Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 21.12.2020, 12:57      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.261
Abgegebene Danke: 185
Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

Standard

Ich empfehle Dir wärmstens in Zusammenhang mit den Ölwechseln der nächsten Jahre, jedesmal dem alten heißgefahrenen Motoröl:
"Liqui Moly 2427 Pro-Line Motorspülung, 500 ml"
bei im Standgas laufendem Motor, beizufüllen,
damit 15 Minuten, nur bei Standgas, laufen lassen
und dann sofort das alte noch heiße Öl abzulassen,
den Ölfilter erneuern und neues Öl einfüllen.
https://www.amazon.de/Liqui-Moly-242...ag=hyddemsn-21

KEIN Leichtlauf und kein Longlife Motoröl verwenden !!! In diesen sind keine Öladditive enthalten die Ölkohle-Ablagerungen verhindern, da diese bei Luftzutritt OXIDIEREN und NICHT Jahrelang ihre positive Funktion erfüllen können (-> deshalb heißt es auch bei der Spezifikation von VW 505 00 und VW 502 00 -> Wechselintervall: alle 15.000 km bzw. mindestens alle 12 Monate (1x im Jahr) !!!).

Ich habe nach einem Motorschaden bei dem gebraucht gekauften Motor (mit 92.000 gelaufenen Kilometern) fest stellen müssen, dass dieser Ölkohleablagerungen in den Brennräumen hat. Dieser Motor hatte einen Ölverbrauch von 1,2 Litern auf eintausend Kilometern.
Vor dem ersten mal habe ich einen Ölwechsel gemacht, bin damit etwa 20 km gefahren und habe dann die erste Anwendung mit Liqui-Moly-2427-Pro-Line gemacht und damit nochmals das Motor-Öl erneuert (damit Liqui-Moly möglicht viel Ölkohle in neuem Motoröl auflösen kann ...).
Ich habe oben angeführtes Produkt bei drei Ölwechseln die nächsten 2 Jahre angewendet; danach hatte ich nur mehr einen Ölverbrauch von 0,2 Litern auf tausend Kilometer (allerdings war das Modelljahr des gebrauchten Motors von 2003, mit bereits einem besseren Fabrikat der Ölabstreifringe serienmäßig ausgestattet ...).



Geändert von Flying (21.12.2020 um 13:19 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 21.12.2020, 13:16      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sattler
 
Registriert seit: 21.07.2013
Golf 4 | Turbodiesel
Ort: Frankfurt am Main
Verbrauch: 6,5
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 196 Danke für 158 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Den Einbau eines Öldrucksensors kannst Du Dir mMn sparen.
Bau eine neue Ölpumpe ein und füll frisches Öl ein.
Das denke ich auch.
Neue Ölpumpe + Dichtung + Schrauben, sowie Dichtmasse für die Ölwanne besorgen - dann Attacke!

Zitat:
Zitat von PuttysProxy Beitrag anzeigen
... ist die Schwierigkeit bei dem wechsel?
Vor allem wie Zeitkritisch ist das Thema?
Ich würde Ölpumpe tauschen + Inspektion etwa 2-3 Stunden schätzen, wenn du das alles ordentlich machen willst.
Achte beim Einbau darauf, dass du sauber arbeitest und kein Dreck ins System kommt.

Viel Erfolg!
Sattler ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sattler für den nützlichen Beitrag:
PuttysProxy (28.12.2020)
Alt 21.12.2020, 13:42      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.461
Abgegebene Danke: 2.092
Erhielt 3.492 Danke für 2.665 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Sattler Beitrag anzeigen
Ich würde Ölpumpe tauschen + Inspektion etwa 2-3 Stunden schätzen, wenn du das alles ordentlich machen willst.
Das wird beim 1.4 16V Motor definitiv nicht reichen!
Der Wechsel der Ölpumpe ist nicht trivial.
Für den Austausch der Ölpumpe muss beispielsweise der Zahnriemen runter und es wird Spezialwerkzeug (Einziehvorrichtung, KW-Gegenhalter, NW Absteckwerkzeug, etc.) benötigt.
-> bitte besorg Dir unbedingt den Werkstatt Reparaturleitfaden, bevor es los geht!

Hilfreich ist außerdem ein langer Inbus mit Kugelkopf für die Ölwannen-Schrauben auf der Getriebeseite, sowie ein Akkuschrauber mit entsprechendem Inbus Aufsatz, dann geht's schneller

Die o.g. Motorspülung von Flying kannst du vor dem Ablassen des Öls machen, das schadet nicht!

Die Ölwanne kannst Du nach gründlichem Reinigen (alte Dichtungsreste entfernen) wieder ankleben mit Dirko HT.
Achte dabei unbedingt darauf, dass Du die Ölwanne vor dem Festschrauben bündig an die Getriebeglocke schiebst, sonst reißt Dir die Ölwanne beim Anziehen der dicken getriebeseitigen Schrauben.

Geändert von didgeridoo (21.12.2020 um 13:45 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
Flying (22.12.2020), PuttysProxy (28.12.2020), ratbaron (21.12.2020)
Alt 22.12.2020, 12:42      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sattler
 
Registriert seit: 21.07.2013
Golf 4 | Turbodiesel
Ort: Frankfurt am Main
Verbrauch: 6,5
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 196 Danke für 158 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Das wird beim 1.4 16V Motor definitiv nicht reichen!
Der Wechsel der Ölpumpe ist nicht trivial.
Für den Austausch der Ölpumpe muss beispielsweise der Zahnriemen runter und es wird Spezialwerkzeug (Einziehvorrichtung, KW-Gegenhalter, NW Absteckwerkzeug, etc.) benötigt.
Alter, heftig. Das wusste ich nicht. Hätte nun gedacht, dass es deutlich leichter ist, wie zB beim TDI.

Danke fürs Korrigieren!
Sattler ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sattler für den nützlichen Beitrag:
PuttysProxy (28.12.2020)
Alt 22.12.2020, 13:41      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.461
Abgegebene Danke: 2.092
Erhielt 3.492 Danke für 2.665 Beiträge

Standard

Paradox eigentlich. Der 1.4er Motor ist in vielerlei Hinsicht sehr "Schrauber-Unfreundlich"..
- Zwei Nockenwellen, zwei Zahnriemen, 16 Ventile
- die Ölpumpe steckt auf der Kurbelwelle, hinterm Zahnriemen
- Drehzahlgeber in der Getriebeglocke
- Nockenwellengehäuse zweigeteilt

Da ist der 1.6l 8V Motor ein Spaziergang im Vergleich.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2020, 16:02      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 670
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 46 Danke für 34 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen
Paradox eigentlich. Der 1.4er Motor ist in vielerlei Hinsicht sehr "Schrauber-Unfreundlich"..
- Zwei Nockenwellen, zwei Zahnriemen, 16 Ventile
- die Ölpumpe steckt auf der Kurbelwelle, hinterm Zahnriemen
- Drehzahlgeber in der Getriebeglocke
- Nockenwellengehäuse zweigeteilt

Da ist der 1.6l 8V Motor ein Spaziergang im Vergleich.
Das kann man dann so auf den 1.6er 16V übertragen ...
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 00:58      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 1.953
Abgegebene Danke: 1.008
Erhielt 359 Danke für 323 Beiträge

Standard

Absoluter drecks Motor
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 10:59      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.122
Abgegebene Danke: 99
Erhielt 4.832 Danke für 3.257 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von PuttysProxy Beitrag anzeigen
Bevor ich die Ölpumpe rausnehme würde ich gerne sicher sein das es wirklich an der Lag,

(...)
Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Welchen Teil an Öldruck messen hast du nicht verstanden?

Wenn der Motor schon auf Mischreibung läuft oder ähnliches, würde ich da weder einen Anlasser investieren noch einen Öldruck Schalter.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2020, 12:03      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 280
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 108 Danke für 86 Beiträge

Standard

Ich verstehe ohnehin nicht wer jemals angefangen hat das Gerücht in die Welt zu setzen das man bei der Öldruck Meldung zuerst einmal den Druckschalter tauschen sollte. Macht überhaupt kein Sinn.
Es sind 3 Dinge zu tun wenn die Meldung erscheint:
1. Sofort den Motor aus!
2. Abschleppen oder nach Hause schieben.
3. Öl Druck messen!

Erst wenn hier heraus kommt das sowohl kalt als auch warm der Öldruck doch stimmen sollte, kann man über einen neuen Sensor nachdenken.
In allen anderen Fällen provoziert man nur einmal mehr das der Motor hinüber ist.
Auch die ganzen Beiträge mit "ist nur einmal aufgetreten und danach wochenlang nicht mehr" sind Blödsinn. Mag sein das der Öldruck minimal über den Absoluten Mindestdruck lag während der Fahrt, jedoch wird ja auch nur der Mindestdruck überprüft. Bei höherer Drehzahl sollte der Druck erst recht höher sein.

Zurück zum Thema:
Ich würde ernsthaft überlegen einen anderen Motor rein zu schrauben oder das Auto zu wechseln. Der 1.4 ist ja ohnehin nicht gerade ein top Motor was Langlebigkeit und ähnliches angeht. Die OP die Pumpe zu tauschen und alles was man in dem Zuge drum herum machen muss wäre mir der Motor sicherlich nicht mehr wert, erst recht nicht wenn der jetzt schon ne ganze Weile mit beinah zu wenig Druck gelaufen ist. Die Lager sehen vermutlich alles andere als toll aus.
Die geringe Laufleistung hilft da leider auch nicht wirklich denn auch ein neues Lager kann ohne Öldruck nicht leben.

MfG
bnitram ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 00:48      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.122
Abgegebene Danke: 99
Erhielt 4.832 Danke für 3.257 Beiträge

Standard

Ja Öldruck Probleme sollte man nicht versuchen auszusitzen... es wird nicht besser.

Wenn Druck vorhanden ist, hat man wenigstens die Erkenntnis das man an Schalter oder Kabel / Tacho weiter suchen kann - und zumindest keinen Motorschaden.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 10:47      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 1.953
Abgegebene Danke: 1.008
Erhielt 359 Danke für 323 Beiträge

Standard

Vor allem wenn man mindestens 3 Monate mit zweifelhaften Öldruck rumgegurkt ist wartet der nächste Schaden schon auf dich

Wie man es schafft so lange nicht den einfachsten Test den tatsächlichen Öldruck mit externen manometer zu prüfen durchzuführen..... nicht nachvollziehbar.

Kosten für Test in Werkstatt vielleicht 100 Euro.
Risiko Verlust des gesamten Autos (Motorschaden)

Geändert von ratbaron (24.12.2020 um 10:49 Uhr)
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 11:49      Direktlink zum Beitrag - 32 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 670
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 46 Danke für 34 Beiträge

Standard

Welche Öldruck ist normal und ab wann sollte man sich Gedanken machen ?
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 12:08      Direktlink zum Beitrag - 33 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sattler
 
Registriert seit: 21.07.2013
Golf 4 | Turbodiesel
Ort: Frankfurt am Main
Verbrauch: 6,5
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 196 Danke für 158 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Welche Öldruck ist normal und ab wann sollte man sich Gedanken machen ?
Bei 2000 u/min und 80° Öltemperatur sollte der Druck mindestens 2 Bar betragen.
Über 7 Bar darf der Druck nicht ansteigen mit steigender Drehzahl.
Sattler ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 12:13      Direktlink zum Beitrag - 34 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von .:R16
 
Registriert seit: 16.12.2014
VW Golf IV 1,6l 16V
Ort: GL
GM - XX - 0004
Verbrauch: 17.2 l/100 km Vollgas
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 670
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 46 Danke für 34 Beiträge

Standard

2000 U/Min kennt mein Motor nur kalt
Also ist der Öldruck abhänig von der Drehzahl
.:R16 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 12:33      Direktlink zum Beitrag - 35 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 1.953
Abgegebene Danke: 1.008
Erhielt 359 Danke für 323 Beiträge

Standard

Kalt und warm messen und die Werte aufschreiben.
Wenn es starke Unterschiede kalt / warm gibt ist das eine hilfreiche Info für weitere Analysen
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2020, 13:48      Direktlink zum Beitrag - 36 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / / 98er Golf 4 1.4 16v
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 16.122
Abgegebene Danke: 99
Erhielt 4.832 Danke für 3.257 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
Welche Öldruck ist normal und ab wann sollte man sich Gedanken machen ?
GANZ GROB kann man die Faustformel nehmen:

Drehzahl durch 1000 im mittleren Drehzahl Bereich.

2000 1/min = ~2bar
3000 1/min = ~3bar
4000 1/min = ~4bar

Wobei man beachten muss Motor Warm!

Zitat:
Zitat von .:R16 Beitrag anzeigen
(...)
Also ist der Öldruck abhänig von der Drehzahl
Zum einen von der Drehzahl, da die Ölpumpe über die Kurblwelle angetrieben wird, zum anderen von der Temperatur.

Kaltes Öl = Dickflüssig = hoher Öldruck im Kaltstart / Leerlauf
Warmes Öl = dünnflüssig = geringerer Öldruck im Leerlauf
[hier gilt dann grob o.g. Formel, vorrangig jedoch die Herst.vorgabe]

Daher treten die Probleme auch oftmals nur bei heisen Motoren auf, da hier der geringere Öldruck, temperaturbedingt und die niedrige Drehzahl im Leerlauf aufeinander treffen.

Warnschwellen der Öldruckschalter je nach Motor 0,9 bis 1,2 bar...

Ältere Modelle wie Golf 2 und 3 hatten teils noch einen zweiten Öldruckschalter am Kopf (Ende der Ölstrecke)...


Zum Maximalwert der nicht überschritten werden darf:

Hier geht es darum, das keine Dichtungen, Lager, o.ä. beschädigt werden.
Dies sieht man bei den VR Motoren, wenn die Ölpumpen defekt sind und der Motor mit 11 bar die Steuerkette überspannt...

Dazu gibt es Öldruckbegrenzungsventile im System...

Ebenfalls gibt es bypass Ventile, die öffnen wenn ein Ölfilter verstopft ist, denn lieber ungefiltertes Öl als kein Öl.

Aber die Einzelheiten des Ölkreislauf würden jetzt zu weit führen...

Greetz
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
PuttysProxy (28.12.2020)
Alt 28.12.2020, 17:14      Direktlink zum Beitrag - 37 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von PuttysProxy
 
Registriert seit: 03.07.2020
Golf 4 1,4l 16V
Ort: Erkelenz
ERK TK 98
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 29
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Danke für die Zahlreiche Hilfe!
Leider ist mein Budget nicht so groß, weil ich noch in der Ausbildung bin :/
Wie könnte ich das Lager überprüfen?
Oder eher gesagt was sollte ich am besten unbedingt Prüfen?
Aktuell fahre ich extra hochtürig, somit kommt das Singnal nicht aber ist auf dauer natürlich nicht die Lösung, hab vor das so schnell wie möglich zu machen.
Nach dem ich den Schalter gewechselt hatte, dachte ich wäre ruhe aber jetzt amche ich mir doch schon starke sorgen um meinen kleinen grünen :/
Ich hätte um die 250 Euro zur Verfügung, was würdet Ihr machen?
PuttysProxy ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2020, 17:46      Direktlink zum Beitrag - 38 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.261
Abgegebene Danke: 185
Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

Standard

Wie hoch ist Dein Öldruck im Leerlauf ???
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2020, 17:50      Direktlink zum Beitrag - 39 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 1.953
Abgegebene Danke: 1.008
Erhielt 359 Danke für 323 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von PuttysProxy Beitrag anzeigen
Aktuell fahre ich extra hochtürig, somit kommt das Singnal nicht aber ist auf dauer natürlich nicht die Lösung, hab vor das so schnell wie möglich zu machen.
Ich hätte um die 250 Euro zur Verfügung, was würdet Ihr machen?
Das macht das ganze noch schlimmer ! Viel schlimmer als zu wenig Öldruck im Leerlauf ist zu wenig Öldruck auf drehzahl !

Wenn du zb nur 1 bar bei 4000 Touren hast ist das tausendmal schlimmer !

Wie wäre es mir erstmal Öldruck messen ????
ratbaron ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2020, 18:27      Direktlink zum Beitrag - 40 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von PuttysProxy
 
Registriert seit: 03.07.2020
Golf 4 1,4l 16V
Ort: Erkelenz
ERK TK 98
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 29
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Ich Messe den öldruck und schreibe die ergibnisse hier rein,
also einmal warm und kalt testen, welche Werte sind wichtig?
kalt / warm leeerlauf
kalt / warm bei 2000 umdrehungen
Bei wie viel Umdrehungen ist es noch wichtig?


PuttysProxy ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
StefanGolf4 Golf4 17 20.08.2019 11:44
Patrick24 Golf4 1 04.08.2016 23:27
KPK Elektronik, Tacho, Alarmanlagen & ZV 12 31.12.2012 12:35
DashDash Werkstatt 5 04.03.2011 17:55
Peron Werkstatt 0 02.03.2011 22:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.