Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 30.03.2022, 20:12
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard BCB/AZD: Zahnriemen, Keilrippenriemen, Rollen und WaPu ersetzen

Demnächst werde ich die Zahnriemen mit Rollen und die Wasserpumpe + Keilrippenriemen mit Rollen ersetzen. Es ist das erste Mal, und ich bereite mich gut vor. Ich verwende dafür mehrere Quellen, darunter natürlich auch dieses Forum.

Gerade weil es das erste Mal ist, möchte ich zu 100 % sicher sein, dass ich in einigen Punkten richtig liege. Ein Fehler bei dieser Arbeit könnte für den Motor fatal sein...

Deshalb frage ich (an die Kfz-Meister unter uns):

Soll ich beim Spannen des großen Zahnriemens den Pfeil (grüne Punkt, Bild 1) auf die Position des gelben Punktes (Bild 2) oder des blauen Punktes (Bild 3) spannen?


Die folgende Teile habe ich gekauft:
Zahnriemen und Rollen: Dayco (also Dayco Riemen und INA Rollen);
WaPu: Behr/Hella PremiumLine
Keilrippenriemen und Rollen: SKF

Meine Quellen:
Diesen Forum
So wird's gemacht
Youtube
[email protected]
websites Continental und Gates (Ein Tipp aus einem alten Omega-Thread) und jetzt auch SKF
UmbauanleitungZAH_V1.1 (Ein Tipp aus einem alten Omega-Thread)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg spannrolle 1.jpg (84,1 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg spannrolle 2.jpg (83,1 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg spannrolle 3.jpg (82,9 KB, 23x aufgerufen)



Geändert von KeksnKuchen (31.03.2022 um 17:02 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2022, 21:22      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Gelb.

https://vehicleaftermarket.skf.com/d...ucts/VKMA01121
Hier unter "Dokumentation" auf Einbauanleitung klicken.

Direktlink
https://vehicleaftermarket.skf.com/i...18_DE_0914.PDF
Quelle: https://vehicleaftermarket.skf.com / SKF GmbH

Ein Meister nimmt sich nicht Zeit die Spannrolle fünf Mal zu lösen, bis der Zeiger nach zwei Kurbelwellenumfrehungen genau auf der Mitte der Kerbe steht. Ein Versuch, ein Treffer, egal ob es drei mm nach rechts oder links steht. Zeit ist Geld.

PS: Bereits gelaufenen Riemen kann man allenfalls etwas links der Mittelkerbe einstellen. Ob das was ausmacht... Nichts weltbewegendes.

Geändert von Omega (31.03.2022 um 09:53 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (30.03.2022)
Alt 30.03.2022, 21:45      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
VVV
Benutzer
 
Benutzerbild von VVV
 
Registriert seit: 24.07.2019
VW Golf IV
Verbrauch: 7
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge

Standard

Gelb.

Hier sind noch ein paar Informationen von anderen Hersteller.
https://www.continental-engineparts....-Center/?lg=de
https://app.continental-engineparts....E-CT957WP2.pdf
https://app.continental-engineparts....apu%20(DE).PDF
https://app.continental-engineparts....-K3%20(DE).PDF
https://app.continental-engineparts....038%20(DE).PDF
VVV ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VVV für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (30.03.2022)
Alt 30.03.2022, 22:46      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard Richtig spannen und Drehmomente bolzen Keilrippenriemenrollen

Danke @Omega und VVV

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Ein Meister nimmt sich nicht Zeit die Spannrolle fünf Mal zu lösen, bis der Zeiger nach zwei Kurbelwellenumfrehungen genau auf der Mitte der Kerbe steht. Ein Versuch, ein Treffer, egal ob es drei mm nach rechts oder links steht. Zeit ist Geld. PS: Bereits gelaufenen Riemen kann man allenfalls etwas links der Mittelkerbe einstellen. Ob das was ausmacht... Nichts weltbewegendes.
In das folgende Youtube-clip wird gesagt: "... es ist immer genau mittig... minimale überspannung, aber das ist nicht so schlimm. Weil...die stellt sich ja nochmal nach..."

https://youtu.be/9NY66OIJzt0?t=604

Also, verstehe ich das korrekt, es ist besser ein paar millimeter über die Mitte (=ein bischen mehr Spannung) die Spannrollen des Zahnriemens festzuziehen weil der Spannrolle in kurzer Zeit Spannung verliert?

Genau den Keilrippenriemensatz von SKF habe ich gekauft. Leider ist aber da kein Dokumentation dazu mit wieviel Drehmoment ich die Bolzen der beiden Rollen festziehe. 'So wird's gemacht' sagt auch nichts dazu... >>>Welche Drehmomente schreibt VW vor für die Spannrolle und Umlenkrolle des Keilrippenriemens?

Geändert von KeksnKuchen (30.03.2022 um 23:33 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2022, 06:49      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von alonso
 
Registriert seit: 24.09.2016
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 365
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 29 Danke für 29 Beiträge

Standard

Hier ein Bild, in der kleinen Nut zeigt der Zeiger, gelber Punkt ;-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rolle.jpg (68,6 KB, 23x aufgerufen)
alonso ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu alonso für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (31.03.2022)
Alt 31.03.2022, 08:37      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

In dem Link oben von SKF kann man die Montageanleitung herunterladen. Das korrekte Drehmoment für die Schraube beider Spannrollen ist laut VW Reparaturleitfaden 20 NM. So steht es auch in der SKF Montageanleitung. Wenn der originale komplette SKF Montagesatz geliefert wurde, mit Umverpackung, sollte die Anleitung meiner Meinung nach mitgeliefert worden sein, sonst finde ich es verwunderlich.

Auf gar keinen Fall ist es richtig, entgegen der Dokumentation von Stäben von Fachleuten die Montagevorschrift abzuändern. Und somit anzunehmen, man müsse jetzt eine Längung eines Riemens mit einbedenken, weil Ingenieure das angeblich vergessen hätten! Gelb ist, wo der Zeiger laut Vorgabe bei der Erstmontage zu montieren ist (laut Leitfaden muss da der Zeiger nach zweimal Durchdrehen der Kurbelwelle stehen). Wenn man mehr Spannung einstellt (grün) stellt man garantiert die Steuerzeiten falsch ein. Sicher keine extreme Verstellung, aber sinnlos.

TEC-Verlag bietet von VW lizensierte Reparaturleitfäden für 105 PS Motor an. Kostet 20 € oder so.
https://www.originalanleitungen.de/v...nd-1-6-l-motor

Geändert von Omega (31.03.2022 um 09:54 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (31.03.2022)
Alt 31.03.2022, 16:36      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

Gelber Punkt und in der Mitte. Mittig ist mittig, deutlich.

Die Schrauben an den Spannrollen für den Zahnriemen erhalten ein Drehmoment von 20 Nm. Klar, das geht aus den Unterlagen hervor (in meinem Eröffnungsbeitrag füge ich hinzu, welche Quellen ich verwende). Meine Frage bezieht sich jedoch auf das Drehmoment für die Schrauben der Rollen des Multibandes / Keilrippenriemens:
https://vehicleaftermarket.skf.com/d...ucts/VKMA31207

Nirgendwo steht, wie viel Drehmoment diese Schrauben haben sollten. Nicht in 'So wird's gemacht', nicht in [email protected] (wenn [email protected] mir nicht das gewünschte Drehmoment liefert, dann würde es mich wundern, dass der TEC-Verlag es tut), nicht in diesem Forum, nicht auf der Website von SKF, Dayco, Gates und Continental...

Es sind Informationen, die ich nirgendwo lesen kann. Ich untersuche die Dinge gründlich, bevor ich überhaupt etwas frage. Oder übersehe ich etwas?

Geändert von KeksnKuchen (19.04.2022 um 18:37 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2022, 17:31      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

https://www.blacklibrary.de/vw/Umbau...ngZAH_V1.1.pdf

M10 Schraube Umlenkrolle 032145276: ca. 50 Nm
M10 Schraube Keilriemenspanner N90716901: ca. 45 Nm (etwas schlecht erreichbare Schraube hinter Krümmer)

Drehmoment für M10 Schraubverbindung mittlerer Festigkeitsklasse 8.8 - 10.9 ungefähr 50 NM.

Allgemeine Quelle für Drehmomente für M10 Schrauben:
https://www.industriemonteur.com/anz...bverbindungen/

Geändert von Omega (31.03.2022 um 18:10 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (31.03.2022)
Alt 31.03.2022, 17:52      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
VVV
Benutzer
 
Benutzerbild von VVV
 
Registriert seit: 24.07.2019
VW Golf IV
Verbrauch: 7
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge

Standard

Spannelement für Keilrippenriemen
M8 Schraube: 20 Nm + 1/4 Umdrehung (90°)
M10 Schraube: 45 Nm
VVV ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VVV für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (31.03.2022), Omega (31.03.2022)
Alt 31.03.2022, 18:56      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

Danke VVV und Omega.

@VVV: Also das heist das ich beim SKF keilrippenriemensatz kontroliere ob da M8 oder M10 verwendet ist als Schraube des Keilrippenriemenspannelements? Ich schaue sofort nach.

>>> So, wieder zurück aus die Scheune:

Die neue Umlenkrolle hat indertat M10

Keilrippenriemenspannelement hat kein neue Schraube, also muss ich den
alten verwenden (ich denke das ist auch M10, Nuss 17). Da werde ich dann ein bischen Loctite verwenden.


***
Vielen Dank an die aktiven Forumsmitglieder und Mods. Reibungslos und mit großer Freude lerne ich hier viel und schnell. Ich finde es fantastisch.
***

Geändert von KeksnKuchen (31.03.2022 um 19:21 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2022, 19:27      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Die Schraube muss nicht ersetzt werden, das ist keine Dehnschraube. Lieber kein Loctite, man kommt nicht so gut an die Schraube, falls der Riemenspanner mal wieder demontiert werden muss. 45 NM und das hält perfekt.

Die M8 Schraube am Riemenspanner gilt ist nur für AZD ohne Klimaanlage. Da wird ein kleinerer Keilriemenspanner verwendet SKF VKM 31015. Sicher ist da auch weniger Spannung auf dem Keilrippenriemen.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (31.03.2022)
Alt 31.03.2022, 20:39      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

@Omega. In dein letzten Anghang https://www.blacklibrary.de/vw/Umbau...ngZAH_V1.1.pdf
steht das folgende:

Motorhalter an Motor anschrauben, Anzugsmoment 50Nm
Aggregatlagerung an Motorhalter und Karosserie anschrauben, in folgender
Reihenfolge:
1) Aggregatlagerung an Karosserie: 2 NEUE Schrauben
40Nm + ¼ Umdrehung
weiterdrehen
2) Halter Aggregatlagerung an Karosserie: 3 Schrauben, 25Nm
3) Aggregatlagerung an Motorhalter: 2 Schrauben, 100Nm
(ich habe diese Schrauben ersetzt, obwohl VW dies nicht
explizit vorgibt. Daher stehen sie auch in der Materialliste am
Anfang der Anleitung – kostet wenig und ist ein gutes Gefühl.)

Und aus die Materialliste:
- 2x Schrauben für Aggregatlagerung / Karosserie (N 105 168 01)
- 2x Schrauben für Aggregatlagerung / Motorhalter (N 102 096 03)

Fragen:
1) Müssen die Aggregatlagerungschrauben an der Karosserie wirklich ersetzt werden?
Ich habe for kürzem hier im forum gelesen (ich weis nicht mehr wo) das die wieder benutzt werden können;
2) Wenn ja, was ist die korrekte Teilnummer? N 105 168 01 kann nicht stimmen weil... https://www.autodoc.de/search?keyword=n10516801
3) Die 2x Schrauben für Aggregatlagerung / Motorhalter kann ich wieder benutzen, schön. Die Schrauben vom Motorhalter an Motor kann ich auch wieder benutzen?
4) Hier bei die Schrauben vom Motorhalter und Aggregatlagerung auch auf Loctite zu verzichten?

Geändert von KeksnKuchen (14.04.2022 um 12:44 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2022, 21:25      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Bei meinem Bora Kombi sind diese Schrauben Dehnschrauben, auch laut Reparaturleitfaden:
Motorlager Beifahrerseite an Karosserie 2x N10516702

Immer ersetzen, wenn man ein Fahrzeug übernimmt. Es kann ja sein, dass der Zahnriemen schon zwei Mal gewechselt wurde, und die Schrauben immer wieder verwendet und gestreckt wurden. Wenn die Schraube in der Karosserie abreißt, hat man den Salat.

Ob man die Schrauben zwei Mal nehmen kann... Ich meine zwei mal ja nach Anzugsvorschrift 40 NM+90°, von dem was ich gelesen habe. Aber ich bin nicht materialkundlich ausgebildet. Alles geschieht auf eigene Verantwortung. Auch Abweichen von der technischen Montagevorschrift. Bestimmte Dehnschrauben und selbstsichernde Muttern da sollte man nicht gewohnheitsmäßig oder teilweise auch niemals über die Spezifikation hinweg gehen.

Bei meinem Bora Variant:
4xN90628301 Motorhalter an Motor habe ich schon bestimmt 5 x wieder verwendet. Sind keine Dehnschrauben. Sind laut Reparaturleitfaden aber zu ersetzen, es kann sein, dass sie sich festschaffen/arbeiten/verbiegen/korrodieren. Ich hatte es schon, dass sie ganz schön quietschen beim Lösen. Wenn sie reißen ist es unangenehm, dann muss man sie im Motorblock anbohren und links ausdrehen. Falls möglich. Kann man schon mal neu machen.

Loctite verwendet man beim Arbeiten nach Montagevorschriften niemals, habe ich jedenfalls noch nicht gesehen bei den Standardsachen. Ich verwende es fast nie. Auf eigene Verantwortung/Ermessen, wenn man irgendwo improvisiert. Wenn dann meistens nur Schraubensicherung mittelfest.

PS: Die Schraube N90596906 des Rollenhalters 036109181A hat sich bei mir mal von selber gelöst (!). Da könnte man mal zwei Tropfen Schraubensicherung mittelfest draufmachen.

Geändert von Omega (31.03.2022 um 22:08 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (31.03.2022), VVV (01.04.2022)

Werbung


Alt 31.03.2022, 23:02      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

Danke Omega.
Es ist schon spät, ich lese dein Beitrag später.
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2022, 17:40      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

Danke Omega!

Den VW-Händler rief ich an und er bestätigte, dass die folgenden Schrauben an meinem BCB beim Wechsel des Zahnriemens ausgetauscht werden müssen:

Nr6 auf dem Bild: 2x N10516702
(M10 Schrauben vom Aggregatlager / Karosserie > 40 Nm+90°)

Nr13 auf dem Bild: 4x N90628303
(M10 Schrauben vom Motorhalter / Motor > 50 Nm)

Nr15 auf dem Bild: 2x N10209605
(M12 Schrauben Aggregatlagerung / Motorhalter > 100 Nm)

https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/g.../1/199-199020/

So habe ich es denn auch bestellt.

@Omega: Ich habe die Drehmomentwerte der Klarheit halber hinzugefügt. Ich denke, so ist es richtig.




Der Vollständigkeit halber noch ein ergänzender Hinweis:

Nr14 auf dem Bild: 1x N10328002
(M10 Schraube vom Klimakompressor)
Die Schraube gehört zum Klimakompressor. Der VW-Mechaniker sagte, dass er offiziell beim Wechsel des Zahnriemens mit ausgetauscht werden muss. Ich habe das dann mit dem Serviceleiter besprochen und wir sind gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass es keinen Sinn macht, die Schraube auszutauschen, da der Klimakompressor ohnehin nicht abgenommen wird.

Geändert von KeksnKuchen (06.04.2022 um 16:43 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu KeksnKuchen für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (05.04.2022)
Alt 07.04.2022, 13:45      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard Bilder

Die Bolzen vom VW-Händler, siehe Bilder.

Die Preise in den Niederlanden:

VN 10516702: 3,55 Euro inkl. MwStr. pro Stück > 2x 3,55= 7,10 Euro inkl. MwSt.
VN 90628303: 4,32 Euro inkl. MwStr. pro Stück > 4x 4,32= 17,28 Euro inkl. MwSt.
VN 10209605: 5,02 Euro inkl. MwStr. pro Stück > 2x 5,02= 10,04 Euro inkl. MwSt.

Total: 34,42 Euro inkl. MwSt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1374.jpg (92,8 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1375.jpg (91,3 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1376.jpg (94,5 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von KeksnKuchen (07.04.2022 um 14:02 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2022, 12:16      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
...laut Leitfaden muss da der Zeiger nach zweimal Durchdrehen der Kurbelwelle stehen...
Soll ich dabei zuerst die Zündkerzen lösen, um die Kompression zu verringern?
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2022, 13:43      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

Auf jeden Fall, sonst wird bei den zwei Umdrehungen die Kurbelwellenschraube ganz schön fest eingeschraubt. Außerdem ist das die einfachste Methode, zu prüfen, ob Zylinder 1 im Oberen Totpunkt steht.

Und trotzdem zwei Unterlegscheiben unter die Kurbelwellenschraube legen, damit man die nach dem Durchdrehen wieder gut gelöst bekommt. Den Gegenhalter kann man ja zu diesem Zeitpunkt nicht einsetzen.

Geändert von Omega (16.04.2022 um 07:29 Uhr)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (19.04.2022)
Alt 19.04.2022, 14:11      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von KeksnKuchen
 
Registriert seit: 30.07.2019
Golf IV Variant Ocean
Ort: Niederlande
Motor: 1.6 BCB 77KW/105PS 11/01 -
Beiträge: 187
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

Standard

der (Kurbelwelle) Zentralschraube (21er): N91048701
Anzugsvorschrift ist 150 NM und 180° **edit** + Gewinde
leicht einölen mit z.B. Motoröl **edit**

Im Handbuch https://www.blacklibrary.de/vw/Umbau...ngZAH_V1.1.pdf steht, dass die 19er-Zentralschraube geölt werden muss. Gilt dies auch für die 21er Zentralschraube?

Also:
Anzugsvorschrift 150 NM und 180° + einölen mit z.B. Motoröl ??

Geändert von KeksnKuchen (19.04.2022 um 15:24 Uhr)
KeksnKuchen ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2022, 15:10      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.640
Abgegebene Danke: 683
Erhielt 659 Danke für 564 Beiträge

Standard

in der montageübersicht zahnriemen im reparaturleitfaden steht, die schraube einölen, dort steht auch noch unabhängig davon weiterverweis auf unterschiedliche schraubenarten. aber nicht auflagefläche der riemenscheibe ölen. also gewinde der schrauben ölen, egal welche. und ich würde sagen, leicht ölen reicht.


Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
KeksnKuchen (19.04.2022)
Antwort

Stichworte
azu, bcb, ersetzen, keilrippenriemen, zahnriemen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ManniK User helfen User 0 17.05.2013 10:32
kaspi Golf4 7 08.01.2010 18:12
[email protected] Werkstatt 2 31.07.2008 19:13
Bobblz Motortuning 7 23.07.2008 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:25 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben