Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 13.05.2021, 17:48      Direktlink zum Beitrag - 21 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.796
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 5.713 Danke für 3.837 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Flying Beitrag anzeigen
Meinen hydraulischen Rangierwagenheber setze ich an folgenden Punkten zumeist an:
vorne: unter das dicke Blech der etwa 10 cm breiten und sehr langen, nach unten leicht gerundeten Bleche, von den äußeren nach unten stehenden Blechfälzen etwa 15 cm weiter zur Auto-Mitte zu liegend und zwar an diesen ganz vorne;
hinten: unter die Gummi-/Metall-Lager, dicken Bleche der Befestigungslaschen an die Karosserie, vom Hinterachs-Körper, oder unter dem Hinterachs-Körper selber.
Bilder wären hier wohl hilfreich ...


VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
echterWisent (27.05.2021)
Alt 14.05.2021, 20:22      Direktlink zum Beitrag - 22 Zum Anfang der Seite springen
Shakesbier
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2019
Ort: 39638 Gardelegen
GA
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Vorne:



Hinten:

Shakesbier ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2021, 23:49      Direktlink zum Beitrag - 23 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus_1.8T
 
Registriert seit: 26.07.2018
Golf IV Highline Automatik Bj. 2002
Ort: München
Verbrauch: 9 - 12 L
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 578
Abgegebene Danke: 271
Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

Standard

Ich kann auf den Bildern nicht so richtig was erkennen.
Hinten ist doch gar kein Wagenheber angesetzt.

Wenn bei dem vorne Bild hochgepumpt wird, wie sieht es dann aus und wo setzt man dann die Unterstellböcke an.

Es wäre echt super, wenn jemand mal Bilder vom richtigen Aufbocken macht. Aus den alten Bildern hier werde ich auch nicht so richtig schlau.
http://www.golf4.de/jetzt-nehme-ich-...ellboecke.html
Markus_1.8T ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 15.05.2021, 14:38      Direktlink zum Beitrag - 24 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.653
Abgegebene Danke: 335
Erhielt 368 Danke für 311 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Markus_1.8T Beitrag anzeigen
Ich kann auf den Bildern nicht so richtig was erkennen. Hinten ist doch gar kein Wagenheber angesetzt.

Wenn bei dem vorne Bild hochgepumpt wird, wie sieht es dann aus und wo setzt man dann die Unterstellböcke an.
Zum ersten Bild: VORNE
So wie am Bild auch gemacht, setze ich meinen hydraulischen Rangier-Wagenheber immer an dem über eine größere Wagenlänge zur Bodenplattenversteifung eingefügtem, im Querschnitt in der Mitte nach unten leicht gekrümmten dicken Blech-Profil an, das man links neben dem Wagenheber sieht, OBERHALB der Holzleiste !!! Und natürlich an diesem Aussteifungs-Profil so weit als möglich vorne, Position wie am Bild; dieses rundet am vorderen Ende hoch -> das ist am Foto oberhalb auch zu sehen über dem Wagenheber, wenn man GENAU hinschaut; ich lege, wie am Bild zu sehen, keine Holzbohle unter, nur eine Wagenheber-Kunststoffscheibe (ich habe verschieden hohe ...).

Zum zweiten Bild: HINTEN
(Links im Bild geht es nach hinten am abgebildeten GOLF).
Genau links im Bild wird die U-förmige Lasche gezeigt (diese hält mittig drehbar das Gummi-/Metall-Lager vom Hinterachskörper und ist oben an die Karosserie angeschraubt), an deren gerundete Unterkanten , setze ich meinen Rangierwagenheber an (den Handbremsen-Bautenzug verlege ich dafür seitlich der Lasche), diese Position wähle ich, wenn in hochgehobenem Zustand das Hinterrad am Arm des Hinterachskörpers herunter hängen soll, ansonsten setze ich auch direkt unten am Hinterachskörpers meinen Wagenheber an.
Wenn ich keine hinunterhängenden Hinterräder benötige, setze ich den Rangier-Wagenheber mitunter auch MITTIG unter den Hinterachskörper und übertrage die Auflastung dann beidseitig auf Unterstellböcke, Position an den Armen vom Hinterachskörper, knapp hinter den Gummi-Metall-Lagern.

Wenn ich zum Arbeiten den Bereich der Gummi-/Metall-Lager frei benötige, setze ich das KFZ-Gewicht auf KFZ-Untersellböcke, Position: am nach unten stehenden Falz, wo man auch den Serien-Wagenheber ansetzt (dort ist mittig ein schmaler Streifen dickes Blech dazwischen ...).

https://www.amazon.de/s?k=unterstell..._ts-doa-p_1_15

Geändert von Flying (16.05.2021 um 13:01 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2021, 07:29      Direktlink zum Beitrag - 25 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus_1.8T
 
Registriert seit: 26.07.2018
Golf IV Highline Automatik Bj. 2002
Ort: München
Verbrauch: 9 - 12 L
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 578
Abgegebene Danke: 271
Erhielt 36 Danke für 35 Beiträge

Standard

@Flying: Danke für die Mühe mit dem Text, aber Bilder wären anschaulicher.

Geändert von Markus_1.8T (16.05.2021 um 08:23 Uhr)
Markus_1.8T ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2021, 17:00      Direktlink zum Beitrag - 26 Zum Anfang der Seite springen
MezzoMix
Benutzer
 
Benutzerbild von MezzoMix
 
Registriert seit: 04.03.2016
Golf IV 1.4 AXP, Golf VII GTI P 2015
Ort: Hessen
Verbrauch: nur Benzin
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 43
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

Standard

zum eigentlichen Thema: Ich habe entschieden, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wenn man es abgibt, weiß man am Ende auch nicht, ob alles gründlich entfernt wurde, und ist mit Sicherheit hunderte von Euros los. Von daher werde ich mir von dem Geld lieber das ein oder andere Werkzeug besorgen und die Sache selbst angehen, u.a. inspiriert von diesem Thread. Falls der Schweller geschweißt werden muss, kann man diese eine Aufgabe immernoch abgeben.
Ein Angebot vom Lackierer über 2 Kotflügel habe ich mir ebenfalls eingeholt: knappe 450€. Da bin ich mit originalen Kotflügeln 800€ los, könnte man fast einen Totalschaden nennen
Mal sehen, ob ich nicht doch auf Zubehörkotis ausweiche...
MezzoMix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2021, 19:34      Direktlink zum Beitrag - 27 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.653
Abgegebene Danke: 335
Erhielt 368 Danke für 311 Beiträge

Standard

Da Du mit einer Schleifmaschine sehr schlecht in Nähe der Rundung hinein kommst, mein Tipp:
Ich habe verschieden breite Holz-Stemmeisen verwendet (das schmälste 6 mm nur breit), den Rost abzuschaben und habe diese auf einer Maschine mit Schleifscheibe immer wieder RASIEKLINGEN-scharf nachgeschliffen! Danach habe ich einfach Corroblock-Rostschutzgrundierung in mehreren Schichten aufgepinselt, bis eine Mindest-Dicke von 0,5 mm Farbe aufgetragen war!

(Gelegentlich bei einem KLEINEN Loch in der Fläche im Blech, habe ich bloß mit einem sehr kleinen Stück Gewebe-Klebeband das Loch verschlossen und meine Rostschutz-Grundierung darüber gepinselt! -> Das hat wenigstens 12 Jahre lang gehalten ...)

Geändert von Flying (16.05.2021 um 19:45 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 06:05      Direktlink zum Beitrag - 28 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von xp316
 
Registriert seit: 05.06.2011
Golf 4 Highline
Ort: Oberhausen
Verbrauch: 7-8 Liter
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 154
Abgegebene Danke: 25
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von Blackpitty Beitrag anzeigen

[...]

Habe ich so auch 1zu1 an meinem Altagsgolf gemacht, seit dem brauch ich auch keine Radhausschale mehr demontieren weil sich kein Dreck mehr sammeln kann da ich auch Blech entfernt habe so dass man unterm Auto liegend zwischen Radhausschale und Karosserie gut 1cm Luft hat und dort alles abfließen kann.

[...]
Du hast das nicht zufällig bildlich dokumentiert?
xp316 ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 12:45      Direktlink zum Beitrag - 29 Zum Anfang der Seite springen
Liberolix
Benutzer
 
Benutzerbild von Liberolix
 
Registriert seit: 06.02.2018
G3Cab, G4VarTDI, T4-2.4D, W124T, TR4
Ort: HH-West
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

Standard Schweller Ende - Abfluss bearbeiten - Verschraubung entfernen

ja
Bilder zu folgendem Vorschlag werden gesucht:

Zitat:
Zitat von Blackpitty Beitrag anzeigen
........Fehlkonstruktion .... kleine Änderung ...........

.......Radhausschale [oder] Blech bearbeiten ......so das Wasser ungehindert abfließen kann
...... zwischen Radhausschale + Karosse .... 1cm Luft


...... [eingeschweißten] Schweller-Verschluss-Deckel ... rausnehmen

Schwellerverschlussblech .... Radius [aus Sika] eingezogen .........
das [Dreck] nicht mehr liegen bleiben kann.

Kotflügel [Verschraubung] ..........entfernt
.....
denke auch gerade darüber nach -
das regelmäßige Entfernen der Radhausschale nervt......


Hannes

Geändert von Liberolix (14.11.2022 um 13:39 Uhr)
Liberolix ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 14:49      Direktlink zum Beitrag - 30 Zum Anfang der Seite springen
VW-Mech
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 17.796
Abgegebene Danke: 114
Erhielt 5.713 Danke für 3.837 Beiträge

Standard

1x pro Saison reinigen, sollte auf jedem Wartungsplan stehen.

Bei VW haben wir es beim Service mitgemacht, auch wenn kein Kunde es wusste :/
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 15:08      Direktlink zum Beitrag - 31 Zum Anfang der Seite springen
Liberolix
Benutzer
 
Benutzerbild von Liberolix
 
Registriert seit: 06.02.2018
G3Cab, G4VarTDI, T4-2.4D, W124T, TR4
Ort: HH-West
Motor: 1.9 GT ASZ 96KW/130PS 04/01 -
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

Standard Schweller - Wasserablauf ermöglichen - unnötige Löcher verschließen

... was nützt sowas (Service von dem man nichts weiß),
wenn dafür ein Vielfaches für die anderen Leistungen berechnet wird......?


Hab die Bilder zu den o.g. Modifikationen gefunden:

Zitat:
Zitat von Blackpitty Beitrag anzeigen
......... Loch ist nicht mit UBS [Unterbodenschutz]
sondern max. mit Fett befüllt



noch was schönes ........das ist auch immer offen




.............unten Radius eingezogen .....
[oder] Blech weg geschnitten
......... Wasser+Dreckablauf......




Geändert von Liberolix (14.11.2022 um 20:42 Uhr)
Liberolix ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
bedlam Werkstatt 16 02.05.2020 12:23
tdiedition Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 5 12.07.2016 14:19
tobi1983 Jetzt nehme ich es selbst in die Hand 4 27.09.2015 22:35
Dennis Heinz User helfen User 15 27.07.2011 19:15
DerDomi Werkstatt 5 03.04.2008 14:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben