Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 21.07.2022, 13:16
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
hessen806
Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2020
Golf 4
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard [Gelöst]Kraftstoff für AUS 1.6 16V Super PLus ????

Hallo Zusammen,
habe gerade an anderer Stelle mit Schrecken gelesen, dass der 1.6 16V Motor, in meinem Fall ein AUS, mit Super Plus betankt werden soll.... Auf meinem Tankdeckel ist nur ROZ 95 vermerkt. Was könnt Ihr dazu sagen?



Geändert von VW-Mech (02.08.2022 um 22:25 Uhr)
hessen806 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 14:03      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 462
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 201 Danke für 146 Beiträge

Standard

Fahre den AZD, ist ja sehr ähnlich. Genau wie BCB und ATN. Alles Motoren mit höherer Verdichtung als "üblich". Ja, es macht Sinn tatsächlich Super Plus zu tanken.
Habs anfang auch nicht gedacht, aber der Motor läuft eindeutig besser mit und auch Sparsamer. In der Regel gleicht es sich beim tanken aus. Also Super normal, weniger Reichweite, dafür Günstiger an der Säule, mit SuperPlus mehr Reichweite und zahlst irgendwie das selbe. Hatte auch immer leichtes ruckeln je nach Geschwindigkeit bei Tempomat fahrt. Ist mit SuperPlus auch nicht mehr vorhanden.
Hast auch einen Hauch mehr Leisung. Bzw nicht mehr, sondern einfach die angegebenen 105PS. Mit Normal Super verringert sich die Leistung da der Motor aufgrund der Verdichtung eben Klopf festeren Sprit braucht.

Es schadet aber nichts wenn du mal kein SuperPlus tankst. Wenn die Preise gerade zu ungünstigen Zeiten extrem hoch sind oder nur eine Shell in der Nähe ist(die ja kein normalen SuperPlus sondern nur ihre HighEnd Sprit Sorten haben), tanke ich auch Super Normal...

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
hessen806 (27.07.2022)
Alt 21.07.2022, 21:42      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

Der Motor nimmt bei schlechterem Sprit einfach die etwas zahmere Zündmap. Daher dann auch das festgestellte Fahrverhalten.
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Stephan L. für den nützlichen Beitrag:
hessen806 (27.07.2022)
Alt 27.07.2022, 16:40      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.668
Abgegebene Danke: 686
Erhielt 674 Danke für 571 Beiträge

Standard

Ich meide es sehr, Super zu fahren. Unter 5 Prozent vom getankten Sprit sind beim mir Super, nur im Notfall.

Der Motor klingelt mehr, regelt in Zündwinkelrücknahme rein, es ist nicht gut für den Motor. Entscheidend ist folgendes: Die alten Motoren haben Ablagerungen, Verengungen, diversen Verschleiß und Defekte, die sich aufaddieren. Besonders schlimm ist es im Sommer, bei Hitze steigt die Klopfneigung eh.

Berechnet man diese Defekte ein, ist Sprit ab 100 Oktan mMn das wahre Super Plus für das der Motor ausgelegt ist - es erbringt einen merklichen geringen Leistungszuwachs, was gar nicht sein dürfte (wäre der Motor fabrikneu) - und Super Plus ist das wahre Super.

Super ist meiner Meinung nach vor allem im Hochsommer quasi wie Normalbenzin fahren bei den alten Teilen. Sollte man tunlichst meiden.

Also ganzjährig Super Plus. An sehr heißen Tagen wie kürzlich oder bei viel Bergauffahrten eher mal mindestens Super Plus gelegentlich gemischt mit ab 100 Oktan tanken. Habe ich die letzte Tage auch getan. Oder wer es sich leisten kann 100 - 102 Oktan und gut.

Geändert von Omega (27.07.2022 um 16:47 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
hessen806 (27.07.2022)
Alt 27.07.2022, 18:33      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
hessen806
Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2020
Golf 4
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 44
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Dann werde ich das ab jetzt machen, vielleicht hört dann ja auch das Ruckeln auf was immer mal wieder auftritt, gerne beim Bergauffahren und bei gleicher Geschwindigkeit auf der Autobahn. Und das erwähnte Klackern ist gut zu hören, dachte immer das hängt mit schlechtem Öl zusammen.
hessen806 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 18:36      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2019
VW Golf 4 1.6 SR
Verbrauch: Zu viel
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 360
Abgegebene Danke: 143
Erhielt 36 Danke für 25 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von hessen806 Beitrag anzeigen
Dann werde ich das ab jetzt machen, vielleicht hört dann ja auch das Ruckeln auf was immer mal wieder auftritt, gerne beim Bergauffahren und bei gleicher Geschwindigkeit auf der Autobahn. Und das erwähnte Klackern ist gut zu hören, dachte immer das hängt mit schlechtem Öl zusammen.
Das wird aber weniger am Sprit selber liegen. Spontan denke ich da an Benzinpumpe, AGR-Ventil, zugerotzte Drosselklappe.

Geändert von DGAZ2011 (27.07.2022 um 19:12 Uhr)
DGAZ2011 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 18:42      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.668
Abgegebene Danke: 686
Erhielt 674 Danke für 571 Beiträge

Standard

Nee, Ruckeln oder Klappern wird wohl nicht weggehen (bei mir jedenfalls nicht). Nur das Brutzeln beim Gasgeben (klopfende Verbrennung) und die übertriebene Trägheit (vor allem bergauf oder bei großer Hitze) werden ein Stück weniger.

Das Ruckeln beim warmfahren/untertourig fahren/Geschwindigkeit halten haben viele. Bei mir ist es weder durch neue Benzinpumpe, Kraftstofffilter, neues AGR, Benzindruckregler, Saugrohrdrucksensor, Kats, Tankdeckel, Tankentlüftungsventil, Softwareupdate oder neue Zündspulen besser geworden. Vielleicht Zündkabel oder sonstiger Kabelbaum, Einspritzventile, Drosselklappe, Gaspedal, Kolbenkipper, Motorsteuergerät. Vielleicht sind die Sensor-/Aktorschleifen, Software, die Mechanik oder sonstwas bei dem Modell einfach anfällig für das kleine Ruckeln.

Geändert von Omega (27.07.2022 um 19:07 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
hessen806 (27.07.2022)
Alt 27.07.2022, 19:45      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
maxmix
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von maxmix
 
Registriert seit: 07.10.2015
Golf 4 Pazific 1,6 16V
Ort: Stuttgart
Verbrauch: 6,5 - 8,0 Liter
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard AUS 1.6 16V Super PLus ????

Habe einen 1,6 16V BCB und fahre immer mit Benzin Bleifrei. Fahre jetzt ca. schon 40.000 Km so und habe bisher keine Probleme gehabt. Km Stand ist jetzt bei 335.000 Km. Motor läuft 1a und bin mit dem Auto sehr zufrieden, ist allerdings auch werkstatt gepflegt worden. Gruß maxmix
maxmix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 20:06      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.668
Abgegebene Danke: 686
Erhielt 674 Danke für 571 Beiträge

Standard

Deshalb hast du auch 8,5 - 9 Liter Verbrauch im Profil stehen. Super Plus nimmt der 7 Liter. Plus der Motor/Kolben ist höheren Belastungen ausgesetzt, CO2 Ausstoß erhöht.

Stuttgart ist auch Flachland. Möchte nicht wissen wie sich das fährt mit zwei Personen und Gepäck den Jochpass hoch.

Standfest ist der Motor ja, wobei 40.000 km mit Normalbenzin auch noch nicht so viel ist.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 21:56      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
hessen806
Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2020
Golf 4
Ort: Hessen
Verbrauch: 7.6
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 44
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Zitat:
Zitat von DGAZ2011 Beitrag anzeigen
Das wird aber weniger am Sprit selber liegen. Spontan denke ich da an Benzinpumpe, AGR-Ventil, zugerotzte Drosselklappe.
Drosselklappe und Zündverteiler sind grade erneuert worden.
hessen806 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2022, 13:29      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.619
Abgegebene Danke: 322
Erhielt 351 Danke für 300 Beiträge

Standard

Ich fahre jetzt meinen 13. PKW von VW (ich benutzte keine anderen PKW-Fabrikate für mich selbst ...). Zeitweise benutzte ich drei PKW gleichzeitig, auf Basis Wechsel-Kennzeichen (in Österreich musste ich nur für das teuerste Fahrzeug Versicherung und KFZ-Steuer zahlen). Jetzt bin ich 75 Jahre alt und brauche kein Rennfahrwerk mehr und viele PS ...
Meinen in den letzten Jahren benutzten GOLF 4, 1,4 16V, AXP, 11/2001, habe ich immer mit Super-Benzin mit mind. 100 Oktan betrieben (auch meine Schwester, von der ich das Auto geerbt habe und das ich unter ihrer Benutzung immer betreut hatte) und auch mit vollsynthetischem Motoröl mit Zusätzen gegen Ölkohle-Ausflockungen in den Brennräumen.
Als ich den Zylinderkopf mit einer Laufleistung von 74.460 km im Jahr 2012 abgenommen habe, waren die Brennräume, Ventile und Kolbenböden völlig blank, ohne jedliche Ölkohle-Anhaftungen !!!!!!

-> Durch Aussagen von VW-Technikern von Porsche-Salzburg wurde mir mitgeteilt, dass je höher-wertig der verwendete Benzin-Kraftstoff ist und bei Verwendung von hochwertigem Motoröl mit Wechsel alle 12 Monate, Ablagerungen in den Brennräumen fast gar nicht auftreten und ebenso der Benzinverbrauch kaum nennenswert hoch geht mit den Jahren, bei einem VW-Motor !!!

Geändert von Flying (09.08.2022 um 11:54 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2022, 22:23      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.488
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 5.508 Danke für 3.717 Beiträge

Standard

Wie wäre es bei allen Erfahrungen / Aussagen und Lebenserfahrungen einfach mal mit BELEGEN & NACHWEISEN!

Das Forum wird nur noch mit Worten gefüllt - Schade.


In diesem Falle hier, wäre ein Blick ins Bordbuch:

Heft 3.3 Technische Daten, Seite 11 -> sehr hilfreich und einfach.

VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
M113 (03.08.2022), Schlupf (03.08.2022), Stephan L. (02.08.2022)
Alt 02.08.2022, 22:57      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

Wie ich oben schon schrieb, der Motor ist auf 98 Oktan ausgelegt. Die Maps sind dafür passend programmiert. Bei schlechterer Spritqualität wird auf eine zahmere und damit lahmere Zündwinkelmap umgeschaltet. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Zahmerer Zündwinkel heisst schlechteres Ansprechverhalten, schlechtere Beschleunigung, gelegentliches Ruckeln usw. Insgesamt erhöhter Verbrauch.

Hingegen macht es technisch keinen Sinn, hier noch teureren 100 oder mehr Oktansprit zu tanken. Das ist raus geworfenes Geld, mithin totaler Blödsinn.

Reinigungswirkung bla bla bla, alles Augenwischerei. Der Einzige, dem das bei dem Motor wirklich hilft, ist der, der den Sprit verkauft.

Man kann alles irgendwie schönreden, als Lebenserfahrung verkaufen oder sonstwas. Technisch gesehen ist das Humbug und reinigt auch nicht den Motor.
Ist der Motor für 102 Oktan bedatet, fährt man 102 Oktansprit. Ist der Motor für E85 bedatet, fährt man E85. Ist er, so wie hier, für 98 Oktan bedatet, dann tankt man was? Genau, 98 Oktansprit.

Wenn ein mit 11,5:1 hochverdichter Benziner (früher war das eine Auslegung für zahme Rennmotoren) mit 95 Oktan betankt wird, ist das schon fast fahrlässig zu nennen, weil da die Klopfregelung dauernd die Maps durchschalten muss und der Motor so insgesamt viel heisser läuft.

Geändert von Stephan L. (02.08.2022 um 23:02 Uhr)
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Stephan L. für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (03.08.2022), M113 (03.08.2022), Schlupf (03.08.2022), VW-Mech (02.08.2022)
Alt 02.08.2022, 23:01      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.488
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 5.508 Danke für 3.717 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Stephan L. Beitrag anzeigen
Wie ich oben schon schrieb, der Motor ist auf 98 Oktan ausgelegt. Die Maps sind dafür passend programmiert. Bei schlechterer Spritqualität wird auf eine zahmere und damit lahmere Zündwinkelmap umgeschaltet. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Zahmerer Zündwinkel heisst schlechteres Ansprechverhalten, schlechtere Beschleunigung, gelegentliches Ruckeln usw. Insgesamt erhöhter Verbrauch.

Hingegen macht es technisch keinen Sinn, hier noch teureren 100 oder mehr Oktansprit zu tanken. Das ist raus geworfenes Geld, mithin totaler Blödsinn.

Reinigungswirkung bla bla bla, alles Augenwischerei. Der Einzige, dem das bei dem Motor wirklich hilft, ist der, der den Sprit verkauft.

Man kann alles irgendwie schönreden, als Lebenserfahrung verkaufen oder sonstwas. Technisch gesehen ist das Humbug und reinigt auch nicht den Motor.
Ist der Motor für 102 Oktan bedatet, fährt man 102 Oktansprit. Ist der Motor für E85 bedatet, fährt man E85. Ist er, so wie hier, für 98 Oktan bedatet, dann tankt man was? Genau, 98 Oktansprit.
AMEN !
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (03.08.2022)
Alt 06.08.2022, 15:45      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.668
Abgegebene Danke: 686
Erhielt 674 Danke für 571 Beiträge

Standard

Sowohl Öleintrag in die Verbrennung, als auch Ölkohleablagerung an etwa den Auslassventilen erhöht die Klopfneigung über das ausgelegte Maß hinaus. Das trifft auf gerade diese alten 16V Motoren mit typischem Ölverbrauch in erhöhtem Maß zu.

Ebenso wird im Sommer bei Hitze die Klopfneigung erhöht, umso mehr wenn wie so oft bei diesen Motoren eh heißere Luft angesaugt wird als ausgelegt (Verschleiß in der Motorabdeckung).

Unter dem Strich kann sich da wer hier auf den Kopf stellen mit halbgarem halb durchdachtem Lehrbuchwissen.

> 98 Oktan lohnt in einer Vielzhl der Fälle bei den 16V. Das ist objektivierbar jenseits von Forengeschwätz über Messung der verminderte Zündwinkelrücknahme!

Wer Kolbenringe und den Mechanismus in der Abdeckung neu hat und den Zylinderkopf gereinigt hat -> 98 Oktan reicht, falls nicht sonst irgendwelche anderen Degenerationen zum Tragen kommen.

Hatte ich oben schon geschrieben für alle die lesen oder auch gedanklich folgen können.

Geändert von Omega (06.08.2022 um 15:50 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
DGAZ2011 (07.08.2022)
Alt 06.08.2022, 21:05      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2018
Golf 4
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 246
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 39 Danke für 33 Beiträge

Standard

Bei meinem AUS wurde der Ölverbrauch deutlich weniger nachdem ich die Ventilschaftdichtungen getauscht habe.

Wenn eh gerade der Zahnriemen dran ist und man einen Kompressor zur Hand hat sollte man sich die Zeit nehmen diese zu erneuern.

Ich würde gar nicht mal durch den Ölpeilstab, sondern durch einen direkten Blick auf die Ventile drauf aufmerksam, als ich die Ansaugbrücke runter hatte.
Tarnatos ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 21:18      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.668
Abgegebene Danke: 686
Erhielt 674 Danke für 571 Beiträge

Standard

Kann aber auch sein, es bringt nix, bei mir war es so, hatte das auch erst versucht. Du bist jetzt das Gegenbeispiel.

Aber wenn man dazu in der Lage ist und geschickt ist, bildet es auch, das Nockenwellengehäuse zu demontieren und die Schaftdichtungen neu zu machen.

Meine Ventile sahen auch brutal aus. Ich hab das Bild ja schon oft verlinkt:


Nochmal zum Ausgangsthema: Wenn man wie ich in den Bergen rumkurvt, profitiert man im Steilen noch mehr vom 100 Oktansprit mit dem ollen 16V. In der Ebene mag das weniger durchschlagen.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 06.08.2022, 23:30      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2018
Golf 4
Motor: 1.6 AUS 77KW/105PS 05/00 - 10/00
Beiträge: 246
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 39 Danke für 33 Beiträge

Standard

Naja ich bin da eh nen Ausreißer. Da Wagen fährt seit über 200.000 mit Gas, da verdrecken die Ventile nicht so.
Tarnatos ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 00:24      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Stephan L.
 
Registriert seit: 21.07.2018
Audi A4
Ort: Braunschweig
Verbrauch: 10
Beiträge: 300
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 98 Danke für 68 Beiträge

Standard

@Omega:
Wer seinen Motor so vergammeln lässt, dem ist eh nicht zu helfen, sorry. Und eine Minderfüllung der Brennräume durch höhere Oktanzahlen ausgleichen zu wollen um schon vorhandenen Ölkohleablagerungen die Klopfneigung zu nehmen... Nunja, was soll man dazu eigentlich noch sagen? Ehrlich? Ist Dein Beitrag ernst gemeint?
Stephan L. ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 09:32      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.488
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 5.508 Danke für 3.717 Beiträge

Standard

Dafür gibt's doch ne Spülung und Additive, das gibt man einfach irgendwo rein dann wird das alles wieder sauber


VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
bolze Golf4 29 07.12.2008 13:42
chancaine Golf4 1 03.12.2008 16:11
Borky Golf4 6 31.05.2006 00:43
Modjo Golf4 6 18.05.2006 09:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:41 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben