Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 07.11.2021, 19:32      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Ab wann wurde den LL serienmäßig verwendet/vorgeschrieben ?


.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2021, 22:43      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Nach deiner Logik würde der Kühler voll heißem Wasser stehen, aber das ist nicht richtig. Wo die Kreisläufe getrennt werden sei ja erstmal egal. Der Motor kann ja auch vom großen Kreislauf getrennt sein, wenn das Thermostat an der Zuleitung zum Kühler sitzt.
Ich muss mich da mal selbst korregieren.

Zum einen wird der Rücklauf durchs T verschlossen und zum anderen ist natürlich immer das komplette System voll Wasser. Nach meiner o.g. Aussage wäre sonst im Kühler Luft und das geht ja nicht. Das Wasser kann nirgendshin, es sei denn es ist ein Leck irgendwo. Ähnlich einer Wasserflasche: Dort muss auch erst Luft nachströmen, bevor neues Wasser rauskommt.

Von daher bitte ich um Entschuldigung für die Fehlinfo.
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2021, 22:46      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Genau deshalb ist das „Handauflegen“ an Schläuchen nur bedingt hilfreich ich halte für Laien davon recht wenig

Auslesen der Temperatur über Zeit schon eher
So ein Benziner muss sehr schnell warm werden.

Ok wenn er einen Sensor hat schön. Wie und ob die ausgewertet wird Weiß nicht. Eine Öl Temperatur Warnung habe ich Leider noch in keinem Golf 4 gesehen .

Daher sind Öl Druck und Öl temp meiner Meinung nach zwei der wichtigsten anzeigen die man nachrüsten kann
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2021, 23:13      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 190
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Ich muss mich da mal selbst korregieren.

Zum einen wird der Rücklauf durchs T verschlossen und zum anderen ist natürlich immer das komplette System voll Wasser. Nach meiner o.g. Aussage wäre sonst im Kühler Luft und das geht ja nicht. Das Wasser kann nirgendshin, es sei denn es ist ein Leck irgendwo. Ähnlich einer Wasserflasche: Dort muss auch erst Luft nachströmen, bevor neues Wasser rauskommt.

Von daher bitte ich um Entschuldigung für die Fehlinfo.
Also hat Schlauch 1 die gleiche Temperatur wie der kleine Kühlkreislauf? Das meine ich ja die ganze Zeit

Ich achte morgen beim Arbeitsweg auf die Tempanzeige, und werde kommende Woche die Temperatur mal per VCDS auslesen.

Wie schätzt ihr die Überhitzungsgefahr bei meiner Entlüftungsaktion ein?

PS: Meiner ist ein LL. Natürlich möglich, dass die Öltemperatur nur für das flexible Ölintervall erfasst wird.
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2021, 23:51      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 17.06.2012
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 1.615
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 408 Danke für 332 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen


Ok wenn er einen Sensor hat schön. Wie und ob die ausgewertet wird Weiß nicht. …
Öltemp.:
VCDS -> KI -> MWB3 (zumind. am AQY)
Also auf OBD-Buchse und somit als selbständige Anzeige nutzbar.
Auf blafusel.de schon vor Jahren publiziert.
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2021, 02:46      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Wobei es schon immer ein Thema war ob die ölwanne die ideale Stelle ist die Öltemp zu messen. Aber besser als meine Anzeige auf jeden Fall

Golf4 ist nicht zickig zu entlüften
Einfach Kühlmittel rein und ab dafür wie üblich
Danach auffüllen
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 10:39      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

@JonaW: Hat sich das Fehlerbild verbessert oder ist eine andere Änderung eingetreten?
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 11:13      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 190
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge

Standard

Guten Morgen,
nein. Leider ist alles so wie vorher
Es dauert gleich lang, bis die 90° erreicht sind, und auch bei lauwarmem Motor ist Schlauch 1 lauwarm.
Knapp vor 90° bleibt der Zeiger stehen, so wie auf Seite 1 zu sehen.
Ist es wirklich sicher, dass dieser Schlauch bis zum Öffnen des Thermostates kalt sein muss?

Ich bin bisher noch nicht dazu gekommen, eine Logfahrt zu machen.
Wo finde ich die Option in VCDS Lite?

Gruß,
Jona
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 12:22      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alonso
 
Registriert seit: 24.09.2016
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 92
Erhielt 27 Danke für 27 Beiträge

Standard

@JonaW

Eine ganz andere Frage....Wie steht die Luftklappe im Luftfilterkasten ?

(Warm-/Kaltluft)
alonso ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 14:17      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 190
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge

Standard

Wie war das noch, bei kaltem Motor saugt der Motor die Luft an, die vom Krümmer erwärmt wird?
Da müsste ich mal den Luftfilterkasten aufschrauben. Fehler sind keine im Speicher, aber wer weiß, ob das da noch alles gängig und intakt ist.
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 16:58      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von JonaW Beitrag anzeigen
Ist es wirklich sicher, dass dieser Schlauch bis zum Öffnen des Thermostates kalt sein muss?
Ne, vergiss das

Zitat:
Zitat von alonso Beitrag anzeigen
@JonaW

Eine ganz andere Frage....Wie steht die Luftklappe im Luftfilterkasten ?

(Warm-/Kaltluft)
Gut, dass du es ansprichst das war auch mal bei mir das Problem
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 17:01      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

Aber die Luftzufuhr warm/kalt kann nicht bewirken, dass die Nadel vor 90 hängen bleibt. Was sein kann, ist dass es etwas länger dauert, bis der Motor im Winter warm wird (oder dass im Sommer die Luftzufuhr zu heiß ist).
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2021, 17:09      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Die Wassertaschen im Kopf haben genug power ca 50% von der Motor Leistung in Wärme im Wasser Kühlsystem umzusetzen

Die vorwärmung durch das Abgas Rohr macht vielleicht 5% aus oder weniger

Losfahrt geht auch mit Vcds lite
Ein Kanal / MWB der die Motor Temperatur Sensoren beinhaltet sollte reichen

So ein kleiner Benziner muss bei aktuellen Temperaturen um 0 grad nach 5 km warm sein

Wenn er bei ca 80 grad ist kannst du ihn durchaus auch bisschen provozieren mit künstlicher Last

Also entweder bergauf bei ca 2000-2500 Touren Vollgas oder Gas+leicht Bremse auf langer Geraden. Oder schwerer Anhänger dran wäre ne super option.
Aber bitte nicht übertrieben nicht dass du die Bremsen noch schrottest

Wenn du den provozierst muss die Motor Temperatur nach kurzer Zeit (10s oder weniger) auf 90 gehen oder kurz überschiessen auf ca 100
Da es ein Benziner ist kannst du dann auch ruhig mal stehen bleiben wenn er warm wird dann sollte er noch weiter hoch gehen und die Lüfter anspringen

Wenn er nur so auf 85-90 trotz Stress test und dann gleich wieder auf 75-80 abfällt ist definitiv was an der Kühlmittel Regelung (Thermostat, Flansch etc )

PS dicke Pappe vor den Kühler kannst auch probieren (nur zum test!)
Wenn es dann passt mit Temperatur verhalten weißt du ebenso dass es was mit der Regelung Wasser durch kühler ist
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
.:R16 (14.11.2021)
Alt 14.11.2021, 21:05      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
So ein kleiner Benziner muss bei aktuellen Temperaturen um 0 grad nach 5 km warm sein
Gerade der kleine Benziner produziert weniger Abwärme, bzw. braucht länger um sie zu erreichen und halten, weil der Motor "klein" in Relation zum Motorraum ist. Mein R32 ist trotz der doppelten Größe schneller warm und hält diese auch ewig.

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Die vorwärmung durch das Abgas Rohr macht vielleicht 5% aus oder weniger
Das hat aber schon eine spürbare Auswirkung. Bei mir wars auch mal defekt.

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Also entweder bergauf bei ca 2000-2500 Touren Vollgas oder Gas+leicht Bremse auf langer Geraden. Oder schwerer Anhänger dran wäre ne super option.
Aber bitte nicht übertrieben nicht dass du die Bremsen noch schrottest
Die WaPu dreht dann aber auch schneller und transportiert das Wasser dementsprechend schneller ...

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
PS dicke Pappe vor den Kühler kannst auch probieren (nur zum test!)
Wenn es dann passt mit Temperatur verhalten weißt du ebenso dass es was mit der Regelung Wasser durch kühler ist
Gute Idee, habe ich auch gemacht vor desagtem Gehäusetausch
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu .:R16 für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (16.11.2021)
Alt 16.11.2021, 13:59      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Danke @.:R16

Mit der Abgasvorwärmung lasse ich mich gerne von dir korrigieren, wenn du da andere eigene Erfahrungen hast. Aber rein physikalisch aus der Motorenentwicklung kann ich es nicht ganz so nachvollziehen. Ich kenne das eigentlich eher aus dem Abgasmanagement, aber vielleicht ist das System beim G4 auch anders Ist ja auch egal.

Mit dem "kleinen Benziner" meinte ich im Vergleich zu anderen Modellen (nicht nur in der gleichen Plattform).

Wenn man von einem funktionierenden Kühlsystem mit kleinem/grossen Kreis ausgeht, dann ist die Umlaufmenge im kleinen Kreis eigentlich ähnlich. Somit hast du natürlich Recht, dass ein "größerer" Motor in der gleichen Plattform sogar schneller warm wird.

Ich meinte das eher so im Vergleich zu neuraglisch bekannten Motoren die etwas länger brauchen wie z.B. div. alte 6 Zyl Diesel die ich kenne.

Bei Turbodiesel im G4 ist es noch mal etwas anders, da auf der einen Seite der Turbo das Öl auch recht schnell durchheizt.

Und wenn es um das "gefühlte" Warmwerden im Sinne der Klimatisierung im Innenraum geht, die Wärmetauscher sind für das Luftvolumen im G4 auch eigentlich gut dimensioniert (wenn sie nicht verstopft etc sind)

Also sagen wir einfach so, summa summarum werden alle Motoren im G4 sehr schnell "warm" - WENN das Kühlsystem richtig funktioniert.

Zu dem Test bei einem Benziner mit Last/Stress provozieren kann ich nur meine eigenen Erfahrungen schildern. So mit meinen Methoden habe ich bis jetzt noch jedes Auto warm, heiss oder kalt bekommen.
Natürlich gibt es auch einen höheren Umsatz von Wärmeenergie bei erhöhter Drehzahl.
Aber die Kühlung durch den Fahrtwind reicht keinesfalls, wenn ich im 2. Gang bei 40 km/h auf Gas und Bremse steige, probiers einfach mal aus, da schiesst dir immer die Temperatur hoch, egal ob Saugbenziner, Turbo Benziner oder Turbodiesel.

Und mir gings darum, dass man mit diesem Test super einfach das Thermostat testen kann, weil man im VCDS die Motortemperatur und deren Bewegung in Bezug auf die Last beobachten und loggen kann.

Sicher kann man einen Benziner auch einfach im Stand warmlaufen lassen bis die Lüfter anspringen, aber den Versuch hatten wir ja schon mit "Hand auflegen" am Schlauch etc....
Für Laien wenig praxisgerecht

Naja lange gelabert, wenns mein Auto wäre hätte ich da schon lange Thermostat und Gehäuse/Flansch akribisch untersucht und getauscht, mit Markenware

Hab jetzt nicht alles ganz genau durchgelesen ob das schon gemacht wurde.

Der Test mit Pappe vor dem Kühler ist natürlich der absolut harmloseste.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 15:52      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.438
Abgegebene Danke: 634
Erhielt 591 Danke für 508 Beiträge

Standard

Wenn jetzt die Temperatur wie angekündigt mit einer Logfahrt mal ausgelesen würde, wüsste man, wo man zunächst ansetzt. Thermostatstutzen oder Doppeltemperaturgeber..
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 16:21      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.472
Abgegebene Danke: 1.161
Erhielt 485 Danke für 436 Beiträge

Standard

Man darf nicht vergessen, wie viel ein kleiner Schlitz an Wasser der durch den Kühler geht ausmacht.

Bei div. BMW Motoren, wenn das klitzekleine AGR-Kühler Thermostatventil undicht ist, kommt der Motor nicht über 75 Grad !!!

Und so ein Spalt offenstehendes Thermostat beim Golf macht fast das gleiche.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 16.11.2021, 17:22      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 78
Erhielt 65 Danke für 45 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Danke @.:R16

Mit der Abgasvorwärmung lasse ich mich gerne von dir korrigieren, wenn du da andere eigene Erfahrungen hast. Aber rein physikalisch aus der Motorenentwicklung kann ich es nicht ganz so nachvollziehen. Ich kenne das eigentlich eher aus dem Abgasmanagement, aber vielleicht ist das System beim G4 auch anders Ist ja auch egal.

Mit dem "kleinen Benziner" meinte ich im Vergleich zu anderen Modellen (nicht nur in der gleichen Plattform).

Wenn man von einem funktionierenden Kühlsystem mit kleinem/grossen Kreis ausgeht, dann ist die Umlaufmenge im kleinen Kreis eigentlich ähnlich. Somit hast du natürlich Recht, dass ein "größerer" Motor in der gleichen Plattform sogar schneller warm wird.

Ich meinte das eher so im Vergleich zu neuraglisch bekannten Motoren die etwas länger brauchen wie z.B. div. alte 6 Zyl Diesel die ich kenne.

Bei Turbodiesel im G4 ist es noch mal etwas anders, da auf der einen Seite der Turbo das Öl auch recht schnell durchheizt.

Und wenn es um das "gefühlte" Warmwerden im Sinne der Klimatisierung im Innenraum geht, die Wärmetauscher sind für das Luftvolumen im G4 auch eigentlich gut dimensioniert (wenn sie nicht verstopft etc sind)

Also sagen wir einfach so, summa summarum werden alle Motoren im G4 sehr schnell "warm" - WENN das Kühlsystem richtig funktioniert.

Zu dem Test bei einem Benziner mit Last/Stress provozieren kann ich nur meine eigenen Erfahrungen schildern. So mit meinen Methoden habe ich bis jetzt noch jedes Auto warm, heiss oder kalt bekommen.
Natürlich gibt es auch einen höheren Umsatz von Wärmeenergie bei erhöhter Drehzahl.
Aber die Kühlung durch den Fahrtwind reicht keinesfalls, wenn ich im 2. Gang bei 40 km/h auf Gas und Bremse steige, probiers einfach mal aus, da schiesst dir immer die Temperatur hoch, egal ob Saugbenziner, Turbo Benziner oder Turbodiesel.

Und mir gings darum, dass man mit diesem Test super einfach das Thermostat testen kann, weil man im VCDS die Motortemperatur und deren Bewegung in Bezug auf die Last beobachten und loggen kann.

Sicher kann man einen Benziner auch einfach im Stand warmlaufen lassen bis die Lüfter anspringen, aber den Versuch hatten wir ja schon mit "Hand auflegen" am Schlauch etc....
Für Laien wenig praxisgerecht

Naja lange gelabert, wenns mein Auto wäre hätte ich da schon lange Thermostat und Gehäuse/Flansch akribisch untersucht und getauscht, mit Markenware

Hab jetzt nicht alles ganz genau durchgelesen ob das schon gemacht wurde.

Der Test mit Pappe vor dem Kühler ist natürlich der absolut harmloseste.
Also wir verstehen uns. Ich wollte es nur angemerkt haben

Ich würde vorschlagen, der TS (JonaW) hält uns on the running
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 19:47      Direktlink zum Beitrag - 59 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2020
Golf IV Variant 1.6 BCB
Verbrauch: ca. 7l
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 190
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge

Standard

Danke für eure Infos!

Zitat:
Zitat von .:R16
Ich würde vorschlagen, der TS (JonaW) hält uns on the running
Genau. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen, eine Logfahrt zu machen, bzw. muss mal schauen, wie das mit VCDS funktioniert.

Bei meiner Ausbildungsstelle meinte heute ein Geselle, dass im Thermostatstutzen normalerweise zwei Nasen sind, die allerdings gerne abbrechen. (Bei mir: Keine Nasen.) In diese beiden Nasen könnte man das Thermostat wie bei einem Bajonett eindrehen, um die Montage zu erleichtern.
Ist das so?
Ich halte ihm morgen mal meinen alten, ausgebauten Thermostaten unter die Nase. Da ist doch keine Möglichkeit zum Befestigen dran?!

Übrigens: Gestern und heute musste ich mit meinem Meister bei einem Golf 5 GTI das Thermostatgehäuse wechseln. Eindeutig schlimmer als beim Vierer!
JonaW ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2021, 20:11      Direktlink zum Beitrag - 60 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.450
Abgegebene Danke: 249
Erhielt 297 Danke für 255 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von JonaW Beitrag anzeigen
Bei meiner Ausbildungsstelle meinte heute ein Geselle, dass im Thermostatstutzen normalerweise zwei Nasen sind, die allerdings gerne abbrechen. (Bei mir: Keine Nasen.) ...
Es gibt nur wenige GOLF 4 Motoren, bei denen solche Fortsätze vorhanden sind.


Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schattenwelt Golf4 0 08.12.2015 13:57
Devs Golf4 10 07.03.2015 04:01
max59 Golf4 6 19.09.2014 00:06
el_socke Werkstatt 7 06.01.2011 10:50
KäferChris Golf4 4 27.03.2007 23:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben