Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 07.10.2019, 18:00
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Kreidos
 
Registriert seit: 08.10.2017
Golf IV 1.4 16v 75 PS
Ort: Hamburg
H-SV
Verbrauch: 8 Liter
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 60
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

Standard extrem hoher Spritverbrauch als auch Öl

Moin,

leider habe ich aktuell wieder Probleme mit meinem Baby... bzw. es ist mir wohl noch nie so richtig aufgefallen aber nach mehreren tests fällt auf, das mein Golf 4 1.4-16v AKQ DUW einen zu hohen Sprit als auch Ölverbrauch hat.

Stolze 12 Liter auf 100km und ich bin eigentlich auch nur noch am Öl nachkippen alle 100-150 Kilometer, das macht keinen Spaß mehr
Ich fahre normal, sprich ich fahre die Gänge jetzt nicht bis 4000/u aus, schalte aber auch nicht zu früh, das er untertourig läuft...

Habe mehrmals gemessen, Kilometer auf 0 gesetzt, Stadtverkehr und ja ich weiß, in der Stadt verbraucht ein Auto mehr, aber 12 Liter ist eindeutig viel zu viel, ich könnte damit einen V6 unterhalten.

Öl isses auch locker nen Liter auf 500-600 Kilometer.

Ich würde gerne von euch erfahren, was ich tun kann, um das abzustellen, zumindest den Spritverbrauch auf unter 10L zu bekommen.

Lambdasonde hab ich nur eine, die habe ich getauscht, Zündspule/Kabel ebenfalls als auch Ölabscheider und Zündkerzen ( alles Markenware, kein China billig kram ).

Luftfilter vom Motor ebenfalls und morgen mach ich nochmal einen Ölwechsel, aber das scheint nicht daran zu liegen, weil ich mehrmals im Jahr von Hamburg nach Hannover fahre, hin und zurück sind ca. 350-370 Kilometer und er braucht ungefähr 26-27 Liter bei Tempo 130-150 km/h ..

Ich bin ratlos und überlege mein Auto zu verkaufen


Kreidos ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 09:07      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 942
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 189 Danke für 170 Beiträge

Standard

Bei Deiner langen Strecke Hamburg - Hannover ist ein Verbrauch von 7,3 Litern Benzin auf 100 km normal!
Der Ölverbrauch beim Golf 4 1,4 16V, 75 PS kommt primär von schlechten Kolbenringen, respektive vom Ölabstreifring (beim 75 PS BCA-Motor erst wurden bessere Ölabstreifringe verbaut ...); zusätzlich härtet das Material der Ventilfußdichtungen aus und führt auch dort zu Ölverbrauch. Ein Verbrauch von 1,7 bis 2 Liter auf 1.000 km ist für einen 20 Jahre alten GOLF 4 1,4 16V nicht ungewöhnlich.

Wenn Du Bastler bist, könntest Du Deinem Motor neue Kolbenringe (mitunter auch neue Kloben, wenn es außen Spuren von Kolbenkippern gibt) und Ventilfuß-Dichtungen verpassen. Dafür musst Du den Motorblock NICHT ausbauen -> Ölwanne abbauen und den Zylinderkopf; von unten kann man die Pleuel-Lager an der Kurbelwelle abschrauben (beim Zusammenbau alle Lagerschalen an die gleiche Stelle und Richtung einbauen) und die Kolben + den Pleuel nach oben herausziehen.
Du benötigst noch üblicherweise: neue Pleuel-Lagerschalen, Zylinderkopf-Dichtsatz, samt Ansaugkrümmer-Dichtungen und einen Zahnriemen-Satz mit neuen Umlenkrollen und Spanner sowie neuem Keilrippenriemen + Spanner bei der Lichtmaschine.
Den Zylinderkopf könntest Du in einer Werkstätte für Motorinstandsetzungen überholen lassen, wenn Du Dich darüber nicht selber machen willst.

Die Kurbelwelle darf man NICHT selber ausbauen, das Alu-Gehäuse ist zu weich und verbiegt sich beim Aufschrauben der Lagerschalen. Im VW-Werk mach das ein Automat alle Schrauben gleichzeitig.

Unter Umständen funktioniert bei Deinem alten Motor der Doppeltemperaturgeber nicht mehr exakt und ist für erhöhten Spritverbrauch verantwortlich.
Ich empfehle Dir NUR einen originalen VW-Ersatzteil dafür zu kaufen!
https://shop.ahw-shop.de/doppeltempe...udi-seat-skoda
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 08.10.2019, 10:57      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 619
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 46 Danke für 45 Beiträge

Standard

ölverbrauch bis 1 liter öl auf 1.000 km ist relativ normal auf der autobahn, sofern das auto nicht qualmt. .. ist halt kein neuwagen. evlt. die ventilschaftdichtungen abgenutzt. schon geprüft, ob der wagen nicht öl verliert? ist der motor trocken? motor würde ich bei dem fahrzeug unter keinen umständen revidieren. das lohnt nicht! lieber einen gebrauchten motor mit wenig laufleistung kaufen. aber nur von jmd., der ihn direkt einbaut. somit hat er das risiko. bei uns gibts z. b. eine autoverwertung, die das macht. aber auf jeden fall drauf bestehen, dass zahnriemen und wasserpumpe gleich mitgemacht werden. kupplung könnte man auch gleich mitmachen, sofern indiziert. spritverbrauch wird wohl mit hoher wahrscheinlichkeit am doppeltemperaturgeber liegen. vielleicht mal fehler auslesen lassen.
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 13:08      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 942
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 189 Danke für 170 Beiträge

Standard

Wenn einen gebrauchten Motor, dann suche einen BCA -> erst diese haben bessere Ölabstreif-Ringe verbaut und man sollte NICHT so hohen Ölverbrauch bekommen! Du benötigst dazu einen anderen Motor-Kabelstrang, da dieser 4 Stabzündspulen hat (von diesen zur Motorsteuerung nur dünne Drähte - könnte man zur Not selber anfertigen nach einem Verdrahtungsplan) und ein anderes el. Steckergehäuse (2-polig, für den BCA ist das Gehäuse geringfügig kleiner, man muss nur die Kontakte um-pinnen) für die el. Heizung im Gehäuse vom Kurbelgehäuse-Ölabscheider.
Außerdem brauchst Du die zugehörige Motorsteuerungs-Platine für einen BCA. Der Typenwechsel vom AXP zum BCA erfolgte außerhalb des Modelljahrwechsels und in unterschiedlichen Herstellungswerken zu unterschiedlichen Zeitpunkten (es wurde das noch vorhandene Material für die alten Motoren verbaut bis es alle war ...)
ACHTUNG: Im selben Modelljahr gibt es für AXP und BCA Motorsteuerungs-Platinen mit der gleichen Hersteller-Nummer, es ist NUR unterschiedliche Software aufgespielt !!!


Ich kann Dir noch empfehlen im Zuge eines Ölwechsels:
eine Motorspülung mit "LIQUI MOLY Pro-Line 2427, 500 ml" (für einen Motor bis 5 Liter Öl-Inhalt) zu machen.
ANWENDUNG:
1) Optimal: Ölwechsel + neues Ölfilter (ein Ölwechsel VOR einer Ölspülung wird von etlichen Auto-Bastlern zusätzlich empfohlen, damit die Ölspül-Chemikalien nicht bereits großteils das alte Öl "regenerieren" müssen ...)
2) Motor heißfahren;
3) bei NUR im Standgas laufendem Motor Öldeckel abschrauben und "Motorspülung LIQUI MO-LY Pro-Line" dazuleeren und 15 Minuten Motor damit laufen lassen:
4) unmittelbar danach Ölwechsel (+ neues Ölfilter) machen;
Ergebniss stellt sich erst langsam ein !!!

Geändert von Flying (08.10.2019 um 16:30 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 13:18      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 619
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 46 Danke für 45 Beiträge

Standard

kippe doch mal ölverlust-stop. das soll die ventilschaftdichtungen regenerieren. würde ich auf jeden fall versuchen. zu verlieren hast du doch eh nichts mehr...
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 16:16      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ricoz
 
Registriert seit: 27.01.2011
Bora
Ort: Sachsen
Verbrauch: ca. 5,6 mit Standheizung über 6
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 835
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 148 Danke für 121 Beiträge

Standard

Ölverbrauch stoppen das kannst du wirtschaftlich gesehen vergessen, am sinnvollsten ist noch Tauschmotor oder ein anderes Auto kaufen
Ricoz ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 10:01      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Benutzerbild von Kreidos
 
Registriert seit: 08.10.2017
Golf IV 1.4 16v 75 PS
Ort: Hamburg
H-SV
Verbrauch: 8 Liter
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 60
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

Standard

Vielen Dank an alle, ich werde das mit der Reinigung mal probieren, schlimmer kann es ja nicht mehr werden.
Ölverlust-stop wird glaube ich nichts bringen, er verliert ja kein Öl, mein Motor ist trocken, er verbrennt es halt einfach nehme ich an.

Ich werde mich mal nach einem BCA Motor umgucken, bzw wenn ich den Aufwand mache kann ich auch gleich nach einem 1.6er gucken, am besten den 8v 1.6, der soll robust und langlebig sein.

Ich bin trotzdem geschockt... 12 Liter und das bei gutem Wetter, ich messe nochmal wenns draußen wieder kalt wird, dann sinds wohl 15L :-(
Kreidos ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 11:14      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 67
Erhielt 24 Danke für 22 Beiträge

Standard

Unabhängig von Motor revidieren oder tauschen-Probier mal liqui moly motor clean aus. Kosten und Aufwand sind es defintiv wert. Ich habe an sowas nicht geglaubt aber nachdem ich es bei meinem ausprobiert hatte und der Ölverbrauch schlagartig von ca. 600-800ml pro 1000km auf null runter ist hat sich meine Meinung geändert.

Ansonsten würde ich darüber nachdenken mich von dem Wagen zu trennen. Wenn du im Mittel 5€ Mehrkosten an Benzin pro 100km hast sind es bei 10.000km im Jahr schon 500€. Du kannst ja anscheinend etwas selber schrauben, vlt ist es eine Option dir nen zweiten mit guten Motor zu holen und dann ggf. Teile durchzutauschen. Und dann geht der Alte anch Afrika...
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 11:41      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2013
VW Golf 4
Ort: Nähe Koblenz
Verbrauch: 7,5
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 65
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge

Standard

Wegen des Spritverbrauchs:

Wie sieht es mit der Leerlaufdrehzahl aus? Erhöht?

Wie dreht der Motor hoch? Nu is der mit 75 PS eh nicht prall, aber zieht er langsamer als früher, sprich.....Leistung noch da oder verringert?

Kein Schleifen von z.B. Bremsen vorne/hinten hörbar? Handbremse gängig?

Stinkt es im Motorraum direkt nach der Fahrt nach Sprit?

Vielleicht ein Miniloch im Tank?

Hat der Wagen eine Klimaanlage? Funktioniert die auch richtig?

Fehlercodes ausgelesen? Was steht drin?

Fragen über Fragen.....

Mein 1.6er AKL säuft auch einen guten L Öl auf 1000 km. Aber selbst bei der letzten "Hochgeschwindigkeitsfahrt" von Koblenz nach Stuttgart über die A3 usw. mit "GIB IHM ALLES!" ;-) wo immer es ging, bin ich im Schnitt nicht über 10 L gekommen. Und das war morgens an einem Mittwoch und erstaunlich wenig Verkehr.
Shameless-Sheep ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 11:58      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.732
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 415 Danke für 365 Beiträge

Standard

Gewiss sind die Ölabstreifringe kaputt. Ventilschaftdichtungen sind überlicherweise bei dem nicht das Problem, soweit ich es einschätze.

Durch das Öl im Brennraum oder die Verkokunge des Brennraums wird die Verbrennung beeinträchtigt und der Zündwinkel zurückgenommen. Das setzt die Effizienz herab und den Spritverbrauch hoch.

Stell einfach mal ein Foto der Zündkerzengesichter hier ein.

Vielleicht sind ja die Bremsen hinten unten noch festgegammelt, und sonst noch etliches an der Gemischbildung im Argen.

Wieder mal zum Ölverbrauch: Ich fahre einen 1.6 16V AZD, bei dem ich vor nen Paar Jahren Kolbenringe neu gemacht habe, mit jetzt 275000 km:
Ölverbrauch ist nicht feststellbar in der ganzen Zeit. Also gar nicht.
Ich wechsel zwei Mal im Jahr Öl und kann nicht erkennen, dass auf z.B. 10.000 km irgendwas weg gehen würde.

Selbst Kolbenringe wechseln, naja, die meisten Endanwender können doch froh sein, wenn sie Bremsen hinkriegen oder nen Auspuff oder Stossdämpfer oder ne Antriebswelle oder Zündkerzen gewechselt kriegen. Motor zerlegen ohne Vorkenntnisse geht kaum, bzw. muss man schon echt sehr sehr sehr wollen.

In ner Werkstatt Kolbenringe gewechselt kriegen glaube ich kostet mehr als das Auto noch im Verkauf bringt. Ich behaupte mal eine Werkstatt nimmt dafür 1500 € mit allem.

Geändert von Omega (09.10.2019 um 12:03 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 12:49      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 619
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 46 Danke für 45 Beiträge

Standard

@kreidos: ölverlust stop soll die gummis wieder geschmeidig machen. das hat nichts mit abdichten zu tun im eigentlichen sinne. daher motorspülung, frisches öl und ölverlust stop. 1 Liter Ölverbrauch steht sogar im Handbuch Deines Wagens. Von daher ist das nicht dramatisch. so teuer ist öl auch wieder nicht. solange er nicht qualmt ist doch alles gut. Sicher gibts Motoren die verbrauchen nichts, andere eben schon. und der spritverbrauch kann vom doppeltemperaturgeber kommen. die kosten 10 euro und sind sehr leicht zu wechseln. aber bitte bei kaltem motor! ich würde das so machen, bevor ich mich vom auto trenne, bzw. nen anderen motor reinhaue.

Geändert von mikesch1999 (09.10.2019 um 12:58 Uhr)
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 13:01      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.732
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 415 Danke für 365 Beiträge

Standard

Es ist halt umfassende Durchsicht nötig, woher genau der Spritverbrauch kommt.

Zwei Liter Öl auf 1000 km ist jedenfalls ein böses Omen.

Sicher dass er nicht hinten raus schon hin und wieder erbärmlich qualmt? z.B. nach Schubbetrieb?
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 13:34      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 942
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 189 Danke für 170 Beiträge

Standard

"Motorspülung LIQUI MOLY Pro-Line 2427"
Ich hatte nach der zweiten Anwendung (jährlicher Ölwechsel) nur mehr halb soviel Ölverbrauch wie vorher bei einem gebraucht gekauften GOLF 4 Motor 1,4 16V BCA.
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 16:30      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2013
VW Golf 4
Ort: Nähe Koblenz
Verbrauch: 7,5
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 65
Erhielt 18 Danke für 16 Beiträge

Standard

Und ich habe es gleich mehrfach mit Liqui Moly Spülung und 1x mit Öl-Verlust-Stop probiert und es hat grad gar nichts gebracht.

So unterschiedlich sind die Erfahrungen.

Ich habe mir mal von jemandem, der das selbst bei seinen Autos macht, sagen lassen, man könne sich auch günstiger als die Spülung einfach Terpentin-Ersatz reinschütten, weil es letztendlich der gleiche Kram sei. Nur billiger.

Ich habe Terpentin-Ersatz gekauft. 1 Liter für 3,-- im Baumarkt. Nach Beschreibung des Mechanikers reingefüllt, 250 ml am Tag des Ölwechsels und mittendrin mal 50 ml einfach so. Ich habe das gemacht, weil es mir ehrlich sch.... egal war und ist, ob die Kiste gestern, heute oder morgen die Grätsche macht. Was soll ich sagen......weder hat sich der Ölverbrauch verändert, noch der Benzinverbrauch, noch irgendwas anderes. Der Wagen läuft trotz (oder wegen?) dieser Behandlung seit gut 2 Jahren wie ein Uhrwerk.

Bitte....nur meine Erfahrung....nicht nachmachen.
Shameless-Sheep ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 18:13      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 619
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 46 Danke für 45 Beiträge

Standard

@shamless sheep: guckst du hier (quelle: motorreiniger.info)

Motorreiniger für den Ölkreislauf bestehen hauptsächlich aus zwei Bestandteilen: Detergentien und Dispersanten. Während die Detergentien die Ablagerungen, Schmutz und Schlamm aus Ölbohrungen, Lagern und Oberflächen entfernen, sorgen die Dispersanten dafür, dass der gelöste Schmutz in der Schwebe gehalten wird und nicht gleich wieder in den Ölkreislauf gelangt.

ich denke nicht, dass terpentin die selben eigenschaften aufweist..

so teuer ist das zeug auch nicht... Ebay Auktion.

und ölverlust stop kann sicherlich die ventilschaftdichtungen wieder geschmeidig machen. gegen defekte kolbenringe macht das zeugs auch nichts...
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 19:14      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.732
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 415 Danke für 365 Beiträge

Standard

Liqui Moly Motor Clean besteht laut Sicherheitsdatenblatt zu 75 - 100 % aus
D60 Testbenzin EG-Nr. : 918-481-9. White Spirit Typ 3 Siedepunkt 160 °C – 245 °C. Das ist aromatenfrei. Terpentinersatz enthält noch Aromaten.

Einfach mehr oder weniger irgend nen Verdünner reinhauen finde ich etwas heikel.

Ein Becher Petroleum oder Diesel geht sicher auch. Die haben ja auch noch eine eigene kleine Schmierwirkung.

Wie gesagt, ich finde auch, man kann 100 km vor dem Ölwechsel noch nen Liter Frischöl reinmachen, wenn Platz ist.

Eine fachmännische Motorüberholung eines verkokten Motors ist das alles nicht.

Vier Jahre Öl drin lassen und dann ne Motorspülung ist halt auch so effektiv für die Motorpflege wie mit nem 5 Liter Hubraum Klein LKW zum Supermarkt fahren und da Papiertüte statt Plastiktüte nehmen fürn Umweltschutz.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
mikesch1999 (09.10.2019)
Alt 09.10.2019, 20:22      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 619
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 46 Danke für 45 Beiträge

Standard

Zitat:
mit nem 5 Liter Hubraum Klein LKW zum Supermarkt fahren und da Papiertüte statt Plastiktüte nehmen fürn Umweltschutz.

Geändert von mikesch1999 (10.10.2019 um 05:42 Uhr)
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 20:25      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Bayern
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 2.732
Abgegebene Danke: 494
Erhielt 415 Danke für 365 Beiträge

Standard

Hab jetzt privat zwei mal Ölwechsel für Leute gemacht. Öl bei beiden schon 4 Jahre drinne Ich glaub das gibt es öfters
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 05:43      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mikesch1999
 
Registriert seit: 17.09.2012
Ort: Minden
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 619
Abgegebene Danke: 220
Erhielt 46 Danke für 45 Beiträge

Standard

ja, ich glaube auch, dass es so einiges gibt
mikesch1999 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 11:23      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 942
Abgegebene Danke: 81
Erhielt 189 Danke für 170 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Shameless-Sheep Beitrag anzeigen
Und ich habe es gleich mehrfach mit Liqui Moly Spülung ... probiert und es hat grad gar nichts gebracht.
Ein möglicher Erfolg stellt sich laut Angabe des Herstellers erst LANGSAM ein!

Ich hatte mir vor Jahren einen gebrauchten Motor: GOLF 4 Motor 1,4 16V BCA gekauft. Auf dem Tachometer vom dem GOLF von dem dieser Motor ausgebaut wurde, war ein Kilometerstand von 92.000 km abzulesen.
Dieser Motor hatte anfangs einen Ölverbrauch von 0,9 Liter auf 1000 km. Ich habe 2x eine Motorspülung mit "LIQUI MOLY Pro-Line 2427" gemacht. Danach war der Ölverbrauch des Motors nur mehr bei 0,4 Liter/1000 km.



Geändert von Flying (10.10.2019 um 11:35 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hary Werkstatt 15 08.01.2018 11:04
CC247 Golf4 41 26.09.2013 13:50
Jahcoustix Werkstatt 7 04.09.2013 18:53
Niikoo Werkstatt 19 24.11.2012 12:59
hi2u Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 13 08.11.2010 22:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.