Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 20.02.2022, 12:18
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Rotes Gesicht AKQ springt nicht mehr an

Hallo Forum,

wie der Titel schon sagt, springt die Kiste nicht mehr an. Der Anlasser dreht normal, die Spritpumpe läuft an und der Fehlerspeicher ist leer.

Die Vorgeschichte:

Es begann damit, dass der kalte Motor irgendwann angefangen hat erst nach mehrmaligem starten zu laufen (davor normalerweise gleich nach 1. Startversuch), bei warmen Motor war es da noch kein Problem.
Irgendwann ist der Motor nur noch kalt nach mehrmaligen Startversuchen angesprungen und ist warm nicht mehr angesprungen und hat teilweise im Schiebebetrieb oder bei geringen Geschwindigkeiten geruckelt.

Nun ist es soweit, dass er überhaupt nicht mehr anspringt.

Was habe ich bisher gemacht?

Ich habe die Batterie erneuert, da sie aus unerklärlichen Gründen eines Tages leer war (ich fahre nicht jeden Tag mit dem Fahrzeug) und ich sie auch nicht mehr komplett aufladen konnte. Ich nehme an, sie war tiefentladen.

Da ich einige Fehler u.a. auch im Motor Steuergerät hatte, habe ich auch das getauscht und neu angelernt. Beim Anlernen gab es einige Probleme (wahrscheinlich wegen meiner eigenen Blödheit) und ich musste auch die Schlüssel neu anlernen.

Fehler sind seitdem nicht mehr vorhanden, Zugriff auf das Motor Steuergerät ist möglich und auch die WFS Lampe im KI geht aus wenn ich den Schlüssel reinstecke und rumdrehe. Ich gehe daher Mal davon aus das die Steuergeräte bzw die Kommunikation KI-Motor Steuergerät ok ist und die WFS ausgeschaltet ist wenn ich das Fahrzeug starte.

Wie kann ich jetzt am Besten bei der weiteren Fehlersuche vorgehen? Gibt es evtl noch einen Parameter den ich mit VCDS auslesen kann?

Oder hilft jetzt nur noch der Werkzeugkasten um zu schauen, ob Sprit und Zündung am Motor ankommt?

Danke vorab für Antworten


der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2022, 00:30      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.206
Abgegebene Danke: 892
Erhielt 469 Danke für 374 Beiträge

Standard

Das Übliche halt! Sprit, Luft und einen Zündfunken, muss da sein!
Ziehe vom 4. Zylinder den Kerzenstecker ab und steck dort eine Reservezündkerze rein. Zieh einen Handschuh an oder nimm einen Lappen zur Isolation und halte die Zündkerze gegen Masse und dann muss ein zweiter Mann mal kurz starten. Oder in Eigenregie am Anlasser Klemme-50 gegen Plus legen, dann muss nur die Zündung eingeschaltet sein.
Zündfunke da oder nicht?

Aber mach erst einmal was anderes: schau mal ob beim "Starten" der Drehzahlmesser ausschlägt.
Über VCDS kannst Du mal schauen, was für eine Kühlmitteltemperatur angezeigt wird und sie ungefähr mit der aktuellen Motortemperatur passt.
Kannst aber auch direkt am Doppeltemp-Sensor mit einem Multimeter den Widerstand mal messen und hier eintragen, falls das einfacher erscheint.

Als nächstes ist dann der Sprit an der Reihe.
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2022, 18:14      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Hallo,
ich habe in der Zwischenzeit einiges ausprobiert:

1. Starthilfespray in die Drosselklappe gesprüht, irgendwann habe ich es geschafft, dass die Kiste Tatsache 2 Mal angesprungen ist und mit erhöhter Drehzahl (Kaltstart) ruhig auf allen Zylindern gelaufen ist.

2. Wie vorgeschlagen habe ich mit VCDS die Kühlmitteltemperatur ausgelesen. Der Geber fürs KI hat 30 Grad angezeigt (das scheint der Minimalwert zu sein) und der Geber fürs Motorsteuergerät hat 4 Grad angezeigt, was auch der Umgebungstemperatur entsprach. Am Geber direkt konnte ich den Widerstand nicht messen, da ich diesen blöden Stecker nicht abbekommen habe.

3. Beim Startversuch zeigt mir sowohl das KI, als auch VCDS eine Drehzahl von ca. 150 U/min an.

4. Heute habe ich Mal die Zündkerzen gewechselt und dabei gesehen, dass bei 2 Zündkerzen das Öl schon am Zündkerzenanschluß (also ausserhalb des Motors) stand. Ist mir jetzt ein Rätsel wie das passieren konnte, alles saubergemacht (auch die Zündkerzenstecker) und hurra....die Kiste ist Tatsache 2 Mal angesprungen. Leider nur 2 Mal.

5. Danach habe ich den Benzinfilter noch gewechselt. Hat aber auch nichts gebracht und der Rest, der aus dem alten Filter gelaufen ist sah auch ziemlich sauber aus.

Langsam bin ich ratlos wie ich weiter vorgehen soll. Zündung scheint ok zu sein, da der Wagen ja zwei Mal zwei Mal angesprungen ist.

Ich tippe also auf die Spritversorgung und da eigentlich auf die Benzinpumpe.

Wie kann ich die am Besten prüfen? Also sie läuft an, dass hört man. Aber ob sie auch fördert weiss ich natürlich nicht.

Oder hat jemand eine Idee, was ich noch testen könnte?

Ratlose Grüße

Nachtrag:
Luftfilter sieht auch aus wie fast neu, Drosselklappe ist blitzeblank sauber.

Habe mir nach schauen eines Videos überlegt, einfach den Rücklauf aun der Benzinpumpe abzuklemmen, in ein Gla o.ä. zu halten und dann nur die Zündung einschalten (dann läuft ja die Benzinpumpe an) wenn die Pumpe ok ist, dann müsste ja über die Rücklaufleitung Benzin rauskommen. Oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?
Oder evtl mit einer Batterie 12 V raufgeben, so dass die Pumpe dauerhaft läuft?

Geändert von der_7te_zwerg (04.03.2022 um 19:12 Uhr)
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 04.03.2022, 22:56      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.206
Abgegebene Danke: 892
Erhielt 469 Danke für 374 Beiträge

Standard

Na das ist doch schon mal ein Anfang!
Also kann man den Kurbelwellensensor ausschließen, denn Du hattest die Drehzahlanzeige im KI.
Die Kühlmitteltemperatur ist soweit auch o.k.! Da mußt Du nicht noch den Stecker abfummeln. Der geht aber ganz einfach runter! Man muß nur erst einmnal etwas runter drücken und die kleine Lasche dabei drücken, damit die Nase unten ausrastet und dann hoch ziehen.

Aber lass den jetzt drauf, der Widerstand muß nicht sein!

Was passiert denn, wenn Du beim Startversuch das Gaspedal trittst, dann sollte die Drosselklappe ja voll auf gehen und er bekommt viel Luft zur vielen Spritmenge beim Kaltstart. Gesetzt den Fall, dass da auch wirklich Druck anliegt.

Du könntest die Rücklaufleitung mal abziehen und in ein Gefäß leiten und dann mal leiern lassen. Wieviel Sprit kommt? Oder wie wenig kommt?
Hab aber leider nicht die Menge pro Minute im Kopf! Kann man aber irgendwo nachlesen. 15 Sekunden laufen lassen und dann hochrechnen, sonst pumpt man eine riesen Menge ab und braucht größere Behälter.

Vielleicht hat der Benzindruckregler eine Macke!?

Du hast aber die Drosselklappe richtig angelernt, oder?
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2022, 23:00      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.763
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 568 Danke für 506 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Vielleicht hat der Benzindruckregler eine Macke!?
Ich sehe leider die Beiträge vom Zwerg nicht, wir sind wohl vor ein paar Jahren mal ainenander geraten

Jedenfalls wäre es eher unwarscheinlich, dass der Benzindruckregler so eine Macke hat, dass das Auto nicht mehr anspringt.

Die Hauptfunktion ist ja die Benzindruckabsenkung im Leerlauf, ich habe zwar schon komplett dichte Benzindruckregler gesehen, wo der Benzindruck VIEL zu hoch war, aber angesprungen sind die Autos alle.

Einen Benzindruckregler, der so defekt war, dass kein Benzindruck mehr vorhanden war ist mir noch nicht untergekommen (Bei diesen Einspritzsystemen)
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (05.03.2022)
Alt 05.03.2022, 11:40      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

....

Geändert von der_7te_zwerg (05.03.2022 um 13:01 Uhr) Grund: Irgendwie zweimal gepostet..
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 11:58      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen

Was passiert denn, wenn Du beim Startversuch das Gaspedal trittst, dann sollte die Drosselklappe ja voll auf gehen und er bekommt viel Luft zur vielen Spritmenge beim Kaltstart.
Soweit wie ich das sehe geht die Drosselklappe bei Vollgas auch voll auf.

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Du hast aber die Drosselklappe richtig angelernt, oder?
Ich habe Gasbetätigung per Gaszug, also nicht elektrisch. Ich wüsste jetzt nicht wie ich da was anlernen kann/soll

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Vielleicht hat der Benzindruckregler eine Macke!?
Wo sitzt der und wie könnte man den prüfen?

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Du könntest die Rücklaufleitung mal abziehen und in ein Gefäß leiten und dann mal leiern lassen. Wieviel Sprit kommt? Oder wie wenig kommt?
Hab aber leider nicht die Menge pro Minute im Kopf! Kann man aber irgendwo nachlesen. 15 Sekunden laufen lassen und dann hochrechnen, sonst pumpt man eine riesen Menge ab und braucht größere Behälter.
Das werde ich als erstes testen und berichten.

Die Austauschpumpen liefern 80 Liter die Stunde bei 3-4 Bar Druck (manche schaffen auch wesentlich mehr).

Ich hab jetzt Mal ein bisschen gerechnet (mit dem Wert 80L/h) und vielleicht ist die Info ja auch für andere interessant.

Ottokraftstoff hat eine Dichte bei 15°C von 720..775 kg/m³
Dichtekorrektur liegt bei 0,9kg/m³ pro °C

Momentan haben wir eine Temperatur von ca. 5°C, so dass die Dichte von Ottokraftstoff dann bei 729..784 kg/m³ bzw pro 1000 Liter liegt.

In einer Stunde werden also 58,3...62,7 kg Kraftstoff durch die Pumpe gefördert.
Das ergibt dann pro Sekunde 16,2...17,4 Gramm, oder in 10 Sekunden 162...174 Gramm Kraftstoff der durch die Rücklaufleitung bei stehenden Motor zurückliessen müsste.

Ich denke, dass müsste man mit einer Küchenwaage und Stoppuhr ziemlich genau ausmessen können.

Editiert!

Geändert von VW-Mech (06.03.2022 um 08:40 Uhr)
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu der_7te_zwerg für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (06.03.2022)
Alt 06.03.2022, 00:05      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.206
Abgegebene Danke: 892
Erhielt 469 Danke für 374 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
Ich sehe leider die Beiträge vom Zwerg nicht, wir sind wohl vor ein paar Jahren mal ainenander geraten

Jedenfalls wäre es eher unwarscheinlich, dass der Benzindruckregler so eine Macke hat, dass das Auto nicht mehr anspringt.

Die Hauptfunktion ist ja die Benzindruckabsenkung im Leerlauf, ich habe zwar schon komplett dichte Benzindruckregler gesehen, wo der Benzindruck VIEL zu hoch war, aber angesprungen sind die Autos alle.

Einen Benzindruckregler, der so defekt war, dass kein Benzindruck mehr vorhanden war ist mir noch nicht untergekommen (Bei diesen Einspritzsystemen)
Hast recht, da war ich etwas zu eifrig beim schreiben! Man geht im Geiste die gesamte Anlage durch und trifft dann auf einzelne Bauteile oder Baugruppen und ja, es war ein Gedanke!
Selbst wenn der komplett aufmacht kommt trotzdem noch Sprit vorn an. Aber es muß ja auch ein passender Einspritzdruck da sein und der könnte eben nicht ganz passen.

Egal wie jetzt mit dem Sprit-Regler, fakt ist, dass er mal die Spritmenge am Rücklauf testen soll. Kann auch der Vorlauf sein, muß nur eben geeigneter Behälter bereit stehen, der die Menge auffängt.

@ der_7te_Zwerg
Doch, es gibt unterschiedliche Kanäle für E-Gas Kanal 60 und für Gaszug Kanal 98.
Hier:https://www.golf4.de/jetzt-nehme-ich...-anlernen.html

Mach das mal bevor Du was auseinander baust!
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 08:47      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.386
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.443 Danke für 3.672 Beiträge

Standard

Batterie sollte voll sein:

Tankdeckel öffnen (Belüften)

Mach die Vorlaufleitung am Dom Beifahrerseite ab... Benzinschlauch Meterware drauf.

Messbecher / Eimer drunter -> Krst Pumpen Relais brücken

12V an der Batterie ergeben ~10V an der Pumpe:

Bei 10Volt ist die Fördermenge = 200 cm3 in 30 sek.

Wenn die Pumpe das Bringt ist das Okay...

Prüfvorgabe drosselt die Leitung zwar auf Systemdruck 3 bar - aber ne grobe Aussage ob die Pumpe "fördert" oder nur plätschert ... geht schon.

Geändert von VW-Mech (06.03.2022 um 08:54 Uhr)
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (06.03.2022)
Alt 06.03.2022, 11:16      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen
Krst Pumpen Relais brücken
Hi,
hab mir Mal den Schaltplan angeschaut und das müsste das Relais Nr 4 (J17) sein. So wie ich den Schaltplan verstehe liegt das Relais über S3/3 (0,5 sw) auf Masse und wird über Leitung d dann geschaltet.

Oder einfacher gesagt, ich musss Leitung d nur auf Batteriespannung legen und das Relais müsste anziehen. Nur, WO finde ich diese Leitung d, ohne die ganze Relaisplatte ab- oder auseinander zuschrauben
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 12:14      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.386
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.443 Danke für 3.672 Beiträge

Standard

Das Relais ist ja nichts anderes als ein "Schalter"

Es wird mit kleinem Steuerstrom beaufschlagt und schaltet einen "größeren" Arbeitsstrom.

Das ist ein Beispielbild, der Steckplatz kann abweichen.

Es müsste Relais 409 sein wenn ich das richtig weiß.

Der Arbeitsstrom fließt über die Großen Kontakte Pins.



Du ziehst das Kraststoffpumpenrelais raus, und brückst die Kontakte des Arbeitsstrom mit einer Kabelbrücke.
Damit simulierst du quasi das Relais im "angezogenen/eingeschalteten" Zustand.

VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
der_7te_zwerg (06.03.2022), vwbastler (06.03.2022)
Alt 06.03.2022, 12:34      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen

Du ziehst das Kraststoffpumpenrelais raus, und brückst die Kontakte des Arbeitsstrom mit einer Kabelbrücke.
Ja klar..logisch. Ist scheinbar noch etwas früh am Tag.

Da habe ich wohl zu kompliziert gedacht und wollte das Relais drinnen lassen und ganz normal ansteuern.

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen

Es müsste Relais 409 sein wenn ich das richtig weiß.
Das müsste die Nummer sein, die auf dem Relais steht. Die kann aber auch anders lauten, falls das jemand schonmal getauscht hat.

Der Steckplatz ist jedenfalls nach Etzold und dem Stomlaufplan für die Kraftstoffpumpe die Nummer 4. Also da wo auf deinem Bild die 409 steckt.

Geändert von der_7te_zwerg (06.03.2022 um 12:36 Uhr)
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 12:59      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.386
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.443 Danke für 3.672 Beiträge

Standard

Ja dann 409 raus und die beiden fetten Kontakte brücken.
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 16:38      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.763
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 568 Danke für 506 Beiträge

Standard

von 30 auf 87 brücken, mir scheint das auf dem zweiten foto nicht eindeutig.

bei den meisten standardrelais muss man den querliegenden kontakt mit dem gegenüberliegendem stehenden brücken
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (06.03.2022)
Alt 06.03.2022, 17:05      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 // 01er Golf 4 Cab. 2.3l VR5 // 02er Audi TT 1.8T BAM // 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.386
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 5.443 Danke für 3.672 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von ratbaron Beitrag anzeigen
von 30 auf 87 brücken, mir scheint das auf dem zweiten foto nicht eindeutig.

bei den meisten standardrelais muss man den querliegenden kontakt mit dem gegenüberliegendem stehenden brücken
Alles richtig ,...

Es war als Beispielbild gedacht - wie überhaupt so ein Sockel ohne Relais aussieht
VW-Mech ist gerade online  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (06.03.2022), Schlupf (06.03.2022)
Alt 06.03.2022, 18:29      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 2.206
Abgegebene Danke: 892
Erhielt 469 Danke für 374 Beiträge

Standard

Man kann das Relais abziehen und im Sockel brücken. Am besten mit einer kleinen angefertigten Brücke, siehe Foto!

Oder man macht es direkt an der Sicherung-28/15A und gibt da auf Kontakt 28a, also dem Abgang der Sicherung die +12V Spannung drauf. Diese holt man sich irgendwo, wo +12V "abgesichert" vorhanden sind.
Würde da aber Sicherung-28 ziehen und nur den Sicherungssockel benutzen.
Normal ist das Relais am Arbeitskontakt nicht auf Masse geschaltet, jedoch lege ich fürs nichts meine Hand ins Feuer, wenn mal jemand ein anderes Relais eingesteckt hat, wo das sein könnte.

In einigen Beiträgen von Wilhelm hat er auch drauf hingewiesen, dass man auf Sicherungssteckplatz-28 gehen kann, um dort die Pumpe zu bestromen!
Die Sicherung befindet sich, laut Schaltplan nicht vor, sondern hinter dem Relais und daher ist das so, wie beschrieben!
Man kann die Benzinpumpe an der Stelle direkt bestromen und laufen lassen!
Siehe dazu auch das Foto vom Sicherungshalter!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1593.jpg (99,0 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1605.jpg (100,8 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Armaturenbrett_links 008.02.jpg (98,5 KB, 5x aufgerufen)
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schlupf für den nützlichen Beitrag:
vwbastler (06.03.2022)
Alt 07.03.2022, 00:37      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2018
Golf IV
Motor: 1.9 CL ATD 74KW/100PS 02/00 -
Beiträge: 2.763
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 568 Danke für 506 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Schlupf Beitrag anzeigen
Normal ist das Relais am Arbeitskontakt nicht auf Masse geschaltet, jedoch lege ich fürs nichts meine Hand ins Feuer, wenn mal jemand ein anderes Relais eingesteckt hat, wo das sein könnte.
Guter Hinweis !
Das Kann man mit dem Multimeter oder SSP aber sehr schnell checken ob ein Relais Masse schaltet auch wenn es mit „30“ bezeichnet ist

Benzinpumpe im G4 sicher nicht und umbauen wird das auch kein normaler Mensch so

Aber es gibt da schon paar Kandidaten je nach Fahrzeug Hupe (insbesondere nachgerüstete Zusatz Hupen) zwar meist eher Masse gesteuert aber nicht unbedingt Masse schaltend

Blinker (ok das ist eh ein spezial Relais) und innen Raum Beleuchtung teilweise

Immer Augen auf beim Relais Brücken

Deswegen Brücke ich übrigens lieber am Relais Sockel selbst denn dann kann der Fehler eigentlich nicht passieren denn man schaltet ja nur das durch was das Relais auch schaltet, egal ob plus oder minus
ratbaron ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ratbaron für den nützlichen Beitrag:
der_7te_zwerg (07.03.2022)
Alt 07.03.2022, 14:51      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von xp316
 
Registriert seit: 05.06.2011
Golf 4 Highline
Ort: Oberhausen
Verbrauch: 7-8 Liter
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von der_7te_zwerg Beitrag anzeigen
4. Heute habe ich Mal die Zündkerzen gewechselt und dabei gesehen, dass bei 2 Zündkerzen das Öl schon am Zündkerzenanschluß (also ausserhalb des Motors) stand. Ist mir jetzt ein Rätsel wie das passieren konnte, alles saubergemacht (auch die Zündkerzenstecker) und hurra....die Kiste ist Tatsache 2 Mal angesprungen. Leider nur 2 Mal.

Dann werfe ich mal meinen Tipp in die Runde und sage, es muss etwas mit der Zündung zu tun haben.

Gestern war bei Autodoktoren ein BMW der seit 2 Jahren nicht mehr lief.
Fehler Steuergerät war Drosselklappe. Besitzer ist durch verschiedene Werkstätte.
3 mal (!) wurde die Drosselklappe getauscht. Dazu noch Motorsteuergerät, aber Motor sprang weiterhin nicht an

Autodoktoren haben dann Zündspule (möglicherweise auch Kerzen, weiß nicht mehr genau) gewechselt. Danach sprang er an.
ALLERDINGS:
die mussten den bestimmt 10-20 Sekunden orgeln lassen, weil der Brennraum voll mit Sprit war.
xp316 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2022, 18:10      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Rotes Gesicht

Zitat:
Zitat von VW-Mech Beitrag anzeigen

Mach die Vorlaufleitung am Dom Beifahrerseite ab... Benzinschlauch Meterware drauf.

Messbecher / Eimer drunter -> Krst Pumpen Relais brücken

12V an der Batterie ergeben ~10V an der Pumpe:

Bei 10Volt ist die Fördermenge = 200 cm3 in 30 sek.
Grad getestet. Batterie war auf ca. 12,8V, also 100% geladen.

Nach 10 sec waren im Messbecher schon ca. 400 ml,, nach 20 sec ca. 900 ml.

Also alles im grünen Bereich bzw sogar viel zu hoch, aber das sollte eigentlich egal sein.
Werde mich als nächstes durchtesten über den Rücklauf am Rail (oder wie sich die Benzinschiene an den Injektoren nennt) bis wieder zurück zum Tank und wenn dann da auch alles ok ist .

Dann bleiben eigentlich nur noch die Injektoren übrig, oder hat jemand noch eine Idee?

Apropos Injektoren:

Weiss jemand wie man die Stecker dort abbekommt?

Falls es wen interessiert:

An der Steckverbindung am Dom braucht man einen 8 mm Kraftstoffschlauch um den auf den Verbinder raufzuschieben (ich hatte leider keinen und musste den erstmal besorgen).
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2022, 18:17      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von xp316 Beitrag anzeigen

Gestern war bei Autodoktoren ein BMW der seit 2 Jahren nicht mehr lief.
Fehler Steuergerät war Drosselklappe. Besitzer ist durch verschiedene Werkstätte.
Ich habe im Motorsteuergerät keine Fehler und ab und an springt er ja auch Mal an.

Zitat:
Zitat von xp316 Beitrag anzeigen
3 mal (!) wurde die Drosselklappe getauscht. Dazu noch Motorsteuergerät, aber Motor sprang weiterhin nicht an
Motorsteuergerät habe ich bereits getauscht und die Drosselklappe ist blitzeblank sauber. Ok, ich werde die demnächst nochmal anlernen, aber da ich an der Drosselklappe nix gemacht habe sollte sie auch ok sein. Jedenfalls geht sie auf, wenn ich am Gasseilzug ziehe oder aufs Gaspedal trete..

Zitat:
Zitat von xp316 Beitrag anzeigen
Autodoktoren haben dann Zündspule (möglicherweise auch Kerzen, weiß nicht mehr genau) gewechselt. Danach sprang er an.
ALLERDINGS:
die mussten den bestimmt 10-20 Sekunden orgeln lassen, weil der Brennraum voll mit Sprit war.
Kerzen habe ich getauscht und Stecker etc saubergemacht (da stand das Öl) danach ist er auch zweimal angesprungen.

Wenn die den solange orgeln lassen kommt doch noch viel mehr Sprit in den Brennraum


der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Adlermania Golf4 12 09.07.2021 13:50
CrossxD Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 4 04.07.2018 19:19
GeckoGolf4 Golf4 3 15.03.2016 19:08
henrik89 Werkstatt 18 18.05.2015 23:44
RSWhite Golf4 13 26.05.2011 21:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:30 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben