Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 31.07.2022, 18:58
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Blackbeast6n2
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2008
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard Woher Kurbelgehäuseentlüftung 1.6 16V BCB

Hallo zusammen, da bei meinem Bora nach 230.000 km immer wieder die Drosselklappe versifft und es eigentlich nur die Kurbelgehäuseentlüftung sein kann, würde ich diese gerne tauschen. Das Problem ist, ich habe die 036103464AC drin, welche anscheinend aus purem Gold besteht laut diversen Anbietern und aktuell nirgends lieferbar ist. Die Frage ist jetzt, worin besteht beispielsweise der Unterschied zu einer 036103464G bzw. passt eine andere auch? Motor ist der 1.6er BCB Modell 2003, oder hat jemand auch noch eine Idee wo es die AC Version noch gibt?


Blackbeast6n2 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 20:16      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Siehe:
https://www.motor-talk.de/forum/golf...B#post45948646

Laut meiner Nachschau sollte ein GOLF 4, 1,6 16V, "BCB" Modelljahr 2003 folgenden Ölabscheider haben:
VW Hersteller-Nr.: 036 103 464 AC Ölabscheider mit einer el. Heizung im Gehäuse inkludiert.
Diese kann man z.B. bei AHW-Shop.de kaufen.
https://shop.ahw-shop.de/anfrage-fue...le-ersatzteile

-> Manche Bastler erneuern ihren Ölabscheider etwa alle fünf Jahre.


Du könntest aber auch Deinen alten Kurbelgehäuse-Ölabscheider penibel genau von Ölkohle-Rückständen reinigen, mit z.B. Bremsenreiniger ...
Für den Wiedereinbau dann neue O-Ringe in einer VW-Werkstätte kaufen!

Geändert von Flying (01.08.2022 um 12:21 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 31.07.2022, 21:45      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 462
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 201 Danke für 146 Beiträge

Standard

Ja, der BCB hat die Entlüftung mit Heizung. Aber warum meinst du ist deine Defekt? weil die Drosselklappe verschmutzt ? Die Entlüftung selbst kann nicht wirklich was. Ein Labyrinth aus Kunstoff, mehr nicht. Wenn die ihren Job nicht mehr vernumpftig macht, hast du eher ein Problem mit Ölverbrauch.
Beim BCB endet die Entlüftung auch unter der Drosselklappe und nicht wie z.b. beim AZD darüber.

Schwarz bzw verrußen tut die Drosselklappe hauptsächlich über die AGR. Die führt mit einen Rohrstück mehr oder weniger direkt unter die Klappe.


Du kannst aber auch eine Entlüftung ohne Heizung einbauen. Dann hast du halt keine Heizung mehr, aber die Entlüftung als solche passt und funktioniert. Ich habs anders herum gemacht wegen dem Frost Problem, also Heizung nachgerüstet.

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 21:47      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Blackbeast6n2
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2008
Beiträge: 39
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Ein erhöhten Ölverbrauch habe ich ja auch (0,7L/1000km), daher ja auch der Gedanke an einen Tausch, nur scheint die AC Variante wohl nirgends mehr lieferbar zu sein.
Blackbeast6n2 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 22:39      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

Bei den Motoren kommt der Ölverbrauch eher von verschlissenen oder verkokten Kolbenringen und verhärteten Ventilschaftdichtungen. Das Letzte, bei dem ich ansetzen würde, wäre die Kurbelgehäuseentlüftung.
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 22:41      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Blackbeast6n2
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2008
Beiträge: 39
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Stephan L. Beitrag anzeigen
Bei den Motoren kommt der Ölverbrauch eher von verschlissenen oder verkokten Kolbenringen und verhärteten Ventilschaftdichtungen. Das Letzte, bei dem ich ansetzen würde, wäre die Kurbelgehäuseentlüftung.
Und die Versiffung der Ansaugbrücke und Drosselklappe? Vor 2 Jahren alles auseinander gebaut und komplett gereinigt und jetzt wieder alles dicht.
Blackbeast6n2 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 22:55      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.816
Abgegebene Danke: 1.383
Erhielt 602 Danke für 526 Beiträge

Standard

Bei so einem mechanisch schlechten Motor hilft eher ein catchtank als da was versuchen zu verbessern …
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 22:58      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 462
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 201 Danke für 146 Beiträge

Standard

Es kommt aber auch immer auf das Fahrprofil an wie viel die AGR von dem Abgasmist dazu mischt.
0,7L/1000km ist aber auch nicht ohne! Auch dein "Öl verseuchtes" Abgas gelangt übers AGR zurück in die Ansaugung.

Wie sieht denn dein Schlauchrohr von der Entlüftung aus ? Einfach mal an der Drosselklappe und unten an der Entlüftung ab machen und rein schauen. Genau so mit dem Verbindungsrohr der AGR. Denke da wird man schon was sehen können woher es kommt oder auch nicht

MfG
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 08:40      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

AGR ist mit Sicherheit auch sehr zugesetzt.

Aber zu der Frage, woher der Dreck an Drosselklappe und Co kommt... Das ist eigentlich recht einfach erklärt.

Du hast, wie Du selbst sagst, einen recht hohen Ölverbrauch. Überlege mal, wie der zustande kommt. Das Öl geht an den Kolbenringen oder den Ventilschaftdichtungen vorbei in die Brennräume. Andersherum funktioniert das genau so. Blowby Gase gehen beim Verdichten am Kolben vorbei ins Kurbelgehäuse.
Über die Kurbelgehäuseentlüftung, die für diese Mengen gar nicht gedacht ist, geht dann eben ein Großteil an Luft-/Ölgemisch direkt wieder mit in den Ansaugbereich und saut alles ein. Sprich die Ölgase, die durch die Blowbygase verursacht werden, gehen dann ebenfalls mit an der Drosselklappe vorbei und sauen diese ein.
Bei Deinem Ölverbrauch ist das ganz normal. Der Ansatz ist also, den Ölverbrauch zu senken. Und das führt über Ventilschaftdichtungen und Kolbenringe. Da ein reiner Tausch von Kolbenringen nix bringt und Pfusch wäre, halt über ne Motorrevision, sprich bohren und honen. Dabei ergibt sich das Problem, dass das nicht jeder Motorenbauer kann, weil bei diesen Motoren die Kurbelwellenlager nicht einfach gelöst werden dürfen, weil der Block sich dabei verzieht. Klingt komisch, steht aber im SSP zu den 1,4 und 1,6er Motoren dieser Baureihe.
Was sagt uns das? Die Revision des Motor übersteigt sicherlich den Restwert des Fahrzeuges. Ob man es trotzdem macht oder ob man einfach mit dem lebt, wie es ist, musst Du natürlich selbst entscheiden.

Für die Ventilschaftdichtungen ist der Aufwand sicherlich geringer und senkt den Verbrauch auch schon deutlich. Den Kopf kann man im Eingebauten Zustand soweit zerlegen, dass man da heran kommt. Der Kolben wird dabei mittels Adapter über die Zündkerzenbohrung mit Luftdruck beaufschlagt. Dann bleiben die Ventile oben, nachdem Ventilfedern und Nockenwellen ausgebaut sind. Ob man sich das selbst zutraut muss man selbst entscheiden.

Jedenfalls ist es nicht zielführend, an der Kurbelgehäuseentlüftung irgend etwas machen zu wollen, da diese nicht die Ursache darstellt. Das ist einfach nur ein Labyrinth durch das die Blowbygase entweichen und dabei kondensieren sollen, damit das Öl zurück fließen kann.

Wie gesagt, irgendwann ist das System damit überfordert und da hilft auch keine neue Entlüftung.
Wenn das Bauteil gebrochen wäre, ein Loch hätte, undicht wäre, die Heizung defekt wäre oder dergleichen, dann sollte man es tauschen, sonst nicht.

Und ehrlich, bei einem Motor, der 230.000km runter hat, muss man nicht darüber rätseln, woher Ölverbrauch und Ablagerungen kommen. Der Wagen ist rechnerisch 5 mal um die ganze Welt gefahren. Irgendwann ist es dann eben so wie jetzt. Dann sollte man über ne Revision nachdenken. Die Symptome sind dabei nichts ungewöhnliches.

Geändert von Stephan L. (01.08.2022 um 08:47 Uhr)
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Stephan L. für den nützlichen Beitrag:
Abbi (01.08.2022), KeksnKuchen (04.08.2022)
Alt 01.08.2022, 11:54      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Hoher Ölverbrauch (wenn KEINE Ventile defekt sind ...) kommt zumeist von der Verwendung von LongLife-Motoröl !!!
Neuwagen wurden in der Vergangenheit immer mit sowas ausgestattet und die Leute haben diese Ölqualität zumeist weiter verwendet (-> Ölwechsel NUR alle 30.000 km ...)

-> ÖLZUSÄTZE, die Ölkohle-Ausflockungen in den Brennräumen verhindern (und in der Folge die Ölabstreifringe mit Ölkohle verkleben), sind in LongLife Motorölen NICHT beigemengt, da diese mit Öffnen des Ölgebindes, mit Luftkontakt, anfangen zu OXIDIEREN und dann NICHT über ein Jahr ihre positiven Eigenschaften ausleben können !!!!!!
-> Motoröle, die solche Ölzusätze beigemengt haben, sind nur ausgelegt für max. 15.000 km bzw EIN JAHR (12 Monate!) Verwendung !!!
-> Aufpassen in kleinen Werkstätten, wenn man dort einen Ölwechsel machen lässt, dass NICHT das neue Motoröl aus einem großen Fass verwendet wird, das bereits seit über einem halben Jahr geöffnet worden ist ...
-> Bei Öl-Verwendung aus einem 4 oder 5 Liter Behälter, den Rest, der übrig bleibt in kleine (ein Liter) Gebinde oder Glasgefäße, mit möglichst wenig Luft oben auf, umfüllen !!!

Für Leute, die alle etwa vier Jahre regelmäßig auf ein neues Auto wechseln, ist diese Problematik wenig interessant ...


Weiters SEHR EMPFEHLENSWERT:
1.) NUR Motoröl mit "mPas"-Werten von über 3,5 verwenden !!!
-> Bedauerlicherweise haben ÖLE mit niederen "mPas"-Werten HÖHERE Scherwerte, was zum Auftreten von KOLBEN-KIPPERN führt !!!
Deshalb sollte man besser Motor-Öle mit den Spezifikationen A3 /B4 sowie B4 verwenden !!!
Geringere Metallabtragungen durch Motoröle mit A3/B4 und B4 erhöhen die Lebensdauer unserer Kolben-Motore merklich !!! Letzten Endes wird bei Motoren mit eingebautem Turbo selbst vom Hersteller VW zwingend Motoröl mit höheren "mPas" Werten vorgeschrieben, sowie Motoröle und HTHS-Viskosität von über 3,5 mPas mit höheren Anforderungen für Direkteinspritzer-Dieselmotoren, gekennzeichnet mit "B4"!
(Motoröl mit "mPas"-Werten von unter 3,5 haben geringfügig geringeren Spritverbrauch und werden deshalb bei Neuwagen (OHNE Turbo) verwendet ...
Der Verbrauchs-Unterschied ist aber NUR nach einem Verlauf von tausenden Kilometern wirklich nachweisbar ...)

2.) NUR vollsynthetisches Motoröl, oder zumindest teilsynthetisches Öl verwenden!


B) MOTORÖL-REINIGUNG:

Du könntest mal Deinen Motor von Ölschlamm und Brennraum-Rückständen reinigen: z.B. mit:

1.) LIQUI MOLY 5200 Öl-Schlamm-Spülung, 300ml
dem Motoröl beifügen und damit 200 km fahren; danach Ölwechsel machen;

2.) LIQUI MOLY 2427 Pro-Line Motorspülung 500ml
vor der Motorspülung, den Motor heiß fahren;
bei laufendem Motor langsam zum Motoröl dazuleeren;
damit NUR bei Standgas den Motor 15 Minuten laufen lassen;
danach sofort einen Ölwechsel machen;
https://www.amazon.de/Liqui-Moly-242...10&sr=8-5&th=1

Eine Verbesserung stellt sich erst langsam, nach etwa 1.000 km ein!

-> Mache dies mehrmals, immer beim jährlichen Ölwechsel !!! (Ich hatte bei einem gebraucht gekauften GOLF 4 Motor, Modelljahr 2003, Benziner, von einem Verbrauch von anfangs 1,2 Liter/1.000 km nach dreimaliger Anwendung, nach zwei Jahren, nur mehr einen Verbrauch von 0,2 Liter / 1.000 km.)

3.) Um die Ventilfuß-Dichtungen und Simmerringe wieder etwas zu regenerieren, fülle zum neuen Motoröl immer dazu:
LIQUI MOLY Pro-Line Öl-Verlust-Stop Art.-Nr.: 5182 (ein Liter reicht für 3x neuer Ölfüllung für einen GOLF 4 Motor).

Geändert von Flying (01.08.2022 um 12:52 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
Blackbeast6n2 (01.08.2022), KeksnKuchen (04.08.2022)
Alt 01.08.2022, 12:36      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.488
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 5.508 Danke für 3.717 Beiträge

Standard

Wenn die 1.4er oder 1.6er Öl fressen oder klappern...

Kannst 15 verschiedene Mittel und Zauber Soßen einfüllen - bringt alles nix.

Die Kruste und Öl Kohle sitzt da wo kein Reiniger hin kommt.

Reinigen tut die Brühe nur deinen Geldbeutel.


Motor öffnen, reinigen, instandsetzen = fertig.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Phipz87 (01.08.2022), ratbaron (01.08.2022)
Alt 01.08.2022, 12:58      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Wenn die 1.4er oder 1.6er Öl fressen oder klappern...

Kannst 15 verschiedene Mittel und Zauber Soßen einfüllen - bringt alles nix.

Die Kruste und Öl Kohle sitzt da wo kein Reiniger hin kommt.

Reinigen tut die Brühe nur deinen Geldbeutel.


Motor öffnen, reinigen, instandsetzen = fertig.
Dieser Meinung bin ich NICHT; meine Erfahrung:

Ich hatte 2012 einen gebrauchten 1,4 16V, BCA, GOLF 4 Motor, Modelljahr 2003, Benziner, mit gelaufenen 92.000 km, gekauft; dieser hatte anfangs einen Verbrauch von 1,3 Liter/1.000 km. Durch die Zündkerzen-Löcher konnte ich Ölkohle an den Brennraum-Oberflächen sehen. Nach dreimaliger Anwendung von "LIQUI MOLY 5200 Öl-Schlamm-Spülung 300ml", nach zwei Jahren, hatte dieser nur mehr einen Öl-Verbrauch von 0,2 Liter / 1.000 km!
Dazu möchte ich aber noch anmerken, dass die "BCA"-Motoren ein anderes, besseres Fabrikat an Ölabstreifringen verbaut haben, als die Jahre davor bei den 1,4 Liter Motoren bei Neuwagen eingebaut worden waren; ebenso aufgearbeitete VW-Tauschmotore haben ab 2003 dieses bessere Fabrikat verbaut (zumindest bei den 1,4 Liter Motoren, andere habe ich nicht nachgefragt ...) !!!

Geändert von Flying (08.08.2022 um 14:16 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 13:37      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Phipz87
 
Registriert seit: 06.01.2012
Golf 4 1.8T BCC 190 PS 335 Nm
Ort: Heilbronn
Verbrauch: 7-11
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 3.863
Abgegebene Danke: 447
Erhielt 385 Danke für 348 Beiträge

Phipz87 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Meine Erfahrung, Ford Fiesta 160tkm, Motorspülung gemacht und nach keinen 1000km danach Motorschaden. Zufall?!?! Klar kann man sagen, wäre vllt. auch ohne Spülung passiert. Aber wenn man im Netz nachschaut, war das kein Einzelfall. Manche Ablagerungen sollten vllt. nicht weg kommen - Meine Meinung!
Phipz87 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 13:45      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Vor Jahren, wenn ich einen Motor repariert und zerlegt habe, habe ich den Zylinderkopf mit Nuss-Schalen gestrahlt oder strahlen lassen, um Verschmutzungen und auch von den Kolben, weg zu bekommen!

Geändert von Flying (01.08.2022 um 13:52 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 13:57      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Phipz87 Beitrag anzeigen
Meine Erfahrung, Ford Fiesta 160tkm, Motorspülung gemacht und nach keinen 1000km danach Motorschaden. Zufall?!?! ...
Dazu Fragen:

1.) Welches Fabrikat hattest Du damals für die Motorspülung verwendet?

2.) Was war die genaue Ursache für den Motorschaden?
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 14:00      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Phipz87
 
Registriert seit: 06.01.2012
Golf 4 1.8T BCC 190 PS 335 Nm
Ort: Heilbronn
Verbrauch: 7-11
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 3.863
Abgegebene Danke: 447
Erhielt 385 Danke für 348 Beiträge

Phipz87 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Dazu Fragen:

1.) Welches Fabrikat hattest Du damals für die Motorspülung verwendet?

liqui moly

2.) Was war die genaue Ursache für den Motorschaden?

Kolbenfresser/Kolbenkipper
Phipz87 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 14:20      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Phipz87 Beitrag anzeigen
Dazu Fragen:
1.) Welches Fabrikat hattest Du damals für die Motorspülung verwendet?
liqui moly

2.) Was war die genaue Ursache für den Motorschaden?
Kolbenfresser/Kolbenkipper
Zu 1.) -> welches von deren Produkt, es gibt da etliche verschiedene?

Zu 2.) -> Kolbenkipper kommen von Verwendung vom Motoröl mit "mPas"-Werten von unter 3,5 verwenden -> Du hast Motoröl verwendet das Metall-Abtragungen begünstigt und NICHT verhindert, wie dies Motoröl für Turbo-Motoren macht!
-> Du hat jahrelang nur das FALSCHE Motor-Öl verwendet, das ungeeignet ist, wenn man einen Motor sehr viele Jahre lang fahren möchte ...

Zu Kolbenfresser:
-> ist der Kolben auch zerbrochen, oder war dieser nur "angerieben"? Dazu muss man aber auch sagen, ein Kolben, der bereits "Kipp"-Geräusche von sich gibt, bzw dessen Oberfläche bereits "angeknabbert" ist, gibt dann irgendwann auch gänzlich den Geist auf und es gibt einen Kolbenfresser ...
-> Das hat NICHTS mit der Durchführung einer Motor-Reinigung zu tun.

Geändert von Flying (01.08.2022 um 14:33 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 15:00      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Phipz87
 
Registriert seit: 06.01.2012
Golf 4 1.8T BCC 190 PS 335 Nm
Ort: Heilbronn
Verbrauch: 7-11
Motor: 1.8 GTI ARZ 110KW/150PS 05/99 - 04/01
Beiträge: 3.863
Abgegebene Danke: 447
Erhielt 385 Danke für 348 Beiträge

Phipz87 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Das ist jetzt über 10 Jahre her, welches Produkt es genau war, kann ich dir nimme sagen. Damals gab es aber auch meine ich nur 1.

Ölthema bei einem Fiesta fang ich jetzt hier nicht an

Der Mechaniker hat uns das damals gezeigt und für mich ist dieses Bild immer im Kopf.
Daher gilt für mich:
- entweder Motor auf und sauber machen (Dabei sieht man auch gleich was Sache ist)
- Oder eben so lassen!
Phipz87 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Phipz87 für den nützlichen Beitrag:
Stephan L. (01.08.2022)
Alt 01.08.2022, 15:51      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.816
Abgegebene Danke: 1.383
Erhielt 602 Danke für 526 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Phipz87 Beitrag anzeigen
Das ist jetzt über 10 Jahre her, welches Produkt es genau war, kann ich dir nimme sagen. Damals gab es aber auch meine ich nur 1.

Ölthema bei einem Fiesta fang ich jetzt hier nicht an

Der Mechaniker hat uns das damals gezeigt und für mich ist dieses Bild immer im Kopf.
Daher gilt für mich:
- entweder Motor auf und sauber machen (Dabei sieht man auch gleich was Sache ist)
- Oder eben so lassen!

Minimum wäre nach der Spülung Ölwanne runter und Wanne insbesondere im Bereich vom Sieb / Ansaugtrichter der Ölpumpe reinigen.

Da sammelt sich dort sonst ganz schön Schlonze etc...
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2022, 17:27      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Blackbeast6n2
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2008
Beiträge: 39
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Mein Plan war jetzt mal eine Spülung mit dem Flush 9900 zu machen, anschließend ein einfaches Öl zum "Nachspülen" verwenden und nach 30-40 km dann Filter und Öl neu. So wurde es jedenfalls im Oil_Club Forum erfolgreich angewendet. Als Öl habe ich jetzt das Addinol Super Light 0540 sowie das Mannol Extreme 5W40 hier, beides ACEA A3/B4. Die mPas Werte müsste ich nochmal heraussuchen dazu.


Blackbeast6n2 ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Airride16V Motortuning 2 16.07.2018 07:05
Quad2311 Golf4 4 06.02.2017 19:55
1.8tdennis Golf4 1 15.07.2014 22:19
Natzer Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 3 17.08.2013 10:26
P4T88 Werkstatt 5 24.02.2010 20:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben