Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 26.04.2015, 16:51
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von xp316
 
Registriert seit: 05.06.2011
Golf 4 Highline
Ort: Oberhausen
Verbrauch: 7-8 Liter
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

Standard Fussraum Klatschnass

Hallo zusammen,
Ich bin schon ewig nicht mehr hier gewesen und wende mich gleich wieder mit Fragen an euch. Ich gelobe Besserung.
Ich habe ein Problem mit Wassereinbruch im Auto.

Ich hatte bis jetzt 3 mal extrem viel Wasser im Fussraum hinten links stehen.
Soviel, dass man eine Pfütze auf dem Innenraumteppich sah. Konnte mit Handtüchern bestimmt einen halben Liter Wasser rausziehen.
Und da ist das Wasser welches sich unter dem Teppich staut noch nicht eingerechnet.
Ich kann auf einige Stellen am Teppich rumdrücken und höre Matschige Geräusche, als wäre da noch ein halber Fluss in der Dämmung versteckt.

Ich habe versucht, das Problem zu finden. Ich habe mir einen Behälter mit Wasser genommen und die Türen einmal richtig eingesaut.
Sowohl vorn, als auch hinten. Sowohl auf die Scheibe (damit es zwischen Scheibe und Dichtung reinläuft), als auch zwischen Tür und Dach, damit es einmal in der Türdichtung entlang und unten wieder sauber runter läuft.
Ich hatte keinen Tropfen im Innenraum.

Danach habe ich Großzügig Wasser auf die Frontscheibe geschüttet.
Siehe da, im Fahrerfußraum tropfte es rein.
Ich habe auch bemerkt, das es unter der Fahrerfußmatte leicht feucht ist. Aber lange nicht so klatschnass wie hinten.
Habe direkt alle Verkleidungen los geschraubt. Hinter dem Sicherungskasten, in der Nähe von dem Loch wo die Kabel durchgehen, ist ein größeres Weiß/graues Plastikstück.
In der Nähe davon tropfte es runter. Nicht mal besonders viel. Aber die genaue Eintrittsstelle konnte ich nicht sehen.
Ich habe dann noch im Motorraum die Plastikverkleidung auf der die Scheibenwischer sitzen runter gemacht.
Ich hatte mein Hifi-Powerkabel in Verdacht, aber das sitzt Bombenfest wie am ersten Tag. Ich habe noch ein Weilchen gesucht, konnte aber keine Stelle finden, an der das Wasser in den Innenraum kommen kann.
Ich habe das dann alles noch ein bisschen Sauber gemacht (Laub und etwas Dreck rausgeholt).
Ich habe ein anderes Mal nochmal Wasser auf die Scheibe geschüttet. Ich konnte kein Wasser mehr in den Innenraum hinein tröpfeln sehen.
Auch jetzt hatte ich seit Wochen keinen See mehr hinten drin (und das, obwohl es vor ein paar Wochen Badewannen geregnet hat)

1) Wo oder wie könnte das Wasser in den Innenraum kommen?
2) Kann das Wasser von den vorderen in den hinteren Fußraum laufen? (ich parke häufig Bergauf)
3) könnte das Wasser hinten aus der Belüftungsdüse am Boden gekommen sein?

4) Es roch lange Zeit ziemlich Muffig im Auto. Ich habe das Wasser immer nur mit Handtüchern und Zewa Oberflächlich "abgesaugt". An das Wasser welches in den unteren Teppich Schichten steckt kommt man so leicht mit Zewa nicht ran.
Muss ich da nochmal ran und das "richtig" reinigen? Kann ich den Teppich hinten einfach so umklappen oder ist das größerer Aufwand?


Ich bin für jeden Rat dankbar


xp316 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2015, 17:40      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von max59
 
Registriert seit: 08.01.2009
Golf IV
Verbrauch: Viel zuviel
Beiträge: 1.893
Abgegebene Danke: 206
Erhielt 98 Danke für 83 Beiträge

Standard

Hier hast du ein wenig was zu lesen. Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.


http://www.golf4.de/golf4/170788-was...n-undicht.html

http://www.golf4.de/jetzt-nehme-ich-...reinbruch.html

http://www.golf4.de/werkstatt/35959-...-fussraum.html
max59 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2015, 18:51      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Golf4_Projekt?
 
Registriert seit: 08.03.2010
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 4.184
Abgegebene Danke: 296
Erhielt 477 Danke für 402 Beiträge

Standard

http://www.golf4.de/werkstatt/170400...ite-hilfe.html

Wenns ums Schiebedach geht...
http://www.golf4.de/umbauten/127506-...2014-a-11.html

Zitat:
Danach habe ich Großzügig Wasser auf die Frontscheibe geschüttet.
Siehe da, im Fahrerfußraum tropfte es rein.[...]
(Laub und etwas Dreck rausgeholt).
Gerne läuft sowas beim "Ansaugtrakt für die Fahrgastzellenbelüftung" rein.
Seien es dort Risse oder allgemeine Undichtigkeit - wenn die Abläufe des Wasserkasten mit Dreck verstopft sind dann staut sich das Wasser und kann an Stellen in den Innenraum reinlaufen, die normalerweise nicht mit Flüssigkeitssäule beaufschlagt werden.

Schau dir vorallem den ersten Link an, dann weißt du wo das Wasser hingegangen ist (nur ein Bruchteil ist im Teppich...)

Geändert von Golf4_Projekt? (26.04.2015 um 18:55 Uhr)
Golf4_Projekt? ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2015, 19:40      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von xp316
 
Registriert seit: 05.06.2011
Golf 4 Highline
Ort: Oberhausen
Verbrauch: 7-8 Liter
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 154
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

Standard

Schei...benkleister!

Ich danke Dir erstmal für die kleine Lektüre. Ich werde der Sache demnächst auf den Grund gehen.
xp316 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2015, 19:49      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Frank S
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2015
Golf IV Variant 1.4 16V
Verbrauch: 7,3
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard Wassereintritt Schiebedach Fussraum hinten

Habe die gleichen Symptome wie xp316, alles patschnass hinterm Fahrersitz. Vorne trocken.
Hatte ich schon mal im Frühjahr, und jetzt wieder - will sagen, es kommt nicht nach jedem schweren Regen vor.
Wahrscheinlich nur dann, wenn Abfluss des Schiebedaches links hinten der tiefste Punkt ist, also je nach Standort des Wagens, und viel Wasser dorthin läuft.

Auf jeden Fall habe ich die Stelle gefunden, wo Wasser austritt.

Habe Rücksitz und Fahrersitz ausgebaut, die Verkleidungen an B- und C-Säule, die Plastikabdeckung überm Schweller, beide Gurthalterungen, die Haltegriffe, Lampe im Himmel, die Gummidichtungen der Türöffnungen an der Karosserie im oberen Bereich abgezogen, letztendlich alles, um den Teppich hochzuheben und den Himmel runter zu ziehen, um an die Schiebedachkonstruktion im hinteren Bereich zu kommen.
Unter der Himmelverkleidung läuft eine Regenrinne bis etwa zum Ende der hinteren Tür. Diese schiebt sich in einen kleinen Wasserkasten, an dessen Ende der Wasserschlauch ähnlich wie ein Kugelgelenk angeschlossen ist.
Diese Rinne als Teil des Schiebedaches ist mit 3 Schrauben am Fahrzeugdach fest. Die vorderste findet man, wenn man den Himmel bis zur A-Säule abzieht. Sind die gelöst, kann man hinten den Wasserkasten nach unten ziehen und abschrauben. Ich hatte anfangs bereits das Glasdach abgeschraubt, wahrscheinlich lies sich nur deshalb die Rinne hinten nach unten ziehen und die ganze Konstruktion etwas verwinden.

Zuerst hatte ich den Schlauch gelöst, Wasser eingefüllt, welches auch schön brav hinten unter der Stoßstange rauskam. Die Öffnung im Wasserkasten war frei, kein Dreck.... verflixt, wo also kommt das Wasser her!?

Im Fußraum habe ich die dicke Filzmatte mit Gummierung einfach rausgerissen - wie viele Monate soll das dauern, bis die wieder getrocknet ist. Den oberen Teppich habe ich in der Mitte rausgechnitten, weil ich mir dachte: wenn ich jetzt den Fehler nicht finde und es läuft demnächst wieder voll, lege ich einfach einen Teppich drüber, den ich, ohne alles demontieren zu müssen, einfach rausnehmen und wieder trocknen kann.

Wenn das alles raus ist, sieht man, daß eine Schwelle zwischen Vorder- und Hintersitz im Bodenblech eingebaut ist. Das Wasser fließt also nicht von vorne nach hinten.
Die Gummistöpsel im Bodenblech hinten sitzen an der tiefsten Stelle, hier läuft alles Wasser zusammen. Bei mir standen hier noch 0,2l Wasser.
Daß durch die Stöpsel das Wasser von außen/unten eindringt - wie so einige hier im Forum geschrieben haben - ist Quatsch. Vielleicht durch Kapillarwirkung/Kriechen (und selbst das nicht) leichteste Feuchte in dem Bereich, aber nicht ein halber Liter Brühe.

Habe nun mein Auto in der Garage so gedreht, das alles Wasser vom Schiebedach nach hinten wegläuft. (In allen vier Ecken des Schiebedaches gibt es diese Abläufe).

Vorne seitlich habe ich Wasser in die Rinne des Schiebdaches gekippt, hinten den Himmel etwas runtergezogen und mit Stirnlampe beobachtet, was passiert. Das Wasser fließt ordnungsgemäß ab, es ist ja alles sauber und nichts verstopft, aber, jetzt kommt´s:
An der Stelle, wo die Rinne in den Wasserkasten geschoben wurde, und wo mit schwarzer Dichtmasse abgedichtet wurde, tropft es raus - auf den Himmel, (das Zeug ist wasserabweisend, am Himmel selbst ist nichts nass) fließt nach hinten, läuft die C-Säule runter und landet im hinteren Fußraum.

Ja, prima, was für eine Scheiß- Konstruktion! Wie auf jeder guten Baustelle ist der Bodeneinlauf der höchste Punkt. Der Ablauf sitzt tatsächlich, ich schätze, 2-3mm höher als die Klebestelle zwischen Rinne und Kästchen. Das Wasser bleibt z.T. stehen und tropft duch die undichte Verklebung.
Wobei der Klebstoff dick aufgetragen war, vollflächig, und immer noch klebrig war und Fäden zog. Es sah eigentlich dicht aus - aber es tropfte definitiv dort raus.
Also, demontiert, mit kleiner Ratsche und Kreuzschlitz kommt man von oben an die Schräubchen, wenn man den Himmel und die Schiebedachkonstruktion nach unten zieht, Silikon dazwischen, wieder zusammengeschraubt, von oben mit Finger rein und noch etwas glatt gezogen - hoffe, das hält jetzt.

Der ganze Murks hat mich 6-7h gekostet, mit Unterstützung von „So wird´s gemacht“ von Etzold. Schon besser, wenn man dort erstmal drin rum liest…. Schiebedachdemontage etc.
Bei der Vordersitzmontage habe ich den Seitenairbag- Stecker besser fixiert, weil ich das Problem schon mal am Beifahrersitz hatte: Fehler Side Airbag Ignition oder so - war der Stecker.
Ups, jetzt fällt mir auf, daß ich die Batterie nicht abgeklemmt hatte, bevor ich den Airbag- Stecker ziehe. Ist aber nix passiert, funktioniert wieder alles.

Vordersitzmontage fertig, Sitz lässt sich nicht mehr verschieben. Plastikteil am Einhang des Drahtseilzuges abgerissen. Wie kam das denn jetzt? Was ist das alles für ein billiger Dreck!
Hölzchen aus Bambus durchbohrt, Drahtseilnippel abgeknipst, durch Bambus geschoben, verknotet.
Zieh ich halt jetzt am Stöckchen……
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg wasser.jpg (44,2 KB, 27x aufgerufen)

Geändert von Frank S (12.08.2015 um 19:56 Uhr)
Frank S ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2022, 00:18      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Frank S Beitrag anzeigen
Habe die gleichen Symptome wie xp316, alles patschnass hinterm Fahrersitz. Vorne trocken.
Hatte ich schon mal im Frühjahr, und jetzt wieder - will sagen, es kommt nicht nach jedem schweren Regen vor.
Wahrscheinlich nur dann, wenn Abfluss des Schiebedaches links hinten der tiefste Punkt ist, also je nach Standort des Wagens, und viel Wasser dorthin läuft.

Auf jeden Fall habe ich die Stelle gefunden, wo Wasser austritt.

Habe Rücksitz und Fahrersitz ausgebaut, die Verkleidungen an B- und C-Säule, die Plastikabdeckung überm Schweller, beide Gurthalterungen, die Haltegriffe, Lampe im Himmel, die Gummidichtungen der Türöffnungen an der Karosserie im oberen Bereich abgezogen, letztendlich alles, um den Teppich hochzuheben und den Himmel runter zu ziehen, um an die Schiebedachkonstruktion im hinteren Bereich zu kommen.
Unter der Himmelverkleidung läuft eine Regenrinne bis etwa zum Ende der hinteren Tür. Diese schiebt sich in einen kleinen Wasserkasten, an dessen Ende der Wasserschlauch ähnlich wie ein Kugelgelenk angeschlossen ist.
Diese Rinne als Teil des Schiebedaches ist mit 3 Schrauben am Fahrzeugdach fest. Die vorderste findet man, wenn man den Himmel bis zur A-Säule abzieht. Sind die gelöst, kann man hinten den Wasserkasten nach unten ziehen und abschrauben. Ich hatte anfangs bereits das Glasdach abgeschraubt, wahrscheinlich lies sich nur deshalb die Rinne hinten nach unten ziehen und die ganze Konstruktion etwas verwinden.

Zuerst hatte ich den Schlauch gelöst, Wasser eingefüllt, welches auch schön brav hinten unter der Stoßstange rauskam. Die Öffnung im Wasserkasten war frei, kein Dreck.... verflixt, wo also kommt das Wasser her!?

Im Fußraum habe ich die dicke Filzmatte mit Gummierung einfach rausgerissen - wie viele Monate soll das dauern, bis die wieder getrocknet ist. Den oberen Teppich habe ich in der Mitte rausgechnitten, weil ich mir dachte: wenn ich jetzt den Fehler nicht finde und es läuft demnächst wieder voll, lege ich einfach einen Teppich drüber, den ich, ohne alles demontieren zu müssen, einfach rausnehmen und wieder trocknen kann.

Wenn das alles raus ist, sieht man, daß eine Schwelle zwischen Vorder- und Hintersitz im Bodenblech eingebaut ist. Das Wasser fließt also nicht von vorne nach hinten.
Die Gummistöpsel im Bodenblech hinten sitzen an der tiefsten Stelle, hier läuft alles Wasser zusammen. Bei mir standen hier noch 0,2l Wasser.
Daß durch die Stöpsel das Wasser von außen/unten eindringt - wie so einige hier im Forum geschrieben haben - ist Quatsch. Vielleicht durch Kapillarwirkung/Kriechen (und selbst das nicht) leichteste Feuchte in dem Bereich, aber nicht ein halber Liter Brühe.

Habe nun mein Auto in der Garage so gedreht, das alles Wasser vom Schiebedach nach hinten wegläuft. (In allen vier Ecken des Schiebedaches gibt es diese Abläufe).

Vorne seitlich habe ich Wasser in die Rinne des Schiebdaches gekippt, hinten den Himmel etwas runtergezogen und mit Stirnlampe beobachtet, was passiert. Das Wasser fließt ordnungsgemäß ab, es ist ja alles sauber und nichts verstopft, aber, jetzt kommt´s:
An der Stelle, wo die Rinne in den Wasserkasten geschoben wurde, und wo mit schwarzer Dichtmasse abgedichtet wurde, tropft es raus - auf den Himmel, (das Zeug ist wasserabweisend, am Himmel selbst ist nichts nass) fließt nach hinten, läuft die C-Säule runter und landet im hinteren Fußraum.

Ja, prima, was für eine Scheiß- Konstruktion! Wie auf jeder guten Baustelle ist der Bodeneinlauf der höchste Punkt. Der Ablauf sitzt tatsächlich, ich schätze, 2-3mm höher als die Klebestelle zwischen Rinne und Kästchen. Das Wasser bleibt z.T. stehen und tropft duch die undichte Verklebung.
Wobei der Klebstoff dick aufgetragen war, vollflächig, und immer noch klebrig war und Fäden zog. Es sah eigentlich dicht aus - aber es tropfte definitiv dort raus.
Also, demontiert, mit kleiner Ratsche und Kreuzschlitz kommt man von oben an die Schräubchen, wenn man den Himmel und die Schiebedachkonstruktion nach unten zieht, Silikon dazwischen, wieder zusammengeschraubt, von oben mit Finger rein und noch etwas glatt gezogen - hoffe, das hält jetzt.

Der ganze Murks hat mich 6-7h gekostet, mit Unterstützung von „So wird´s gemacht“ von Etzold. Schon besser, wenn man dort erstmal drin rum liest…. Schiebedachdemontage etc.
Bei der Vordersitzmontage habe ich den Seitenairbag- Stecker besser fixiert, weil ich das Problem schon mal am Beifahrersitz hatte: Fehler Side Airbag Ignition oder so - war der Stecker.
Ups, jetzt fällt mir auf, daß ich die Batterie nicht abgeklemmt hatte, bevor ich den Airbag- Stecker ziehe. Ist aber nix passiert, funktioniert wieder alles.

Vordersitzmontage fertig, Sitz lässt sich nicht mehr verschieben. Plastikteil am Einhang des Drahtseilzuges abgerissen. Wie kam das denn jetzt? Was ist das alles für ein billiger Dreck!
Hölzchen aus Bambus durchbohrt, Drahtseilnippel abgeknipst, durch Bambus geschoben, verknotet.
Zieh ich halt jetzt am Stöckchen……
Ich hole dat Ding hier mal hoch, da ich nun leider das gleiche Problem habe.

1) Die Schläuche der hinteren Schiebedachabläufe sind nach alle den Jahren zu kurz. Neue bekommt man bei VW nicht meh
Weiß jemand, warum die mit einer Art Kugelgelenkkopf ausgestattet sind?

2) Die Rinne bzw der weiße Kunststoffkasten am Schiebedach sind bei mir auch undicht. Muss dazu das ganze Schiebedach raus? Himmel ist bereits demontiert.
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2022, 08:20      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.787
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 5.711 Danke für 3.835 Beiträge

Standard

Warum den ganzen Beitrag als Zitat?
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 06.07.2022, 10:37      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Warum den ganzen Beitrag als Zitat?
Weil ich Bezug auf genau diesen Beitrag nehme.
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 19:53      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Ich habe mir mal testweise die Schläuche von Golf 5/6/7 usw. mit der Teilenummer 5G0877228 bestellt. Für den Golf 4 speziell gibt es leider laut VW und AHW-Shop keine Ablaufschläuche mehr.
Auf Basteleien hab ich wenig Lust. Da es vielleicht für den ein oder anderen interessant sein könnte, ob es eine Alternative gibt, werde ich berichten, sobald die Schläuche ankommen.
Auf den Bildern sehen sie zumindest mal passend aus.

Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich diese weißen Kunststoffwannen am Ende der Wasserrinnen am Schiebedach dicht bekomme, ohne das Schiebedach komplett auszubauen. Bilder folgen.

Geändert von DGAZ2011 (08.07.2022 um 20:20 Uhr)
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 22:16      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.787
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 5.711 Danke für 3.835 Beiträge

Standard

Halt uns aktuell!
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (08.07.2022)
Alt 08.07.2022, 23:43      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Halt uns aktuell!
Mach ich. Sobald die Schläuche da sind informiere ich euch. Gerade bei entfallenen Teilen finde ich das wichtig.
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2022, 14:27      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Soo gute Nachrichten für alle mit zu kurz gewordenen Schiebedach-Ablaufschläuchen:

Das Teil mit der Nummer 5G0877228 passt!

Es sitzt um Welten besser auf den hinteren Kugelanschlüssen als der werksseitig verbaute Schlauch. Hält bombenfest und man muss keine Angst mehr haben, dass man ihn ausversehn vom Anschluss runterzieht oder er von alleine abrutscht.

Wenn ich mich nicht täusche ist er sowohl für vorne als auch für hinten geeignet. Auf der anderen Seite befindet sich der gerade Anschluss für die vorderen Abläufe, sodass man wohl durch Abschneiden des nicht benötigten Anschlusses den Schlauch für vorne oder hinten nehmen kann. Vorne gebe ich allerdings keine Garantie auf Passgenauigkeit, da ich die vorderen bei mir nicht abziehen wollte.

Anbei Bilder. Absolut empfehlenswert das Ganze.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20220709_131548.jpg (99,0 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20220709_131644.jpg (90,3 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20220709_131553.jpg (88,8 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20220709_131556.jpg (91,3 KB, 20x aufgerufen)

Geändert von DGAZ2011 (09.07.2022 um 15:01 Uhr)
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu DGAZ2011 für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (13.07.2022), KeksnKuchen (13.07.2022)
Alt 10.07.2022, 09:36      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.787
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 5.711 Danke für 3.835 Beiträge

Standard

Das ist gut zu wissen !

-> Danke
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (11.07.2022)
Alt 11.07.2022, 11:59      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Das ist gut zu wissen !

-> Danke
Sehr gerne. Kleiner Hinweis noch:
Dieser Schlauch ist ein wenig dünner als der alte. Man muss somit die alten Halteschellen an der Karosserie entfernen und durch Kabelbinderhalter oder kleinere Halter ersetzen (gibt es sogar im Baumarkt). Ansonsten würde der Schlauch klappern.

Auch muss man das Ende, dass in die Gummitüllen an den Rückleuchten gesteckt wird verdicken (Isoband oder passendes, dickeres Stück Schlauch drüber, sonst klappert auch hier was.

Hört sich jetzt alles doof an, ist aber absolut kein Problem und schnell gemacht.

Ich prüfe später doch noch, ob die Schläuche auch vorne passen
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu DGAZ2011 für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (13.07.2022)
Alt 12.07.2022, 20:18      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 148
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Also die Schlauchschellen an der Karosse entweder raushebeln und Kabelbinderhalter rein oder die vorhandenen Schelle mit Kabelbindern fester zuziehen. Geht einwandfrei.

Gute Nachricht: Die Schläuche passen auch vorne.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20220712_182552.jpg (96,0 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20220712_182603.jpg (93,2 KB, 9x aufgerufen)



Geändert von DGAZ2011 (13.07.2022 um 12:54 Uhr)
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu DGAZ2011 für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (13.07.2022)
Antwort

Stichworte
feuchtigkeit innenraum, nass, wasser

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mckaiser Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 1 04.08.2013 20:58
rubin14 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 9 03.01.2013 16:40
LeoTheStyler Interieur 11 17.11.2010 18:37
turbogeil Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 5 23.03.2010 18:56
VW-16V Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 1 05.01.2010 23:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:03 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben