Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 12.03.2018, 18:29      Direktlink zum Beitrag - 221 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

OK, sollte kein Problem sein. Tipps für das Ventile einschleifen inkl Werkzeug?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 19:06      Direktlink zum Beitrag - 222 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge

Standard

Warum willst du die Ventile rausmachen ? Nockenwelle ab, Stössel raus, ab zum planen.
Danach Kopf von Metallspänen befreien, auf ein Stück Holz spannen was genauso groß ist, Ventilfedern raus, Schaftdichtungen neu und wieder zurück bauen. Zum Schluß die Ventilböden von Ölkohle befreien, fertig.
MadDad74 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 19:23      Direktlink zum Beitrag - 223 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Also nicht neu einschleifen?

Wie entferne ich die Ölkohle am besten?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 18:52      Direktlink zum Beitrag - 224 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Und was für Teile brauche ich?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 19:38      Direktlink zum Beitrag - 225 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Herrmann Beitrag anzeigen
Also nicht neu einschleifen?

Wie entferne ich die Ölkohle am besten?
Negerkeks oder CSD Scheibe mit Aufsatz für die Bohrmaschine, gibts so um die 10€ bei z.B. Amazon.
MadDad74 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 21:32      Direktlink zum Beitrag - 226 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Das geht im eingebauten Zustand?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 08:15      Direktlink zum Beitrag - 227 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge

Standard

Ja
MadDad74 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 13:22      Direktlink zum Beitrag - 228 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 685
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 125 Danke für 115 Beiträge

Standard

Die Ölkohle ist dann halt nur am Ventilteller weg ...
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 18:08      Direktlink zum Beitrag - 229 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Also ausbauen oder nicht? Die müssen dann ja neu eingeschliffen werden, wenn die ausgebaut wurden, richtig?

Was für Teile brauche ich alles?

- Kolbenringsatz
- Ventilschaftdichtungen
- Pleuellagerschalen
- Nockenwellenlagerschalen (?)
- Dichtungsvollsatz
- ZKD-Schrauben
- Zahnriemensatz
- was noch?

Weiche Hersteller könnt ihr empfehlen?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 21:12      Direktlink zum Beitrag - 230 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 685
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 125 Danke für 115 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Herrmann Beitrag anzeigen
1.) Also ausbauen oder nicht? Die müssen dann ja neu eingeschliffen werden, wenn die ausgebaut wurden, richtig?

2.) Was für Teile brauche ich alles?
zu 1.) Ja;
trotzdem genau aufpassen und jeden Teil (Ventil, Federteller und auch die Federn an der gleichen Stelle wieder einbauen - und die Ventilfedern NICHT umgedreht einbauen !!!

zu 2.) Suche eine Wasserpumpe mit KEINEM Kunststoff-Flügelrad, sondern aus Metall -> Bei den Kunststoff-Modellen hat es etliche Defekte gegeben:
a) Flügelradwelle wird lose und läuft nicht mit;
b) Flügelrad in mehrere Teile zerbrochen;

Geändert von Flying (15.03.2018 um 21:14 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 08:37      Direktlink zum Beitrag - 231 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Cornerback
 
Registriert seit: 28.09.2011
Golf IV 1.6 SR
Ort: Essen
E - .. 1337
Verbrauch: 9,5L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.152
Abgegebene Danke: 133
Erhielt 366 Danke für 331 Beiträge

Cornerback eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Habe damals Kolbenringe von Goetze, Pleuellager von Glyco, Kurbelwellen-Dichtring von Reinz und den Rest zum Großteil von Elring verbaut. Gibt da son tolles Komplett-Dichtset für den Zylinderkopf, wo alles drin ist. Dazu die Zylinderkopfschrauben.

Paar Muttern (Krümmer, Pleuel) waren glaubich von Febi.

Ist nach inzwischen 50tkm übrigens nach wie vor komplett dicht.

Hatte letztens mal Sorge wg Kühlwasser-Verlust, aber der kam vom undichten Kühler vorne
Cornerback ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 15:48      Direktlink zum Beitrag - 232 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Was soll ich denn jetzt alles machen? k
KW Simmerring auch? Ventile ausbauen oder nicht?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 09:29      Direktlink zum Beitrag - 233 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.757
Abgegebene Danke: 1.764
Erhielt 2.706 Danke für 2.093 Beiträge

Standard

Warum den KW Simmerring?
Dazu müsstest Du ja das Getriebe ausbauen?
Ich dachte der Motor bleibt zusammen mit dem Getriebe im Motorraum hängen?

Zu den Ventilen:
Wenn Du die Ventilschaftdichtungen erneuerst, kannst du die Ventile auch gleich rausziehen, reinigen und neu einschleifen.
Das ist nur ein 8-Ventiler; daher geht das relativ schnell.

Ich hoffe Du hast für die geplanten Arbeiten inzwischen ein paar (viele) Dosen Bremsenreiniger? Und einen Satz Baumwoll- Lappen - oder Microfasertücher?
Die Ventile kannst du mit folgendem Set einschleifen:
Ebay Auktion

Achte darauf, dass die Schleifpaste AUF KEINEN FALL in die Ventilführung gelangt.
Nur sparsam auf das Ventil, bzw. den Sitzring auftragen und dann schleifen, bis die Dichtfläche in einem einheitlichen Grau erstrahlt

Und achte darauf, dass jedes Ventil wieder in seine zugehörige Ventilführung kommt - nicht vertauschen. Vor dem Einschieben der Ventile den Ventilschaft unbedingt Lupenrein säubern.

Und dann beim MOntieren der Ventilschaftdictungen entweder die mitgelieferten "Verhüterli" auf das Ventil stecken - oder alternativ geht auch etwas Schrumpfschlauch.
Hauptsache die Schaftdichtung "schrabbt" nicht über die Kerben der Ventilkeile.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 10:57      Direktlink zum Beitrag - 234 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Ich dachte Cornerback meinte den auf der Riemenseite. Den zum Getriebe und auch den vom Getriebe habe ich beim Umbau damals schon getauscht.

Viel rumsauen kann ich leider nicht, sonst verpasst mir meine Regierung n Einlauf, da ich das alles in der Wohnung machen muss...

Ventile einschleifen hört sich doch ziemlich aufwändig an, wenn man es noch nie gemacht hat. Kommt jemand aus dem Münsterland und kann mir dabei helfen? :-)


Die Dichtflächen sehen auch jetzt schon ziemlich grau und "scharf" aus, werde das aber nochmal genauer gucken.
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 11:44      Direktlink zum Beitrag - 235 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Cornerback
 
Registriert seit: 28.09.2011
Golf IV 1.6 SR
Ort: Essen
E - .. 1337
Verbrauch: 9,5L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.152
Abgegebene Danke: 133
Erhielt 366 Danke für 331 Beiträge

Cornerback eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Stimme Didgeridoo bei den Ventilen zu. Und ja, ich meinte den riemenseitigen KW Dichtring.
Cornerback ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 11:55      Direktlink zum Beitrag - 236 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.757
Abgegebene Danke: 1.764
Erhielt 2.706 Danke für 2.093 Beiträge

Standard

Der riemenseitige KW Simmerring hat doch gar nichts mit dem aktuellen Problem zu tun?
Solange der dicht ist würde ich da nicht unbedingt dran.

Wie gesagt, wenn du die Ventilfedern sowieso alle ausbaust um die Schaftdichtungen zu tauschen, dann kannst du auch gleich die Ventile neu einschleifen.
Das sind dann bei dem Motor maximal 1-2 Stunden Mehraufwand.
.. und wenn du o.g. Hinweise beachtest, kann man da auch nicht viel falsch machen
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 13:29      Direktlink zum Beitrag - 237 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.568
Abgegebene Danke: 468
Erhielt 376 Danke für 330 Beiträge

Standard

Man sollte sich mal die Auslassventile von oben ansehen. Wenn da viel Dreck drauf ist, dann finde ich es schon ziemlich irre, die nicht von oben maschinell zu reinigen. Aber wenn die Abgasausströmung nicht behindert werden sollte, dann muss man es wohl auch nicht machen.

Wenn man Ventile mit Drahtbürste, Negerkeksen maschinell gereinigt hat, und man kommt doch mal mit der Drahtbürste auf die Dichtfläche, dann sollte man vielleicht auch die Ventile sicherheitshalber neu einschleifen.

Natürlich kann man auch die Ventile gleich uneingeschliffen auf Dichtheit prüfen, indem man Ventile schliesst, Wasser in den Zylinderkopf stellt, und eine Stunde wartet, ob es durch sifft. z.B. auf ein Handtuch (vorher komplett abtrocknen alles).

Ich glaube kaum, dass man Ventile unbedingt einschleifen muss, wenn die Dichtflächen OK aussehen, dicht halten, und womöglich nicht mal maschinell mit Drahtbürste gereinigt wurden (wo man trotzdem nicht direkt volles Rohr auf die Dichtflächen gehen soll).

Andererseits Ventile einschleifen bedeutet wenn es richtig gemacht wird: bessere Darstellung der Dichtflächen. Also evtl. bessere Dichtung, bessere Wärmeableitung.

Geändert von Omega (19.03.2018 um 13:33 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2018, 16:49      Direktlink zum Beitrag - 238 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2014
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 762
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 22 Danke für 17 Beiträge

Standard

Könnt ihr mir denn irgendwelche Teile/Hersteller empfehlen? Wo ist eine Metall-WaPu dabei?
Herrmann ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 19.03.2018, 17:09      Direktlink zum Beitrag - 239 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.568
Abgegebene Danke: 468
Erhielt 376 Danke für 330 Beiträge

Standard

Liest du eigentlich auch, was man dir schreibt? Oder nimmst du keine Tipps von jedem.

Es gibt eine erste Riege von Erstausstattern und Herstellern. Was willst du jetzt hören. Wenn du Ventilschaftdichtungen von Elring nimmst, kriegen deine Zimmerpflanzen Milben und wenn du von Reinz Dichtungen nimmst, werden deine Kinder hundert Jahre alt? Oder Zahnriemen von Gates halten immer 3 Jahre, Zahnriemen von SKF aber immer 3,001 Jahre? Nimm halt nur keine Teile von Q1.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 08:17      Direktlink zum Beitrag - 240 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2016
Golf 4
Ort: 35510 Butzbach
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 30 Danke für 23 Beiträge

Standard

Irgendwie hab ich den Eindruck das ist ein Endlosprojekt. Wir haben jetzt den 20.3., der könnte schon wieder laufen. Was der Firlefanz mit den Ventilen soll versteh ich auch nicht, das ist ein AKL, kein Rennmotor. Man kann auch neue Führungen einsetzen und den Sitz nachfräsen ......meiner hat nach Reparatur jetzt 32tkm runter obwohl ich nur die Schaftdichtungen erneuert und nur die Ventilböden gereinigt habe. Sollte die Instandsetzung nicht zügig und kostengünstig von statten gehen ?


MadDad74 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnoddernase Fahrwerke, Felgen & Reifen 8 20.09.2011 11:09
Justin Werkstatt 2 04.09.2011 17:15
luebben90 Golf4 5 01.03.2011 18:55
powered Werkstatt 18 10.03.2008 23:34
GTI-TDI-HA Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 29 21.08.2007 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:14 Uhr.