Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 13.03.2020, 10:11      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 468
Abgegebene Danke: 215
Erhielt 78 Danke für 71 Beiträge

Standard

Wenn du die JP Group Achse holst ist da doch auch kein Achszapfen bei?! Oder wie meinst du das?
Müssen die Achszapfen überhaupt erneuert werden bei dir, weil beschädigt?

Es hieß ja, dass die Passgenauigkeit der JP Achse gut wäre, ich würde aber trotzdem der originalen eher vertrauen. Und eine Pulverbeschichtung als Rostschutz ist schon nett, notfalls kannst du doch immer noch besonders gefährdete Bereiche mit Corroblock streichen.


Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 10:43      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.634
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 358 Danke für 303 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Abbi Beitrag anzeigen
Wenn du die JP Group Achse holst ist da doch auch kein Achszapfen bei?! Oder wie meinst du das?
Müssen die Achszapfen überhaupt erneuert werden bei dir, weil beschädigt?

Es hieß ja, dass die Passgenauigkeit der JP Achse gut wäre, ich würde aber trotzdem der originalen eher vertrauen. Und eine Pulverbeschichtung als Rostschutz ist schon nett, notfalls kannst du doch immer noch besonders gefährdete Bereiche mit Corroblock streichen.
Bei einem neuen JP Hinterachs-Körper sind keine Achszapfen dabei. Diese könnte man auch extra von JP dazukaufen.

Der schuldige Unfall-Mercedes ist zuletzt im hinteren Bereich meines linken Hinterrades angeprallt und hat meinen GOLF um rund 35 Grad, gegen den Uhrzeiger, gedreht. Darum möchte ich lieber auch diesen Achszapfen erneuern.
Wie ich schon geschrieben hatte: Bei der Fa. bandel-online.de gibt es einen SKF Radlagersatz + Achszapfen um Euro 57,90 für eine Seite; ein SKF Radlagersatz alleine Euro rund 43,- -> damit sind es für einen Achszapfen NUR Mehrkosten von Euro 14,90 !!! Beim selben Händler (bandel-online.de) kostet ein Stück no name ABS-Sensor für hinten nur Euro 9,90 ...
Damit kostet es NICHT viel mehr, beide Seiten komplett neu zu machen und ich muss mir keinen Radlager-Abzieher kaufen oder weit herumfahren und ausborgen.

Ich werde in jedem Fall den gekauften Hinterachskörper (und soweit frei, auch den Achskörper nach Montage) mit CORROBLOCK einstreichen, bietet Steinschlagschutz!

Geändert von Flying (13.03.2020 um 10:45 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2020, 10:57      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.634
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 358 Danke für 303 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von -Robin- Beitrag anzeigen
Hat ja echt lange gedauert diesesmal, bis die Werbung für den müll wieder mal platziert wurde.
Hallo alter Mann,
ich habe 50 Jahre lang mit diesem Material gute Erfahrungen gemacht; ist optimal zum Ausbessern vom Unterbodenschutz bei Beschädigungen, da es zähplastisch bleibt.

Geändert von Flying (13.03.2020 um 10:59 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2020, 00:53      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.256
Abgegebene Danke: 960
Erhielt 490 Danke für 391 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Die verkaufen nur über ebay ...
Das um Euro 135,- ist nur der generalüberholte originale VW Hinterachs-Körper, ohne Achszapfen.

Bei der Fa. bandel-online.de gibt es einen SKF Radlagersatz + Achszapfen:
also 2x 57,90 + 15,90 Versandkosten.

Ich habe noch genug CORROBLOCK Rostschutz-Grundierung; diese bleibt immer zähplastisch und ist damit perfekter Steinschlagschutz; dicker zweimaliger Anstrich damit ist optimal. Ich habe damit alle nur schwarz grundierten Teile unten am GOLF bepinselt: Schraubfedern bei den Radaufhängungen, Motor- + Getriebe-Träger, Querlenker, Tankhaltebänder, Befestigungs-Bleche für den Auspuff, den jetzt verbogenen Hinterachskörper, ...
Entschuldige bitte, ich meinte die Gummimetall-Lager und nicht die Radlager, denn die sind ja in der Nabe integriert. Sorry!

Der Achszapfen ist eigentlich so massiv, da dürfte nix verzogen sein. Wenn Du aber eh alles neu machst und die Teile bezahlt bekommst, dann mach auch alles neu, zumal die Teile im Verbund gúnstig sind und Dir der Achszapfen nur 14,90€ kostet.
Klar, macht Sinn, wenn Du keinen Abzieher hast, dann kann man sich den auf die Art sparen.
Ich rate aber zu einen Abzieher, weil man den immer mal braucht und zwar nicht nur beim Auto!

Zu dem Gebrauchtangebot des Hinterachskörpers: Du kannst doch auch bei Ebay Kontaktper Telefon aufnehmen?!
Ganz unten steht auch meist die Adresse, Telefonnummer, Email und Umsatzsteuernummer, wenn die Angebote gewerblich sind.
Würde eben vorher mal den Kontakt suchen und mit denen mal reden.
Kann ich aber auch für Dich mal machen, habe damit kein Problem. Mach ich gern!!!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schlupf für den nützlichen Beitrag:
Flying (14.03.2020)
Alt 14.03.2020, 07:38      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
didgeridoo
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.918
Abgegebene Danke: 2.273
Erhielt 3.780 Danke für 2.851 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
zumal die Teile im Verbund gúnstig sind und Dir der Achszapfen nur 14,90€ kostet.
nein:

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Tipp: Finger weg von den billigen Achszapfen. Wenn Du die Teile neu kaufen willst, kauf die Marke Febi.
.. und zum Thema „gebrauchte, originale Hinterachse, frisch Pulverbeschichtet, für 135 Euro“: Glaubt ihr ernsthaft die (gebrauchten, x Kilometer gelaufenen, rostigen) Achsen werden bei dem Preis ordentlich auf Verzug geprüft, ordentlich vorbehandelt, ordentlich gepulvert und schließlich auch noch brauchbare Lager eingepresst? Außerdem rosten die Achsen ja nicht nur sichtbar von außen, sondern auch von innen. Selbst von gebrochenen Achsen (aufgrund von Durchrostung) am G4 hab ich inzwischen schon mehrfach gehört.
Da kann man außen noch so viel Pulverbeschichten und Coroblock draufpinseln, wenn die Achse innen vergammelt ist und einfach schon Material „fehlt“, bringt das nichts.

Mein Rat:
- neue JP Group Achse
- Powerflex Lagerbuchsen PFR85-610
- neue Febi Achszapfen (oder die originalen weiterverwenden)
- neue Radlager/ Naben von FAG
- neue Bremsleitungen und Schläuche von ATE

Geändert von didgeridoo (14.03.2020 um 07:41 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
Flying (14.03.2020)
Alt 14.03.2020, 14:30      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.256
Abgegebene Danke: 960
Erhielt 490 Danke für 391 Beiträge

Standard

@didgeridoo
Ich hatte es so verstanden, dass Radnabe/Lager + Achszapfen von SKF sind und in der Zusammenstellung dann rausgerechnet nur 14,90€ kosten würden!
...und zumindest die SKF-Naben habe ich montiert und die sind top!

Wenn natürlich nur die Nabe von SKF sein sollte und der Achszapfen nur Billigschrott, dann darf man logischerweise nur einzeln kaufen und die Markenware suchen. Das bekommt aber vor dem Kauf auch raus, indem man richtig liest und auch mal nachfragt.

Die Sache mit der gebrauchten Hinterachse habe ich ja auch soweit erklärt, denn genau die Dinge könnte man im Gespräch mal abklären. Da müsste auf jeden Fall eine Vermessung stattfinden, bevor man an die Aufarbeitung geht.

Ansonsten bin ich bei Dir, wenn es um diese Bedenken geht und würde auch eher zur Neuware greifen.

Geändert von Schlupf (14.03.2020 um 14:33 Uhr)
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schlupf für den nützlichen Beitrag:
Flying (15.03.2020)
Alt 05.05.2020, 15:34      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.634
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 358 Danke für 303 Beiträge

Standard

Ich wollte mir die VW-Werkzeug-Mutter für das Aufziehen von:
Radlager + Bremsscheiben-Tragring + Rotor für Drehzahlfühler auf den Achszapfen kaufen. Zwei Händler in Deutschland, für dieses Teil, hier öfters aufgelistet, waren davon ausverkauft ...
Ich habe in Wien beim "Freundlichen", einer VW-Werkstätte, wo ich gelegentlich immer wieder Teile kaufe danach gefragt und der hat mit das Teil ohneweiters bestellt und war am nächsten Tag ab 9:00 abholbereit - unter V03839306ES um Euro 22,30 + MwSt.

Mit diesem Werkzeug kann man 15 mm früher in das Gewinde vom Achszapfen einschrauben, als es mit einer flachen Original-Mutter möglich erst wäre !!!

Geändert von Flying (13.09.2022 um 13:39 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 07.06.2020, 17:52      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Basic
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2020
Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 17 Danke für 7 Beiträge

Standard

Hallo Flying,
welche Hinterachse hast du letzendlich gekauft und wie lief der Einbau?
Ich habe vor 3 Wochen meine Hinterachse ebenfalls erneuert. Bei meiner ist auf der linken Seite während der Fahrt die Aufnahme des Gummilagers gebrochen und die Achse hing links nur noch am Stßdämpfer. Ich habe eine neue auf ebay von Hajus inkl. neuer eingepresster Lager für 132,45 Eu inkl. Versand gekauft. Die Passgenauigkeit war nicht so toll. Die Löcher für die Bremssattelhalter mussten aufgebohrt werden, da zu nah beieinander. Die ABS Leitungen passten nicht in die vorgesehen Halter. Die Stifte, auf die die Clipse für die Bremsleitungen aufgesteckt werden, saßen nicht 100% an den richtigen Stellen. Einen Sattel musste ich neu machen, weil der Kolben fest war. Beim Umbau habe ich das dreieckige Gummilager für den Stabi in der alten Achse vergessen und musste die neue Achse wieder ausbauen, um das Teil reinzufummeln. Gemacht habe ich das weitgehend allein unterm Carport mit Rangierwagenheber und Unterstellböcken und mehrere Tage gebraucht.
Basic ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2020, 20:11      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.634
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 358 Danke für 303 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Basic Beitrag anzeigen
Hallo Flying,
welche Hinterachse hast du letzendlich gekauft und wie lief der Einbau.
Ich habe erst Sonntag vor einer Woche den neuen Hinterachsträger mit den neuen Teilen mitten in unserem Wohnzimmer zusammengebaut und alles mit schwarzer Rostschutzfarbe (Corroblock) 2x angepinselt. Am Tag darauf, von 10:00 Vormittag bis 23:00 Uhr habe ich dann die neuen Teile am GOLF angebaut und die Bremsen-Teile mit Belegen + Bremsscheiben, die ich erst im vergangenen November erneuert hatte, umgebaut und zuletzt die Bremsanlage entlüftet. Weiters habe ich die alten großen Schraub-Federn der Hinterachs-Dämpfung abgeschmirgelt und 2x mit Corroblock Rostschutz-Grundierung gestrichen. Ich konnte in einer Hochregal-Lagerhalle der ADRA-Hilfsorganisation, wo meine Frau und ich unentgeltlich mitarbeiten, geschützt vom Sturm an diesem Tag, an meinem GOLF arbeiten. Nach der Aktion am Vortag in unserem Wohnzimmer, habe ich in diesem Hochregal-Lager dreizehn Stunden gearbeitet, bis ich wieder wegfahren konnte. Ich habe zum Arbeiten, beidseitig hinten den Wagen auf Dreibein-Unterstellböcke, etwa 40 cm hoch, aufgelastet. Ich habe einen hydraulischen Rangierwagenheber mit dem ich etwa 54 cm hoch heben kann.

Meine gekauften Neuteile:
Hinterachskörper ... JP GROUP 1150000100 ... über eBay .................121,45
Sperrgutzuschlag Hinterachskörper nach Österreich .......................... 26,95
Spritzblech Bremsscheibe verzinkt, schwarz lackiert ...VAICO..... 2x ... 14,99
Versandkosten Spritzblech .................................................. ............7,14
Radnabe ... MEYLE .................................................. ............ 2x ... 19,73
Radscheibe+Radlager+ABS-Sensorring ... SKF......................... 2x ... 42,66
Raddrehzahl-Sensor ... BOSCH .............................................. 2x ... 20,37
Bremsschlauch-Satz ... MEYLE ............................................... 2x ... 21,59
Gummimetalllager-Satz ... LEMFÖRDER ........................................... 22,74
Versandkosten von 5 Posten .................................................. ......... 9,95
neue Schrauben (auch für Fahrer-Türe und hintere Stoßdämpfer),
2 Liter Bremsflüssigkeit + 14,83 Porto ... AHW-Shop.de ................... 174,05
--------------------------------------------------------------------------------------
Summe alles inklusie MWSt ............................................... Euro ... 600,96

Ich habe hinten auch noch neue Stoßdämpfer + neue Federbeinstützlager oben + neuen Staubschutzsatz montiert (voriges Jahr habe ich vorne neue BILSTEIN Federbeine 2x: B4 22-045744 + Anschlagpuffer u. Faltenbalg 1x für beide Seiten: 11-103455, eingebaut)
BILSTEIN (Serienersatz)
Stoßdämpfer hinten ......................... 2x ... 19-029429
Staubschutz-Satz (für beide Seiten) ... 1x ... 11-115755
bei Fa. auto-doc.at............................................ ........... gesamt ... 108,48
Versandkosten .................................................. ............................ 9,95
Die beiden Hinterachs-Schraubfedern habe ich an diesem Tag noch mit Schmirgelleinen abgeschliffen und mit Corroblock 2x gestrichen.

Fahrertüre + Innenverkleidung mit Fenster-Handkurbel, gebraucht
(habe ich schon seit ca. 3 Wochen eingebaut) ................................... 90,00

Der Schaden-Gutachter, den ich selbst beauftragt habe, den Schaden zu dokumentieren und seine Unterlagen wurden über einen Rechtsanwalt bei der gegnerischen Versicherung benutzt den Schaden einzufordern; dieser hat ausgerechnet, dass der Unfallschaden in einer VW-Werkstätte zu reparieren, Euro 6.435,22 gekostet hätte. Ich habe an neuen Ersatzteilen, ohne hintere Stoßdämpfer + einer gebrauchten Türe im gesamten Euro 690,96 ausgegeben. Für das Achs-Vermessen und Einstellen habe ich beim ÖAMTC-Autofahrerklub Euro 79,50 bezahlt, das sind dann zusammen Euro 770,46 die ich für den Unfallschaden ausgegeben habe!

Im vorderen Türschweller habe ich noch eine kleine Beule im Blech, die ich per Dellenziehen mit Gleithammer und Heißkleber beheben werde (Werkzeug dafür habe ich unter meinen Schätzen). Der Unfallgegner ist am hinteren Zipfel meines linken Hinterrades angefahren (Rad stand danach etwa 2,5 Grad seitlich schräg weg), hat meinen GOLF um etwa 35° gedreht und hat dabei auch die Befestigungspunkte der hinteren Stoßstangen-Kunststoffschürze, direkt hinter dem Hinterrad, das Blech dort ziehharmonika-artig zur Auto-Mitte zu gefaltet. Teils habe ich das Blech ausgeklopft, etwas muss ich mit einem Geithammer noch nachhelfen; dazu muss ich auch dann die Stoßstangen-Schürze links etwas abschrauben und auch die linke Heckleuchte dafür abmontieren ...


Für das Einziehen der "Hinterachs-Radlager + der Scheiben, in die die Radschrauben greifen + dem ABS-Sensorring" auf die Radnaben, habe ich das originale VW-Sezialwerkzeug 3420 verwenden können.
Meine VW-Werkstätte in Wien, wo ich gelegentlich Ersatzteile kaufe, die ich kurzfristig benötige (da nicht im Haus, hat den Ersatzteil aus dem Zentrallager in Salzburg bestellt und jeder in einer VW-Werkstätte bestellte Ersatzteil in Österreich ist am nächsten Tag ab 9:00 Uhr üblicherweise immer abholbereit), hat mir diese Spezial-Mutter einfach wie jeden anderen Ersatzteil verkauft:
V03 839 306 ES ... "Montagewerkzeug" .................. Euro inkl. MWSt ... 26,76
Mit dieser Spezialmutter greift dessen Gewinde 15 mm tiefer ein, als die flache originale selbstsichernde Achs-Mutter!
Achtung, wenn beim Einziehen des Radlagers mit der Spezialmutter diese fest sitzt, sich nicht mehr weiter drehen lässt - diese NICHT anknallen (das Gewinde auf der Radnabe ist zu Ende ...) !!!
Dann muss man die VW Spezialmutter abschrauben und mit der originalen flachen selbstsichernden Achs-Mutter das Radlager das letzte Stück einziehen!

Beim Auseinanderschrauben der kurzen flexiblen Bremsschläuche am oberen Ende vom unteren Befestigungspunkt am Hinterachskörper, habe ich an einer Seite Probleme gehabt; ich habe zuerst den unteren Punkt auseinandergeschraubt und der kurze flexible Schlauch hat sich dann beim Abschrauben an der oberen Verschraubung, mitgedreht ...
Neue kurze flexible Bremsschläuche waren noch beim Paket vom AHW-Shop mit dabei:
Bremsschlauch 6Q0 611 775 B ... VW .......................................2x ... 15,51
Beim Zusammenschrauben von so einem kurzen Bremsschlauch an die Fix-Leitung am oberen Punkt habe ich lange herumgewerkt; die Windungen der lose sich drehenden Mutter (an der Seite wo sich diese doch leicht gedreht hat) wollten nicht eingreifen. Da habe ich die U-förmige Haltefeder bei diesem Befestigungspunkt wieder herausgezogen und danach griffen die Windungen sofort ...

Für das Einziehen der Gummi-/Metall-Lager am Hinterachskörper habe ich ein "Einpresswerkzeug Hinterachse" (gibt es bei AMAZON um unter Euro 25,-) unter meinen Schätzen.
https://www.amazon.de/TecTake-Hinter...sen%2C&sr=8-83

Für das Entlüften der Bremsleitungen habe ich ein Druckgerät mit Handpumpe (gekauft vor Jahren bei AMAZON um etwa Euro 65,-).

Am Hinterachskörper haben alle wichtigen Lochbohrungen für die Radnaben und den Bremsenteilen perfekt gepasst! Lediglich ein angeschweißter Gewinde-Stift für das Aufdrücken eines Kunststoff-Klips zur Führung der Bremsleitung an der rechten Seite war um etwa 3 cm zu weit weg gesetzt (ich hätte auch noch die Bremsleitung weiter verbiegen können, dass sie passt, als ich es bereits getan habe, an dieser Seite ...).

Perfekte Dienste hat mir folgender ROSTLÖSE-Spray für fest sitzende Verschraubungen geleistet - besser als jedes Produkt, das ich bisher dafür verwendet hatte:
"Super Crack Ultra EIS-Rostlöser" von NORMFEST, Spray mit 400 ml

Geändert von Flying (06.06.2022 um 12:27 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (08.06.2020)
Alt 07.06.2020, 20:29      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2018
Golf 4 1.9 TDI AJM und ARL 4Motion
Ort: Traunstein
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 568
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 61 Danke für 48 Beiträge

Standard

https://www.ebay.de/itm/223155546996

hab ich bei meinem daily verbaut und nie problem gehabt!
achse ist von der qualität gut!
achszapfen und radlager/nabe von mapco
sensor noname irgendwas (tut seinen dienst!)

Geändert von G4PD116 (07.06.2020 um 20:32 Uhr)
G4PD116 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu G4PD116 für den nützlichen Beitrag:
Flying (27.03.2022)
Alt 08.06.2020, 15:44      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.256
Abgegebene Danke: 960
Erhielt 490 Danke für 391 Beiträge

Standard

@Flying
Dieses EIS-Röstspray habe ich schon mehrfach beschrieben. Der Knackpunkt ist die Handhabung, denn viele Nutzer benutzen es mal und am Ende wird es bemägelt, weil es nicht seine Wirkung richtig freisetzen konnte.

Man muß es eben auch lange genug draufhalten, damit die EIS-Wirkung einsetzen kann und damit den Rost unterwandert!

Jedes Material hat sein Dicke und Masse und muß entsprechend länger eingesprüht werden, denn das Material muß richtig runtergekühlt werden! Dabei ist eben ein dünnes Blech schneller vereist und ein dickes Stück braucht seine Zeit.


Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schlupf für den nützlichen Beitrag:
Flying (24.06.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
cer097 Fahrwerke, Felgen & Reifen 29 23.10.2011 09:20
hood-51 Fahrwerke, Felgen & Reifen 2 04.04.2009 18:57
number1 Car Hifi, Telefon & Multimedia 61 10.01.2007 12:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:44 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben