Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 29.06.2020, 19:17
     Direktlink zum Beitrag - 1 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2020
Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 11 Danke für 5 Beiträge

Standard Schwache Beschleunigung und eingetragene Höchstgeschwindigkeit wird nicht erreicht

Fahrzeug: Golf 4 1.6 16V 105 PS EZ 2001

Hallo,
letztes Jahr hatte mein Golf beim Beschleunigen keine Leistung mehr. Beim Losfahren an der Ampel hing mir jedesmal der Hintermann an der Stossstange.

Angegeben ist das Fahrzeug mit 10,8 Sekunden von 0-100 kmh und 192 kmh Höchstgeschwindigkeit. Das habe ich mal mit Stopuhr nachgemessen und kam auf 19 Sekunden von 0-100 kmh und auf der Autobahn mit langem Anlauf auf eine Höchstgeschwindigkeit von 180 kmh laut Tacho. Ich hatte beim Fahren auch irgendwie das Gefühl, daß der Motor gedrosselt läuft.

Erstmal Fehlerspeicher ausgelesen, keine Fehler. Luftfilter, Kerzen kontrolliert, alles sauber. Dann laut Bedienungsanleitung nur noch Super Plus 98 getankt. Der Klopfsensor sollte ja bei Benzin mit weniger als 98 Oktan merken, wenn der Motor das Klingeln anfängt und den Zündzeitpunkt nur noch so weit zurücknehmen, daß der Motor nicht klingelt. Ich hatte zwar nach 3-4 mal Super Plus tanken das Gefühl, daß der Motor besser beschleunigt, aber die Messwerte waren die gleichen. Knappe 20 Sekunden auf 100 kmh und auf der Autobahn ging nicht mehr als 180 kmh Tacho, was 170-175 real sein dürfte.

Ausserdem hatte ich das Gefühl, daß der Motor besser zieht, so lange er noch kalt ist. Das brachte mich auf die Idee nach der Ansaugluftvorwärmung zu sehen. Motorabdeckung runter gemacht und aufgeschraubt. Darin befindet sich eine Umschaltklappe für die Ansaugluft, die von einem messingfarbenen Thermoelement (ähnlich wie das Kühlwasserthermostat) gesteuert wird. Anfangs hat die Klappe die Kaltluftzufuhr verschlossen und der Motor saugt warme Luft vom Krümmer an. Nach einiger Zeit sollte die warme Luft das Thermoelement erhitzen und ein Stift müsste ausfahren, der die Klappe in die andere Stellung bringt, wo die Warmluftzufuhr verschlossen wird und kalte Luft von aussen angesaugt wird. Ich habe mit einem Föhn in der höchsten Stufe auf das Thermoelement drauf gehalten, aber es reagierte nicht. Also war klar, daß der Motor die ganze Zeit heiße Luft vom Krümmer bekommt, was für die Leistung nicht optimal ist. Ich habe die Klappe ausgebaut (Vorsicht, bricht sehr leicht) und mit einigen zusammengeknüllten Kugeln aus Alufolie den Wamluftkanal zugestopft, so daß permanent kalte Luft angesaugt wird.

Dann mehrmals Probefahrt mit Messungen gemacht und eine Beschleunigung von 0-100 kmh in 13 Sekunden gemessen und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 kmh laut Tacho auf der Autobahn. Man merkt sofort, daß der Motor wie befreit läuft und der Benzinverbrauch ist auch nicht merklich gestiegen.

Vielleicht hilft das ja anderen mit ähnlichen Problemen weiter.

Fortsetzung folgt


Basic ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Basic für den nützlichen Beitrag:
drinkthing (30.06.2020)
Alt 30.06.2020, 12:07      Direktlink zum Beitrag - 2 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.188
Abgegebene Danke: 162
Erhielt 242 Danke für 206 Beiträge

Standard

Du könntest mal Deinen Motor von Ölschlamm und Brennraum-Rückständen reinigen: z.B.: mit
1.) LIQUI MOLY 5200 Öl-Schlamm-Spülung, 300ml
dem Motoröl beifügen und damit 200 km fahren; danach Ölwechsel machen;
2.) LIQUI MOLY 2427 Pro-Line Motorspülung 500ml
vor dem Ölwechsel Motor heiß fahren; bei laufendem Motor langsam zum Motoröl dazuleeren; damit NUR bei Standgas den Motor 15 Minuten laufen lassen; danach sofort einen Ölwechsel machen;
Mache dies mehrmals, immer beim jährlichen Ölwechsel. Eine Verbesserung stellt sich erst langsam ein!
3.) Um die Ventilfuß-Dichtungen und Simmerringe wieder etwas zu regenerieren, fülle zum Motoröl dazu:
LIQUI MALY Pro-Line Öl-Verlust-Stop Art.-Nr.: 5182.
4.) Kolbenring-Reiniger: TORALIN ANTICARBON -Spray ...


Verwende KEIN Longlife Motoröl!
Möglichst vollsynthetisches Motoröl!
Für einen Benziner NUR der VW-Spezifikation "VW 502 00" entsprechend ...
= Ganzjahres-Motoröl für Benzinmotoren mit Standard-Wechselintervall alle 15.000 km oder 1 Jahr (ohne Wartungsintervallverlängerung).
(Longlife Motoröle haben NUR sehr wenige Öl-Additive beigemengt, da diese bei Luftzufuhr oxidieren und die Additive NICHT jahrelang ihre positiven Eigenschaften ausüben können ...)

Mit dauernder Nutzung von Super Plus mit 100 Oktan, bei einem Benziner, hast Du etwa ein PS mehr Leistung zur Verfügung und die Brennräume bleiben nahezu sauber und nach einer Motor-Reinigung kaum Ölverbrauch!

Geändert von Flying (03.07.2020 um 11:41 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 12:36      Direktlink zum Beitrag - 3 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Zitat:
Ausserdem hatte ich das Gefühl, daß der Motor besser zieht, so lange er noch kalt ist. Das brachte mich auf die Idee nach der Ansaugluftvorwärmung zu sehen. Motorabdeckung runter gemacht und aufgeschraubt. Darin befindet sich eine Umschaltklappe für die Ansaugluft, die von einem messingfarbenen Thermoelement (ähnlich wie das Kühlwasserthermostat) gesteuert wird.
Das Gefühl hab ich auch manchmal nach Autobahn Fahrten, hatte es aber bisher nur so als blödes Gefühl abgetan. So riesig scheint der Unterschied bei mir also nicht zu sein, gemessen hab ich das aber noch nie(bzw vergleichen mit Zeiten oder so).
Müsste ich mir glatt mal näher anschauen. Einen Föhn hatte ich vor einem Jahr schon mal auf das Element drauf gehalten, hatte sich auch nichts getan, wobei ich gelesen hatte das das in der Regel sehr langsam und demnach lang dauert bis sich da was tut.

Zitat:
Ich habe die Klappe ausgebaut (Vorsicht, bricht sehr leicht) und mit einigen zusammengeknüllten Kugeln aus Alufolie den Warmluftkanal zugestopft
Ich hätte die Klappe drin gelassen und nur in der entsprechenden Stellung arretiert. Die Aluminiumfolien Kugel geht dir vermutlich irgendwann flöten oder du findest die eines Tages auf dem Luftfilter selbst wieder

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 15:22      Direktlink zum Beitrag - 4 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Moisen, ich schon wieder
Das Thema hat mir keine Ruhe gelassen. Hab gerade kurzerhand mal meinen Luftfilterkasten zerlegt und mir das Teil angesehen. Auch nach dem Ausbau mit dem Föhn volle Suppe drauf gehalten über ein paar Minuten. Selbst bei 65°C(gemessen am Gehäuse) 0,0 Bewegung von dem Dehnstoffelement. Schein wohl ebenfalls hinüber zu sein. In einem anderen Forum habe ich dann folgendes gefunden:

Zitat:
Ansaugluftvorwärmung prüfen:
Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel
Kältespray (handelsüblich)
Regelklappe prüfen:
Die Funktion des Thermoelementes lässt sich durch Einsprühen mit handelsüblichem Kältespray durch die Bohrung im Ansaugstutzen einfach prüfen.
Motorkennbuchstaben AZD, BCA, BCB
– Bauen Sie die Motorabdeckung ab.
Prüfen sie die Stellung der Regelklappe.
Über +23 °C muss die Klappe den Warmluftanschluss verschließen.
Unter +10 °C öffnet die Klappe den Warmluftanschluss.
Quelle: https://www.michaelneuhaus.de/forum/...php?f=2&t=8949

Ähnliche Temperatur Werte konnte ich auch in anderen Beiträgen verstreut im Netz lesen.

Ich hab meinen jetzt auch erstmal ausgebaut, die Klappe dürfte vom Eigengewicht auf "Kaltluft" bleiben ohne die Federn. Ich suche nach einer Problemlösung....

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
Omega (30.06.2020)

Werbung


Alt 30.06.2020, 17:58      Direktlink zum Beitrag - 5 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2020
Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 11
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 11 Danke für 5 Beiträge

Standard

Hi bnitram,

meine Problemlösung beschreibe ich gerade noch, ist schon in Arbeit !
Basic ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 10:44      Direktlink zum Beitrag - 6 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2020
Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 11
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 11 Danke für 5 Beiträge

Standard

Fortsetzung von Beitrag 1:

Mit dem zugestopften Warmluftkanal bin ich dann einige Monate gefahren, als die Aussentemperaturen dann aber im Herbst und Winter gefallen sind, hat es immer länger gedauert, bis der Motor warm wurde.

Auf Youtube gibt es ein Video, in dem einer die Umschaltklappe in Kaltluftstellung festklebt.
Titel: Clapeta Reglare Temperatura Aer Motor - 1.4 16v / 1.6 16v VAG
Link: https://www.youtube.com/watch?v=tbmGOoev_wk

Ich wollte eine bessere Lösung.

Beim VW Händler wurde mir mitgeteilt, daß das Thermoelement nicht einzeln lieferbar ist, nur die komplette Motorabdeckung. Diese kostet ca. 200 Euro, wäre aber momentan auch nicht lieferbar.

Für eine gebrauchte Motorabdeckung verlangen die Verkäufer zwischen 30 und 60 Euro und die Chance, daß das Thermoelement da noch funktioniert, ist gering, da die ja alle auch um die 20 Jahre alt sind.

Dann habe ich im Internet nach einem Ersatz für das Thermoelement gesucht und das Folgende, was ähnlich wie das vom Golf aussieht, gefunden und bestellt:
Thermostat, Warmluft/Kaltluft für Volvo 850, S70 V70 (-2000), S90 V90 -1998
Preis 17,50 Euro + Versandkosten = 23,10 Euro
Verkäufer SKANDIX Onlineshop

Das Teil ist zwar länger als das VW Teil, passt aber trotzdem in die Halterung der Motorabdeckung. Nur den Metallstift musste ich mit dem Dremel etwas kürzen. Der Einbau ist zwar wegen der Federn recht fummelig, aber machbar. Ein abgebrochenes Stück von der Umschaltklappe habe ich mit dem Zweikomponentenkleber Stablit Express geklebt.
Bei einem Test mit dem Föhn fährt der Metallstift nach einiger Zeit heraus und betätigt die Klappe und verschliesst die Warmluftzufuhr, so wie es sein soll. So fahre ich jetzt seit einem halben Jahr und freue mich über die Leistung meines Motors. Allerdings fahre ich auf der Autobahn selten schneller als 160 kmh, um den Motor nicht zu überbeanspruchen.

Ich hoffe, meine Beschreibung kann ein paar anderen Golf Fahrern helfen.

Geändert von Basic (02.07.2020 um 15:59 Uhr)
Basic ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Basic für den nützlichen Beitrag:
bnitram (01.07.2020), didgeridoo (01.07.2020), Jettadeluxe (27.07.2020), ratbaron (02.07.2020), Schlupf (02.07.2020), Tarnatos (28.08.2020), TG184 (01.09.2020)
Alt 01.07.2020, 12:19      Direktlink zum Beitrag - 7 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Hallo Basic,
genau den Lösungsweg wollte ich nun auch gehen. Habe gestern noch einige Zeit recherchiert und das selbe Dehnstoffelement gefunden(sogar im selben Shop, derzeit aber auf 9,5€ reduziert)
Ist bestellt und so werde ich es auch umsetzten. Eine funktionsfähige Klappe ist immer noch die beste Lösung.

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 12:28      Direktlink zum Beitrag - 8 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2020
Golf 4 1.6 16V
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 11
Themenstarter Themenstarter
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 11 Danke für 5 Beiträge

Standard

Mit 9,50 Euro ist das ja ein Schnäppchen !
Pass beim Einbau vor allem auf die 2 Zapfen an der Klappe auf, wo der lange Plastikstößel gehalten wird. Da ist bei mir einer abgebrochen. Man muß die Klappe in eine bestimmte Stellung drehen, dann geht der Stößel leichter rein und raus. Wenn die Verbindung nicht richtig hält, kann der Stößel beim Einfahren die Klappe nicht wieder zurückziehen.
Basic ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:31      Direktlink zum Beitrag - 9 Zum Anfang der Seite springen
Administrator
 
Benutzerbild von VW-Mech
 
Registriert seit: 20.12.2010
99er Golf 4 1.9T GT28 / 01er Golf 4 Cabrio 2.3l VR5 Umbau / 02er Golf 4 GTI 1.8T
Motor: 1.8 GTI AGU 110KW/150PS 10/97 -
Beiträge: 15.638
Abgegebene Danke: 98
Erhielt 4.611 Danke für 3.125 Beiträge

Standard

Schön das es noch Leute gibt die etwas reparieren.

Sauber beschrieben.

Einzig Bilder und ggf Links zu den Teilen würden es perfekt abrunden.

Greetz
VW-Mech ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu VW-Mech für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (02.07.2020), Schlupf (02.07.2020)
Alt 02.07.2020, 14:57      Direktlink zum Beitrag - 10 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.078
Abgegebene Danke: 561
Erhielt 502 Danke für 439 Beiträge

Standard

Bei mir ist die Klappe ausgebaut, und das hier ist im Warmluftschacht.


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Imagepipe_0.jpg (103,4 KB, 243x aufgerufen)
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Omega für den nützlichen Beitrag:
Schlupf (02.07.2020)
Alt 02.07.2020, 23:33      Direktlink zum Beitrag - 11 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.826
Abgegebene Danke: 554
Erhielt 314 Danke für 263 Beiträge

Standard

@bnitram
Du meinst sicher das Teil hier: https://www.skandix.de/de/fahrzeug-t...tluft/1006579/

Hat einer auch mal noch ein Foto von dieser Klappe? Edit: also von einer funktionierenden Klappe mit OEM-Thermostat

Geändert von Schlupf (03.07.2020 um 00:07 Uhr)
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2020, 00:12      Direktlink zum Beitrag - 12 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Genau das ist das gute Stück- ist heute angekommen.
Das Volvo Dehnstoffelement ist zwar länger, aber von den Gehäuse ausmaßen würde es passen. Nach hinten ist genug Luft. Die Welle ist länger, ich bin noch am testen und checken wie lang diese später sein muss. Man sieht auch gleich das das kurze original Thermostat gar nicht mehr raus kommt, und das neue bei Zimmertemperatur schon voll ausgefahren ist.

Und noch ein paar Bilder wie die Klappe aussieht. Hab mal rote und blaue Pfeile eingezeichnet. Rot ist die Luft die vom Krümmer kommt, blau die "kalte" Außenluft. So wie die Klappe auf den Bildern steht wird eigentlich nur heiße Luft angesaugt. Wenn die Klappe liegen würde, wäre die Heißluft zu und die Kaltluft freigegeben. Fährt also die Welle aus dem Dehnstoffelement aus, wird die Feder komprimiert und die Plastikwelle drückt die Klappe zu.
Sobald ich die Tage das ganze bei mir eingebaut hab, berichte ich nochmal ausführlich.

MfG
bnitram
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20200702_094051.jpg (89,1 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20200630_141315.jpg (73,9 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20200630_141714.jpg (59,8 KB, 40x aufgerufen)
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2020, 00:25      Direktlink zum Beitrag - 13 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2007
Golf 4
Motor: 1.6 AKL 74KW/100PS 10/97 -
Beiträge: 1.826
Abgegebene Danke: 554
Erhielt 314 Danke für 263 Beiträge

Standard

Super Danke! Das macht es einfach zu verstehen! Ich hätte es auch ohne rote und blaue Pfeile verstanden, jedoch machen wir ja hier auch Kino für alle!
Na wenn das Teil mit etwas Umbau passt, dann ist es doch der Bringer!
Ansonsten hätte ich einen Chokezug vorgeschlagen, damit könnte man wenigstens händisch vom Innenraum eine Einstellung vornehmen. Wenn es aber auch automatisch geht, dann ist es viel besser!

Geändert von Schlupf (03.07.2020 um 00:28 Uhr)
Schlupf ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 10:25      Direktlink zum Beitrag - 14 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Kurze zwischen Meldung, Thermostat ist eingebaut und funktioniert wieder wie es soll. Unter 10°(Test im Kühlschrank) fährt die Klappe auf Warmluft, bei aktueller Temperatur oder Zimmertemperatur(22°+) ist die Klappe voll geschlossen, also Kaltluft.
Ich tippe die Tage noch eine detaillierte Anleitung zusammen, auch wie man die Klappe Reparieren kann wenn der Anlenkhebel zerbröselt. Ist mir nämlich beim zusammenbau ebenfalls noch passiert- sprödes Material.

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 11:21      Direktlink zum Beitrag - 15 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Omega
 
Registriert seit: 14.04.2014
Bora 1.6 16V AZD
Ort: Bayern
Verbrauch: gut 7 Liter
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 3.078
Abgegebene Danke: 561
Erhielt 502 Danke für 439 Beiträge

Standard

Dass das Dehnelement ersetzt werden konnte, ist eine tolle Entdeckung.

Neben der Brüchigkeit ist ein weiteres Problem die Verrottung der Abdichtung der Klappe. Bei mir war die Dichtung fort, zumindest größtenteils.
Omega ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 13:53      Direktlink zum Beitrag - 16 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Bin auch froh eine Lösung(und überhaupt das Problem dank Themeneesteller Basic) gefunden zu haben. So ist alles quasi original und es funktioniert einfach wie es angedacht war.

Die Dichtung ist bei mir auch Geschichte. Ist aber auch hohen Temperaturen ausgesetzt. Die paar fetzen die noch dran waren, hab ich entfernt um die nicht im Luftfilter hängen zu haben. Da sehe ich aber kein besonders großes Problem. Die Luftmenge die da noch durch kommt dürfte recht gering gegenüber der kalten Luft sein.

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (05.07.2020)
Alt 08.07.2020, 11:45      Direktlink zum Beitrag - 17 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Erneut eine kurze Rückmeldung- gestern wieder eine Autobahn fahrt gehabt und anschließend wieder vor der roten Ampel gestanden. Das träge los fahren was ich sonst immer gefühlsmäßig hatte, ist definitiv Geschichte. Dreht genau so fröhlich hoch wie wenn er kalt ist.
Und ja, ich hab die Anleitung noch nicht zu Ende getippt- folgt aber noch.

MfG
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
didgeridoo (08.07.2020), Flying (08.07.2020), reactive (08.07.2020), Schlupf (08.07.2020)
Alt 27.07.2020, 14:54      Direktlink zum Beitrag - 18 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2020
VW Golf 4 Variant LPG Lovato
Ort: Derzeit westlich von Aachen
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Servus Basic und bnitram,

dieses Thema trifft, wonach ich schon länger gesucht hatte.

Unser AZD hat, sobald betriebswarm, erhebliche Leerlaufschwankungen (und mE auch eine Anfahrschwäche), im LPG-Betrieb noch deutlicher als im Benzinbetrieb.

Drosselklappe habe ich gereinigt, dito auch das AGR-Ventil (soweit möglich), undichte Unterdruck Schläuche habe ich keine gefunden und im Fehlerspeicher wird auch kein Fehler abgelegt. Hatte ua die Warm/Kaltluftansaugung im Verdacht (bei kaltem Motor läuft er ruhig.
Hab' die Motorabdeckung ausgebaut und das Ansaugelement samt Thermoelement und Regelklappe im Keller liegen
Und in der Tat, die Klappe scheint permanent in der Stellung Warmluftansaugung zu stehen (Dichtung ist da übrigens, so weit erkennbar, keine mehr dran..).

Meine - vielleicht blöde - Frage ist: Wie bekomme ich denn das Thermoelement und die Klappe ausgebaut, ohne irgendwas kaputt zu machen (Plastik abzubrechen o.ä.)? Und in welcher Reihenfolge gehe ich am besten vor?
(Das verlinkte video aus Rumänien habe ich mir angesehen, aber dort fehlt die ganze Stellmechanik bereits, da ist nur zu sehen, wie die Klappe zugeklebt wird... )

Für Eure sachdienlichen Hinweise wäre ich dankbar!
Schönen Gruss,
CC??

Geändert von CC?? (27.07.2020 um 14:59 Uhr)
CC?? ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu CC?? für den nützlichen Beitrag:
ratbaron (27.07.2020)
Alt 27.07.2020, 17:58      Direktlink zum Beitrag - 19 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bnitram
 
Registriert seit: 04.10.2018
Golf IV
Ort: 53913
Verbrauch: 7,2
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 236
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 89 Danke für 73 Beiträge

Standard

Das Thermostat bekommst du raus indem du die Feder komplett zusammen zusammen schienst, also Richtung der Klappe selbst und dann kannst du das Thermostat nach vorne hin raus schieben. Gerade wenn es defekt ist, und demnach der Stift eingefahren ist, geht's gut raus. Wenn das Teil raus ist, lässt sich auch der Rest durch das Loch wo das Thermostat sitzt nach hinten heraus schieben.

MfG
bnitram
bnitram ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bnitram für den nützlichen Beitrag:
CC?? (27.07.2020)
Alt 27.07.2020, 20:21      Direktlink zum Beitrag - 20 Zum Anfang der Seite springen
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2020
VW Golf 4 Variant LPG Lovato
Ort: Derzeit westlich von Aachen
Motor: 1.6 AZD 77KW/105PS 09/00 - 11/01
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Standard

Danke Bnitram,
das war hilfreich!
Hab' allerdings einen Helfer/in gebraucht, um den ganzen Kunststoffkasten fest- bzw gegenzuhalten, denn die Spannung auf der Feder ist doch recht kräftig.

Und in der Tat, als das Thermoelement draußen war, ist die Feder schon fast von allein runter gerutscht, und die Klappe auch...

Bin mal gespannt, wie das beim Wiedereinbau wird...
Vorübergehend fahren wird jetzt mal ohne, habe die Warmlauftansaugung provisorisch verschlossen. Bei den derzeitigen Außentemperaturen sollte das problemlos sein.

Außerdem frag ich mich, ob sich der Stift aus dem VW-Thermoelement gegen den aus dem Volvo-Element tauschen lässt? Das erscheint mir eleganter als kürzen? Oder bin ich da auf dem Holzweg?

Ach ja, würde mich freuen, wenn Du Deine Anleitung hier einstellen oder verlinken könntest.

Schönen Dank und Gruss,
CC??


CC?? ist offline  

Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mikesch1999 Golf4 20 08.04.2017 20:00
V5-Driver Golf4 15 27.06.2013 21:13
Deniis__Golf4 Golf4 3 17.05.2013 16:55
Punisher84 Werkstatt 19 20.05.2010 14:17
G4-Smokey Werkstatt 17 08.05.2009 21:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.