Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 07.02.2019, 01:40
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2012
Ort: Würzburg
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 170
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard Radlager vorne erneuern?

Wie es geht,dürfte kein Problem werden,schon ein paar Videos angeschaut.Da ich keine Presse habe,fahr ich den ausgebauten Träger in die Werkstatt und lasse mir das neue Lager einpressen.
Was mir noch nicht ganz klar ist,die Antriebswellenmutter.Die habe ich sonst,(beim 1er Caddy und Passat 35i) immer mit ca. 230nm angezogen.
Wie ist es beim 4er Golf ? Da wird doch anschließend noch ein Winkel weitergedreht,bitte mal erläutern....


caddymart ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 10:55      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
F10 - 518d - 90PS
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 15.424
Abgegebene Danke: 1.170
Erhielt 1.717 Danke für 1.245 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Zitat:
Zitat von caddymart Beitrag anzeigen
bitte mal erläutern....

Zwölfkantmutter

Zwölfkantmutter mit 200 Nm anziehen und eine halbe Umdrehung lösen. Radnabe um 180° drehen
50 Nm + 60° weiter drehen

Zum Festziehen der Zwölfkantmutter/Sechskantschraube empfiehlt sich ein Drehwinkelschlüssel (zb das V.A.G 1756)

Ohne so etwas:

Bei Zwölfkantmutter – Fahrzeug soweit ablassen, bis die Räder den Boden berühren. Zwölfkantmutter mit 200 Nm anziehen und eine halbe Umdrehung lösen.
Fahrzeug um ca. 1 Meter verschieben.
Zwölfkantmutter mit 50 Nm anziehen.


Sechskantschraube

Sechskantschraube mit 250 Nm + 90° anziehen dann eine halbe Umdrehung lösen.
Radnabe um 180° drehen
Dann mit 250 Nm festziehen + 90° weiter drehen.

Geändert von -Robin- (07.02.2019 um 10:58 Uhr)
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu -Robin- für den nützlichen Beitrag:
Sheepy (07.02.2019)
Alt 07.02.2019, 11:56      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.079
Abgegebene Danke: 91
Erhielt 3.580 Danke für 2.399 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von -Robin- Beitrag anzeigen
Zwölfkantmutter

Zwölfkantmutter mit 200 Nm anziehen und eine halbe Umdrehung lösen. Radnabe um 180° drehen
50 Nm + 60° weiter drehen

(...)
60° sind 2 Zähne auf der Zwölfkantmutter

Also Zahn markieren, am Rand 2 Zähne weiter eine Markierung setzen und weiterdrehen bis die Markierungen fluchten.

VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Sheepy (07.02.2019)
Alt 07.02.2019, 13:25      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EvolutionG4
 
Registriert seit: 07.03.2010
Golf 4
Ort: Cloppenburg
Verbrauch: 8-12l
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 785
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 54 Danke für 46 Beiträge

Standard

Also du kannst das auch zuhause umpressen. Es gibt in der bucht ein einpresswerkzeug komplett für glaube ich 40 oder 50 euro. Habe damit schon mehrere Radlager gemacht (z.b Audi VW Mehrlenkerachse ohne ausbau) funktioniert richtig gut! Und hält auch einiges aus (1,5m Rohr )
EvolutionG4 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 16:00      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2012
Ort: Würzburg
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 170
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Damit komme ich weiter ,vielen Dank.
caddymart ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 17:38      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2012
Ort: Würzburg
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 170
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Habe die zwölfkantmutter,was ich nicht ganz verstehe:Wenn ich die zwölfkantmutter mit dem Drehmomentschlüssel mit 200nm festgezogen habe,dann halbe Umdrehung lösen,Auto 1 meter weiterschieben. Wenn ich dann nochmal mit 50nm nachziehe,knackt der Drehmomentschlüssel ja nicht mehr,weil ich ja vorher mit 200nm angezogen habe und nur eine halbe Umdrehung gelöst habe......
caddymart ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 17:43      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
F10 - 518d - 90PS
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 15.424
Abgegebene Danke: 1.170
Erhielt 1.717 Danke für 1.245 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Zitat:
Zitat von caddymart Beitrag anzeigen
Habe die zwölfkantmutter,was ich nicht ganz verstehe:Wenn ich die zwölfkantmutter mit dem Drehmomentschlüssel mit 200nm festgezogen habe,dann halbe Umdrehung lösen,Auto 1 meter weiterschieben. Wenn ich dann nochmal mit 50nm nachziehe,knackt der Drehmomentschlüssel ja nicht mehr,weil ich ja vorher mit 200nm angezogen habe und nur eine halbe Umdrehung gelöst habe......

Alter, das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
Das ist ja das selbe als wenn Du 120NM mit 2*60NM anziehen willst *ggg*



muahahahhahhaa




PS und nur für Dich: DU HAST SIE VOR DEN 50NM anziehen - GELÖST. Nix mehr 200NM *ggg*....
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 17:58      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Wilhelm
 
Registriert seit: 17.06.2012
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 985
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 210 Danke für 172 Beiträge

Standard

Moin,
die Winkelgrad Drehung steigt schon „normal” NICHT-LINEAR mit dem Anzugsmoment.
Bei einer Streckschraube schon garnicht.
Drum heisst es „normal” xx Nm und nicht: Handfest +xx Grad

Damit bezweifle ich aber NICHT! die Aussagen von Robin und VW-Mech.
Das ist vermutlich die Festlegung von VAG für diese spezielle Schraube.


Mehr Aussage trau ich mir nicht. TM war für mich dasselbe wie der Eisberg für die Titanic.
;-))

Geändert von Wilhelm (07.02.2019 um 18:05 Uhr)
Wilhelm ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 18:06      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.079
Abgegebene Danke: 91
Erhielt 3.580 Danke für 2.399 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von caddymart Beitrag anzeigen
Wenn ich dann nochmal mit 50nm nachziehe,knackt der Drehmomentschlüssel ja nicht mehr,weil ich ja vorher mit 200nm angezogen habe ...
Klar knackt der Drehmoment bei den 50Nm !!!!!!!!!!!!

Weil die Schraube wieder gelöst wurde... wenn nicht hast du nicht korrekt gelöst.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 19:35      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 697
Abgegebene Danke: 371
Erhielt 90 Danke für 82 Beiträge

Standard

Ich muss aber zugeben, dass diese Anzugsanweisung von VW für das Radlager/Antriebswelle, nunja, sagen wir mal, sehr genau ist.

An meinem eigenen Auto mach ich es sicher auch genau nach Vorschrift, weil ich mir dafür die Zeit nehme.

Aber kann mir sehr gut vorstellen, dass fast jede 2. Werkstatt die Mutter/Schraube einfach mit Schlagschrauber auf Stufe 2 zuballert während das Auto nach auf der Bühne hängt...

Der Gedanke hinter dieser Anzugsgeschichte ist aber eigentlich schlau.
Vermeidet Fehler durch Verspannung usw.

Wäre schön wenn man sich mehr Leute Gedanken in der Richtung machen.
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 19:38      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Moderator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 02er Golf 4 GTI 1.8T / 01er Golf 4 Cabrio 2.0i Highline
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 13.079
Abgegebene Danke: 91
Erhielt 3.580 Danke für 2.399 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen

Aber kann mir sehr gut vorstellen, dass fast jede 2. Werkstatt die Mutter/Schraube einfach mit Schlagschrauber auf Stufe 2 zuballert während das Auto nach auf der Bühne hängt...
Was sicher zum frühen Radlager Sterben führt - zu oft erlebt.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (08.02.2019)
Alt 07.02.2019, 21:04      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
Golf IV Special
Ort: Gundelfingen a. d. Donau
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 1.878
Abgegebene Danke: 102
Erhielt 300 Danke für 256 Beiträge

Standard

Ja, oder sie ziehen sie dir nicht fest genug an... bei mir zwei mal! passiert inkl. kurze Zeit später zerstörtem Radlager (auch hier im Forum zu lesen)

Von den billigen Radnabenabziehern etc. würde ich übrigens die Finger lassen... die machen mehr kaputt als gut. Das nächste mal bring ich auch den Achsschenkel in ne Werkstatt mit Presse.
GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 02:31      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2012
Ort: Würzburg
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 170
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Warum da VW so einen Aufwand mit dem festziehen der Vorderachsmutter betreibt, verstehe ich nicht. Beim Passat 35i und Caddy 14d habe ich die immer mit einmal 230nm angezogen und die Lager haben teilweise bis zu 80000 km gehalten.....
caddymart ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 10:42      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
gepr. Händler
 
Benutzerbild von -Robin-
 
Registriert seit: 25.10.2007
F10 - 518d - 90PS
Ort: Werkstatt - 39596 Arneburg
www.avdi-forum.de
Verbrauch: 11,3
Motor: 1.4 APE 55KW/75PS 05/99 - 05/00
Beiträge: 15.424
Abgegebene Danke: 1.170
Erhielt 1.717 Danke für 1.245 Beiträge

-Robin- eine Nachricht über ICQ schicken Ebayname von -Robin-: rmt_tuning_de
Standard

Zitat:
Zitat von caddymart Beitrag anzeigen
Warum da VW so einen Aufwand mit dem festziehen der Vorderachsmutter betreibt, verstehe ich nicht. Beim Passat 35i und Caddy 14d habe ich die immer mit einmal 230nm angezogen und die Lager haben teilweise bis zu 80000 km gehalten.....

Siehste, hätteste es nach Vorschirft gemacht, hätten die statt 80tkm, 300tkm gehalten.
-Robin- ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu -Robin- für den nützlichen Beitrag:
cabrio79 (08.02.2019), Sheepy (08.02.2019)
Alt 08.02.2019, 13:42      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EvolutionG4
 
Registriert seit: 07.03.2010
Golf 4
Ort: Cloppenburg
Verbrauch: 8-12l
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 785
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 54 Danke für 46 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von GGolff Beitrag anzeigen
Von den billigen Radnabenabziehern etc. würde ich übrigens die Finger lassen... die machen mehr kaputt als gut. Das nächste mal bring ich auch den Achsschenkel in ne Werkstatt mit Presse.
Hö ? Was sollen die kaputt machen ? Das ist nen stinknormales einziehwerkzeug. Wenn man es falsch macht ist es egal ob du das Werzeug oder ne Presse benutzt. Zu oft schon erlebt das Achsschenkel in der Presse gestorben ist weil nicht wirklich das Gehirn eingeschaltet wurde.
EvolutionG4 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 17:09      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.863
Abgegebene Danke: 1.797
Erhielt 2.763 Danke für 2.138 Beiträge

Standard

Das ist die offizielle Angabe aus dem Reparaturleitfaden (Golf 4):
Zitat:
Zitat von -Robin- Beitrag anzeigen
Zwölfkantmutter
Zwölfkantmutter mit 200 Nm anziehen und eine halbe Umdrehung lösen. Radnabe um 180° drehen
50 Nm + 60° weiter drehen
Das funktioniert erfahrungsgemäß aber genau so (pauschal 230-250Nm):
Zitat:
Zitat von caddymart Beitrag anzeigen
die Antriebswellenmutter. Die habe ich sonst,(beim 1er Caddy und Passat 35i) immer mit ca. 230nm angezogen.
Na logisch. So wirds in den meisten Fällen laufen. Da wird auch keine neue Mutter verbaut, wenn keine beim Radlager mit dabei war.
Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Aber kann mir sehr gut vorstellen, dass fast jede 2. Werkstatt die Mutter/Schraube einfach mit Schlagschrauber auf Stufe 2 zuballert während das Auto nach auf der Bühne hängt...

DAS HIER darf man übrigens unter keinen Umständen machen:
Zitat:
Zitat von caddymart Beitrag anzeigen
Wenn ich die zwölfkantmutter mit dem Drehmomentschlüssel mit 200nm festgezogen habe,dann halbe Umdrehung lösen,Auto 1 meter weiterschieben.
Das Radlager darf NICHT belastet werden, solange die Mutter nicht vollständig angezogen ist.
Also das Fahrzeug niemals mit vollem Gewicht auf die Räder stellen oder gar schieben wenn die Mutter nicht fest ist.

Geändert von didgeridoo (08.02.2019 um 17:12 Uhr)
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 17:25      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
Golf IV Special
Ort: Gundelfingen a. d. Donau
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 1.878
Abgegebene Danke: 102
Erhielt 300 Danke für 256 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von EvolutionG4 Beitrag anzeigen
Hö ? Was sollen die kaputt machen ? Das ist nen stinknormales einziehwerkzeug. Wenn man es falsch macht ist es egal ob du das Werzeug oder ne Presse benutzt. Zu oft schon erlebt das Achsschenkel in der Presse gestorben ist weil nicht wirklich das Gehirn eingeschaltet wurde.
Die Einziehwerkzeuge sind ja noch ok wenn die richtigen Durchmesser dabei sind. Ich meinte die billigen Gleithämmer mit denen man die Nabe aus dem Lager "zieht".

Hat keines der Werkzeuge (trotz angeblich passendem Lochkreis) richtig gepasst, musste ich mir im Anschluss neue Radschrauben besorgen.
GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 08.02.2019, 18:19      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
Golf IV 3.2 VR6 + Bora-Variant 1.9 TDI
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 10.863
Abgegebene Danke: 1.797
Erhielt 2.763 Danke für 2.138 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von GGolff Beitrag anzeigen
Ich meinte die billigen Gleithämmer mit denen man die Nabe aus dem Lager "zieht".
Hat keines der Werkzeuge (trotz angeblich passendem Lochkreis) richtig gepasst, musste ich mir im Anschluss neue Radschrauben besorgen.
Bei mir das selbe. Der Lochkreis vom mitgelieferten Krähenfuss hat nicht auf LK 5/100 gepasst, obwohl das ausdrücklich in der Artikelbeschreibung stand.
-> Mail an den Händler
-> und zack hab ich den passenden Krähenfuss zugeschickt bekommen

Manchmal hilft es wenn man mit den Leuten redet. Manchmal nicht
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 19:04      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EvolutionG4
 
Registriert seit: 07.03.2010
Golf 4
Ort: Cloppenburg
Verbrauch: 8-12l
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 785
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 54 Danke für 46 Beiträge

Standard

Achsooo

Na gut das mache ich mit nem Hammer und ner passenden nuss. Wird dann einfach rausgekloppt. Funktioniert gut weil das Lager ja meist eh hinüber ist.
EvolutionG4 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 20:40      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von GGolff
 
Registriert seit: 02.02.2014
Golf IV Special
Ort: Gundelfingen a. d. Donau
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 1.878
Abgegebene Danke: 102
Erhielt 300 Danke für 256 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von didgeridoo Beitrag anzeigen

Manchmal hilft es wenn man mit den Leuten redet. Manchmal nicht
Ja, manchmal


GGolff ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
caddymart Golf4 19 27.03.2016 17:42
HungrigerGolf Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 12 15.09.2013 20:42
Poloindian Werkstatt 21 20.07.2010 12:12
Bierjaeger Werkstatt 14 13.07.2010 16:45
AlexN Werkstatt 23 28.12.2008 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:23 Uhr.