Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 30.08.2020, 21:13
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Rs13
 
Registriert seit: 27.11.2014
Golf 4 1.9 TDI ARL 150PS BJ 03/2003
Ort: Bayern
Verbrauch: 16" ca. 6 Liter, 19" ca. 6,5 Liter, schwerer Gasfuß: 8 Liter
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 134
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard Bremsleistung miserabel - was tun?

Guten Abend Zusammen,
habe einen 1.9er aus Bj. 2003 mit dem ARL Motor (150Ps).
Habe ihn mit ca. 185tkm vom Vorbesitzer gekauft, dieser hat rundum die Bremsscheiben + Beläge mit ATE erneuert.
Die Bremsleistung ist aber wirklich schlecht, um nicht zu sagen kriminell. Äußert sich einmal im Pedaldruck, der unnormal hoch ist (verglichen mit 2 anderen 1.6er Golf 4 die ich selbst gefahren bin) und zum anderen (viel wichtigerem Punkt) in der schlechten Verzögerung.
Beispiel: Bei einer VOLLbremsung aus 100km/h blockieren die Räder nicht. Das komische daran ist, dass ich in den 2,5 Jahren in den ich so rumgefahren bin immer ohne Probleme durch den TÜV gekommen bin.
Was man auch dazusagen muss ist, dass in zukunft evtl. noch ein Chip verbaut wird, und schwere 19 Zöller verbaut sind.
Jetzt brauch ich euren Rat was ich tun soll.
Ich vermute stark, dass vom Vorbesitzer die Ceramic Beläge verbaut worden sind, die einfach schlechter bremsen und evtl. die Bremse nicht richtig eingefahren wurde und somit verglast ist. Das nehm ich an, da die Beläge seit 30tkm (hab jetzt 215tkm) an der VA KEINEN (und das mein ich wirklich so) sichtbaren Verschleiß haben. Mein Vater, gelernter KFZ Mechaniker, hat mir geraten mal nur an der VA die Scheiben und Klötze durch normale ATE zu ersetzten, da er eigentlich keine Schlechten Erfahrungen mit der Marke gemacht hat, aber von den Ceramic Belägen abrät. Er hat auch gemeint, dass die Scheibe mit der Zeit an der Oberfläche verhärten kann.
2. Option: Sportlichere Scheiben und/oder Sportbeläge
Hab mich mal im Internet eingelesen, und bin bej EBC Belägen gelandert. Aber 140€ für die VA sind es mir wirklich nicht wert. Hat jemand Empfehlungen für bessere Bremsscheiben? Vorzugsweise gelocht.
3. Option: Umbau auf andere Bremsanlage
Jetzt wäre der Ideale Moment dazu, allerdings weiß ich nicht was empfehlenswert ist. Sollte auf jeden Fall im bezahlbaren Rahmen bleiben ohne gleich zu übertreiben.

Für Hilfreiche Antworten wäre ich echt dankbar.

Schönen restlichen Sonntag Abend,
Robin



Geändert von VW-Mech (01.09.2020 um 00:28 Uhr)
Rs13 ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 30.08.2020, 21:57      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.380
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.439 Danke für 3.669 Beiträge

Standard

Wenn hydraulich alles passt, keine Luft im System etc:

Entweder neue Beläge und hoffen das die Scheiben sich frei Bremsen oder ggf die Scheiben minimal abdrehen.

Generell wären Bilder im zerlegten Zustand hilfreich.

Greetz
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Rs13 (31.08.2020)
Alt 31.08.2020, 00:35      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Rs13
 
Registriert seit: 27.11.2014
Golf 4 1.9 TDI ARL 150PS BJ 03/2003
Ort: Bayern
Verbrauch: 16" ca. 6 Liter, 19" ca. 6,5 Liter, schwerer Gasfuß: 8 Liter
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 134
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Wenn hydraulich alles passt, keine Luft im System etc:

Entweder neue Beläge und hoffen das die Scheiben sich frei Bremsen oder ggf die Scheiben minimal abdrehen.

Generell wären Bilder im zerlegten Zustand hilfreich.

Greetz
Luft nein, wie überpfüft man den Bremskraftverstärker?

Scheiben würde ich gleich neu machen, für die 60€ tu ich mir den Aufwand nicht an.
Welche Beläge bis 80€ kannst du empfehlen, die den höchsten Reibwert haben? Verschleiß und Bremsstaub sind egal.

Was für Infos brauchst du von den Bildern?
Rs13 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2020, 08:44      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von kre4k
 
Registriert seit: 07.02.2011
Golf 4 Turbo Highline
Ort: Berlin
Verbrauch: 10
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 202
Erhielt 94 Danke für 77 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Rs13 Beitrag anzeigen
Luft nein, wie überpfüft man den Bremskraftverstärker?
Bei ausgeschaltetem Motor Bremspedal pumpen bis es hart ist, dann bei gedrücktem Pedal den Motor starten. Pedal sollte fühlbar weicher werden und sich durch den gehaltenen Pedaldruck weiter reindrücken lassen.

Wenn du kannst, vergleich das Gefühl nochmal mit den anderen Gölfen, falls du nochmal einen in die Finger kriegst.

habe mit Ceramic-ATE Belegen noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Um Belege verglasen zu lassen muss man sich glaube schon große Mühe geben auf deutschen Straßen.

Wenn du schon schreibst, dass der Pedaldruck zu hoch scheint, würde ich eher Richtung BKV-Probleme tendieren.

ABER: Wenn du wie ein Fieh aufs Pedal steigst (quasi mitm Körper voll drauf stellen) bei Vollbrems-Test, solltest du bei passender körperlicher Fittness in der Lage sein, das Auto ins ABS zu zwingen selbst ohne BKV...

NICHT ALLTAGSTAUGLICH
kre4k ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu kre4k für den nützlichen Beitrag:
Rs13 (31.08.2020)
Alt 31.08.2020, 09:25      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.380
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.439 Danke für 3.669 Beiträge

Standard

Bilder würden helfen weil man die Beläge mal sieht.

Ansosnten fahr mal in eine Werkstatt oder zum TÜV und bitte den Wagen mal über den Bremsen Prüfstand zu fahren.

Weil deine Aussage *Bremsen bei 100 und nichts Blockiert* ist korrekt bzw die Annahme es müsste blockieren ist falsch. Oder meinst du er macht keine ABS Bremsung.

Daher Bremswerte messen auf der Rolle.

Auf Leerem Parkplatz mal ne. ABS BREMSUNG testen.

Zu den Teilen:
Ich fahre aufm Cabrio Scheiben und Beläge von Brembo, Serie - nichts spezielles - funktioniert.
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Rs13 (31.08.2020)
Alt 31.08.2020, 19:17      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Rs13
 
Registriert seit: 27.11.2014
Golf 4 1.9 TDI ARL 150PS BJ 03/2003
Ort: Bayern
Verbrauch: 16" ca. 6 Liter, 19" ca. 6,5 Liter, schwerer Gasfuß: 8 Liter
Motor: 1.9 CL ARL 110KW/150PS 09/00 -
Beiträge: 134
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

Standard

BKV Test ist genau wie beschrieben. Das hab ich selbst schonmal gemacht. Was ist aber wenn der wiederstand einfach nicht weit genug abfällt? Quasi bei mir 70% und bei einem funktionierenden 100%? Lässt sich halt schwer messen.
Könnte ich machen, habe 3 Freunde die einen 4er Golf haben, allerdings weiß ich noch wie es sich anfühlt. Fühlt sich eben ähnlich an wie alle autos die ich bisher gefahren bin, nämlich weniger Pedaldruck bei sogar höherer Bremsleistung.

Zum bremstest: Habe das ganze schon mehrmals getestet, kann es aber gerne nochmal machen. Nein ich weiß sehr wohl wie sich abs anfühlt und weiß auch dass die räder mit abs nicht blockieren. Anderst wie bei unserem alten e30 auf der rennstrecke, da merkst du wenn du zu fest bremst
Was ich damit sagen wollte ist, dass er garnicht in den regelbereich des abs kommt. Und ich bin jetzt auch kein kind von traurigkeit, d.h. vollgas reingetreten!
Bremswerte wurden im april beim tüv gemessen, da gab es nichts zu beanstanden. Schicke gleich noch ein bild.
Hab mich jetzt etwas eingelesen, und werde vermutlich auf 312mm bremse vorne umbauen, hinten weiß ich es noch nicht. Gebrauchte sättel + halter kosten auf Kleinanzeigen nicht viel. Dann noch eine gelochte bremsscheibe und ordentliche beläge. Wenn das nicht hilft werd ich wohl den Bremskraftverstärker mal tauschen.
Und zum thema werkstatt: Wir haben selbst eine mit 2 Hebebühnen, hab am we auch traggelenke, domlager und Antriebswelle gewechselt. Da war die halbe achse zerlegt.
Muss ich die größere bremse eintragen? Sind ja original golf 4/vag teile.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20200831_200203.jpg (100,8 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von Rs13 (31.08.2020 um 20:04 Uhr)
Rs13 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2020, 00:09      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.380
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.439 Danke für 3.669 Beiträge

Standard

Ich würde die 312mm Bremse eintragen - weil es eine Änderung zum Serienstand ist.

Allein um Diskussionen zu vermeiden
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2020, 10:48      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
didgeridoo
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.895
Abgegebene Danke: 2.246
Erhielt 3.748 Danke für 2.833 Beiträge

Standard

Schon mal darüber nachgedacht, dass die Unterdruckpumpe defekt oder der Unterdruckschlauch zum BKV oder der BKV selbst undicht sein könnten?

Zieh den Schlauch von der Unterdruckpumpe mal ab und prüf Schlauch und BKV auf Dichtigkeit.
didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
ron3son (19.12.2020)
Alt 02.09.2020, 11:09      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: 7 Liter ∅
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.653
Abgegebene Danke: 685
Erhielt 664 Danke für 565 Beiträge

Standard

Vielleicht sind die Führungshülsen der Bremssattelhalter unten fest. Das war bei mir so hinten, und der TÜV hat auch nichts bemängelt. Trotzdem hemmt es die Bremsbetätigung. Es gibt nicht mal eine Garantie, dass der Vorbesitzer überhaupt nach den Führungshülsen richtig geschaut hat, oder geeignetes Fett dazu verwendet hat, als er die Bremsen erneuert hat.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2020, 11:15      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
didgeridoo
Kettenspanner
 
Benutzerbild von didgeridoo
 
Registriert seit: 09.01.2010
++ Golf IV 3.2 VR6 FWD ++ ++ Bora-Variant 1.8T ++
Ort: Stuttgart
Motor: 3.2 R32 BFH 177KW/241PS 06/02 -
Beiträge: 12.895
Abgegebene Danke: 2.246
Erhielt 3.748 Danke für 2.833 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Omega Beitrag anzeigen
Vielleicht sind die Führungshülsen..
Die Führungshülsen der FN3 Bremse sind aus Gummi. selbst wenn die furztrocken sind, sollte die Bremse eine ordentliche Bremswirkung bringen.


didgeridoo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu didgeridoo für den nützlichen Beitrag:
Omega (02.09.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Minusbrain Golf4 33 29.09.2020 13:34
Rs13 Fahrwerke, Felgen & Reifen 28 21.03.2019 08:23
Mert_199 Fahrwerke, Felgen & Reifen 11 12.02.2017 20:34
josefini1 Werkstatt 12 31.07.2015 09:15
Arnova Werkstatt 11 07.12.2013 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben