Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 06.07.2022, 12:30      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Cornerback
 
Registriert seit: 28.09.2011
Golf IV 1.6 8V
Ort: Essen
E - .. 1337
Verbrauch: 9,5L
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.261
Abgegebene Danke: 140
Erhielt 408 Danke für 365 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Für hinten am GOLF 4 für die beiden Gummi-/Metall-Lager am vorderen Ende vom Hinterachs-Tragkörper gibt es einen sehr preisgünstigen Einbausatz
z.B.: bei AMAZON zu kaufen; hatte vor 15 Jahren um Euro 12,- gekostet; mein Montagesatz ist von HENGDA Electronic International Co. Limitid, China, sieht aber genauso aus wie folgender:
https://www.amazon.de/DR-TOOLS-Einpr...s%2C87&sr=8-19

https://www.amazon.de/BGS-Hinterachs...s%2C87&sr=8-18

Zum Abbauen dieser Gummi-Lager reicht eine Bohrmaschine + etwa 9mm scharfer HSS Bohrer -> im Kreis in den Gummi ein Loch nach dem anderen bohren und dann mit Hammer u. Meissel das Gummi durchschlagen ...


Beim letzten mal hatte ich mir AUCH neue Querlenker mit neuen Gummi-Lagern eingebaut ...
Jo, aber darum gehts hier ja immer noch nicht, genauso wenig wie um Radlager


Cornerback ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2022, 23:47      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.229
Abgegebene Danke: 913
Erhielt 482 Danke für 383 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von vwbastler Beitrag anzeigen
Danke für die Bilder aber es geht nicht um das Rad Lager sondern um die kleine Silentbuchse vorn am Dreieckslenker! Das heisst offiziel Lager vorn für Achsschenkel. Aber eventuel hätte ich die Überschrift anders lauten lassen sollen.
Na das ist mir schon klar, dass es nicht um Deine Radlager geht, sondern um die Buchsen vom Querlenker. Da hatten wir doch drüber geschrieben.

Ich wollte Dir nur eine Anlehnung zum Selbstbau geben. Die Gewindespindel ist doch mit den Langmuttern perfekt und dazu die passenden Rohrhülsen und ab gehts.
Die ganzen Druckhülsen, die Du da auf den Fotos siehst, die sind nur zusätzlich angefertigt, damit man für weitere Zwecke, z.B. Silentbuchsen, die richtigen Hülsen hat. Für die Radlager am Corsa braucht man nur die zwei Hülsen, die man auf die letzten Fotos sieht.

So hatte ich mich aber auch ein paar Beiträge vorher schon ausgedrückt und ich dachte das wäre klar!? :-(((

Ich wollte nur, dass man die gesamte Sache mal im Einsatz sieht und nicht nur als Teilesammlung auf einem Foto.
Ob nun Radlager oder Buchse, die Vorgehensweise bleibt die selbe, oder?!

Die Spindel bei Amazon für 17,99€ wäre mir das Geld nicht wert. Das habe ich nicht ingesamt für den ganzen Krempel/Set ausgegeben. Noch nicht mal 10€!

Die Druckplatten, sollst Du wenn nötig aus dem Radlager-Set nehmen und nutzen, falls es nötig ist. So hatte ich das gemeint!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2022, 20:36      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.202
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 499
Erhielt 653 Danke für 563 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen

Die Druckplatten, sollst Du wenn nötig aus dem Radlager-Set nehmen und nutzen, falls es nötig ist. So hatte ich das gemeint!
Noch mal. Mein Radlagersett hat keine so kleine Druckplatte. Eventuell hast du ja ein Anders .
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 08.07.2022, 03:22      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.229
Abgegebene Danke: 913
Erhielt 482 Danke für 383 Beiträge

Standard

Die Druckplatte kommt doch hinter die passende Hülse zwischen Langmutter+Unterlegscheibe, damit die Mutter ein Gegenlager hat.
Daher ist die Größe der Druckplatte eigentlich "Wurst".

Scheinbar stellen wir uns die Sache anders vor und reden aneinander vorbei.

Mach mal, wie Du es denkst und mach Fotos und dann schauen wir mal.

Ich halte jetzt Ruhe, damit nicht noch mehr Verwirrung eintritt.
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 12:27      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 467
Abgegebene Danke: 214
Erhielt 77 Danke für 71 Beiträge

Standard

Ich habe auch eine Gewindestange hier, mit der ich das sonst gemacht habe.

Vorteil der 18€ Amazon Spindel ist, dass die kugelgelagerte Flanschmuttern hat.

Für so einen richtigen Metallerboy ist das nichts , weil zu empfindlich
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 23:53      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.202
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 499
Erhielt 653 Danke für 563 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Die Druckplatte kommt doch hinter die passende Hülse zwischen Langmutter+Unterlegscheibe, damit die Mutter ein Gegenlager hat.
Daher ist die Größe der Druckplatte eigentlich "Wurst".

Scheinbar stellen wir uns die Sache anders vor und reden aneinander vorbei.

Mach mal, wie Du es denkst und mach Fotos und dann schauen wir mal.

Ich halte jetzt Ruhe, damit nicht noch mehr Verwirrung eintritt.
Nimm es nicht übel oder Persönlich! Ich suchte keine Selbstbaulösung oder Bastelei sondern einen Werkzeugsatz der so wie beim Radlager angeboten wird.
Leider scheint es das genau hierfür nicht zu geben. Eventuell liegt es daran das dieses Lager quasi "unkaputtbar" ist? Ich hatte erst einmal diese Lager ausbauen lassen wo ich die Achse meines 2ers hab Pulvern lassen und danach hinterher wieder einpressen lassen.

Ich hielt es nur für eine gute Idee wenn man schon mal dabei ist die mit neu zu machen.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu vwbastler für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (10.07.2022)
Alt 09.07.2022, 08:40      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.488
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 5.508 Danke für 3.717 Beiträge

Standard

Einen spezifischen Werkzeug Satz nur für Querlenk Lager zu kaufen - okay, kann man machen. Dieser wird aber wenn verfügbar - eher in Richtung Werkstatt / Industrie Bedarf gehen und recht kostenintensiv sein.

Die günstigen Anbieter, scheinen nichts in der Art zu haben...

Ich werfe am Rande ein:

- Wie oft wechselt mal QL Lager
- Kosten / Nutzen

Klar ist ein "Spezial" Werkzeug immer die beste Lösung und Kfz Arbeiten zu erledigen.
Allerdings sollte man sich überlegen ob die Anschaffung einer kleinen Presse und 4 passenden Druckstücke (Drehteile) sich nicht eher rechnet.

+ weniger Kraftaufwand
+ entspricht der Rep. Vorgabe / Vorgehensweise
+ Presse ist universell einsetzbar

Negativ ist nur , man braucht 1qm Platz um die Presse aufzustellen...
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2022, 16:25      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.202
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 499
Erhielt 653 Danke für 563 Beiträge

Standard

Du hast natürlich Recht das man die nicht oft wechselt. Die vorderen wahrscheinlich noch weniger als die Hinteren.
Allerdings braucht man für die vorderen auch keine Presse sondern zum auspressen 3301, 2010 und 3301/1.
Zum einpressen 3301/1, VW516, 3288/2 und 3301.

Daher dachte ich ich halt es gibt einen Kompletsatz wie beim Audi A2 und Polo 9N für ein paar €.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2022, 22:57      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.229
Abgegebene Danke: 913
Erhielt 482 Danke für 383 Beiträge

Standard

So Jungs, ich wollte nicht noch mehr Unruhe stiften und habe mir lieber in der Zeit mal einen alten Querlenker hergenommen und gestern Abend mal kurz etwas die Muskeln spielen lassen. Na ja, eher die Kraft der 25cm Gewindestange!

Anbei ein paar Fotos, wie ich es die ganze Zeit schon meine und wie es gestern innerhalb einer halben Stunde (für beide Querlenkerlager/Buchsen) abgelaufen ist.
Man braucht einfach nur eine M12-Gewindestange (gut geölt) und zwei M12-Langmuttern (SW17), dazu eine Rohrhülse und ein Drucklager auf der Zugseite. Die Rohrhülse muss größer als die Gummiwulst der Silentbuchse sein und trotzdem auf dem Metallauge des Querlenkers aufliegen. Größe steht auf der Rohrhülse auf dem einen Foto.

Einfacher geht es, wenn man die Gummiwulst auf der Innenseite mit einem Kuttermesser direkt am Querlenker wegschneidet. Man zieht aber auch ohne dieser Maßnahme die Buchse aus. Die innere Langmutter liegt mit einer Unterlegscheibe direkt auf der Metallhülse der Silentbuchse auf und wird nur darüber durch den Querlenker gezogen.

Das große Lager habe ich auch gleich mal mit gemacht, damit man auch da die einfache Anwendung sieht.

Man muß eben nur die passenden Hülsen für Zugseite und Gegendruckseite haben. Aus dem Grund sagte ich ja auch, dass man sich aus allen möglichen Rohrtypen eine 5,5cm lange Hülse abschneiden sollte, damit man eben eine größere Auswahl bekommt. Schlosserei, Stahlbau und Wasser- Heizungsbau haben jede Menge Reststücke in allen erdenklichen Rohrstärken.

Wenn man die "neue" Silentbuchse wieder einziehen will, dann sollte man vorher die eine Gummiwulst, die zuerst in dem Querlenker verschwindet, mit einer Schlauchschelle soweit zusammen pressen, damit sie die Größe der Öffnung im Querlenker hat. Sinnvoll ist auch, wenn man alles mit Silikonöl/Silikonfett einsprüht/einfettet, dann flutscht alles besser!

Den Silentbuchsen-Einzug würde ich auch wieder von Innen nach Aussen machen, damit man auch wieder auf der Assenseite die Zughülse ansetzen kann und dann die Buchse mit der Langmutter+U-Scheibe einzieht.

Es gibt auch Typen, die machen das mit einem großen Schraubstock. Ich würde die Gewindestange vorziehen.

Die Materialien sind in der Hauptsache aus dem Selbstbau-Set für die Radlager des Opel-Corsa. Könnt ruhig die Fotos weiter oben vergleichen! ;-)))

Ich persönlich finde die Eigenlösung sehr optimal und es bedarf da keiner Profi-Lösung bzw. Set´s.

Auf den Fotos vom Radlager-Set sieht man U-Metallprofil-Druckplatten. Ein U-Profil habe ich mit 12,5mm durchgebohrt und ein U-Profil habe ich mit M12-Gewinde versehen. Auf die Art kann man sich die Mutter auf der einen Seite sparen, wenn man es will. Es kommt aber auch immer auf die Materialstärke an und wieviel Gewindegänge man schneiden kann. Zur Sicherheit mache ich aber trotzdem immer eine Langmutter drauf.

Kann sein, dass ich den Text noch ein bis zweimal bearbeiten muss, weil mal wieder Tippfehler vorhanden sind. Sorry dafür vorweg!
...und Entschuldigung für die schlechten Fotos, ich bin kein Profi auf der Fotos-Schiene.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_4505.01.jpg (97,9 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4502.jpg (95,6 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4503.jpg (85,9 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4504.jpg (85,7 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4507.01.jpg (94,4 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4508.jpg (96,8 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4509.jpg (90,4 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4510.jpg (98,3 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4512.jpg (98,9 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4513.jpg (85,3 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4514.jpg (84,7 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4515.jpg (91,9 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4516.jpg (92,8 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4517.jpg (92,1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4519.jpg (91,7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4520.jpg (85,3 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4521.jpg (94,0 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4523.jpg (96,4 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Schlupf (10.07.2022 um 23:13 Uhr) Grund: Tippfehler!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Schlupf für den nützlichen Beitrag:
Flying (11.07.2022), knipseringo (11.07.2022), vwbastler (11.07.2022)
Alt 11.07.2022, 16:47      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.202
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 499
Erhielt 653 Danke für 563 Beiträge

Standard

Dankeschön für die Bilder! Dann werde ich es so auch machen .
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2022, 01:13      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.229
Abgegebene Danke: 913
Erhielt 482 Danke für 383 Beiträge

Standard

Ich glaube die alte Silentbuchse raus ziehen, ist nicht das Problem.
Wie man sieht, habe ich es mit einfachsten Mitteln geschafft.

Das Problem ist, wie man die neue Silentbuchse wieder rein bekommt.

Habe heute mal probiert, die alte Buchse mit der verbliebenen Wulstseite zuerst einzuziehen.
Die Sache mit der Schlauchschelle klappt nicht ganz so gut, wie ich gestern noch angenommen habe.
Mit viel Silikon-Fett habe ich es probiert, jedoch staucht sich der Gummi auf und rutscht nicht ins Querlenker-Auge. Trotz abgerundetem Kantenprofil klappt es nicht.

Mein Gedanke war, dass alles, was man mit einer Presse eindrücken kann, dass kann man auch mit der Gewindestange einziehen.
Irgendwie stehe ich da gerade etwas "blöd" da. Gestern war es noch super gelaufen und heute steht man hilflos vor dem Querlenker und kratzt sich an der Blitzbirne.

Es kann aber sein, dass das Gummi-Material von der "neuen" Silentbuchse noch weicher ist und daher auch besser in das Querlenker-Auge flutscht.
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2022, 15:36      Direktlink zum Beitrag - 32 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 467
Abgegebene Danke: 214
Erhielt 77 Danke für 71 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Man braucht einfach nur eine M12-Gewindestange (gut geölt) und zwei M12-Langmuttern (SW17), dazu eine Rohrhülse und ein Drucklager auf der Zugseite.
Deine Bilder sind top, sagen mehr als tausend Worte
Du hast im Hintergrund auch die dafür benötigte Grabbelkiste mit Sachen, die man für sowas brauch.
Hat man die nicht und muss sowas kaufen, ist man schnell einige Euros und relativ viel Zeit los.
Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass ich mir selber Distanzstücke gebaut habe. Die Möglichkeit hat nicht jeder.
Es gibt hier im Forum genug Leute, die solche Herausforderungen easy meistern (ich zähle mich auch dazu), die Frage war ja aber nach einem passenden Werkzeugsatz.
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 01:14      Direktlink zum Beitrag - 33 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.229
Abgegebene Danke: 913
Erhielt 482 Danke für 383 Beiträge

Standard

Schon klar, dass hatten wir aber auch schon, dass das alles entweder zu teuer ist oder es gibt schlichtweg nix.
Um eine Werkstattpresse zu umgehen, wo man eh auch Druckplatten und Druckhülsen benötigt, habe ich eben meine preiswerte Variante ins Spiel gebracht und auch in der Praxis durchgeführt.
Nochmal: M12-Gewindestange und zwei M12-Langmuttern bekommt man im Baumarkt und die Druckplatten bzw. Druckhülsen gibt es Reststücke von Rohr beim Wasserinstallteur/Heizungsbau. Da sind auch schnell mal 6cm mit der Maschine gerade abgesägt. Kaffeekasse winkt schon! :-)

Alte Aussen-und Innenringe von Radlagern nehme ich auch dankend mit in meinen Satz auf. So sammelt man immer mehr Zeug zusammen.

Wer dass alles nicht kann, oder es zu viel Arbeit ist, der baut die Querlenker aus und läßt sich die Buchsen in der Werkstatt einrpressen/umpressen.
Wem das alles zuviel ist, der kauft Querlenker mit eingepressten Buchsen. Fertig!

In erster Linie ist es doch erstmal wichtig, dass man die alten Buchsen raus bekommt, damit man die Querlenker zum weiter bearbeiten, vorbereiten kann. Wenn alles fertig ist dann macht man mit neuen Buchsen weiter. Entweder per Schraubstock, per Werkstattpresse oder Versuch mit Gewindestange.
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2022, 09:39      Direktlink zum Beitrag - 34 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 467
Abgegebene Danke: 214
Erhielt 77 Danke für 71 Beiträge

Standard

@schlupf

Bin da vollkommen bei dir.

Einen Erfahrungswert würde ich noch mitgeben- auf die Festigkeitsklasse der Gewindestange achten. Im Baumarkt sind es oft 4.6 bei den Gewindestangen, und das reicht bei festgegammelten Lagern oft nicht aus. Da ist dann das Gewinde platt bevor das Lager raus ist.
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Abbi für den nützlichen Beitrag:
Flying (27.07.2022), Schlupf (16.07.2022)
Alt 03.08.2022, 00:28      Direktlink zum Beitrag - 35 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.229
Abgegebene Danke: 913
Erhielt 482 Danke für 383 Beiträge

Standard

Gab es hier mal neue Erkenntnisse?
Meine Ressourcen sind aufgebraucht und ich werde jetzt nicht neue Buchsen bestellen und in einen alten Querlenker versuchen einzuziehen.
Wer hat denn diese Buchsen schon erfolgreich neu eingesetzt? Mit Presse oder mit großen Schraubstock wäre wohl eine Alternative.
Ausserdem möchte vwbastler sicher auch die neuen Buchsen mal wieder einsetzen, wenn die Querlenker soweit überarbeitet sind, denke ich zumindest! :-)

VW-Mech, Du hast neue Buchsen schon mit der Presse ohne Probleme eingesetzt?
Wie lief dies ab? Passende große Hülse unten drunter und oben einfach mit einer Druckplatte auf das Rohr der Buchse aufgesetzt und die Buchse eingepresst?
Mit was für Gleitmittel sollte man es machen?
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 07:45      Direktlink zum Beitrag - 36 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.488
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 5.508 Danke für 3.717 Beiträge

Standard

Presse, Druckstück = Fertig.

Geh mit den Lenkern in die Nächste Werkstatt und wirf was in die Kaffeekasse
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (03.08.2022), Schlupf (04.08.2022)
Alt 03.08.2022, 17:33      Direktlink zum Beitrag - 37 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von vwbastler
 
Registriert seit: 28.04.2015
Golf 4 Variant ex APF jetzt ATD, Golf 3 Cabrio AFN, Golf 2 2E, Golf 3 Variant ALE, Audi A2
Ort: 06385 Aken
KÖT- JHXX
Verbrauch: Mal sehen
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 3.202
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 499
Erhielt 653 Danke für 563 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Gab es hier mal neue Erkenntnisse?
Meine Ressourcen sind aufgebraucht und ich werde jetzt nicht neue Buchsen bestellen und in einen alten Querlenker versuchen einzuziehen.
Wer hat denn diese Buchsen schon erfolgreich neu eingesetzt? Mit Presse oder mit großen Schraubstock wäre wohl eine Alternative.
Ausserdem möchte vwbastler sicher auch die neuen Buchsen mal wieder einsetzen, wenn die Querlenker soweit überarbeitet sind, denke ich zumindest! :-)
Bis jetzt ist bei mir in der Richtung noch nix weiter passiert da ich momentan andere Baustellen am Haus habe. Möchte die nur mal bei Gelegenheit wechseln wenn ich da mal dran bin.
vwbastler ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 18:33      Direktlink zum Beitrag - 38 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Wer hat denn diese Buchsen schon erfolgreich neu eingesetzt? Mit Presse oder mit großen Schraubstock wäre wohl eine Alternative.

Mit was für Gleitmittel sollte man es machen?
Ich hatte einst am GOLF 4, Turbo-Diesel, meines Stiefsohnes an dessen alten Querlenkern neue Gummi-/Metall-Lager eingebaut, neue Führungsgelenke außen an den Querlenkern, sowie auch neue Spurstangen u. Spurstangenköpfe, zuletzt auch neue Gummi-/Metall-Lager am Hinterachs-Träger, an einem GOLF 4 mit 18" Felgen (der GOLF wurde als Neuwagen mit diesen Alu-Felgen bereits bestellt und übernommen -> dies in Österreich); die Erneuerung dieser Teile im Jahre 2005.
Ich arbeitete damals in der freien KFZ-Werkstätte eines Freundes und dieser hatte natürlich eine schwere hydraulische Presse und viele Werkzeugteile, für das Wechseln der Lager am Querlenker !!!

Ich habe damals kein zusätzliches Fett für das Einziehen der Gummi-/Metall-Lager verwendet, NUR ein VW Montagegleitöl G 294 421 A1 (das Gummi nicht angreift) für die Nur-Gummi-Lager.

Für die Arbeit an den Hinterachs-Lagern hatte mein Freund kein Spezialwerkzeug für den GOLF 4 (ich habe mir später selber sowas bei AMAZON um Euro 12,- gekauft).
-> Ich schnitt mit einer Flex einen Blechstreifen aus einem 5 mm Weich-Blech, rollte diesen und schweißte einen Ring zusammen, sodass der Innen-Querschnitt genau auf das neue Gummi-/Metall-Lager zum Einpressen passte, mittels zusätzlicher dicker Bleche mit einem Loch, einem Rohrstück-Werkzeug und einer etwa 30 cm langen Gewinde-Stange mit Härte von 10.9 + Stahl-Muttern + reichlich Motoröl zur Gewinde-Schmierung und unter Verwendung von dem oberhalb angeführten Montagegleitöl für das Zusammenpressen der äußeren Kunststoff-Hülle + dem Gummi, bei den Gummi-/Metall-Lagern um 3 mm Durchmesser, bei eingebautem Hinterachs-Körper und nicht getrennten Brems-Schläuchen hinten (auf einer Hebebühne -> ich musste mühsam mit einer 2 Meter langen Holzbohle den einen losgeschraubten Arm des Hinterachs-Körpers herunterspannen und verkeilen, um das Gummi-/Metall-Lager durchschieben zu können ...).



Geändert von Flying (03.08.2022 um 19:27 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FS03 Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 9 06.07.2021 00:43
mikesch1999 Golf4 14 15.10.2020 20:31
golffieber Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 12 16.08.2011 20:46
maddin1989 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 23 19.01.2010 13:27
Luzzzmann Werkstatt 3 30.08.2006 23:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben