Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 18.02.2018, 22:38
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Lächeln Ladeluftstrecke undicht? AXR

Servus und Moinsen,

ich bin neu hier - Dominik aus Hesse, 20 Jahre alt und fahre meine liebe Hilde (Golf 4 Limo, AXR mit geballten 101PS), Modelljahr 03, 210000km gelaufen.

Nun bin ich hier mit einer Frage. In meiner Familie gibt’s einige, die den AXR fahren, unter anderem im Golf und im Bora.

Mir ist aufgefallen, dass mein Golf im Vergleich zu den anderen eine sehr verzögerte Gasannahme hat. Des Weiteren wirkt er aus dem Drehzahlkeller nicht so kräftig wie die anderen. Alle Autos sind serienmäßig und haben ähnlich viel gelaufen.

Ich habe das Gefühl, dass die Ladeluftstrecke irgendwo undicht ist. Gibt es hier typische Stellen? Der Fehlerspeicher ist komplett leer – kein einziger Fehler. Beim langsamen Rollen ist der Turbolader zu hören (kein Jaulen).

Der Motor als auch der Turbo klingen gesund, er verbraucht kein Öl und hat auch keine Aussetzer oder ähnliches. Was mir aufgefallen ist, ist dass, auf Höhe des Wischwasserbehälters etwas Öl (da kommt ja das Rohr aus dem LLK und etwas Öl in der Ladeluftstrecke ist ja normal) ist.
Beim Vorbesitzer ist der Wagen vorn mal so aufgesetzt, dass die Frontlippe etwas beschädigt ist. Ich weiß, letztlich wird mir die Fahrt in die Werkstatt Klarheit bringen.

Mich interessiert es nur, ob es typische Stellen in der Ladeluftstrecke gibt, die gern mal undicht werden. Oder könnte es was ganz anderes sein?


axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 18:30      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Kris1337
 
Registriert seit: 24.09.2012
VW Golf 4 1.9 TDI GTI
Ort: Bad Freienwalde
Verbrauch: -
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 959
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 62 Danke für 58 Beiträge

Standard





Die Nasen der Ladeluftschläuche scheuern gern mal weg...

Hier ein Bild vom Kundenfahrzeug.
Kris1337 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 01:05      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Ok. Es könnte sein, dass die beim LLK etwas abgenutzt sind. Oder der LLK selbst bläst ein wenig ab.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 02:16      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2016
Golf IV ATD
Verbrauch: 6,00
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 56
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Ich hatte mal ein ähnliches Problem. Am Ende war es einfach nur das Unterdruckrohr. Da war ein 1cm langer Riss Richtung Spritzwand drin, den man nur tasten konnte und beim Blick in den Motorraum bzw. von vorne nicht gesehen hat. Ist natürlich nur eine Möglichkeit: Habe keine Teilenummer, aber so sieht das Ding aus:
http://www.golf4.de/teilenummern/169...-96kw-asz.html
Das Teil geht Richtung Tandempumpe und kann bei Undichtheit zu Problemen beim Bremsen und Beschleunigen führen.

Sonst mal den LMM abklemmen oder das N75 Ventil und die kompletten Unterdruckschläuche testen. (N75 kann gegen das N18 testweise getauscht werden bzw. Schläuche umstecken).
Eine hakende VTG am Turbolader kann es auch sein. Kannst du ja mal auf Leichtgängigkeit hin prüfen.
Wenn wirklich Ladedruck entweichen sollte, dann am ehesten wie auf dem Bild von Kris1337 gezeigt oder aber am Ein- und Auslass vom LLK. Da reicht es, wenn die Schellen etwas verrutscht sind.
Turbotimi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 13:32      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2011
Golf IV
Ort: Bayreuth
Verbrauch: 5,5 l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Bevor Du was auseinanderbaust schau zuerst mal die Leitung vom Ladeluftkühler unter dem rechten Rahmenträger an. Der Ladeluftkühler ist vorne rechts, praktisch statt Nebelscheinwerfer, in diese Kunststofffrontblende reingemurkst. Und dann der Luftkanal unter dem Auto entlanggeführt. Wegen der fehlenden Bodenfreiheit, beim 4-er Golf, hab ich mir hier schon mal diesen schwarzen Plastikkanal weggerissen. Motor lief zwar noch, aber mit schwarzer Abgaswolke.
matteo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 17:08      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Danke für eure Hilfe, werde demnächst mal schauen. Leistungsverluste hat er jedenfalls nicht. Gestern 500km Autobahn und subjektiv fühlt der Motor sich jetzt etwas freier an, auch von unten raus. :-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 22:43      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sattler
 
Registriert seit: 21.07.2013
2003er Golf 4 1.9TDI || 1985er Golf 2 1.6
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 509
Abgegebene Danke: 51
Erhielt 81 Danke für 71 Beiträge

Standard

Wo kommst denn her?

Bin aus Frankfurt, kann die ggf helfen! Hab auch noch ne komplette, dichte und gute Verrohrung komplett liegen vom AXR!

Meld dich mal, gern per PN 😉


LG Jannis


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sattler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 18:10      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Moin allerseits,

nachdem ich am Wochenende ca. 1400km gefahren bin (davon viel Autobahn mit viel Vollgasetappen) habe ich heute mal wieder unter die Haube geguckt. Und siehe da, beim LLK (oben) muss tatsächlich ne undichte Stelle sein. Es ist dort frischer Ölaustritt zu sehen. Habe daraufhin gleich mal den Ölstand gemessen. Der ist weiterhin unauffällig, also gut 👍🏼 muss bei ordentlichem Tageslicht das ganze mal auseinander nehmen.

IMG_2299.JPG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 20:30      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2012
Golf 4 Sport Edition
Ort: Raum GI/MR
GI-XX-XX
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Kris1337 Beitrag anzeigen




Die Nasen der Ladeluftschläuche scheuern gern mal weg...

Hier ein Bild vom Kundenfahrzeug.
Auch wenn dein Problem wohl woanders liegt. Der Schlauch war bei mir von unten durchgescheuert. Eine Abdeckung von der Dieselleitung hatte den Schlauch geärgert.

Man hört es aber auch wenn ein Loch im LLK-Kreislauf ist. Ich hatte das Gefühl das meine Innenraumlüftung läuft, wenn ich auf das Gas gehe. Das zischt wie bei The Fast and the Furious für Arme
goerky ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 20:41      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von goerky Beitrag anzeigen
Auch wenn dein Problem wohl woanders liegt. Der Schlauch war bei mir von unten durchgescheuert. Eine Abdeckung von der Dieselleitung hatte den Schlauch geärgert.



Man hört es aber auch wenn ein Loch im LLK-Kreislauf ist. Ich hatte das Gefühl das meine Innenraumlüftung läuft, wenn ich auf das Gas gehe. Das zischt wie bei The Fast and the Furious für Arme


Ok, alles klar bin derzeit angeschlagen und warte noch bis ich wieder fit bin :-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 00:05      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 12.749
Abgegebene Danke: 89
Erhielt 3.350 Danke für 2.280 Beiträge

Standard

Gute Besserung und gutes Gelingen...
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 15:40      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Moin, moin.

Also bei der Ladeluftstrecke passt soweit alles. Entschuldigt, dass ich mich erst jetzt melde. Inzwischen ist mir z. T. wieder aufgefallen, dass der Hobel net so ganz ausm Quark kommt. Beispiel: Ich beschleunige flott und nach einem Gangwechsel von der 2 in die 3 oder von der 3 in die 4 hat der Wagen eine ungewöhliche "Gedenksekunde" und wirkt allgemein nicht so stark wie gewöhnlich.

Jetzt habe ich hier schon viel gelesen. LMM, AGR, N75, Turbogestänge usw.
Was mir aufgefallen ist... der Turbo pfeifft beim Runtertouren (bspw. beim Rollen lassen aus 50kmh im 3. Gang). Das kannte ich von anderen AXR's so nicht.

Im Fehlerspeicher ist nichts, trotzdem denke ich, dass dem Guten was fehlt. Er hat inzwischen knapp 220k km, wird aber immer schön warm und kalt gefahren.

VAG-Com hätte ich, um Sachen zu überprüfen. Ich weiß nur nicht, welche MWB ich auswählen muss. Mein erster Verdacht wäre das N75. Oder liege ich ganz falsch?

Fragen über Fragen......Ich weiß :O
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 16:41      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.757
Abgegebene Danke: 1.764
Erhielt 2.706 Danke für 2.093 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von axrhilde Beitrag anzeigen
Inzwischen ist mir z. T. wieder aufgefallen, dass der Hobel net so ganz ausm Quark kommt. Beispiel: Ich beschleunige flott und nach einem Gangwechsel von der 2 in die 3 oder von der 3 in die 4 hat der Wagen eine ungewöhliche "Gedenksekunde" und wirkt allgemein nicht so stark wie gewöhnlich.
Typisches Verhalten bei einer defekten VTG
-> neuer Turbolader, Problem gelöst.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 16.05.2018, 12:30      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bluemotion_GTI
 
Registriert seit: 23.02.2016
Golf 4 GTI
Ort: Hoppegarten
Verbrauch: Turbo läuft, Turbo säuft!
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 550
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 77 Danke für 66 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Typisches Verhalten bei einer defekten VTG
-> neuer Turbolader, Problem gelöst.
Genau das wollte ich auch gerade schreiben.
Bluemotion_GTI ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 12:52      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Das hört sich ja mal richtig bescheiden an :O

Ich danke euch vielmals für eure Antworten. Bin jetzt am Überlegen, was ich mache.
Ich werde den Wagen keinesfalls abstoßen. Fahre ihn wirklich gerne.

Meine Schwiegemutter in spe fährt den gleichen Golf, nur 2 Monate jünger (ebenfalls AXR). Dieser geht zwecks Umweltprämie im Juni/Juli in die Presse. Sehr schade, ich weiß...... Mir kam jetzt die Idee, vorher ggf. mit meinem Schwiegervater in spe die Turbos zu tauschen (meiner hat knapp 220.000km, der meiner Schwiegermuddi ca. 154.000km). Wäre inklusive neuem Dichtsatz und neuen Ölleitungen denke ich die billigste Variante, sofern der andere Turbo noch takko ist.

Ist das zu zweit möglich? Ich habe ein gutes Fundament an techischem Wissen, mein Schwiegervater ebenso und auch geschraubt haben wir beide schon oft und viel (und zumeist auch erfolgreich ;D).

Ne Werkstatt ist mir zu teuer. Hatte schon mal nen turbo tauschen lassen bei meinem alten Focus.
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 14:06      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.757
Abgegebene Danke: 1.764
Erhielt 2.706 Danke für 2.093 Beiträge

Standard

Von der Aktion "Turbolader tauschen" würde ich Dir dringend abraten.

1. der Turbolader aus dem 2 Monate jüngeren AXR ist garantiert auch verkokt und verrostet, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis da auch die VTG klemmt.

2. Turbolader Aus- und Einbau bei dem Motor macht null Komma null Spaß.

Deswegen und weil:
Zitat:
Zitat von axrhilde Beitrag anzeigen
Ich werde den Wagen keinesfalls abstoßen. Fahre ihn wirklich gerne.
-> Kauf Dir einen neuen, ORIGINAL Garrett Turbolader und bau den ein.
Dann hast Du das Problem langfristig gelöst:
https://www.turboparts1796.com/marke...730-5005S.html
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 20:06      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2011
Golf IV
Ort: Bayreuth
Verbrauch: 5,5 l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von axrhilde Beitrag anzeigen
.....Mir kam jetzt die Idee, vorher ggf. mit meinem Schwiegervater in spe die Turbos zu tauschen (meiner hat knapp 220.000km, der meiner Schwiegermuddi ca. 154.000km). Wäre inklusive neuem Dichtsatz und neuen Ölleitungen denke ich die billigste Variante, sofern der andere Turbo noch takko ist.
Muß nicht unbedingt sein, daß der Turbo bei einer bestimmten Laufleistung abraucht. Mein hier nebenstehender AXR hat 280.000 km auf der Uhr und noch den originalen Turbo und auch die Kupplung wurde noch nie angefaßt. Trotz häufigem Betrieb mit schweren Anhängern.
Ich denke mal auch bei diesen beiden Komponenten hängt die Lebensdauer stark vom jeweiligen Nutzer ab.
matteo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 08:34      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Hmm, ok.. Neu muss erstmal warten.

Ich denke, sofern nichts passiert, werde ich erstmal weiterfahren. Er springt nicht in
den Notlauf und läuft an sich sehr gut (bisschen Kraft fehlt halt).

Wenn ich den Turbo tausche, will ich das nur EINMAL machen

Ich bin jedenfalls für die zahlreichen Antworten dankbar und werde mich melden,
wenns was neues gibt.
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 01:17      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2018
'02 Golf TDI Special, '98 Golf VR5 Highline
Ort: Hessen
Verbrauch: ~ 6.0l
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 69
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Moin ihr Leut,

hab heute mal per Vagcom VTG-Gymnastik ausprobiert. Habe im Internet Zahlen gesehen, die eine Differenz von um die 200 mbar als normal gelten lassen.

Die 200 mbar Differenz habe ich nicht. Bei mir erstreckt sich der Druck von 969,0 mbar bis 1050,6 mbar. Also lediglich um die 80 mbar Differenz.

Ich deute das als weiteres eindeutiges Zeichen, was für die VTG spricht. Oder liege ich falsch?

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
axrhilde ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2018, 00:56      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2016
Golf IV ATD
Verbrauch: 6,00
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 56
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Hast du denn schon mal die Unterdruckdose getestet? Bevor man sich nen neuen Turbo holt oder einen anderen alten reinsetzt, würde ich die Dose testen. Damit kannst du auch testen, ob über die Tandempumpe genügend Unterdruck ankommt.

Du bräuchtest dazu ne Mityvac Unterdruckpumpe; alternativ gibt es China-Ware in der Bucht, die nicht unbedingt ewig hält aber bei mir für die Einstellung der Dose genügt hat. Bei mir ist die Dose zwar dicht gewesen (hat den Unterdruck gehalten), aber sie hakte beim Zurückfahren des "Stiftes" (sry, ich kenn wegen der Videos nur noch die englischen Begriffe). Wenn die Dose verrostet, verzogen oder undicht ist oder falsch eingestellt, kriegst du Overboost- oder Underboost-Probleme. Wenn du die Dose vom Lader abschraubst, kannst du per Hand auch die Leichtgängigkeit der VTG testen.
Ich hab nen kleinen Garrett-Lader, da kann man die Dosen einzeln nachkaufen. Der AXR sollte nen BorgWarner-Lader haben. Wie da die Werte sind ab wann der Hebel am Anschlag sein soll, kann ich dir nicht sagen, aber du kannst ja mal recherchieren


So ein Vorgehen mein ich:
https://www.youtube.com/watch?v=A476plY-sjo

Nachtrag: das sollte für den KKK-Lader gelten: https://www.youtube.com/watch?v=Ppif4qC560U

Ach ja, und noch was: da du oben meinstest, das es vielleicht das N75 ist. Entweder tauscht du das mal mit dem N18 Ventil oder - besser - kauf dir ein neues oder gebrauchtes von einem AXR (oder ASZ, ARL), der wenig runter hat. Unwahrscheinlich, dass deins und das "neue" beide einen weg haben.
Was ich aber eher glaube, ist, dass deine Ansaugbrücke etwas zusitzt durch die Abgasrückführung. Kannst mal googeln nach "intake manifold cleaning" / "Ansaugbrücke reinigen". Am besten ausbrennen; sonst groben Dreck rauspuhlen und den Rest mit Bremsenreiniger und Kaminglasscheibenreiniger/Backofenreiniger entweder mit Ätznatron oder Ätzkali säubern (Vorsicht, das Zeug - auch die Dämpfe - sind wirklich richtig ätzend). Du kannst mal den Ladedruckschlauch oben am AGR-Ventil abmachen und ins Ventil reinleuchten; wenn es dir da schon entgegenkommt oder vollgesifft ist, lohnt sich eine Reinigung, selbst wenn es das aktuelle Problem nicht direkt löst. Musst bloß ne neue Dichtung für den Ansaugkrümmer holen (Elring am besten).



Geändert von Turbotimi (28.05.2018 um 01:10 Uhr)
Turbotimi ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Turbotimi für den nützlichen Beitrag:
axrhilde (27.06.2018)
Antwort

Stichworte
axr, ladeluftschlauch, tdi, turbolader

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hi2u Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 6 30.06.2015 10:17
Golf4TDI02 Werkstatt 5 09.08.2014 22:54
Disappear User helfen User 0 14.06.2012 20:56
Dante1986 Werkstatt 1 14.03.2011 18:29
Bono84star Werkstatt 2 26.03.2008 21:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:05 Uhr.