Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 01.04.2018, 15:24
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
C0RE
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
bobbycar 1.8T
2 stück
Verbrauch: who cares?
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard G4 1.8T DTS Gewindefahrwerk Probleme

Hey

wir wollten gestern das Gewindefahrwerk von DTS in meinen 2000er Golf 4 1.8T AUM einbauen und an der Hinterachse fing es schon an. Der Innendurchmesser der Gewindeaufnahme (50mm) vom Fahrwerk hinten, passt nicht über die Federaufnahme an der Achse (aussendurchmesser 50mm). Haben es jetzt testweise mit längeren Schrauben montiert...hält, aber ist halt scheisse weil es nicht auf dem Blech aufliegt. Vlt hat jemand das selbe eingebaut und kann mir was dazu sagen. Nach Ostern werd ich DTS mal Fragen, aus der Einbauanleitung geht da leider nichts genaues hervor.

Kollege hat noch eine Aufnahme von einem KW V2 für den G4 1.8t, aber das hat den selben innendurchmesser wie das DTS, wurde eventuell am Golf eine andere Achse verbaut? Kann mir nicht vorstellen das es so sein soll und eher die Aufnahme mit minimal Spiel über den Wulst der Federaufnahme muss, dann würden auch die mitgelieferten Schrauben passen. Soweit das Problem hinten..

Vorne Beifahrerseite wollte trotz Spreiznuss das Fahrwerk nicht raus, Pendelstütze war ab. Muss jetzt der Spurstangenkopf runter und die Antriebswelle gelöst werden damit ich mit der Federbeinbaufnahme weiter runter komme, oder reicht es die Feder zu Spannen?
Wenn der Spurstangenkopf runter muss, reicht da ein 140NM Schlagschrauber? Frage nur weil die Inbus unten am Kopf durch ist und ich dann wohl die Mutter Sprengen muss -.-

Gruss und Frohe Ostern


C0RE ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 15:40      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bluemotion_GTI
 
Registriert seit: 23.02.2016
Golf 4 GTI
Ort: Hoppegarten
Verbrauch: Turbo läuft, Turbo säuft!
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 739
Abgegebene Danke: 77
Erhielt 127 Danke für 113 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von C0RE Beitrag anzeigen
Hey

wir wollten gestern das Gewindefahrwerk von DTS in meinen 2000er Golf 4 1.8T AUM einbauen und an der Hinterachse fing es schon an. Der Innendurchmesser der Gewindeaufnahme (50mm) vom Fahrwerk hinten, passt nicht über die Federaufnahme an der Achse (aussendurchmesser 50mm). Haben es jetzt testweise mit längeren Schrauben montiert...hält, aber ist halt scheisse weil es nicht auf dem Blech aufliegt. Vlt hat jemand das selbe eingebaut und kann mir was dazu sagen. Nach Ostern werd ich DTS mal Fragen, aus der Einbauanleitung geht da leider nichts genaues hervor.

Kollege hat noch eine Aufnahme von einem KW V2 für den G4 1.8t, aber das hat den selben innendurchmesser wie das DTS, wurde eventuell am Golf eine andere Achse verbaut? Kann mir nicht vorstellen das es so sein soll und eher die Aufnahme mit minimal Spiel über den Wulst der Federaufnahme muss, dann würden auch die mitgelieferten Schrauben passen. Soweit das Problem hinten..

Vorne Beifahrerseite wollte trotz Spreiznuss das Fahrwerk nicht raus, Pendelstütze war ab. Muss jetzt der Spurstangenkopf runter und die Antriebswelle gelöst werden damit ich mit der Federbeinbaufnahme weiter runter komme, oder reicht es die Feder zu Spannen?
Wenn der Spurstangenkopf runter muss, reicht da ein 140NM Schlagschrauber? Frage nur weil die Inbus unten am Kopf durch ist und ich dann wohl die Mutter Sprengen muss -.-

Gruss und Frohe Ostern
Hast du in der Federaufnahme in der Hinterachse die Einlage rausgenommen? Da ist von Werk aus einer Einlage aus Metall drin, die beim EInbau eines Gewindefahrwerks definitiv ausgebaut werden muss. Aus der Anleitung dürfte alles eigentlich sehr ersichtlich sein.
Warum habt ihr die Pendelstütze gelöst?
Um den Stoßdämpfer an der Vorderachse aus dem Achsschenkel zu bekommen müsst ihr den Achsschenkel spreizen, das ist richtig. Hast du noch das Serienfahrwerk verbaut?
Bei der Demontage der alten Dämpfer sollte man einen guten Hammer und viel WD40 haben damit sich da überhaupt was tut und es wird langsam gehen schließlich war es ja ordentlich zusammengepresst.
Zudem sind die Schrauben beim Einbau eines neuen Fahrwerks zu erneuern aber das dürfte ja klar sein.

Achtung!!!
Beim Ausbau darauf achten, dass die Querlenker abgestüzt werden sonst kann es zu Schäden an den Gelenken der Antriebswelle kommen.

Wenn du noch weitere Fragen hast, immer her damit.

Gruß Blue
Bluemotion_GTI ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bluemotion_GTI für den nützlichen Beitrag:
C0RE (06.04.2018)

Werbung


Alt 01.04.2018, 16:59      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
C0RE
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
bobbycar 1.8T
2 stück
Verbrauch: who cares?
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Danke für schnelle Antwort..

Hast du in der Federaufnahme in der Hinterachse die Einlage rausgenommen?
Oookay, unötiger Fehler, wir dachten das ist eingepresst und nicht raus zubekommen...Problem gelöst, Danke

Ja, ist noch das Original Fahrwerk verbaut. Pendelstütze/Koppelstangen meine das Teil.
Joa, den Achsschenkel haben wir gut eingesaut mit WD und gib ihm mit dem Hammer, aber trotz Spreiznuss wollte er die letzten 2 cm sich nicht mehr bewegen. Uns ist dann aufgefallen das die Spurstange gut unter Spannung stand und wollten den Kopf dann lösen. Ende vom Lied war, das wir die Mutter nicht runter bekommen haben und auch nicht mehr zu..die sitzt fest und der Kopf ist jetzt lose. Deswegen hoff ich das der 140NM Schlagschrauber die wie zu bekommt, ansonsten muss Flex und neuer Kopf her -.-

Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe muss weder die Antriebswelle gelöst werden und der Spurstangenkopf kann auch bleiben und die Feder muss nicht gespannt werden? Nur den Achsschenkel verhauen bis der Dampfer kommt?

Gruß
C0RE ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 17:16      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bluemotion_GTI
 
Registriert seit: 23.02.2016
Golf 4 GTI
Ort: Hoppegarten
Verbrauch: Turbo läuft, Turbo säuft!
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 739
Abgegebene Danke: 77
Erhielt 127 Danke für 113 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von C0RE Beitrag anzeigen
Danke für schnelle Antwort..

Hast du in der Federaufnahme in der Hinterachse die Einlage rausgenommen?
Oookay, unötiger Fehler, wir dachten das ist eingepresst und nicht raus zubekommen...Problem gelöst, Danke

Ja, ist noch das Original Fahrwerk verbaut. Pendelstütze/Koppelstangen meine das Teil.
Joa, den Achsschenkel haben wir gut eingesaut mit WD und gib ihm mit dem Hammer, aber trotz Spreiznuss wollte er die letzten 2 cm sich nicht mehr bewegen. Uns ist dann aufgefallen das die Spurstange gut unter Spannung stand und wollten den Kopf dann lösen. Ende vom Lied war, das wir die Mutter nicht runter bekommen haben und auch nicht mehr zu..die sitzt fest und der Kopf ist jetzt lose. Deswegen hoff ich das der 140NM Schlagschrauber die wie zu bekommt, ansonsten muss Flex und neuer Kopf her -.-

Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe muss weder die Antriebswelle gelöst werden und der Spurstangenkopf kann auch bleiben und die Feder muss nicht gespannt werden? Nur den Achsschenkel verhauen bis der Dampfer kommt?

Gruß
Diese Einlage ist eingesetzt und muss man mit einem Hammer lösen, was du ja anscheinend geschafft hast.
Also für mich bedeutet Pendelstütze das Teil unten am Getriebe, welches die Vorderachse mit dem Getriebe verbindet und ein Nicken des Motors unterbinden soll. Du weißt was ich meine?Teil

Merke dir dein genanntes Teil einfach als Koppelstange schließlich verbindet es den Stabi mit dem Querlenker.

Wenn sich beim Spurstangenkopf wirklich nichts mehr tun sollte, hilft nur ein neuer, das ist richtig. Und der Innensechskant vom Spurstangenkopf ist schon defekt?

Also wo ich damals mein erstes Gewindefahrwerk eingebaut habe, habe ich nur den Achsschenkel gespreizt, ein Holzstück auf den Achsschenkel gelegt und losgehämmert bis der Stoßdämpfer aus der Führungshülse rausgerutscht war.
Unter Umständen kann es sein, dass du die Koppelstangen lösen musst denn ich weiß nicht mehr alles schließlich ist das bei mir schon eine Weile her.

Wie gesagt, ganz wichtig ist es den Querlenker bzw. den Achsschenkel abzustützen!!
Bluemotion_GTI ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 17:53      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
C0RE
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
bobbycar 1.8T
2 stück
Verbrauch: who cares?
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Also wo ich damals mein erstes Gewindefahrwerk eingebaut habe, habe ich nur den Achsschenkel gespreizt, ein Holzstück auf den Achsschenkel gelegt und losgehämmert bis der Stoßdämpfer aus der Führungshülse rausgerutscht war.

Okay Top..so war unser Plan auch, dann versuchen wir das nochmal so. Umso weniger wir abschrauben müssen umso besser. Koppestange ..ok weis ich Bescheid jetzt

Ja der Innensechser ist leider hinüber..die Mutter war so derbe zu das der Schlüssel gerutscht ist

Danke für deine Hilfe, ich berichte wenn wir die Dinger endlich drin haben
C0RE ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 22:09      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
tobi1990
Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2016
Bora Varaint
Ort: Leipzig
Verbrauch: 9-10
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Bei der Beifahrerseite ist das Problem, dass die Antriebswelle anliegt und man deshalb den Querlenker nicht weiter runter drücken kann um das Federbein aus dem Achsschenkel zu ziehen.
Da hilft nur die Antriebswelle einseitig zu lösen. Wenn Traggelenke oder ähnliches am Querlenker gewechselt werden soll würde ich die antreiebeswelle radseitig ausbauen. Wenn nur das Federbein getauscht wird würde ich die Antriebswelle getriebeseitig abschrauben.
tobi1990 ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tobi1990 für den nützlichen Beitrag:
C0RE (06.04.2018)
Alt 06.04.2018, 19:46      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
C0RE
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2013
bobbycar 1.8T
2 stück
Verbrauch: who cares?
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 8
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

Fahrwerk ist drin Abtriebswelle Beifahrerseite musste Getriebeseitig ab wie von tobi1990 beschrieben. Die Original Federn haben wir noch mit 9€ Spanner gespannt, mit Spreiznuss und WD40 kamen sie fast von alleine. Danke euch für die Hilfe

Btw...Koppelstange musste runter und Spurstange konnte auf beiden Seiten draufbleiben, allerdings haben wir nach Montage vom Fahrwerk den Achsschenkel nochmal auf ca. Endposition aufgebockt , Spurstangenköpfe gelöst und noch mal samt den Koppelstangen auf Drehmoment angezogen.



Geändert von C0RE (06.04.2018 um 20:05 Uhr)
C0RE ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
1.8t, dts, gewindefahrwerk

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
max59 Fahrwerke, Felgen & Reifen 27 27.06.2013 21:46
viti89 Fahrwerke, Felgen & Reifen 27 20.03.2012 22:19
jbulti Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 6 20.01.2009 19:05
djphil85 Werkstatt 6 07.02.2008 01:46
HotSexyTDI Carstyling 12 03.09.2006 23:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben