Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 15.09.2019, 21:01
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Kühlwassertemperatur zu hoch + Heizung kalt

Hallo zusammen,

seit ca. 8 Monaten funktioniert bei meinem 4er Golf (BJ 2002, 1.4 Benziner, Motorkennbuchstabe BCA) die Heizung nur noch bei Geschwindigkeiten über 130 km/h. Sobald wieder Leistung weggenommen wird, kommt nur noch kalte Luft. Die Zuleitung ist stets heiß, die Ableitung stets kalt.

Hinzu kommt seit ca. 1 Monat, dass die Temperatur der Kühlflüssigkeit bei Autobahnfahrten oder längeren Bergfahrten in den roten Bereich steigt und sich nur erholt, wenn die Geschwindigkeit reduziert wird. Folgende Dinge habe ich bisher gemacht:

- Zahnriemen inkl. Wasserpumpe gewechselt (Heizung wurde vor dem Wechsel und auch nach dem Wechsel nicht richtig warm)
- Thermostat überprüft und gewechselt
- Wärmetauscher mit Zitronensäure gespült
- Lüfter auf Funktion geprüft (Stufe 1 und 2 funktionieren einwandfrei)
- Thermoschalter am Kühler gewechselt

Was könnte ich noch probieren, um dem Problem auf die Schliche zu kommen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß
Christian


Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 21:14      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2015
Golf 4
Ort: Nahe Kempten (Allgäu)
OA-W 278
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

Standard

Hi,

hast ja schon ne ganze Menge gemacht... :O

Normalerweise hängt die Heizung am kleinen Kühlkreis, d.H. sogar noch bevor das Thermostat aufmacht.

Sind die Schläuche auch frei? Also die, die zur Spritzwand gehen?

Tante Edit:

Kannst du sicherstellen, dass ein Wasserkreislauf stattfindet?

Nachdem der Motor heiß wird würde das bedeuten, dass eventuell im Motorblock einer Der Kühlwasserwege blockiert ist!

War die Wasserpumpe intakt und Vollständig, als sie demontiert wurde?

Geändert von akkarin92 (15.09.2019 um 21:22 Uhr)
akkarin92 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 21:37      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von akkarin92 Beitrag anzeigen


Sind die Schläuche auch frei? Also die, die zur Spritzwand gehen?
Danke für Deine Antwort!

Die Schläuche, die zur Spritzwand gehen sollten frei sein, da am Wärmetauscher offensichtlich Kühlwasser ankommt.

Zitat:
Zitat von akkarin92 Beitrag anzeigen

Kannst du sicherstellen, dass ein Wasserkreislauf stattfindet?
Wenn ich die Schläuche nach dem Kühler anfasse, dann sind sie heiß und voll mit Wasser.

Zitat:
Zitat von akkarin92 Beitrag anzeigen

Nachdem der Motor heiß wird würde das bedeuten, dass eventuell im Motorblock einer Der Kühlwasserwege blockiert ist!

War die Wasserpumpe intakt und Vollständig, als sie demontiert wurde?

Die Wasserpumpe war intakt und vollständig, als sie demontiert wurde. Wie kann ich prüfen, ob im Motorblock etwas blockiert ist?
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 23:06      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2015
Golf 4
Ort: Nahe Kempten (Allgäu)
OA-W 278
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

Standard

Hmm... Technisch gesehen sollte die Motorkühlung funktionieren. Wasserfluss + Kühlung + Schläuche.. Sehr seltsam.

Was die Kühlung des Motors betrifft bin ich überfragt.


Eine Idee was die Heizung betrifft hab ich noch.

Manuelle Klimasteuerung (3 Drehregler) oder Climatronic (mit Display)?

Bei der Manuellen Steuerung könnten evtl. die "Steuerseile" für die Klappe, die die Luft zum Wärmetauscher leitet, ausgehängt sein oder etwas in der Art.

Bei Climatronic kenn ich mich nicht so genau aus, aber da gibt es hin und wieder Meldungen über defekte Steuermotoren.
akkarin92 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 09:09      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Es handelt sich um eine manuelle Klimasteuerung.
Die Steuerseile funktionieren, sonst würde bei hohen Lasten auch keine Wärme kommen.

Gibt es eine Ersatzteilnummer für den VW Kühlerreiniger mit dem ich das ganze System durchspülen könnte?
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2019, 10:25      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cabrio 2.3l VR5 Umbau / 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.875
Abgegebene Danke: 93
Erhielt 3.984 Danke für 2.677 Beiträge

Standard

1. Prüfen ob die Wasserpumpe fördert
-> kleinen Schlauch am Ausgl. Behälter abmachen und oben in den Behälter halten.
-> 2500 1/min muss ein ordentlicher Strahl kommen.

Falls bei warmen Motor geprüft wird - DECKEL LANGSAM öffnen, DRUCK ABLASSEN dann erst Schlauch abmachen.

2. Auto kalt werden lassen:

Schläuche am Heizungskühler / Wärmetauscher an der Spritzwand abziehen.

Universal Schlauch drauf stecken und den Heizungskühler durchspülen
- ist durchfluss vorhanden
- kommt klares Wasser raus

BITTE nicht mit Druckluft FREI BALLERN - wäre nicht der erste Kühler der platzt


3. Thermostatgehäuse ausbauen / Deckel vom Thermostat Stutzen prüfen ob der Steg im Deckel gebrochen ist.

Das Thermostat stützt sich gegen diesen Plastiksteg als Widerlager ab. Wenn der Steg gebrochen ist - nutzt das neuste und beste Thermostat nichts - da ohne Widerlager trotz Bewegung kein Hub erfolgt.

Greetz
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
akkarin92 (16.09.2019), Christian28 (23.09.2019), Schlupf (24.09.2019), Shameless-Sheep (24.09.2019)

Werbung


Alt 23.09.2019, 12:48      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
1. Prüfen ob die Wasserpumpe fördert
-> kleinen Schlauch am Ausgl. Behälter abmachen und oben in den Behälter halten.
-> 2500 1/min muss ein ordentlicher Strahl kommen.

Falls bei warmen Motor geprüft wird - DECKEL LANGSAM öffnen, DRUCK ABLASSEN dann erst Schlauch abmachen.

2. Auto kalt werden lassen:

Schläuche am Heizungskühler / Wärmetauscher an der Spritzwand abziehen.

Universal Schlauch drauf stecken und den Heizungskühler durchspülen
- ist durchfluss vorhanden
- kommt klares Wasser raus

BITTE nicht mit Druckluft FREI BALLERN - wäre nicht der erste Kühler der platzt


3. Thermostatgehäuse ausbauen / Deckel vom Thermostat Stutzen prüfen ob der Steg im Deckel gebrochen ist.

Das Thermostat stützt sich gegen diesen Plastiksteg als Widerlager ab. Wenn der Steg gebrochen ist - nutzt das neuste und beste Thermostat nichts - da ohne Widerlager trotz Bewegung kein Hub erfolgt.

Greetz
Hallo zusammen, habe letztes Wochenende folgendes probiert:

1) Bei 2500 U/min kommt ein ordentlicher Strahl, wenn ich den kleinen Schlauch vom Ausgleichsbehälter abmache.

2) Durchspülen des Wärmetauschers: Wurde bereits vor einer Woche von mir mit Zitronensäure gemacht. Durchfluss war vorhanden und das Wasser war auch nahezu klar.

3) Ich habe das ganze Kühlsystem mit dem VW-Reiniger gespült (Thermostat war ausgebaut), bis der Reiniger klar war. Anschließend habe ich den Deckel des Ausgleichsbehälter gewechselt und das Thermostat (vorher auf Funktion geprüft) und das Thermostatgehäuse ausgewechselt.

Nun äußert sich das Ganze wie folgt:
- Der Motor überhitzt nicht mehr bei Geschwindigkeiten >120 km/h (zumindest heute morgen nicht)

- Die Heizung wird jetzt nur noch am Anfang warm - sobald höhere Geschwindigkeiten gefahren werden bläst sie nur noch kalt. Da die Funktion der Heizung sichergestellt ist, muss beim Öffnen des Thermostats irgendetwas zwischen großem und kleinen Kühlkreislauf passieren, so dass der kleine Kühlkreislauf nicht mehr richtig durchströmt wird.

Was könnte das sein?

Vor dem Spülen war es genau umgekehrt - nur bei hohen Geschwindigkeiten hat die Heizung funktioniert und bei geringen nicht.

Es ist eine normale Heizung ohne Climatronic und die Seilzüge zur Öffnung der Heizungsklappe funktionieren.

Danke.

Gruß
Christian
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 12:59      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.220
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 122 Danke für 109 Beiträge

Standard

Passiert das mit der verringerten Heizleistung nur auf der Autobahn oder auch im Stand?

Hört sich für mich nach defektem Thermostat an. Wie hast Du das Thermostat geprüft?
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 16:32      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von nico1978 Beitrag anzeigen
Passiert das mit der verringerten Heizleistung nur auf der Autobahn oder auch im Stand?

Hört sich für mich nach defektem Thermostat an. Wie hast Du das Thermostat geprüft?
Die verringerte Heizleistung ist auch im Stand. Morgens fahre ich direkt auf die Landstraße (100km/h), dann heizt es für ca. 6min, dann hört es aber auf. Mit anderen Worten-sobald das Thermostat ganz offen ist, heizt es nicht mehr. Auf dem Rückweg ist es eher Stadtverkehr und dann erst Autobahn. Da heizt es gar nicht.

Das Thermostat wurde genau wie bei 'So wird's gemacht' im Kochtopf geprüft.

Wenn der große Kühlkreislauf offen ist, in wie weit wird der kleine Kühlkreislauf inkl. Wärmetauscher noch gespeist?
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 16:38      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.220
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 122 Danke für 109 Beiträge

Standard

Ein Thermostat ist kein digitaler Aktor, d.h. es ist nicht nur offen oder nur zu! Es arbeitet analog, es fängt langsam an zu öffnen bei beispielsweise 80°C, bei 90°C ist es halb offen und bei 100°C ist es voll offen (die Temperaturwerte variieren von Auto zu Auto).

Hat es das bei deinem Kochtopftest gemacht, also hat es sich langsam geöffnet/geschlossen?

Der Wärmetauscher wird immer mit voller Heizleistung gespeist, es sei denn der Temperaturregler steht auf kalt!
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 17:45      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Ja,im Kochtopf hat es sich langsam geöffnet.
Was könnte dem im Kühlwassersystem noch ursächlich sein außer Wasserpumpe, Wärmetauscher, Thermostat, Temperaturgeber?
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 17:59      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.220
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 122 Danke für 109 Beiträge

Standard

Mehr ist nicht dran beim 1.4er!

Wenn die Heizleistung abfällt, geht dann auch die Temperaturanzeige im KI runter?
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 18:59      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Die Temperaturanzeige im KI bleibt konstant bei 90 Grad.
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 19:30      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von nico1978
 
Registriert seit: 22.10.2010
VW Golf IV
Ort: Berlin
Motor: 1.6 BFQ 75KW/102PS 05/02-06/03
Beiträge: 1.220
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 122 Danke für 109 Beiträge

Standard

Jetzt wirds langsam knifflig!
Kannst Du die Temperatur messen die bei voll aufgedrehter Heizung aus den Lüftungsdüsen kommt und wie sie sich verändert im Fehlerfall!?
Meine Vermutung war, dass das Thermostat voll öffnet und dann die Heizleistung wegfällt. Aber die Kühlmitteltemperatur sollte selbst bei aktivem großen Kühlkreislauf nach einer Autobahnfahrt nicht unter 70°C kommen und das sollte zum Heizen reichen!

Geändert von nico1978 (24.09.2019 um 08:25 Uhr)
nico1978 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 20:34      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2019
Golf Variant MK4 1.6 16v
Ort: Backnang
Verbrauch: 5.7 Liter
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Da muss ich nun aber Wiedersprechen 90°C Kühlmittel/Wasser Temp, ist völlig normal!
Denke das einfach dein Wärmetauscher zu ist mit altem Schmodder. Oder aber der Stellmotor der Mischklappe ist defekt. Die spinnen ja ganz gerne!

Wird da keine warme Luft durchgelassen, dann kommt auch keine warme Luft in den Innenraum.

Zitronensäure hilft gegen Kalk-Ablagerungen aber nicht gegen Rost/schleim/Metallrükstände die den Alukühler im laufe der Jahre verklebt.

Ich Sage Stellmotor und oder Mischklappe.

Es bringt im übrigen nichts den Wärmetauscher Wasserseitig zu spülen, wenn die Lammellen Luftseitig zu gesetzt sind. ...die warme lust muss ja gelegenheit haben durch zu huschen um erwärmt zu werden.

Auch das hatten wir schon bei 2 Golf 4 und das trotz Pollenfilter!

Beste Grüße
Andy
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 6-Before-after.jpg (57,1 KB, 24x aufgerufen)

Geändert von Knaddle (23.09.2019 um 20:47 Uhr)
Knaddle ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 20:59      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von nico1978 Beitrag anzeigen
Jetzt wirds langsam knifflig!
Kannst Du die Temperatur messen die bei voll aufgedrehter Heizung aus den Lüftungsdüsen kommt und wie sie sich verändert im Fehlerfall!?
Meine Vermutung war, dass das Thermostat voll öffnet und dann die Heizleistung wegfällt. Aber die Kühlmitteltemperatur sollte selbst bei aktivem großen Kühlkreislauf nach einer Autobahnfahr nicht unter 70°C kommen und das sollte zum Heizen reichen!
Messen kann ich die Temperatur leider nicht. Es kommt in den ersten 6 Minuten recht heiß aus den Lüftungsdüsen. Im Prinzip so, wie es früher war. Nach ca. 6 Minuten kommt dann mehr und mehr kalt bis nach 10 Minuten bei 100 km/h keine warme Luft mehr kommt.

Kann das Verhalten auch an einem defekten Kühlmittelreglergehäuse liegen oder kann dies gar nicht verschleißen?
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 21:26      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 16.06.2012
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 1.109
Abgegebene Danke: 57
Erhielt 242 Danke für 200 Beiträge

Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Christian28 Beitrag anzeigen
Die Temperaturanzeige im KI bleibt konstant bei 90 Grad.
die Temperaturanzeige im KI ist nicht real.
D.h. die Anzeige ist über einen weiten Bereich der realen Temperatur im Kühlkreislauf konstant bei 90°C.
Wenn dich die reale Kühlwassertemperatur interessiert, kannst du mit einem Aufwand von ca 20€ mit einem Infrarot-Thermometer an den Schläuchen messen.
Ich denke, am besten beim Kühlmittelflansch, also an der Stelle, an der der Doppeltemperaturgeber sitzt.
Mit dem weiteren Aufwand von ca 20€ und ein bisschen Zeitaufwand kannst du die Temperatur vom Wasser, so wie sie die der Motor über den Doppeltemperaturgeber misst und auswertet, über die OBD-Schnittstelle auslesen.
Voraussetzung ist ein Laptop ab Win XP, eine geeignete SW (kostenlos) und ein Kabel zwischen OBD-SS und Laptop.
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 22:55      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Knaddle Beitrag anzeigen

Zitronensäure hilft gegen Kalk-Ablagerungen aber nicht gegen Rost/schleim/Metallrükstände die den Alukühler im laufe der Jahre verklebt.

Ich Sage Stellmotor und oder Mischklappe.

Es bringt im übrigen nichts den Wärmetauscher Wasserseitig zu spülen, wenn die Lammellen Luftseitig zu gesetzt sind. ...die warme lust muss ja gelegenheit haben durch zu huschen um erwärmt zu werden.

Auch das hatten wir schon bei 2 Golf 4 und das trotz Pollenfilter!

Beste Grüße
Andy
Stellmotor kann nicht sein, da ich keine Climatronic habe.
Die Mischklappe wird mit dem Kalt/Warm Drehrad bedient, richtig? Der Zug ist eingehängt und funktioniert.

So ein Wärmetauscher Tausch ist recht aufwändig, da das Armaturenbrett komplett demontiert werden muss, richtig?
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 22:56      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2019
Motor: 1.4 BCA 55KW/75PS 10/01 - 09/03
Beiträge: 24
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
Moin,

die Temperaturanzeige im KI ist nicht real.
D.h. die Anzeige ist über einen weiten Bereich der realen Temperatur im Kühlkreislauf konstant bei 90°C.
Wenn dich die reale Kühlwassertemperatur interessiert, kannst du mit einem Aufwand von ca 20€ mit einem Infrarot-Thermometer an den Schläuchen messen.
Ich denke, am besten beim Kühlmittelflansch, also an der Stelle, an der der Doppeltemperaturgeber sitzt.
Mit dem weiteren Aufwand von ca 20€ und ein bisschen Zeitaufwand kannst du die Temperatur vom Wasser, so wie sie die der Motor über den Doppeltemperaturgeber misst und auswertet, über die OBD-Schnittstelle auslesen.
Voraussetzung ist ein Laptop ab Win XP, eine geeignete SW (kostenlos) und ein Kabel zwischen OBD-SS und Laptop.
Ich lass morgen mal das Auslesegerät während der Fahrt mitlaufen.
Christian28 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 23:06      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.501
Abgegebene Danke: 335
Erhielt 205 Danke für 180 Beiträge

Standard

Die Sache mit dem Kochtopf ist zwar schön und gut, jedoch sagt das nix über die korrekte Funktion des Thermostates aus. Ob es auf und zu geht, ist zwar wichtig, jedoch muß es auch zur richtigen Temperatur auf und auch wieder zu gehen.

Ich hatte mal bei mir ein Thermostat, das machte zwar auf und zu, jedoch eben nicht so wie es sein soll. Bei Bergabfahrt und Schiebebetrieb war die Möhre kalt.
Außerdem gibt es auch verschiedene Thermostate zum Beispiel für heißere und kältere Länder und entsprechend sieht da die Kennlinie ganz anders aus.

Ich denke, nach dem ich mir das alles so durchgelesen habe, dass Du mal doch ein neues Thermostat einbauen solltest.

Kannst auch mit einer Schlauchklemme den großen Kreis, also den dicken Schlauch zum Kühler, mal abklemmen und den kalten Motor dann mal warmlaufen lassen. Wenn er dann am Gebläse warm wird, dann die Schlauchklemme lösen. Wird er am Gebläse sofort kalt, dann ist der große Kreis auf und wird nicht gut geregelt.


Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kanre Golf4 3 08.01.2017 00:07
DaXus Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 5 10.12.2014 20:39
dark-matrix Werkstatt 43 22.08.2011 23:07
Ungjoe Werkstatt 7 19.05.2010 16:45
blackturbo02 Golf4 17 23.12.2009 14:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.