Golf 4 Forum  
Zurück  > >

Portal Forum Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren
Alt 30.11.2018, 18:21      Direktlink zum Beitrag - 41 Zum Anfang der Seite springen
Nenni
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Aber zumindest nicht von mir ist er in sowas reingestellt worden
Ist nur in Norddeutschland rumgefahren.
Hatte ihn 2014 gebraucht gekauft, leider nicht aufmerksam genug von unten beguckt, aber da muß wohl schon gut was zugange gewesen sein.
Ansonsten sind da nur leichte Rostspuren, auch die Schweller haben nur leichte Spuren. Warum das an der Achse so ausgeprägt ist - keine Ahnung.



Geändert von Nenni (30.11.2018 um 18:28 Uhr)
Nenni ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2018, 18:28      Direktlink zum Beitrag - 42 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von G0LF
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: Gelnhausen
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 809
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 30 Danke für 29 Beiträge

Standard

Ich frag mich aber auch ob, wenn man in Norddeutschland lebt ob da durch die Luft die Auto sooooo stark rosten.
G0LF ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2018, 18:32      Direktlink zum Beitrag - 43 Zum Anfang der Seite springen
Nenni
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Eigentlich nicht. Mein oller Golf 2 GT hatte erst zum Schluß ähnliche Anfälle am Fahrwerk, also im hohen Alter.
Alle anderen - bis auf nen Toyo BJ 45 - hatten solche Negativ-Bedürfnisse nicht.
Auf jeden Fall wird jetzt von unten alles entsprechend präpariert, was man präparieren kann.
Ich weiß nur von nem Passat von nem hiesigen Kumpel, der langsam ähnliche Allüren bekam.
Also der Passat...

Geändert von Nenni (30.11.2018 um 18:34 Uhr)
Nenni ist offline  

Mit Zitat antworten

Werbung


Alt 04.12.2018, 09:40      Direktlink zum Beitrag - 44 Zum Anfang der Seite springen
Nenni
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Ich hab noch mal ne Frage an die Kenner hier: Unten an der Achse saßen rechts und links unten so Art Platten aus Kunststoff, die mit sowas wie Dübeln befestigt waren. Die sind irgendwie weg. Laut Rep-Buch soll das ein Steinschlagschutz sein.
Brauch man die eigentlich wirklich?
Bevor ich die mir jetzt neu kaufe, obwohl sie keinen Nutzen bringen...
Nenni ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2018, 12:35      Direktlink zum Beitrag - 45 Zum Anfang der Seite springen
Geprüfter Händler
 
Benutzerbild von MajestyTurbo
 
Registriert seit: 22.03.2009
Seat Leon Cupra R
Ort: Niederösterreich
Verbrauch: 10.2L
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 3.292
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 616 Danke für 368 Beiträge

Standard

Ist schon sinnvoll eben wegen Steinschlagschutz.
MajestyTurbo ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu MajestyTurbo für den nützlichen Beitrag:
Flying (25.07.2022), Nenni (04.12.2018), ratbaron (04.12.2018)
Alt 07.12.2018, 14:43      Direktlink zum Beitrag - 46 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

sorry, was verwechselt..muss ich erstmal genauer recherchieren..

nochmal recherchiert:

In der Bucht gibt es generalüberholte sandgestrtahlte Hinterachsen für den G4 für 160 Euro inkl Versand.

Dazu kommt natürlich noch Ausbau der alten Achse/Einbau der neuen Achse.

Ob sich da dann das ganze Schleifen, einpinseln mit irgendwelchen Mitteln einer ollen Hinterachse lohnt darf jeder für sich selbst entscheiden.

Wenn man die Hinterachse tauscht kann man auch gleich diese Lagerbuchsen mitmachen (kosten auch so ca. 30 Euro), da man dann super dort rankommt.

Geändert von der_7te_zwerg (07.12.2018 um 14:56 Uhr)
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 14:59      Direktlink zum Beitrag - 47 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Golf 4
Ort: Berlin
Motor: 1.4 CL AKQ 55KW/75PS 10/98 - 05/00
Beiträge: 233
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von www.der-bora.de Beitrag anzeigen
hab ich in letzter zeit auch immer wieder kunden mit durchgerosteter hinterachse . denke es kommt vom falschen lagereinpressen .. wenn da mit flamme gearbeitet wurde
Ist soweit ich weiss eigentlich nicht zulässig, da sich dabei das Material verformen kann bzw es zu Materialermüdungen kommen kann.

Die saubere Lösung ist die Teile KALT einzupressen.
der_7te_zwerg ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2018, 10:06      Direktlink zum Beitrag - 48 Zum Anfang der Seite springen
Nenni
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2018
Motor: 1.4 AHW 55KW/75PS ab 10/97 -
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Standard

Ich hatte mir dann ja auf Anraten meiner Werkstatt ne komplett neue mit eingesetzten Lagern für 178 Euro bei ebay gekauft. Die Aufnahmen für die Bremsen mußten zwar etwas bearbeitet werden, ansonsten war alles okay.
Nenni ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2022, 21:16      Direktlink zum Beitrag - 49 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2016
Golf 4 Limo 2.0
Ort: Raum Würzburg
MSP
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

Standard

Hab am Freitag dn ganzen Tag am Golf 4 rumgeschraubt und gegen abend bemerkt, daß diese Sch%$§"?!!-Hinterachse durchgefault ist. Zum schreien...:crybaby:



Der TÜV bemängelte beim letzte mal schon, daß die Achsaufhängungen hinten marode sind (also diese eingepressten Gummilager). Nächsten Monat steht die HU an und da wollte ich also nicht mit dem alten Scheiß daher kommen. Zum einziehen der Buchsen hab ich ja Werkzeug, aber die Demontage geht eher old scool so mit Bohrmaschine, Säge, Hammer, Fäustel, Durchschlag, Meisel,... Die kpl. Achse wollt ich dazu nicht ausbauen (wg. der Bremse). Ein einziges Gefrett ist das, aber ich hab die linke Seite gemacht und dann gings rechts weiter. Wie da so bohre/meißele/klopfe/fluche/schwitze sehe ich einen kleinen Punkt und dachte, das wäre ein Caramba Spritzer. Mein Schraubenzieher hat aber festgestellt, daß das ein Loch ist. :???:. Fuck!



Gottseidank sind Teile fürn Golf so günstig so daß eigentlich das Hauptärgernis die vertane Zeit ist.
*Wolfgang* ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2022, 22:29      Direktlink zum Beitrag - 50 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Abbi
 
Registriert seit: 04.01.2018
Golf 4 Jubi GTI
Ort: Hannover
Motor: 1.8 GTI R AUQ 132KW/180PS 06/01 -
Beiträge: 465
Abgegebene Danke: 214
Erhielt 77 Danke für 71 Beiträge

Standard

Ich hätte gekotzt! xD

Aber du hast Recht, das größte Ärgernis ist der Aufwand.

Erfreu dich am Gedanken danach Ruhe zu haben und nachhaltig mobil zu sein. Andere hätten es nicht gemerkt und die verweigerte Plakette vielleicht als Motivation genommen das "ja auch schon fast 25 JAhre alte Auto" nach Afrika oder in die Schrottpresse zu geben.
Abbi ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2022, 22:51      Direktlink zum Beitrag - 51 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von G0LF
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: Gelnhausen
Motor: 1.9 ALH 66KW/90PS 10/97 -
Beiträge: 809
Abgegebene Danke: 87
Erhielt 30 Danke für 29 Beiträge

Standard

Mir ist bei 38 Grad das Wachs aus der Hinterachse getropft
G0LF ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2022, 00:34      Direktlink zum Beitrag - 52 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2012
Ort: Würzburg
Motor: 1.9 AXR 74KW/100PS 05/01 -
Beiträge: 278
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von *Wolfgang* Beitrag anzeigen
Hab am Freitag dn ganzen Tag am Golf 4 rumgeschraubt und gegen abend bemerkt, daß diese Sch%$§"?!!-Hinterachse durchgefault ist. Zum schreien...:crybaby:



Der TÜV bemängelte beim letzte mal schon, daß die Achsaufhängungen hinten marode sind (also diese eingepressten Gummilager). Nächsten Monat steht die HU an und da wollte ich also nicht mit dem alten Scheiß daher kommen. Zum einziehen der Buchsen hab ich ja Werkzeug, aber die Demontage geht eher old scool so mit Bohrmaschine, Säge, Hammer, Fäustel, Durchschlag, Meisel,... Die kpl. Achse wollt ich dazu nicht ausbauen (wg. der Bremse). Ein einziges Gefrett ist das, aber ich hab die linke Seite gemacht und dann gings rechts weiter. Wie da so bohre/meißele/klopfe/fluche/schwitze sehe ich einen kleinen Punkt und dachte, das wäre ein Caramba Spritzer. Mein Schraubenzieher hat aber festgestellt, daß das ein Loch ist. :???:. Fuck!



Gottseidank sind Teile fürn Golf so günstig so daß eigentlich das Hauptärgernis die vertane Zeit ist.
Ging mir genauso,bei der Vorbesichtigung hat der Prüfer nen durchgerosteten Stabi übersehen.Hab dann die komplette Achse und die schon angerosteten Bremsleitungen ( kosten ja nix mit 17.-Euro) ersetzt,dazu die vergammelten Staubbleche,jetzt ist wieder Ruhe.
caddymart ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2022, 12:55      Direktlink zum Beitrag - 53 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.616
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 350 Danke für 299 Beiträge

Standard

Zitat:
Zitat von *Wolfgang* Beitrag anzeigen
Hab am Freitag dn ganzen Tag am Golf 4 rumgeschraubt und gegen abend bemerkt, daß diese Sch%$§"?!!-Hinterachse durchgefault ist. Zum schreien...:crybaby:
... Mein Schraubenzieher hat aber festgestellt, daß das ein Loch ist ...
Wie groß ist der Stabilisator-Durchmesser an Deinem Hinterachs-Tragkörper?
Es gibt zwei Größen, die meisten GOLF 4 haben das Modell mit dem kleineren Durchmesser verbaut;
ab 130PS:
1J0500051J mit 21,7mm Stabilisator: neu nur bei VW, ansonsten generalüberholt;
1J0500051K mit 18mm Stabilisator: neu als Nachbau von mehreren Firmen erhältlich.
Diesen gibt es als EMPFOHLENEN Nachbau in mehreren Internet-Plattformen sehr preisgünstig von:
der Fa. JP-Group Teile-Nr.: 1150000100
Preise vor 2 Jahren: über eBAY um etwa Euro 122,- , oder z.B. von auto-doc.de/at um etwa Euro 209,- , jeweils zusätzlich noch Transportkosten! Bei VW in Österreich kostet dieser originale Ersatzteil weit über 1.000,- Euro ... (wenn ich mich richtig erinnere damals inklusive MWSt. Euro 1.310,- )

Ich musste nach einem Parkschaden im Frühjahr 2020, neben der Fahrertüre einen neuen Hinterachs-Träger montieren -> das linke Hinterrad stand nach einem Anprall an diesem, der meinen GOLF um etwa 35° gegen den Uhrzeigersinn gedreht hatte, um 2,5 Grad schräg nach vorne weg. Fahren konnte ich mit dem Schaden nur bis 50 Stundenkilometern, danach schaltete das ABS/ESP den Motor ab ...
siehe:
https://www.golf4.de/jetzt-nehme-ich...ml#post3340424
-> Einen neuen Hinterachskörper von JP-Group 1150000100, samt allen Teilen der Achsen und Lager als Neuteile, neue Schrauben, neuen Bremsscheiben-Schutzblechen, sowie neuer Brems-Verrohrung am Hinterachskörper + 2 Liter Bremsflüssigkeit, samt Spur u. Sturz kontrollieren und einstellen beim ÖAMTC in Österreich, hat mich ca. Euro 640,- gekostet.

Geändert von Flying (27.07.2022 um 17:24 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2022, 20:51      Direktlink zum Beitrag - 54 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2016
Golf 4 Limo 2.0
Ort: Raum Würzburg
MSP
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

Standard

@flying: es ist die Achse mit dem 18mm Stabi. Hab eine geordert, kostet ca 288 incl. Lager. (nur als Anmerkung: die Story geht noch weiter: die erste neue Achse, welche ich geordert habe, war ohne Lager. Diese hatte ich ja an der alten Achse wechseln wollen, deswegen waren die schon vorhanden. Leider ließen sie sich trotz Spezial-Werkzeug nicht einpressen! Beim Nachmessen hab ich festgestellt, daß das Lagerauge an der Achse auf der einen Seite 68.15mm und auf der anderen Seite 68.30mm hatten. Die Lager hatten jedoch 69mm. Deswegen die ersten Sachen wieder zurückgeschickt, da warte ich noch auf die Gutschrift. War übrigens eine JP Group Achse.).

@Abbi: ja, andere hätten das Auto wohl schon übern Jordan geschickt. Aber irgendwie häng ich dran, dabei ist es noch nicht mal mein Auto, es gehört meiner Tochter. Aber ich hab schon soviel dran gemacht und sie meinte, sie fährt es so lange wie ich es reparieren kann. Plan ist, den Guten noch mindestens vier Jahre zu fahren. Mal schauen ob das klappt.
*Wolfgang* ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2022, 22:23      Direktlink zum Beitrag - 55 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2009
Golf IV 2,0
Ort: 25376 Borsfleth
IZ
Motor: 2.0 AZJ 85KW/115PS 05/01 -
Beiträge: 696
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 72 Danke für 56 Beiträge

Standard

Ich habe auch ein von JP verbaut. Allerdings gibt es die schon gleich mit den gepressten Buchsen zu ordern.
Mein Golf war ein 2003 mit 290 Tkm und mein Prüfer meinte, dass das eine Golf Krankheit sei und er ca. 150 bis 200 Autos mit diesem Mangel hat...
Meine Achse sah noch gut aus, war nicht durchgerostet, meine Werkstatt hatte mir aber nahe gelegt, lieber ne neue Achse einzubauen, als dass die da ein Mal rüberrubbeln und es neu versiegelns. Das käme in der Nachprüfung nicht gut.
Insg. kostete mich die Achse etwa 500,- inkl Einbau.
Unser zweiter 2003er ist noch mal gerade so durchgekommen, hat der gleiche Prüfer gemeint. Beim nächsten Tüv suche ich mir zumindest eine neue Prüfstelle. Auh hier drehte der Werkstattmeister nurmit den Augen.
Aber die Hinterachse ist definitiv ein Thema beim Golf
ralle86c ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2022, 22:41      Direktlink zum Beitrag - 56 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.616
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 350 Danke für 299 Beiträge

Standard

Die Gummi-/Metall-Lager am Hinterachs-Körper haben seit etwa Modelljahr 2001 außen herum eine Kunststoff-Hülse; diese wird, samt dem Gummi beim Einpressen des Lagers im Durchmesser um etwa 3 mm zusammengedrückt !!!!!!
-> Dafür sind die Metall-Hülsen, in die die Gummi-/Metall-Lager eingepresst werden, an einer Seite ANGESCHRÄGT !!!

Davor hatten die Gummi-/Metall-Lager außen herum eine Bechhülse und diese hatten genau den passenden Durchmesser in die Metall-Hülsen vom Hinterachskörper hineinpassend (am GOLF 4 meines Stiefsohnes, Modelljahr 1998, waren solche montiert, die ich einst erneuert habe ...)

Man muss beim Einpressen der neuen Lager diese einölen, damit sie gut hineingleiten; dafür gibt es von VW ein spezielles "MONTAGEGLEITÖL G 294 421 A1" (bzw neuerdings "A2"), das Gummi NICHT angreift !!!
https://shop.ahw-shop.de/original-vw...rat-schmieroel

Die Blech-Hülsen am Hinterachskörper haben üblicherweise einen Innendurchmesser von 69 mm und die Gummi-/Metall-Lager, mit außen herum einer Kunststoff-Hülse, einen Außendurchmesser von 72 mm, die um 3 mm zusammengedrückt werden müssen beim Hineinschieben !!!
Ich habe vor zwei-einviertel Jahren einen Hinterachskörper der Fa. JP-Group Teile-Nr.: 1150000100 gekauft und eingebaut; dessen Blech-Hülsen hatten einen Innendurchmesser von 69 mm !!!!!!

-> *Wolfgang*
Dein Hinterachskörper mit diesen seltsamen Maßen war sicher ein gefälschtes Teil ...


Ich habe ALLE TEILE unten an meinem GOLF 4, die NUR dünn schwarz lackiert sind, mit Corroblock Rostschutz-Grundierung min. 2x bepinselt, als das Auto etwa ein halbes Jahr alt war.
Alle Teile die ich erneuern musste (Spurstangen, Querlenker mit neuen Gummi-/Metall-Lagern, den neuen Hinterachskörper) habe ich VOR dem Einbau mit dieser Rostschutz-Grundierung 2x bepinselt und in den Hohlräumen herumrinnen lassen !!!

Geändert von Flying (26.07.2022 um 18:46 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
*Wolfgang* (26.07.2022)
Alt 26.07.2022, 12:46      Direktlink zum Beitrag - 57 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2016
Golf 4 Limo 2.0
Ort: Raum Würzburg
MSP
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

Standard

Ich hatte ursprünglich die Ausführung mit 69mm Buchsen, hierfür hab ich mir die Lager gekauft und im Nachgang dann eben auch den neuen Achskörper. Die von Dir beschriebenen Lager haben 72mm Durchmesser, sie haben eine Kunststoffbuchse (anstelle Metall). Diese hatte ich ebenfalls mitbestellt weil ich zunächst nicht sicher war was verbaut ist. Jedoch passen diese mit Sicherheit dann nicht in eine 69mm-Lagerung.

Jedenfalls wurde heute das fehlerhafte Teil abgeholt und die neue Achse auch schon angeliefert. D.h. in Kürze weiß ich wahrscheinlich mehr. Jetzt mach ich aber erst mal die Federbeine vorne neu, damit habe ich gestern abend noch begonnen.

Wenn die Achse drin ist bekommt sie auch einen guten Korrosionsschutz! Hab ich am Vorderachskörper ja auch schon vor 2 Jahren gemacht (der war ebenfalls durchgerostet und wurde ebenfalls erneuert)

Irgendwann ist an dem Auto ALLES neu, seh ich schon so kommen...:-)

Geändert von *Wolfgang* (26.07.2022 um 12:48 Uhr)
*Wolfgang* ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2022, 12:55      Direktlink zum Beitrag - 58 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von jonasrrjonas
 
Registriert seit: 10.05.2017
Golf IV & Bora & Lupo
Ort: Böblingen
Motor: 1.8 GTI AUM 110KW/150PS 10/00 -
Beiträge: 261
Abgegebene Danke: 43
Erhielt 65 Danke für 55 Beiträge

Standard

Ähm. Doch die passen.

Die 72mm Kunststofflager werden beim Einpressen auf 69mm gequetscht.
jonasrrjonas ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu jonasrrjonas für den nützlichen Beitrag:
Flying (26.07.2022)
Alt 26.07.2022, 13:24      Direktlink zum Beitrag - 59 Zum Anfang der Seite springen
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2016
Golf 4 Limo 2.0
Ort: Raum Würzburg
MSP
Motor: 2.0 AQY 85KW/115PS 08/98 -
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 13
Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

Standard

Wir sprechen ja von diesem Lager (siehe Bild). Richtig?

Hab ich Deine Aussage richtig verstanden: der Kunststoffmantel lässt sich im Durchmesser von 72mm auf unter 69mm pressen ohne daß die Buchse bricht oder eine Falte wirft? Wenn man das mal nachrechnet, dann kommt man auf einen Unterschied von ca 10mm was den Umfang der beiden Buchsen angeht (69mm vs: 72mm). Wohin sollen diese 10mm verschwinden? Bei Gummi sicher kein Problem, aber bei relativ hartem Kunststoff würde ich das bezweifeln.

Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, zumal auch z.B. auf der Seite von kfzteile24 zwischen Achskörpern mit 69mm und 72mm Lagerdurchmesser unterschieden wird.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2022-07-26_13h16_57.jpg (14,9 KB, 15x aufgerufen)
*Wolfgang* ist offline  

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2022, 15:55      Direktlink zum Beitrag - 60 Zum Anfang der Seite springen
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Flying
 
Registriert seit: 20.08.2014
GOLF 4 1,4 16V 55kW
Ort: Wien
Motor: 1.4 AXP 55KW/75PS 05/00 - 10/01
Beiträge: 1.616
Abgegebene Danke: 321
Erhielt 350 Danke für 299 Beiträge

Standard

Die Lager-Hülsen der Hinterachskörper (Materialstärke von etwa 6 mm), sind an einer Seite ANGESCHRÄGT, damit die dickeren Lager beim Einpressen zusammengedrückt werden und man muss sie dafür gut einölen !!!
https://shop.ahw-shop.de/original-vw...rat-schmieroel

Mein alter Hinterachskörper, GOLF 4, 11/2001, Modelljahr 2002, hatte an seinen Gummi-/Metall-Lageraufnahmen an den Lager-Hülsen einen Innendurchmesser von 69 mm und auch der von mir gekaufte und neu eingebaute der Fa. JP-Group Teile-Nr.: 1150000100, hatte Innendurchmesser von 69 mm !!!
Die neu gekauften Gummi-/Metall-Lager von der Fa. LEMFÖRDER, die ich eingebaut hatte, haben 72 mm Außendurchmesser, und eine Kunststoff-Hülse außen herum und NICHT mehr eine Blechhülse und geringere Außendurchmesser von 69 mm, wie die Lager vor dem Modelljahr 2001, die damals bei der Herstellung vom GOLF 4, verbaut worden waren !!!
-> Trotz der äußeren Lager-Hülsen aus Blech, der serienmäßigen alten Gummi-/Metall-Lager, hatten auch die Lager-Hülsen von einem GOLF 4, Modelljahr 1998, diese bereits an einer Seite angeschrägt (am GOLF 4 meines Stiefsohnes, vom Modelljahr 1998, als ich ihm neue Gummi-/Metall-Lager an der Hinterachse montiert hatte, habe ich dies bemerkt ...)

https://www.teile-direkt.at/lemforder-1265475.html

Neue Gummi-/Metall-Lager für den GOLF 4, mit einem Außendurchmesser von 69 mm (manchmal auch mit 69/70 mm angegeben ...) haben außen herum eine Blechhülse, wie bei Neuwagen vor Modelljahr 2001, eingebaut!


Ich habe schon vier-mal in diversen GOLF 4 hinten neue Gummi-/Metall-Lager eingezogen, jedesmal Modelle mit Außendurchmesser 72 mm und außen herum Kunststoff-Hülsel über dem Gummi; diese wurden beim Einpressen dann auf 69 mm zusammengepresst.
Ich habe dafür den Hinterachskörper NICHT ausgebaut und die Bremsleitungen NICHT auseinander geschraubt; nur bei den kurzen flexiblen Schläuchen in Nähe der Gummi-Lager, die oberen Befestigungspunkte gelöst!
Es ist ungünstig für diese Arbeit ein Hebebühne zu benutzen; ich habe dafür den GOLF 4 hinten und vorne je NUR auf einer Seite auf KFZ-Unterstell-Böcke hochgelagert -> mit der herausgezogenen langen Schraube (für diese Arbeit einen fein Höhen-justierbaren Rangierwagenheber unterstellen ...) mitten durch das Lager, hat dann der abgeschraubte eine Arm vom Hinterachskörper, nach dem vorsichtigen Herunterlassen vom Rangierwagenheber, die richtige Höhe zum Durchschieben des alten Lagers und Einbauen eines neuen !!!

Beim Arbeiten auf einer Hebebühne muss man dann mühsam den einen abgeschraubten Arm vom Hinterachskörper mit Holzlatten oder ähnlichem herunterspannen, um das Gummi-Lager durchschieben zu können ...
Ich hatte dies einmal mit einer 2 Meter langen Holzbohle als Hebels-Arm für diesen Kraftaufwand gemacht!

https://www.golf4.de/fahrwerke-felge...ml#post3328332



Geändert von Flying (27.07.2022 um 16:57 Uhr)
Flying ist offline  

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flying für den nützlichen Beitrag:
Abbi (30.07.2022)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
quattro Golf4 10 15.11.2014 20:57
Dffekt Golf4 4 24.11.2013 23:39
andrucha84 Werkstatt 9 10.06.2011 21:32
JoeG Fahrwerke, Felgen & Reifen 13 17.02.2010 21:07
VWDriverx22 Golf4 37 17.02.2010 07:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:43 Uhr.

Kontakt - Datenschutz - Archiv - Impressum - Nach oben