich noch mit nem Golf durch Skandinavien gefahren bin. 2. Bat in der im Kofferraum. Habe es so gelöst. 2 Kabel von der Haupt-Bat nach hinten ( plus, minus) gelegt. Zwischen Plus habe ich ein Sperrrailes gesetzt. Heißt Strom geht rein in die Ersatzbat, gibt aber nichts in Bordnetz zurück.
Bei entsprechender Lima (120er) war das laden beider Batterien kein Problem.

Hat sehr gut geklappt.

Und wie Wilhelm schon sagte, Blei Kalzium sollten es sein. Ich hat auch 2 von denen drin, wegen der Kälte.

Gruß Heinz
Sopeso Heinz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 10:43      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard

Ich favorisiere ein elektronisches, spannungsgesteuertes Batterietrennrelais, dass zwischen die Pluspole der Batterien geschaltet wird.

Idealerweise mit Option zur Eigenstarthilfe, ist aber kein Muss.

Einfaches Batterietrennrelais in allen Varianten ist aufwändiger zu installieren, schätze ich.


Die Frage die im Raum steht ist, welches Fabrikat ist günstig und zuverlässig. Ich schätze da gibt es vielleicht minderwertigen Schrott und teuerste Markenware, und was dazwischen. Es sind ja auch Sets mit Anschlüssen im Handel.

Reicht ein "Überspannungsschutz" für ein spannungsgesteuertes Batterietrennrelais, oder brauch es da "mehr" an Scutzschaltungen?
https://www.ebay.de/itm/Spannungsges...p/401472298836

Geändert von Omega (12.03.2020 um 15:24 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 17:36      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alonso
 
Registriert seit: 24.09.2016
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 290
Abgegebene Danke: 75
Erhielt 23 Danke für 23 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von vwbastler Beitrag anzeigen
Da gehört bei einem anständigen Motor der Luftfilter hin und nix anderes.
ach komm....der AZD BCB ist eine Drehmoment Bombe ;-))

5 Personen, Gepäck, Kassler Berge.....da staunt auch Chuck Norris
alonso ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 19:15      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 17.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.383
Abgegebene Danke: 71
Erhielt 331 Danke für 274 Beiträge

Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen

Idealerweise mit Option zur Eigenstarthilfe, ist aber kein Muss.

Einfaches Batterietrennrelais in allen Varianten ist aufwändiger zu installieren, schätze ich.
zu 1.
mussst du mind. 30qmm verlegen für den Anlasserstrom…
zu 2.
Das Verlinkte ist m.E. viel zu aufwändig zu installieren.
Nimm ein Standard-40A-Relais für den Relaiskasten, mach Kontakte rein und du solltest dann nur noch max 10qmm zur Batterieladung verlegen (eher weniger!) Am Relaiskasten hast du alles, was du brauchst, Montageplatz und. X-Kontkt-Unterstützungsrelais. Selbiges eignet sich auch als Trenner, was die Sache noch preiswerter macht.
Gegen welche Überspannung willst du schützen? Vom Verbraucher generiert?
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 20:01      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard

1.) Die Starthilfe bezieht sich nur auf einen Zeitschalter für Parallelschaltung der Batterien für 10 Minuten, damit die Versorgerbatterie eine schwächelnde Starterbatterie laden kann!

2.) OK, du sprichst KFZ Relais an. Das mit dem X Kontakt macht dann Sinn, dass die Leitung zur Versorgerbatterie beim Anlassen nicht heiß wird.

Zur Dimensionierung las ich:
"Das Trennrelais muss ausreichend dimensioniert sein, weil bei stark entladener Zweitbatterie nach dem Motorstart kurzzeitig hohe Ausgleichsströme fließen können. Ich empfehle 50 Ampere Belastbarkeit, besser 70. Gute Trennrelais haben für den Anschluss an die Batterien Schraubkontakte, keine Steckkontakte."

Also wenn meine Versorgerbatterie mal stark entladen ist, sollte ich nicht eher ein größeres Relais nehmen? Oder wird das über Absicherung aufgefangen, also 40 A Relais und 35 A Sicherung (und stark entladene Batterie an Steckdose aufladen)?

Lichtmaschine hab ich Standard 90 A.

Beide Batterien (Starter und Versorger) sind 65 Ah.

Um das nochmal zu klären:

Ich lege den sogenannten X Kontakt auf die Spule vom KFZ Relais (40 A) gegen Masse. Über den Schaltkontakt gebe ich (mit 35 A abgesichert) über eine dicke flexible Leitung (möglichst 10 mm² gegen Spanungsfall) Plus auf die Versorgerbatterie, also schalte beide Batterien parallel, wenn die Zündung an ist und der Anlasser unbetätigt ist?

Brauch ich noch irgendwelche Entstörung oder Schutzvorrichtung? Kann das KFZ Relais irgendwelche Spannungsspitzen in die Bordelektronik geben in irgendwelchen möglichen Betriebszuständen in diesem Aufbau?


(Ich hatte gelesen, ein nicht schutzbeschaltetes Batterietrennrelais, dass mit D+ verschaltet ist, also anderer Aufbau, könnte beispielsweise den Laderegler durch in der Schaltspule induzierte Spannungsspitzen beschädigen).

(Trotzdem scheint mir das verlinkte spannungsgesteuerte Batterietrennrelais nicht komplizierter zu installieren, nur etwas teurer).

Geändert von Omega (12.03.2020 um 20:28 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 20:29      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.840
Abgegebene Danke: 570
Erhielt 322 Danke für 268 Beiträge

Standard

Das 70A-Trennrelais hat 2 Schutzdioden drin und der Rückfluss aus der zweiten Batterie wird verhindert. Ausserdem sind viele gute Trennrelais mit Schraubanschlüssen auf der Lastseite. Aber auch mit den breiten Steckanschlüssen inklusive den passenden starken Kabelschuhen sollte es gehen, ohne Brandgefahr.
Von D+ geht eine 1,5er Strippe zu 86(Spule), 85(Spule)an Masse. Auf 87 kommt die 10mm2 Leitung zur hinteren Batterie mit 50 A Sicherung. Auf 30 kommt die 10mm2 Leitung von der Starterbatterie mit einer 50A Sicherung.
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schlupf für den nützlichen Beitrag:
Omega (12.03.2020)
Alt 12.03.2020, 20:34      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 237
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge

Standard

Schutzdioden kannst du selber hinzufügen. Einfach eine geeignete Diode Antiparallel zur Steuerleitung gegen Masse rein machen.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 12.03.2020, 20:51      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Luda Beitrag anzeigen
Schutzdioden kannst du selber hinzufügen. Einfach eine geeignete Diode Antiparallel zur Steuerleitung gegen Masse rein machen.

Also beim KFZ Relais den Schaltkreis schützen? Macht das Sinn? Muss man noch mehr Vorkehrungen treffen?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 23:15      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 237
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge

Standard

Es macht immer Sinn, da beim abfallen des Relais eine Spannung induziert wird, die andere elektronische Bauteile beschädigen kann.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Luda für den nützlichen Beitrag:
Omega (12.03.2020)
Alt 12.03.2020, 23:47      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 17.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.383
Abgegebene Danke: 71
Erhielt 331 Danke für 274 Beiträge

Standard

Mit dem zweiten Link von mir zum T4-Wiki sollte doch alles geklärt sein.
Willst du das Rad neu erfinden?
Kein Mensch schaltet beim Golf4 die Zündung ein ohne fahren zu wollen. Folglich geht die Ansteuerung der Zweitbatterie am einfachsten über x-Kontakt.
Ansonsten die Schaltung mit D+ nehmen.
Löschdiode schadet nicht und kostet 0,02€. I.d.R sind die Relais aber intern entstört.

Relais kaufen, 5m 4qmm und 20cm 0,5qmm + Kontakte fürn Relaiskasten und die Batteriepole. Montage ist Sache von 30Minuten.
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wilhelm für den nützlichen Beitrag:
Omega (12.10.2020)
Alt 13.03.2020, 00:25      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.840
Abgegebene Danke: 570
Erhielt 322 Danke für 268 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Luda Beitrag anzeigen
Schutzdioden kannst du selber hinzufügen. Einfach eine geeignete Diode Antiparallel zur Steuerleitung gegen Masse rein machen.
Die Dioden im Trennrelais verhindert den Rückfluß aus der hinteren Batterie, damit die voll geladen werden kann, jedoch nicht mit als Starterbatterie funktioniert und darüber im extramfall auch entladen wird.

Wenn man mal bei Google nach Trennrelais sucht, dann kommen eine Menge Treffer und preislich sind die auch zu stemmen und da frage ich mich, warum man dann noch überlegt, ob man ein normales Relais nimmt oder eben ein richtiges Trennrelais.
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 01:17      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
Mit dem zweiten Link von mir zum T4-Wiki sollte doch alles geklärt sein.
Der Link hier ist besser:
https://www.t4-wiki.de/wiki/Relais_J7_(Batterie-Trennrelais)

Ich schau mir den nochmal ausführlich an.

Ich hab schon oft Zündung an und Motor aus, um Musik zu hören und Fensterheber zu bedienen.

Wenn D+ im Relaiskasten liegt, und das Trennrelais Dioden und idealerweise fette Anschlüsse hat, tendiere ich zum Trennrelais. Laut T4 Wiki werden Dioden auch noch im Steuerstromkreis vor und nach das Batterietrennrelais geschaltet.

Am liebsten wär mir das elektronische Trennrelais, wo ich kein D+ abgreifen muss. Nur ich weiß net ob man dem Noname Zeug trauen kann.

Ich überlege mir, wie ich die Leitung verlege, schütze, usw. Dann geh ich das irgendwann an.

Geändert von Omega (13.03.2020 um 01:26 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 04:32      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2018
Golf 4
Ort: Irgendwo in BaWü
Verbrauch: 7,3L im Papa Kind Mode
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 237
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Die Dioden im Trennrelais verhindert den Rückfluß aus der hinteren Batterie, damit die voll geladen werden kann, jedoch nicht mit als Starterbatterie funktioniert und darüber im extramfall auch entladen wird.

Wenn man mal bei Google nach Trennrelais sucht, dann kommen eine Menge Treffer und preislich sind die auch zu stemmen und da frage ich mich, warum man dann noch überlegt, ob man ein normales Relais nimmt oder eben ein richtiges Trennrelais.
Es geht um die neueren Relais. Die über D von der Lichtmaschine angesteuert werden. Da ist aber eine Schutzdiode (Andere Beschaltungsvariante) bzw Schutzwiderstand schon drin. So ein Relais zu verwenden halt ich für sinnvoll.
Luda ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 08:18      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.111
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 563
Erhielt 513 Danke für 448 Beiträge

Standard

Warum wird bei dieswm Batterietrennrelais keinerlei Diodenschutzschaltung im Schaltbild angezeigt?

https://www.ebay.de/itm/NAGARES-TREN...-/360322672896
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 10:09      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 1.792
Abgegebene Danke: 935
Erhielt 333 Danke für 300 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Warum wird bei dieswm Batterietrennrelais keinerlei Diodenschutzschaltung im Schaltbild angezeigt?

https://www.ebay.de/itm/NAGARES-TREN...-/360322672896
Weil es Schrott für den gewünschten Zweck ist


ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fratzke Golf4 9 02.06.2016 21:13
st3f0n Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 7 18.08.2012 11:10
xocean Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 1 15.03.2011 15:19
AS-Tuning Biete 1 03.11.2009 21:18
m!chA Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 6 25.04.2007 23:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.